Kenia 15.11.2017

Kenia hat eine Fülle an Eindrücken hinterlassen

Erfolgreich auf dem Gipfel des Mount Kenya.
Erfolgreich auf dem Gipfel des Mount Kenya. © T. Ebel

Sehr geehrte Frau Schartel!

Afrika für eine knappe Woche? Durchaus möglich, wie die Besteigung der Lenana gezeigt hat. Allerdings haben wir vor Ort auf Vorschlag unseres Führers das vorgesehene Programm abgeändert, was mehr als sinnvoll war. Wir sind am Gipfeltag in einem Durchmarsch zur untersten Berghütte gelaufen, was zwar lang, aber durchaus machbar war. Am Folgetag waren wir vergleichsweise früh am Ausgangspunkt und sind dann direkt nach Nairobi gefahren. Erfreulich war, dass unsere Hotel in der Innenstadt lag, da wir so noch die kenianische Hauptstadt – wenngleich nur kurz und oberflächlich – kennen gelernt haben. Vor allem mussten wir nicht um Mitternacht aufstehen, sondern konnten noch ein paar Stunden länger schlafen.

Fazit: Die Reise war sehr eindrucksvoll und hat eine Fülle an Eindrücken trotz der kurzen Zeit hinterlassen. Mit dem Wetter hatten wir zudem viel Glück. Trotz kleiner Regenzeit, haben wir Regen nur auf der Hin- und Rückfahrt zum Mount Kenya erlebt – beim Wandern selbst blieben wir trocken. Die Organisation durch Ihren Reiseveranstalter hat hervorragend funktioniert.

Vielen Dank!

T. Ebel