Abenteuer Uganda

Entdecke Gorillas und Schimpansen in ihrer natürlichen Umgebung

  • Unterwegs im modernen 4x4 Fahrzeug
  • Großer Tierreichtum im Lake Mburo Nationalpark
  • Gorilla Tracking im Bwindi Impenetrable Forest
  • Safari im tierreichen Queen Elisabeth Nationalpark
  • Exkursion zum Ishasha Sektor zur Beobachtung der auf Bäume kletternden Löwen
  • Schimpansen Tracking im Murchison Park
  • Abstecher in die mystischen Ruwenzori Berge
  • Pirschfahrt im Murchison Falls Nationalpark
  • Bootstour auf dem Nil
  • Jinja - Quelle des Nil
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Kundenstimmen (2)

13 Tage Uganda

Gorillas Nationalparks Wildnis Camping ab 1.995 € zzgl. 618,00 $ (ca. 553,85 €)
Local Payment
Anfragen oder buchen

Uganda - die verborgene Perle Afrikas. Ein Land von einzigartiger landschaftlicher Schönheit, einem unvergleichlichen Tierreichtum und Heimat der weltberühmten Berggorillas. Diese Tour zeigt dir die Höhepunkte dieses eindrucksvollen Landes: Du erlebst die berühmten wildlebenden Berggorillas und Schimpansen in den einheimischen Wäldern, erforschst verborgene Dörfer und den Tierreichtum der Nationalparks Queen Elisabeth, Murchison Falls sowie Lake Mburo und gehst wandern in den spektakulären Rwenzori Mountains. Erlebe die perfekte Kombination aus Abenteuer- und Aktivurlaub. Eine Entdeckungsreise durch Ugandas faszinierende Landschaften mit Gorilla Tracking.

1. Tag: Entebbe - Lake Mburo Nationalpark
2. Tag: Bwindi Impenetrable Forest
3-4. Tag: Gorilla Tracking in Bwindi
5-6. Tag: Queen Elisabeth Nationalpark - Ishasha
7. Tag: Queen Elisabeth Nationalpark - Ruwenzori Gebirge
8. Tag: Murchison Falls Nationalpark
9-10. Tag: Murchison Falls Nationalpark
11-12. Tag: Jinja
13. Tag: Jinja - Entebbe

Leistungen enthalten

  • Uganda Rundreise gemäß Programm
  • Transport in voll ausgerüstetem Overland-Truck
  • Unterkünfte und Mahlzeiten gemäß Programm
  • Komplette Camping- und Kochausrüstung (außer Schlafsack)
  • Ausflüge, Aktivitäten und Besichtigungen gemäß Reiseverlauf
  • Besuch eines Trommelmarktes
  • Fotostopp am Äquator
  • Tierbeobachtung im Lake Mburo Nationalpark
  • Pirschfahrten im Queen Elizabeth Nationalpark und in Ishasha
  • Wanderung auf dem Land mit Dorfbesuchen
  • Vogelbeobachtungen
  • 1x Permit für das Schimpansen-Trekking
  • Naturwanderung in den Ruwenzori-Bergen
  • Pirschfahrt im Murchison Nationalpark
  • Erkundung der Murchison Falls
  • Bootstour auf dem Nil

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • Gorilla Permit Uganda (bis 30.06.2020: US$ 618; ab 01.07.2020: US$ 725)

Unterbringung

11x Campingplatz
1x Standard-Hotel
Die Übernachtungen finden vorwiegend in Zelten auf Campingplätzen statt. Alleinreisende teilen sich ein Zelt mit einem/einer weiteren gleichgeschlechtlichen Mitreisenden. Im Allgemeinen sind die Campingplätze gut ausgestattet, teilweise können die Einrichtungen jedoch auch sehr einfach sein. Duschen und Waschgelegenheiten sind vorhanden. Die gesamte Campingausrüstung, ausgenommen Schlafsack, Kissen und Handtücher, wird zur Verfügung gestellt. Die Zelte sind komfortabel (ca. 2,2 x 2,2 x 1,8 m). Der Auf- und Abbau ist relativ einfach und dauert nur wenige Minuten. An den Fenstern und Türen sind Insektennetze angebracht. Die Reißverschlüsse sollten stets geschlossen sein, um ungebetenen tierischen Besuchern den Zugang zu verwehren. Es werden etwa 5 cm dicke Matratzen gestellt, die warm und bequem sind. An einigen Nächten wird auf dieser Reise auch wild ohne Infrastruktur gezeltet. Dann werden wir unser eigenes Wasser und die gesamte mitgebrachte Ausrüstung benötigen, um uns selbst zu versorgen. Die Toiletten sind dabei in freier Natur und als Waschmöglichkeit dient eine einfache Busch-Dusche.

Verpflegung

11x Frühstück, 10x Mittagessen, 10x Abendessen

Tourbegleitung

Erfahrener englischsprachiger Reiseleiter/Fahrer, örtliche Ranger

Du wirst von einem qualifizierten, erfahrenen und registrierten Fahrerguide begleitet, der sich bestens mit der Region vor Ort und ihren Besonderheiten auskennt.

Transportarten

Overland-Truck, Boot

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktiere uns - wir beraten dich gerne!

Flughafentransfer

Bitte kontaktiere uns - wir beraten dich gerne!

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

  • Gorilla Permit (bis 30.06.20) (Aufpreis: 580 €)
  • Gorilla Permit (ab 01.07.20) (Aufpreis: 680 €)
Whitewater Rafting (Jinja)
Ganztägige Raftingtour: $140
Halbtägige Raftingtour: $125

Bungee Jump $115
Bungee Jump x2 $165

Ziwa Rhino Sanctuary
Rhino Tracking ± $45

1. Tag: Entebbe - Lake Mburo Nationalpark

Unsere Uganda Rundreise beginnt um 8 Uhr in unserem Tourhotel in Entebbe. Hier triffst du auf deinen Reiseleiter und lernst deine Mitreisenden kennen. Nach einer kurzen Vorbesprechung starten wir unsere Reise in Richtung Westen. Unterwegs besuchen wir einen Trommelmarkt und legen einen Halt am Äquator ein. Am Nachmittag erreichen wir den Lake Mburo Nationalpark, bekannt für seine seine zahlreichen Huftiere und die riesige Nilpferd Population. Bei einer ausgiebigen Pirschfahrt können wir in den Savannen, Steppen und Feuchtgebieten verschiedene tierische Bewohner wie Zebras, Büffel, Impalas und Elan-Antilopen sichten. Die Nacht verbringen wir auf einem Campingplatz in unmittelbarer Nähe des Sees.

Enthaltene Aktivitäten:
Besuch des Trommelmarktes
Halt am Äquator
Lake Mburo Nationalpark

Fahrstrecke: ca. 230 km

Unterkunft: Campingplatz

Verpflegung: 1x Abendessen

2. Tag: Bwindi Impenetrable Forest

Wir beginnen den Tag mit einer Pirschfahrt oder Wildbeobachtungstour zu Fuß im Lake Mburo Nationalpark. Anschließend reisen wir auf rauen Bergstraßen durch eine hügelige Berglandschaft mit vielen Bananenplantagen, passieren abgelegene Dörfer und erreichen schließlich den Bwindi Impenetrable Forest. Obwohl die Straßen rau sind, fahren wir heute Nachmittag auf einigen der malerischsten Strecken Ugandas vorbei an abgelegenen Dörfern, die oft von Nebel bedeckt sind, in Richtung des Bwindi Impenetrable Forest. Wir schlagen ein Lager für die Nacht am Waldrand auf.

Enthaltene Aktivitäten:
Pirschfahrt oder Wanderung im Mburo Nationalpark
Panoramafahrt nach Bwindi

Fahrstrecke: ca. 250 km

Unterkunft: Campingplatz

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

3-4. Tag: Gorilla Tracking in Bwindi

In der Bergregion von Bwindi befindet sich eines der letzten Schutzgebiete der Berggorillas. An einem dieser Tage erwartet uns der absolute Höhepunkt unserer Uganda Reise - die Wanderung zu den Berggorillas! Wir teilen uns in kleinere Gruppen auf und machen uns in Begleitung einheimischer Fährtenlesers auf den Weg in den Bergregenwald, um nach den letzten Berggorillas unserer Erde zu suchen. Die Wanderung im Regenwald ist ein echtes Abenteuer, welche durch dichtes Gebüsch und und unebenes Gelände führt. Da die Anzahl der Gorilla Permits stark limitiert ist, werden wir beide Tage für das Tracking einplanen, für den Fall, dass die Permits an einem Tag bereits vergriffen sein sollten. Sollten alle Permits für den vierten Tag verfügbar sein, werden wir am dritten Tag einen Ausflug zum malerischen Bunyoni-See unternehmen. Inmitten des Berglandes gelegen ist der See mit seinen Inseln ein wahres Vogelparadies. Diejenigen, die nicht auf der Suche nach den Berggorillas sind, können einen Dorfspaziergang oder eine Wanderung im Regenwald unternehmen. Oder verbringe Zeit mit der Beobachtung der heimischen Vogelwelt am Rande des Waldes.

Unterkunft: Campingplatz

Verpflegung: 2x Frühstück, 2x Mittagessen, 2x Abendessen

5-6. Tag: Queen Elisabeth Nationalpark - Ishasha

Wir lassen die Berge und Wälder hinter uns und machen uns auf den Weg in die weite Savannenlandschaft des Queen Elisabeth Nationalparks. Wir campen zwei Nächte in einem abgeschiedenen Camp am Ishasha Fluss innerhalb des Nationalparks. Mit einem Überfluss an Säugetieren, Reptilien und Vögeln ist dieses Naturschutzgebiet ein wahrer Schatz. Eine Besonderheit stellen im Ishasha Sektor die auf Bäume kletternden Löwen dar. Auf ausgedehnten Pirschfahrten machen wir uns auf die Suche nach diesen einzigartigen Löwen und können zahlreiche Wildtiere wie Topi-Gazellen, Uganda Kobs, Wasserböcke, Elefanten, Büffel, Flusspferde oder sogar Leoparden beobachten. Mit etwas Glück entdecken wir auch den Kronen-Kranich, den Wappenvogel Ugandas.

Enthaltene Aktivitäten:
Pirschfahrten im Queen Elizabeth Nationalpark

Fahrstrecke: ca. 150 km

Unterkunft: Campingplatz

Verpflegung: 2x Frühstück, 2x Mittagessen, 2x Abendessen

7. Tag: Queen Elisabeth Nationalpark - Ruwenzori Gebirge

Wir machen uns schon früh auf den Weg quer durch den Park und durch den Maramagambo Forest, wo wir hoffentlich wilde Schimpansen und eine außergewöhnliche Vielfalt an Vogelarten beobachten können. Über den Kazinga-Kanal, der den Edward-See mit dem George-See verbindet, verlassen wir den Park an dessen Nordseite. Wir erreichen das dritthöchste Gebirge Afrikas, die Rwenzori Mountains oder auch "Mondberge" genannt. Die über 5.000 Meter hohe und oft unter Wolken verborgene Bergkette ist faszinierend, denn die Gipfel sind oft mit Schnee bedeckt und deren Flanken mit dichtem Urwald bewachsen - ein ungewöhnlicher Anblick angesichts der Nähe zum Äquator. Die Gletscher hoch oben in den Bergen bilden eine der Quellen für das Wasser des Nils. An einem Aussichtspunkt genießen wir unser Mittagessen und den Ausblick auf diese hoch über der umliegenden Landschaft aufragenden Berge. Nach einem gemütlichen Spaziergang fahren wir hinab zu den üppig grünen Teeplantagen, die Fort Portal umgeben. Wir übernachten auf einem Campingplatz außerhalb der Stadt.

Enthaltene Aktivitäten:
Fahrt durch den Maramogambo Forest
Ruwenzori-Berge
Dorfrundgang

Fahrstrecke: ca. 120 km

Unterkunft: Campingplatz

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

8. Tag: Murchison Falls Nationalpark

Wir haben heute eine längere Fahrt vor uns und starten daher bereits am frühen Morgen. Nachdem wir die Berge hinter uns gelassen haben, führt uns die Fahrt durch die sattgrünen Teeplantagen rund um Fort Portal. Wir legen an diesem Tag eine große Strecke zurück und fahren meist auf holprigen Straßen in Richtung der Stadt Masindi. Von hier aus starten wir am nächsten Tag in den bekannten Murchison Falls Nationalpark. Als Belohnung für diese lange Fahrt, übernachten wir heute in einem Hotel.

Fahrstrecke: ca. 300 km

Unterkunft: Standard-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

9-10. Tag: Murchison Falls Nationalpark

Unser nächstes Ziel sind die Murchison Wasserfälle, eine schmale Felsschlucht, durch die sich tosend das Wasser des Nil stürzt. An diesem Morgen geht es in den Murchison Falls Nationalpark, wo wir die folgenden zwei Nächte verbringen. Hier spüren wir Schimpansen bei einer geführten Wanderung mit einem lokalen Guide auf, unternehmen eine Pirschfahrt durch den Park, bewundern den Murchison Wasserfall und erleben eine Bootsfahrt auf dem Victoria-Nil. Das Programm dieser Tage ist flexibel, abhängig von der Saison und den Straßenverhältnissen, aber alle diese Aktivitäten sind inbegriffen.

Der südliche Teil des Parks ist stark bewaldet und ein großartiger Lebensraum für Schimpansen, während sich im nördlichen Teil eine Savannenlandschaft mit reichlich Wildtieren befindet. Bei einer Pirschfahrt erkunden wir die Ebenen, wo auch die relativ seltene Rothschild-Giraffe gesichtet werden kann. Um den nördlichen Teil des Parks zu erreichen, werden wir den Nil mit der Fähre bei Parra überqueren - ein Abenteuer für sich allein. Wir verbringen zwei Nächte auf einem Camp in der Wildnis.

Enthaltene Aktivitäten:
Schimpansen-Wanderung
Murchison Falls
Pirschfahrt im nördlichen Teil des Murchison Falls Nationalparks
Bootsfahrt auf dem Victoria Nil

Fahrstrecke: ca. 100 km

Unterkunft: Campingplatz

Verpflegung: 2x Frühstück, 2x Mittagessen, 2x Abendessen

11-12. Tag: Jinja

Frühmorgens verlassen wir den Murchison Falls Nationalpark und machen uns auf den Weg nach Jinja, der zweitgrößten Stadt Ugandas. Jinja liegt in der Nähe der Quelle des Weißen Nil, wo der Fluss aus dem Viktoriasee fließt. Wir verbringen hier einen ganzen Tag, so dass genügend Zeit bleibt, um an einer Reihe von optionalen Abenteueraktivitäten teilzunehmen, wie Wildwasser-Rafting, Bungee-Springen über der Quelle des Nil, Bootsfahrten, Reiten oder der Besuch von lokalen Gemeindeprojekten. Wer es ruhiger mag, lässt einfach nur die Seele baumeln und genießt die schöne Umgebung.

Fahrstrecke: ca. 430 km

Unterkunft: Campingplatz

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen

13. Tag: Jinja - Entebbe

Unsere Uganda Reise endet offiziell nach dem Frühstück in Jinja. Der Reiseleiter und der Safari-Truck fahren in der Regel unmittelbar nach dem Frühstück nach Kampala. Du kannst gerne kostenfrei nach Kampala mitfahren, aber bitte beachte, dass eine genaue Ankunftszeit nicht garantiert werden kann. Ein Rückflug sollte nicht vor 18 Uhr gebucht werden. Alternativ kannst du deinen Aufenthalt in Jinja verlängern (gerne buchen wir dir eine Unterkunft), oder einen späteren (kostenpflichtigen) Transfer direkt nach Entebbe nehmen, den wir ebenfalls gerne organisieren.

Fahrstrecke: ca. 116 km

Verpflegung: 1x Frühstück

Jetzt anfragen oder buchen

Hinweis zum Gorilla Permit
Die Kosten für die Genehmigung für das Gorilla Tracking im Bwindi Nationalpark in Uganda betragen pro Person pro Gorilla Permit: USD618 – 725 (je nach Reisetermin). Dieser Betrag ist nicht im Reisepreis enthalten. Das Permit ist vorab in voller Höhe zu entrichten und bei Rücktritt nicht erstattungsfähig. Bitte beachte, dass die Anzahl der Permits stark limitiert ist und daher eine frühzeitige Buchung unbedingt empfohlen wird.

Teilnehmer
Übernachten mitten in der Natur - "Wildlife" richtig erleben. Großer Komfort und Luxus müssen zu Hause bleiben. Stattdessen gehören Flexibilität und Teamgeist in das Reisegepäck. So z.B. beim gemeinsamen Zubereiten der Mahlzeiten in der Gruppe und dem Tourguide oder wenn mal nicht alles nach Plan läuft. Dann ist Ihr Improvisationstalent gefordert und Mitanpacken notwendig. Dafür erleben Sie unvergessliche Momente und im Team ist der Spaß gleich doppelt so groß.

Fahrzeuge
Es werden ausschließlich neuwertige Mercedes Benz Fahrzeuge eingesetzt. Die Trucks sind mit komfortablen, nach vorne gerichteten Sitzen mit ausreichend Beinfreiheit ausgestattet. Die großen Fenster ermöglichen einen ungetrübten Blick auf die Landschaften und Tiere Afrikas. Kühleinrichtungen für Getränke und Nahrungsmittel, ein Erste-Hilfe-Kasten, Stauraum für Gepäck sowie Camping- und Kochausrüstung, ein Wassertank für 300 Liter Wasser und eine "Bibliothek" mit entsprechender Lektüre sind ebenfalls vorhanden. Pirschfahrten, wenn nicht zu Fuß, werden in offenen Allradfahrzeugen durchgeführt.

Mithilfe
Mithilfe ist ein wichtiger Bestandteil der Tour. Sie sollten Ihre Reiseleiter so gut wie möglich bei anfallenden Arbeiten unterstützen, z.B. beim Campaufbau oder der Zubereitung der Mahlzeiten. Wenn Sie flexibel, offen und abenteuerlustig sind, sind Spaß und Abenteuer auf dieser Tour keine Grenzen gesetzt.

Sven F. 24.01.2019

Hier noch ein paar Eindrücke von meiner Uganda Tour über den Jahreswechsel 2018 / 2019. Die Tour hat mir und meinen Mitreisenden super gefallen. Vor allem den Queen Elisabeth Nationalpark, der bei einigen anderen Veranstaltern nicht Bestandteil einer Uganda-Rundreise ist, hat mir sehr gut gefallen. Die baumkletternden Löwen dort waren ein sehr willkommenes Fotomotiv. Uganda hat auch über das Gorilla- und Schimpansentrekking hinaus einiges zu bieten!
 
Noch ein Tipp: Bei einer vor-/Nachübernachtung vor Reisebeginn in Entebbe kann man übrigens super das Uganda Wildlife Education Center (UWEC) besuchen. Ich war hier mit einigen meiner Mitreisenden und wir waren alle ziemlich begeistert von diesem überwiegend sehr weitläufigen, sehr grünen “Zoo“! Hier bekommt man auf jeden Fall die großen Katzen sowie Schimpansen und den Schuhschnabel-Storch in sehr schöner Kulisse vor die Kamera… ;-).
 
PS:
Im UWEC kann man auch tolle Nashornbilder (sehr weitläufiges Außengehege…) machen, ohne wie bei Ziwa von anderen Touristengruppen umgeben zu sein. Von Ziwa hatten wir uns wohl alle etwas „mehr“ erwartet, aber wenn das Geld (50 USD waren für das gebotene m. M. n. nicht unbedingt „angemessen“…) für einen hoffentlich guten Zweck verwendet wird…die Nashörner dort waren den nächsten Morgen übrigens eh direkt an unserem Campingplatz…

N. Haarmann 21.01.2017
Hallo moja Travel Team,
anbei sende ich Euch ein paar Eindrücke meiner Uganda-Reise. Mir hat die Tour viel Spaß gemacht! Netter und kompetenter Guide, gute Organisation (auch beim platten Reifen), gute Route. Wie Ihr an den Bildern seht, war die Tiervielfalt recht hoch. Wir hatten bei manchen Tieren Glück, bei manchen weniger. Das ist halt Natur. Daher haben die Gorillas in den Bildern auch oft einen Ast im Gesicht ;)

Die Gorillas und Schimpansen zu sehen war natürlich das absolute Highlight :) Wahnsinniges Gefühl so nah dran zu sein:) Aber auch die Landschaft und Leute sind toll und meiner Meinung nach ganz anders als im südlichen Afrika oder Kenia/Tansania.

Fazit: Top! Danke auch an Nick Zazzetta für die freundliche Beratung!

Beste Grüße

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren