Annapurna Community Trekking

Nachhaltiges Trekking zu den ursprünglichen Bergdörfern Nepals

  • Wandern abseits der ausgetretenen Pfade
  • Übernachtung in Hütten der lokalen Gemeinschaft
  • Gastfreundschaft im ursprünglichen Nepal
  • Spektakuläre Wanderungen durch die Annapurna Ausläufer
  • Kopra Ridge - einer der besten Aussichtspunkte im Himalaya
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Einreisebestimmungen
  • Kundenstimmen (1)

12 Tage Nepal

Trekking Begegnung ab 1.025 € Anfragen oder buchen

Der Annapurna Community Trek führt von den Ausläufern der Annapurna zur wilden und abgelegenen Kopra Ridge - einem der besten Aussichtspunkte im Himalaya. Bis vor kurzem konnte diese Gegend nur mit vollständiger Campingausrüstung besucht werden, aber mit der Schaffung von lokal geführten Teehäusern können diese wundervollen Wanderpfade abseits der Hauptrouten nun auch mit leichtem Gepäck erkundet werden. Die Trekkingtour führt durch traditionelle Dörfer der Bergvölker Magar und Chepang, in denen die ursprüngliche Kultur noch intakt ist. Die Unterkünfte während des Trekkings sind Homestays bei den einheimischen Familien oder von der örtlichen Dorfgemeinschaft betriebene, nachhaltige Eco Lodges. Der Ertrag kommt direkt der Gemeinschaft zugute. Die Wanderung bietet einzigartige Eindrücke von Nepal mit einem Mix aus Natur und Kultur. Man sagt, die Menschen kommen wegen den Bergen nach Nepal und kehren zurück wegen der Menschen.

1. Tag: Kathmandu
2. Tag: Kathmandu
3. Tag: Kathmandu - Pokhara
4. Tag: Pokhara – Ghandruk (1.900m)
5. Tag: Tadapani (2.450 m)
6. Tag: Bayli Kharka (3.400 m)
7. Tag: Upper Chistibung (3.000 m)
8. Tag: Kopra Ridge (3.660 m)
9. Tag: Kopra Ridge (3.660 m)
10. Tag: Swanta (2.200 m)
11. Tag: Ghorepani (2.070 m)
12. Tag: Poon Hill - Nayapul - Pokhara

Leistungen enthalten

  • Nepal Trekkingtour gemäß Programm
  • Wanderungen, Ausflüge und Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder gemäß Programm
  • Notwendige Permits und Genehmigungen
  • Gepäcktransport
  • Versicherungen und adäquate Ausrüstung für Guide und Träger

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Unterbringung

3x Mittelklasse-Hotel
8x Berghütte
Die Unterbringung im Hotel erfolgt in Doppelzimmern.
Einzelzimmer nur in den Hotels gegen Aufpreis buchbar.

Die Teehäuser sind sehr einfache Unterkünfte, die zweckmäßig ausgestattet sind. Die Gästehäuser entlang der Wanderroute werden von einheimischen Familien liebevoll geführt. Der Ertrag kommt direkt der Gemeinschaft zugute und kann für die Umsetzung lokaler Projekte und den Aufbau von Schulen verwendet werden. Sie übernachten in Privatzimmern (Doppelzimmer). Die sanitären Einrichtungen sind ggf. mit anderen Gästen zu teilen. Wir reservieren vorrangig Zimmer mit eigenem Bad, jedoch kann dies aufgrund der Verfügbarkeit nicht immer garantiert werden.

Verpflegung

11x Frühstück, 9x Mittagessen, 9x Abendessen
Die Nepalesen sind Vegetarier und eines der Hauptnahrungsmittel ist ein Gericht, das "Dal Bhat" genannt wird. Dies besteht aus Linsensuppe, Reis und Gemüse. Restaurants in den Touristengebieten oder an größeren Trekkingwegen versorgen allerdings auch mit abwechslungsreichen (westlichen) Speiseangeboten. In den Unterkünften wird eine Mischung aus lokalen, asiatischen und westlicher Küche angeboten.

Tourbegleitung

Erfahrener englischsprachiger Bergführer, einheimische Träger (Sherpas)
Begleitet werden Sie von einem einheimischen Bergführer, der Sie nicht nur sicher und umsichtig durch das Hochgebirge führt, sondern auch als kultureller Vermittler agiert.

Transportarten

öffentlicher Bus, Minibus, Zu Fuß

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne.

Flughafentransfer

ab/bis Flughafen Kathmandu inklusive

1. Tag: Kathmandu

Namaste - Willkommen in Nepal!
Individuelle Anreise nach Kathmandu. Empfang am Flughafen und Transfer zum Hotel. Am späten Nachmittag findet im Hotel eine Vorbesprechung mit dem Reiseleiter statt. Die Reiseroute sowie wichtige Details werden besprochen. Bei einem gemeinsamen Abendessen in einem nepalesischen Restaurant erhalten Sie erste Eindrücke in die kulinarische Vielfalt Nepals.

Unterkunft: Hotel Arts

Verpflegung: 1x Abendessen

2. Tag: Kathmandu

Heute unternehmen wir eine geführte Besichtigungstour und nehmen die kulturell interessante Stadt näher unter die Lupe. Wir besichtigen u.a. Boudhanath Stupa, Pashupatinath, Swayambunath (Affentempel) und der Patan Durbar Square.

Unterkunft: Hotel Arts

Verpflegung: 1x Frühstück

3. Tag: Kathmandu - Pokhara

Am frühen Morgen nehmen Sie den Bus nach Pokhara. Die Busfahrt bietet erste spektakuläre Einblicke in die facettenreiche Landschaft. In Pokhara angekommen lernen Sie die idyllisch am Phewa See gelegene Stadt bei einer Besichtigung kennen.

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

4. Tag: Pokhara – Ghandruk (1.900m)

Nach dem Frühstück fahren Sie in einem privaten Bus zum Ausgangspunkt der Wanderung nach Nayapul (1.070m). Sie lassen den geschäftigen Ort hinter sich und  überqueren einen kleinen Bach über eine Hängebrücke und folgen einem Feldweg. Nachdem Sie den Fluss Modi Khola überquert haben, erreichen Sie den romantisch anmutenden Ort Birethanti (1.050m). Hier wird unser Trekkingpermit am Annapurna Conservation Check Post überprüft. Dem Modi Khola stromaufwärts folgend kommen Sie an Siedlungen der Brahmanen und Chhetri vorbei. An einem klaren Tag zeichnet sich in der in der Ferne majestätisch der Machhapucharre (6.993m) ab.

Der Weg steigt zunächst allmählich an und überquert eine Stahl-Hängebrücke. Von hier steigt der Weg steil hinauf über mehr Steinstufen und durch die Siedlungen Klieu, Kimche und Chane, wo Sie eine schöne Landschaft und Dorfleben sehen können. Beim Ort Chane geht es nach einer Brücke (ca. 1200 m) zunächst direkt hinauf auf 1650 m Höhe, anschließend teilweise durch Wald weiter bergauf bis Ghandruk. Das hübsche Bergdorf bietet grandiose Blicke auf den Himalaja.

Gehzeit: ca. 5-6 Std.

Unterkunft: Teehaus

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

5. Tag: Tadapani (2.450 m)

Ein neuer Tag erwartet Sie bereits und auch ein weiterer Aufstieg. Es sollte nun jedoch etwas leichter fallen. Sie lassen die terrassierten Hänge und das Dorf Ghandruk hinter sich und gelangen in Eichen- und Rhododendron-Wälder. Dies ist ein besonders hübsches Teil der Wanderung und der Wald ist lebendig mit Vogelgeräuschen und kleinen rauschenden Wasserfällen. Von den Bäumen hängen Flechten, Farne und Orchideenblätter, was dem Wald etwas Märchenhaftes verleiht.
Wenn Sie diese Tour im Frühjahr unternehmen (Ende März bis April) werden Sie den Rhododendron in der vollen Blüte erleben - ein wahres Blütenmeer! Entlang der heutigen Strecke befinden sich keine Dörfer, aber bei Baisi Kharkha gibt es ein paar Teehäuser, die Getränke und einen Platz zum Ausruhen bieten. Es wird unterwegs wieder herrliche Aussichten auf Annapurna II (7.937m), Annapurna III (7.555m), Annapurna IV (7.525m), Annapurna Süd (7.237m), Machhapuchhare (6.993m) und Lamjung Himal (6.931m) geben.  Unsere Lodge in Tadapani ist die perfekte Kulisse für den Sonnenuntergang und Sonnenaufgang.

Gehzeit: ca. 4 Std.

Unterkunft: Teehaus

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

6. Tag: Bayli Kharka (3.400 m)

Sie verlassen heute die Hauptroute und folgen einem nur selten begangenen Trail - zunächst durch dichten Rhododendron Wald – der zu einer Wasserbüffel-Weide führt. Der Aufstieg führt gemächlich hinauf und bald befinden wir uns oberhalb der Baumgrenze und haben einen herrlichen Blick auf die Annapurna Gruppe. Es geht allmählich immer weiter nach oben über Felder und Wiesen bis zu einem kleinen Pass. Nun führt der Weg wieder abwärts durch Rhododendron in eine offene Lichtung, die als Bayli Kharka bekannt ist und wo sich ihr Teehaus befindet. Von hier gibt es eine herrliche Aussicht auf Dhaulagiri Himal.

Gehzeit: ca. 6 Std.

Unterkunft: Teehaus

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

7. Tag: Upper Chistibung (3.000 m)

An diesem Morgen wandern Sie durch offenes Gelände und Wald hinab, und erreichen das Weideland von Lower Chistibung, wo wir zu Mittag essen. Nach der Mittagspause setzen wir unsere Wanderung  durch den Wald fort und steigen allmählich auf und überqueren mehrere Büffelweiden bis wir zu einer Lichtung gelangen, wo sich Upper Chistibung befindet. Hier übernachten Sie in einem kleinen Community Teehaus.

Die folgenden Nächte verbringen Sie in sog. Community Teehäusern, kleine Unterkünfte für Wanderer, die von den Einheimischen abseits der Hauptrouten geführt werden. Der Ertrag kommt direkt der Gemeinschaft zugute. Durch die abgeschiedene Lage weit weg von den Haupt-Trekkingrouten konnten diese Dörfer zuvor keine Vorteile des Tourismus genießen. Durch das bestehende Netzwerk an Community Lodges können die Dorfbewohner den Profit für die Umsetzung lokaler Projekte und den Aufbau von Schulen verwenden.

Gehzeit: ca. 5 Std.

Unterkunft: Teehaus (Community)

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

8. Tag: Kopra Ridge (3.660 m)

Die Route in Richtung Kopra Ridge führt weiter stetig bergauf und über die Waldgrenze. In diesem Bereich sind die Chancen gut, um die Tierwelt zu beobachten, daher sollten wir die Augen offen halten für Himalaja Tahr (Ziegen) und Danfe (Fasane). Der beste Weg, um den Aufstieg zu absolvieren ist ein gleichmäßiger ruhiger  Gang sowie viel Zeit. Der anspruchsvollste Abschnitt ist die Querung einer langen, steilen Flanke, bevor Kopra Ridge erreicht wird. Auf dem Bergrücken werden Sie mit einer atemberaubenden Aussicht empfangen. Hier legen Sie eine Pause an und stärken sich beim Mittagessen. Dabei genießen Sie das außergewöhnliche Panorama - nur 6 km Luftlinie entfernt befindet sich der Gipfel des Annapurna Süd. Im Norden thronen Fang und Nilgiri und auf der anderen Seite des Kali Gandaki Tals dominiert der Dhaulagiri den westlichen Horizont. Der Ausblick ist noch grandioser als vom Poon Hill aus - jedoch deutlich weniger frequentiert. Himalaya-Genuss vom Feinsten - noch ein Geheimtipp!

Gehzeit: ca. 3-4 Std.

Unterkunft: Teehaus (Community)

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

9. Tag: Kopra Ridge (3.660 m)

Der Tag steht zur freien Verfügung. Entspannen Sie sich von den Anstrengungen der letzten Tage oder erkunden Sie bei einer optionalen Wanderung die Region um den nahegelegenen See. Dieser liegt auf 4600 Höhenmetern und ist somit noch etwas höher als das bekannte Annapurna Basislager gelegen. Der von Natur aus sehr schüchterne Leopard nutzt den abgeschiedenen See zum Wasser trinken. Mit etwas Glück werden Sie Zeuge von dem überaus seltenen Naturereignis.

Gehzeit: ca. 7-8 Std.

Unterkunft: Teehaus (Community)

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

10. Tag: Swanta (2.200 m)

Von der Kopra Ridge führt der Pfad steil bergab. Wir folgen dem Weg zurück nach Chistibung. Danach wandern wir in das Dorf Swanta, wo Sie in der neu gebauten Lodge übernachten werden. Die örtliche Schule wurde im Laufe der Jahre durch das Community Projekt unterstützt und wir können einen kurzen Besuch abstatten, und vielleicht mit den Kindern interagieren.

Gehzeit: ca. 6 Std.

Unterkunft: Teehaus (Community)

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

11. Tag: Ghorepani (2.070 m)

Von Swanta geht es abwärts über Felder und Wiesen bis zu einem kleinen Fluss hinunter, wo wir einen kurzen Blick auf die lokale Wassermühle werfen können. Von hier aus überqueren wir die Hängebrücke und wandern bis in das Dorf Chittre, wo wir nach diesen eindrucksvollen Tagen weit ab von der Zivilisation, wieder auf die Haupttrekkingroute stoßen. Ein weiterer Aufstieg bringt Sie nach Ghorepani, umgeben von hohen Bergen und bunten Gebetsfahnen, die bei den zahlreichen Tempeln im Wind flattern.

Gehzeit: ca. 6 Std.

Unterkunft: Teehaus

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

12. Tag: Poon Hill - Nayapul - Pokhara

Heute heißt es früh aufstehen, denn den Sonnenaufgang vom Poon Hill sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen. Ein steiler etwa einstündiger Fußmarsch führt durch den Rhododendronwald hinauf bis zum berühmten Aussichtsberg. Der Sonnenaufgang vom Poon Hill ist schlicht und ergreifend spektakulär! Hier oben versammeln sich viele Wanderfreunde, um die ersten Strahlen der Sonne auf ihrem Weg über die Spitzen der umliegenden Gipfel zu beobachten. Genießen Sie die faszinierenden Anblicke der Achttausendern Dhaulagiri und Annapurna sowie weiterer Himalaya-Riesen. Sie kehren zum Frühstück in die Lodge zurück. Danach verlassen Sie Ghorepani und es geht größtenteils bergab, die Route ist sanfter zu den Knien als gestern. Sie werden mehrere kleine Gurung Dörfer passieren auf dem Weg zurück nach Nayapul. Hier werden Sie bereits vom Fahrer erwartet, der Sie nach Pokhara bringt (ca. 1,5 Stunden Fahrzeit). Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung, um die Stadt und den Phewa See zu besichtigen und einige Geschäfte oder Cafés zu besuchen.

Gehzeit: ca. 7-8 Std.

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen

Jetzt anfragen oder buchen

REISE ZUM WUNSCHTERMIN

Informationen zur Trekkingtour
Während des Trekkings übernachten Sie in Homestays bei einheimischen Familien oder in Community-Eco-Lodges. Hierdurch profitiert auch die lokale Bevölkerung der bereisten Regionen direkt von Ihrem Aufenthalt. Die Lodges bieten unterschiedliche Ausstattung, in der Regel Zimmer mit Feldbetten und relativ dünnen Matratzen. Je nach Ort finden Sie Zweibett oder Mehrbettzimmer bis hin zum Matratzenlager. Die Lodges bieten in aller Regel für die Abende gewärmte Aufenthaltsräume, in denen Sie die Tage gemütlich ausklingen lassen können. Die sanitären Einrichtungen sind, v.a. in den Homestays - sehr einfach und landestypisch. Dies bedeutet, Indian Style Toiletten ohne fließend Wasser und Loch im Boden.

Spende
Wir unterstützen das Projekt "Save our Children Nepal", dass sich um die Ausbildung und Gesundheitsversorgung der Kinder kümmert, die aus einfachsten Verhältnissen stammen oder Waisen sind. Weitere Informationen finden Sie unter:
http://savechildrennepal.org/.

Anette B. 09.05.2019

Wir waren im April 2019 mit Moja Travel in Nepal und haben den Community Trek nach Kopra Ridge gemacht. Das Schöne an dieser Tour ist, dass es eine Runde ist und dass es nicht so begangen ist. Deshalb haben wir die Natur oft nahezu allein genießen können. Begleitet wurden wir von unserem Guide Madan und unserem Porter Umes. Madan hat uns perfekt geführt und uns viel über das Leben in Nepal erzählt. Erster Höhepunkt war die Aussicht von Muldae, wo wir von Dobato aus aufgestiegen sind. Es war atemberaubend wie nah wir dort den 8000ern Annapurna und Daulaghiri waren. Zuerst waren wir etwas enttäuscht, dass der Weg zu See nicht begehbar ist. Es müsste ins Programm aufgenommen werden, dass dies selten der Fall ist. Allerdings war dann die Aussicht bei Kopra Ridge so faszinierend, dass man nur noch glücklich sein konnte. Die Menschen in den Teehäusern waren sehr nett und zuvorkommen. Das nepalesische essen hat super geschmeckt und war immer mit frischem Gemüse liebevoll zubereitet. Wir haben viel abgekochtes Wasser getrunken, ohne Entkeimungstabletten, und hatten keine Verdauungsprobleme.
Wir hatten sehr viele beeindruckende Erlebnisse, dass wir jetzt 11 Tage nach unserer Reise, noch immer jeden Tag über vieles Nachdenken, die Fotos anschauen und ganz begeistert sind von unserer Reise. Ein Riesen Dank an Madan, unseren einfühlsamen, humorvollen und immer kompetenten Guide und an Umes unseren zuverlässigen und zuvorkommenden Träger. Namaste!

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren