Wandern im Wadi Rum, Felsenstadt Petra & Totes Meer

Zu Fuß auf Entdeckungsreise zu einigen der schönsten historischen und natürlichen Stätten

  • Wadi Rum: Wanderungen durch die majestätische Wüstenlandschaft
  • Übernachtung in einem privaten Beduinen-Camp unter dem Sternenhimmel der Wadi Rum Wüste
  • Felsenstadt Petra: Zwei Tage, um das spektakuläre Weltwunder zu erkunden und Wanderung zum Kloster Ad-Deir
  • Totes Meer: Schweben Sie im salzhaltigen Wasser im tiefst gelegenen See der Erde
  • Erkundung der antiken römischen Ruinenstadt Jerash
  • Mosaikstadt Madaba
  • Faszinierende Ausblicke vom heiligen Berg Nebo
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen

8 Tage Jordanien

Wüste Wandern Weltkulturerbe ab 1.169 € Anfragen oder buchen

Auf dieser Kulturwanderreise in Jordanien erwarten Sie einzigartige Landschaftserlebnisse: wundervolle Wüstenlandschaft, imposante Berge und tiefe Schluchten werden Sie ebenso begeistern wie ein Bad im schimmernden Toten Meer. Erkunden Sie zu Fuß einige der schönsten historischen und natürlichen Stätten der Welt. Folgen Sie den Spuren der Nabatäer auf alten Gewürzpfaden, wandern Sie über wilde Hochebenen zur Felsenstadt Petra und in den atemberaubenden Schluchten des Wadi Rum. Tauchen Sie ein in die faszinierende Geschichte der weltberühmten Felsenstadt Petra und erkunden Sie mit Jerash eine der besterhaltenen Ruinenstätten des Nahen Ostens. Auf unserer Wanderung durch das Wadi Rum erleben wir die grandiose Wüstenlandschaft und die Felsformationen ganz intensiv und authentisch. Außerdem verbringen Sie eine Nacht in einem Wüstencamp unter dem funkelnden Sternenhimmel! Diese Reise ist ideal für alle naturbegeisterten Aktivurlauber.

1. Tag: Amman
2. Tag: Wandern im Wadi Rum
3. Tag: Wadi Rum weiter zu Fuß erkunden
4. Tag: Wanderung in die rosarote Felsenstadt Petra
5. Tag: Erkundung von Petra und der Umgebung
6. Tag: Wanderung nach Little Petra – Auf dem King's Highway nach Kerak und Madaba
7. Tag: Berg Nebo, Totes Meer und Jerash
8. Tag: Amman

Leistungen enthalten

  • Jordanien Wanderreise gemäß Programm
  • Ausflüge, Aktivitäten und Besichtigungen gemäß Programm
  • Transporte, Unterbringung und Verpflegung gemäß Programm
  • Geführte Wanderungen durch die Wüstenlandschaft Wadi Rum
  • Übernachtung in einem privaten Beduinen-Camp
  • Zwei Tage Erkundungen in der Felsenstadt Petra und Wanderung zum Kloster Ad-Deir
  • Wanderung nach Little Petra
  • Besuch der Stadt Madaba
  • Besuch des Berges Nebo
  • Badestopp am Toten Meer
  • Besuch im antiken Jerash

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Unterbringung

3x Mittelklasse-Hotel
2x Zelt-Lodge
2x Campingplatz
Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer bzw. 2-Personen-Zelt.
Alleinreisende teilen sich ein Zimmer/Zelt mit einem/einer gleichgeschlechtlichen Mitreisenden. Es besteht wahlweise die Möglichkeit für die 3 Hotelnächte ein Einzelzimmer zu buchen. Beim Camping ist keine Einzelunterbringung möglich.

Das Camping während dieser Reise erfolgt in traditionellen Zelten im Beduinen-Stil, die den besten Schutz gegen typische Wüstenextreme von heißem und kaltem Wetter bieten. Es ist ein gemeinschaftlicher Campingplatz und das Schlafzelt ist mit Teppichen, Matratzen, Kissen und Schlafsäcken ausgestattet. Es gibt ein separates Esszelt und gefiltertes Wasser wird täglich in großen Kanistern bereitgestellt. Das Wasser kann morgens und abends zum Waschen auch erhitzt werden. Es gibt auch Mineralwasser in Flaschen zu kaufen.

Das Wadi Rum Camp ist ein privates Camp mitten in der Wüste, es gibt Toiletten und heißes Wasser zum Waschen. Wir haben eine Sondergenehmigung für das Wildcamp in Little Petra und aufgrund der hier bestehenden Restriktionen ist es nicht erlaubt, dauerhafte feste Camps oder sanitäre Anlagen zu errichten. Es gibt daher keine Duschen, jedoch eine portable Toilette. Dieser Campingplatz ist nur wenige Gehminuten von den archäologischen Stätten von Petra entfernt. Dies ist ein einfacher Campingplatz, aber eine wunderbare Gelegenheit, das Leben in einem Beduinenzelt zu erleben, umgeben von einer erstaunlichen Kulisse.

Verpflegung

7x Frühstück, 4x Mittagessen, 4x Abendessen

Tourbegleitung

Erfahrener englischsprachiger Reiseleiter, einheimische Kameltreiber, Camping-Crew, Fahrer, Lokale Reiseführer

Transportarten

Reisebus, Allradfahrzeug

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

Flughafentransfer

inklusive am Ankunfts- und Abreisetag

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

  • Einzelzimmer-Zuschlag (Aufpreis: 100 €)
Kamelwanderung im Wadi Rum: ca. 25 €
Petra by Night: ca. 20 € zzgl. Transfer

1. Tag: Amman

Beginnen Sie Ihre Reise am heutigen Tag in Amman, der Hauptstadt Jordaniens und eine der ältesten kontinuierlich besiedelten Städte der Welt. Die faszinierende Stadt, in der fast die Hälfte der Bevölkerung des Landes lebt, ist eine Stadt der Kontraste, in der das Uralte und das Neue aufeinandertreffen. Je nach Ankunftszeit Ihres Fluges haben Sie die Möglichkeit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden.

Unterkunft: Toledo Hotel, Amman

2. Tag: Wandern im Wadi Rum

Von Amman aus fahren wir direkt auf dem Wüsten-Highway nach Süden zum Wadi Rum. Bei der Ankunft verladen wir unsere Gepäckstücke in Fahrzeuge, die sich auf den Weg machen, um diese zu unserem Übernachtungsstopp zu bringen. Nach einem Picknick-Mittagessen wandern wir durch einen der eindrucksvollsten Orte im Nahen Osten zu unserem Campingplatz. Die Legende von Lawrence von Arabien und seiner arabischen Revolte ist hier sehr lebendig und Szenen aus dem berühmten Film wurden hier gedreht - tief in den fabelhaften lila-schwarzen und gelben Bergen, die aus dem Sand der Wüste ragen. Wir wandern zum südlichen Wadi, wo einst Lawrence von Arabien lebte, und erreichen an diesem Tag den höchsten Punkt, die Sieben-Säulen-Berge (950 m). Die gigantischen Natursäulen, die Lawrence von Arabien als die „Sieben Säulen der Weisheit“ bezeichnete, ragen eindrucksvoll in den blauen Wüstenhimmel.

Wir erreichen unser Camp normalerweise am späten Nachmittag. Beobachten Sie wie die heiße Wüstensonne untergeht und die Wüstenlandschaft in sanfte rote und orangefarbene Töne taucht.
Der Abend enthüllt einen unglaublich klaren Himmel voller Sterne. Das private Camp befindet sich in der Mitte des Wadi Umm Eshreen, umgeben von wunderschönen Sanddünen und Granitfelsen.
Die heutige sechseinhalb Kilometer lange Wanderung dauert voraussichtlich etwa zwei Stunden, führt entlang einer flachen Strecke und verläuft teilweise über weichem Sandboden.

Gehzeit: ca. 2 Std.
Wanderstrecke: ca. 6.5 km

Unterkunft: Mohammed Mutlak Camp, Wadi Rum

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

3. Tag: Wadi Rum weiter zu Fuß erkunden

Wir verbringen diesen Tag mit der Erkundung der wunderschönen Wüstenlandschaft von Wadi Rum. Von unserem Wüstencamp aus treten wir in die Fußstapfen der frühen nabateanischen Händler. Gewürze, Seide und Parfüms wurden einst auf diesem Weg transportiert. Wir erkunden die Nordseite des Wadi Rum und besuchen die Natursteinbrücke, passieren Sanddünen, folgen Kamelfußabdrücken und inspizieren Inschriften und Graffiti an den verwitterten rosa Granitbergen. Die Wüste ist eine andere Welt, die seit Generationen von den Beduinen bewohnt wird. Nach einer unvergesslichen Tageswanderung durch diese bemerkenswerte Wüstenlandschaft mit ihren zerklüfteten Sandsteinschluchten und unberührten Dünen kehren wir zu unserem Camp zurück und genießen eine weitere Nacht unter dem gewaltigen Sternenhimmel.

Auf dieser 17 Kilometer langen Rundwanderung werden wir etwa sieben Stunden unterwegs sein. Die Wanderroute führt auf überwiegend weichem Sand allmählich aufwärts, mit Zwischenstopps für Tee und Mittagessen an einem schattigen Platz.

Gehzeit: ca. 7 Std.
Wanderstrecke: ca. 17 km

Unterkunft: Mohammed Mutlak Camp, Wadi Rum

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

4. Tag: Wanderung in die rosarote Felsenstadt Petra

Nach dem Frühstück kann optional eine zweistündige Kameltour durch eine Landschaft mit Sandsteinschluchten unternommen werden. Nichtreiter sind herzlich eingeladen, mit den Reitern zu laufen - angesichts der Geschwindigkeit, mit der die Kamele unterwegs sind, ein recht moderates Tempo - oder mit dem Geländewagen voraus zu fahren. Auf der Wanderung aus der Wüste, die von Wadi Rum zu den Edom (roten) Bergen führt, sehen wir das größte Sanddünengebiet und kommen an den Überresten der Nabtain-Inschriften in Jabel Elmezeet aus dem 3. Jahrhundert v. Chr. vorbei.

Mit unserem Bus fahren wir nach Norden nach Petra, wo wir uns auf einen Tag freuen, an dem wir diese überwältigende Stätte zu Fuß erkunden. Die Erforschung der Ruinen ist ein unvergessliches Erlebnis. Wir betreten zuerst die stellenweise sehr enge und farbenfrohe Siq-Schlucht mit den hohen Felswänden auf beiden Seiten, die zur berühmten Al-Khazneh (Schatzkammer) führt. Weiter geht es durch das Herz der alten Stadt und zu den Königsgräbern sowie zum Römischen Theater, bevor wir zu unserem einfachen Campingplatz im Wadi Shamassat aufbrechen. Wir haben eine Sondergenehmigung der lokalen Behörde von Petra für das Wildcamp in dieser einzigartigen Gegend.

An diesem Abend besteht die Möglichkeit, nach dem Abendessen nach Petra zurückzukehren, um eine bezaubernde Tour durch die Felsenstadt bei Kerzenschein zu unternehmen.
Die heutige 13 Kilometer lange Wanderung im Wadi Rum dauert voraussichtlich etwa fünf Stunden, führt hinunter nach Edom und steigt 270 Meter zum Campingplatz hinauf.

Gehzeit: ca. 5 Std.
Wanderstrecke: ca. 13 km

Unterkunft: Little Petra Baidah Camp

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

5. Tag: Erkundung von Petra und der Umgebung

Heute geht es zurück nach Petra, um eines der größten Baudenkmäler von Petra zu erkunden. Das Kloster Ad-Deir liegt hoch über der Stadt und fast versteckt in den Bergen.

Von unserem Lager aus wandern wir über ein wildes und windgepeitschtes Plateau namens Alzantour mit Blick auf das Wadi Araba zu den Ruinen von Petra. Am Rand von Jabel Almatalah angekommen, werden wir mit einem herrlichen Panorama über die Berge von Petra belohnt. Von hier aus folgen wir einem Pfad entlang einiger spektakulärer Felsvorsprünge bis zu den Klippen auf dem höchsten Punkt von Petra, wo wir über das Kloster (1.120 m) eintreten. Dies ist der am wenigsten besuchte Teil der Felsenstadt Petra aber ein einzigartiger und unvergesslicher Aussichtspunkt mit herrlichem Blick über die ganze Stadt. Wir steigen die Stufen vom Kloster hinunter und besuchen die Kirche, Alhabes Castle, dann die Hauptgräber und den Nabatäischen Tempel. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung, um die Anlage in aller Ruhe zu erkunden. Am späten Nachmittag führt unsere Wanderung auf einer anderen Route über kleine Pfade namens Wadi Alturkmanyah zurück zu unserem Campingplatz.

Der heutige 18 Kilometer lange Wanderung sowie die Führung werden voraussichtlich etwa sieben Stunden dauern, der Weg bis zum Kloster dauert etwa zwei Stunden.

Gehzeit: ca. 7 Std.
Wanderstrecke: ca. 18 km

Unterkunft: Little Petra Baidah Camp

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

6. Tag: Wanderung nach Little Petra – Auf dem King's Highway nach Kerak und Madaba

An diesem Morgen wandern wir vom Campingplatz nach Little Petra. Die Ruinen von Klein-Petra werden durch die schmale Schlucht Siq Barid (der kalte Canyon) erreicht. Im Inneren des Tales von Little Petra sind die Wände mit Gräbern und den Überresten von Höhlen gesäumt, die früher von den Nabatäern bewohnt wurden.

Nach dem Besuch der Stätte fahren wir entlang des Desert Highway, bevor wir auf eine der ältesten Handelsrouten der Welt, der Königsstraße, treffen. Dieser folgen wir bis hinauf zur beeindruckenden Kreuzritterburg von Kerak, die imposant auf einer Anhöhe liegt. Kerak wurde in der Zeit der Kreuzzüge als eine der Festungen im Heiligen Krieg gegen den Islam bekannt. Die Burg wurde 1132 von Baldwin von Jerusalem, einem Kreuzritterkönig, erbaut.

Später am Nachmittag fahren wir weiter in die kleine, überwiegend christliche Stadt Madaba, wo wir übernachten. Madaba ist berühmt für seine Sammlung außergewöhnlicher Mosaike, darunter das Palästina-Mosaik aus dem 6. Jahrhundert. Entdeckt im Jahr 1896, ist es die älteste im Original erhaltene kartografische Darstellung des sogenannten Heiligen Landes und insbesondere Jerusalems.

Der drei Kilometer lange Spaziergang am heutigen Vormittag wird auf einer flachen Strecke voraussichtlich etwa 45 Minuten dauern.

Gehzeit: ca. 1 Std.
Wanderstrecke: ca. 3 km

Unterkunft: Madaba 1880 Hotel, Madaba

Verpflegung: 1x Frühstück

7. Tag: Berg Nebo, Totes Meer und Jerash

An diesem Morgen besuchen wir Jebel Neba, besser bekannt als Berg Nebo, von dem aus einst Mose seinen Blick auf das gelobte Land gerichtet haben soll, bevor er starb. Neben der herrlichen Aussicht an klaren Tagen auf das Jordantal und das Tote Meer, sind auf dem Gipfel auch die Überreste der antiken Kirchen sowie die mit Mosaiken verzierte Taufkapelle zu besichtigen.
Von hier aus steigen wir zum tiefsten Ort der Erde ab, dem 428 Meter unter dem Meeresspiegel liegenden Toten Meer. Umgeben von kargen Hügeln hat dieses einzigartige Gewässer einen erstaunlich hohen Salzgehalt (bis zu 33%), was bedeutet, dass keine Tierwelt existiert und dass es fast unmöglich ist zu sinken. Das Erlebnis, auf natürliche Weise auf dem ruhigen Meer beinahe schwerelos zu treiben, ist einzigartig und entspannend. Es besteht auch die Möglichkeit sich mit Schlamm aus dem Toten Meer einzureiben, der für seinen wertvollen Mineraliengehalt und seine gesundheitsfördernde Wirkung bekannt ist. Es stehen uns Duschen und Waschgelegenheiten zur Verfügung.

Nach diesem speziellen Badeerlebnis setzen wir die Reise in das antike Jerash fort. Die Stadt liegt in einer Hügellandschaft und gilt als die am besten erhaltene Stadt der sogenannten Dekapolis, einer Vereinigung von zehn römischen Städten. Dieses historische Juwel des Nahen Ostens betreten wir durch ein beeindruckendes, steinernes Bogenportal, welches den Weg zur prächtigen Kolonnadenstraße, Theatern, Tempeln und Bädern freigibt. Besonders auffällig ist das elegante Forum - ein passender Ort, an dem wir die Atmosphäre dieser wunderbaren Ruinenstadt auf uns wirken lassen können, bevor wir nach Amman zurückkehren. Möglicherweise bleibt heute Nachmittag noch Zeit, um einen Hamman in Amman zu besuchen.

Unterkunft: Toledo Hotel, Amman

Verpflegung: 1x Frühstück

8. Tag: Amman

Unsere Reise endet nach dem Frühstück in Amman. Individuelle Rück- oder Weiterreise.

Verpflegung: 1x Frühstück

Jetzt anfragen oder buchen

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren