Höhepunkte des Südlichen Afrika Simbabwe · Botsuana · Südafrika  U.A.

Höhepunkte des Südlichen Afrika

Die ultimative Abenteuerreise für Weltentdecker

  • Faszinierender Fish River Canyon
  • Farbenprächtige Sanddünen im Namib-Naukluft Nationalpark
  • Erstklassige Tierbeobachtungen im Etosha Nationalpark
  • Mokoro-Safari in das einzigartige Okavango Delta
  • Wildlife-Bootstour im Chobe Nationalpark
  • Naturwunder Victoria Wasserfälle
  • Unvergessliche Safariabenteuer im Krüger Nationalpark
  • Pirschfahrt im Hluhluwe Umfolozi Nationalpark
  • Elefantenparadies Addo Nationalpark
  • Ursprüngliche Natur bei Wanderung im Tsitsikamma Nationalpark entdecken
  • Nature's Valley - Kleines Paradies an der Garden Route
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen

41 Tage Simbabwe · Botsuana · Südafrika · Namibia · Lesotho · Eswatini

Camping Safari Wildlife ab 5.117 € Anfragen oder buchen

Bei dieser ultimativen Abenteuerreise erlebst du die Höhepunkte des Südlichen Afrika. Von Kapstadt nach Norden durch Namibia und Botswana und dann wieder nach Süden einmal quer durch Südafrika... Überall erwarten dich eindrucksvolle Naturwunder, grandiose Landschaften, faszinierende Kulturen und tierreiche Nationalparks. Wir gehen auf Safari in den Nationalparks Krüger, Chobe, Etosha und Hluhluwe-Imfolozi, staunen über den gigantischen Fish River Canyon, die orangefarbenen Sanddünen von Sossusvlei im Namib-Naukluft Nationalpark, die beeindruckende Tier- und Pflanzenwelt im Okavango Delta und die traumhaften Berglandschaften von Lesotho. Der Royal Natal Nationalpark, die Kultur der San-Buschmänner, das kleine Königreich Eswatini, die imposanten Victoria Wasserfälle, der traumhafte Tsitsikamma Nationalpark, die Tropfsteinformationen der Cango Höhlen und vieles mehr erwartet dich auf dieser umfassenden Reise durch das südliche Afrika.

1. Tag: Kapstadt - Citrusdal / Cederberg Region
2. Tag: Namaqualand - Vioolsdrift - Orange River
3. Tag: Gariep (Orange) River - Ai-Ais
4. Tag: Fish River Canyon - Keetmanshoop
5. Tag: Keetmanshoop - Namib-Naukluft Nationalpark
6. Tag: Sossusvlei Dünen - Namib Naukluft Nationalpark
7. Tag: Namib Naukluft Nationalpark - Swakopmund
8. Tag: Swakopmund
9. Tag: Swakopmund - Cape Cross - Khorixas
10. Tag: Khorixas - Twyfelfontein - Etosha Nationalpark
11. Tag: Etosha Nationalpark
12. Tag: Etosha Nationalpark
13. Tag: Etosha Nationalpark - Divundu
14. Tag: Divundu - Maun
15. Tag: Khwai Conservation Area
16. Tag: Moremi Wildreservat
17. Tag: Khwai - Maun - Nata
18. Tag: Nata - Kasane / Chobe Nationalpark
19. Tag: Kasane - Victoria Falls
20. Tag: Victoria Falls
21. Tag: Victoria Falls - Francistown
22. Tag: Francistown - Johannesburg
23. Tag: Johannesburg - Greater Krüger Nationalpark
24. Tag: Krüger Nationalpark
25. Tag: Panorama Route
26. Tag: Krüger Nationalpark - Eswatini
27. Tag: Mlilwane Wildlife Sanctuary (Eswatini)
28. Tag: Mlilwane - St. Lucia
29. Tag: Hluhluwe Imfolozi Wildreservat / iSimangaliso Wetland Park
30. Tag: Kwa Zulu Natal – UKhahlamba Drakensberg Park
31. Tag: UKhahlamba Drakensberg Park
32. Tag: Drakensberg - Lesotho / Semonkong
33. Tag: Semonkong (Lesotho)
34. Tag: Semonkong - Graaff Reinet
35. Tag: Gqeberha (ehemals: Port Elizabeth) / Addo Elephant Nationalpark
36. Tag: Gqeberha / Addo Elephant Nationalpark
37. Tag: Gqeberha - Tsitsikamma Nationalpark
38. Tag: Tsitsikamma Nationalpark
39. Tag: Knysna - Oudtshoorn
40. Tag: Route 62 - Barrydale
41. Tag: Cape Agulhas - Cape Whale Coast - Hermanus - Kapstadt

Leistungen enthalten

  • Overlandtour lt. Programm
  • Transport im speziellen Safari-/Overlandtruck
  • Unterkünfte und Mahlzeiten gemäß Programm
  • Komplette Camping- und Kochausrüstung (außer Schlafsack)
  • Ausflüge, Aktivitäten und Besichtigungen gemäß Reiseverlauf
  • Besuch der heißen Quellen von Ai Ais
  • Spaziergang am Rande des Fish River Canyon
  • Besuch des Quiver Tree Forest (Köcherbaumwald) und Giants Playground
  • Aufstieg auf die Düne 45
  • 4x4 Shuttle nach Sossusvlei und Deadvlei
  • Besuch des Sesriem Canyon
  • Geführte Wüstenwanderung mit einem lokalen Experte
  • Besuch der Robbenkolonie am Cape Cross
  • Besichtigung der Felsgravuren von Twyfelfontein und Besuch im "Versteinerten Wald" in Damaraland
  • Pirschfahrten im Etosha Nationalpark
  • Bootstour auf dem Kavango Fluss
  • Mokoro-Ausflug ins Okavango Delta
  • Ganztägige Pirschfahrt im Moremi Wildreservat
  • Ausflug zu den Nata Salzpfannen
  • Bootsafari im Chobe Nationalpark
  • Ganztägige Pirschfahrt im Krüger Nationalpark im offenen 4x4 Safari-Fahrzeug
  • Sundowner-Pirschfahrt im Krüger Nationalpark
  • Höhepunkte der Panorama Route
  • Geführter Spaziergang im Mlilwane Reservat
  • Pirschfahrt im Hluhluwe-Imfolozi Wildreservat
  • Bootsausflug in St. Lucia
  • Besuch der Nelson Mandela Gedenkstätte
  • Besuch Howick Wasserfall
  • Geführte Wanderung im Ukhahlamba-Drakensberg Park
  • Wanderung durch die Berge von Lesotho
  • Sundowner Tour in das Valley of Desolation
  • Pirschfahrten im Addo Nationalpark
  • Halt in der Surferstadt Jeffreys Bay
  • Eintrittsgebühr Tsitsikamma Nationalpark
  • Geführte Wanderung entlang der Küste von Tsitsikamma
  • Besuch des Nature's Valley
  • Cango Caves Höhlentour
  • Erdmännchen-Erlebnis in Oudtshoorn
  • Besuch am Cape Agulhas
  • Stony Point Pinguinkolonie

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Unterbringung

30x Campingplatz
4x Gästehaus
6x Mittelklasse-Hotel
Auf den Campingplätzen erfolgt die Unterbringung in 2-Personen-Zelten. In den Hotels und Gästehäusern wird in Doppelzimmern übernachtet. Alleinreisende teilen sich das Zimmer/Zelt mit einem/einer Mitreisenden des gleichen Geschlechts. Auf Wunsch kann gegen Aufpreis auch ein Einzelzimmer/-zelt gebucht werden.

Auf dieser Campingtour werden strapazierfähige 2-Personen-Zelte zur Verfügung gestellt. Die Kuppelzelte sind geräumig (2,5m x 2,5m) und werden von Metallstangen gehalten. Lästige Heringe, die in den Boden geschlagen werden müssen, sind daher nicht nötig. Die Zelte sind leicht auf- und abzubauen und jeder Mitreisende ist für den Auf-und Abbau des Zeltes selbst verantwortlich. Selbstverständlich zeigt der Guide zu Beginn der Tour, wie das geht. Liegematten werden ebenfalls zur Verfügung gestellt. Die Matratzen sind 5 cm dick. Ein Schlafsack, Kissen und Handtücher sind selbst mitzubringen.

Für den Fall, dass es regnen sollte, verfügen die Zelte über eine zusätzliche Schutzfolie, die über das Zeltdach gezogen werden kann. Die Fenster und der Zelteingang sind mit Moskitonetzen versehen. Die Reißverschlüsse des Zeltes sollten immer geschlossen bleiben, damit keine unerwünschten tierischen Besucher ins Zelt gelangen können.

Die meisten Campingplätze, die wir aufsuchen, sind an eine Lodge oder ein Hotel angeschlossen und verfügen über gute Duschen und Toiletten. Glücklicherweise ist das Klima an den meisten Orten, die wir besuchen, warm. Nur ganz wenige Orte haben überhaupt keine sanitären Anlagen und sind so genannte Buschcamps. Sollte dies der Fall sein, findet sich ein entsprechender Hinweis im Reiseverlauf.

Diese Afrika Erlebnisreise ist auch als Upgrade-Version mit Unterbringung in festen Unterkünften bzw. komfortablen Wohnzelten buchbar.
Hinweis: Sowohl Camper als auch Reisende in festen Unterkünften reisen gemeinsam im Truck.

Verpflegung

40x Frühstück, 37x Mittagessen, 36x Abendessen
Das Kochen übernehmen die Guides, die auf dem Campingkocher wahre Wunder vollbringen! Täglich werden drei Mahlzeiten serviert. Alle enthaltenen Mahlzeiten werden am Truck zubereitet.

Gefiltertes Trinkwasser steht im Fahrzeug kostenlos zur Verfügung. Bitte bring eine wiederbefüllbare Trinkflasche mit, die du jederzeit am Wasserspender auffüllen kannst.

Auf spezielle Ernährungswünsche (Allergien, glutenfrei, Laktoseintoleranz, vegetarisch) kann bis zu einem gewissen Grad Rücksicht genommen werden. Da die Mahlzeiten auf den Campingplätzen auf zwei Gaskochern zubereitet werden, ist es jedoch nicht möglich, verschiedene Gerichte gleichzeitig zuzubereiten. Wann immer es möglich ist, wird der Reiseleiter diese speziellen Mahlzeiten zubereiten. Spezielle Ernährungswünsche und Lebensmittelallergien müssen uns rechtzeitig vor Reisebeginn mitgeteilt werden. Bitte bedenke, dass spezielle Zutaten manchmal schwer oder gar nicht erhältlich sind. In manchen Regionen können die Mahlzeiten daher nicht so abwechslungsreich sein, wie man es von zu Hause gewohnt ist.

Wenn du dich vegetarisch oder vegan ernährst, stehen dir Salat, Gemüse, Obst, Reis, Bohnen, Nudeln, Müsli und Brot zur Verfügung. Spezielle Lebensmittel wie Quinoa, Samen, Nüsse, Tofu, Sojamilch oder andere Proteine können aus Zeit- und Budgetgründen nicht angeboten werden. Wir bitten dich daher, diese Zutaten selbst mitzubringen oder unterwegs in Supermärkten auf eigene Kosten zu kaufen.

Auszug aus dem Speiseplan:

Frühstück: Da das Frühstück oft sehr früh am Morgen stattfindet (wenn längere Fahrten oder Aktivitäten anstehen), ist dieses einfach aber sättigend. Tee, Kaffee, Brot und Aufstriche, Müsli, Joghurt, Obst werden angeboten. Wenn Zeit für ein späteres Frühstück bleibt, bereitet der Guide ein warmes Frühstück mit Rührei, Haferbrei und Speck oder Bohnen etc. zu.

Mittagessen: Das Mittagessen wird in der Regel unterwegs an einem Picknickplatz serviert. Da für die Mittagspause nur ca. 45 Minuten eingeplant sind, besteht das Mittagessen aus Sandwiches und Salat (Reis, Nudeln, Thunfisch oder grüner Salat), die einfach und schnell zuzubereiten sind.

Abendessen: Freue dich auf eine leckere Mahlzeit, die vom Guide frisch zubereitet wird. Dazu gehören traditionelle Gerichte wie Braais (gegrilltes Fleisch), Potjie (Eintopf), Bobotie (Hackfleisch), Pasta, Fisch und Hühnchen.

Tourbegleitung

Zwei erfahrene Crew-Mitglieder: Englischsprachiger Reiseleiter/Tourguide und Fahrer. Die Crew ist sehr gut ausgebildet, verfügt über reichlich Erfahrung und Wissen über die bereisten Länder und ist für Notfälle in Erster Hilfe ausgebildet.

An bestimmten Terminen wird diese Campingsafari zusätzlich von einem deutschsprachigen Übersetzer begleitet. Details siehe "Zusatzinformationen".

Transportarten

Overland-Truck

Zusätzliche Übernachtungen

Kapstadt: Double Tree by Hilton Upper Eastside (Treffpunkt & Endpunkt)
Aktuelle Preise auf Anfrage.

Flughafentransfer

Bitte kontaktiere uns - wir beraten dich gerne!

1. Tag: Kapstadt - Citrusdal / Cederberg Region

Unsere Overlandtour durch das südliche Afrika startet am Morgen in Kapstadt. Wir reisen in Richtung Norden in die Cederberg Mountain Region. Unterwegs machen wir einen kurzen Halt, um einen letzten Blick auf den Tafelberg von der anderen Seite der Table Bay zu werfen. Eine gute Gelegenheit, ein paar Fotos vom malerischen Tafelberg zu schießen. Eine Reise durch Südafrika wäre nicht vollständig ohne den Besuch eines "Padstals". Diese kleinen Hofläden und Bauernstände säumen vor allem in ländlichen Gegenden die Nebenstraßen und bieten frische Produkte aus eigenem Anbau, hausgemachte Leckereien und köstliche Backwaren an. Die Läden oder Straßenstände sind liebevoll geführt und laden zu einer kleinen Pause ein.

Die Cedarberg-Region bietet nicht nur spektakuläre Berge und Orangenplantagen, sondern ist auch die Heimat des Rooibosbusches, aus dessen Zweigen ein weltberühmtes Getränk hergestellt wird. Rooibos-Tee ist das Nationalgetränk Südafrikas. Das Kräutergetränk, das an den Hängen der Cedarberge wächst, hat sich international einen Namen als gesunde und erfrischende Alternative zu herkömmlichem Tee gemacht. Rooibos wird ausschließlich in den Cedarbergen rund um die Städte Clanwilliam und Citrusdal angebaut.

Das Willkommens-Abendessen im Camp ist eine gute Gelegenheit, sich kennen zu lernen und die südafrikanische Gastfreundschaft zu erleben.

Unterkunft: Marcuskraal Campingplatz

Verpflegung: 1x Mittagessen, 1x Abendessen

2. Tag: Namaqualand - Vioolsdrift - Orange River

Das Namaqualand gibt uns einen ersten Vorgeschmack auf die Wüstenlandschaften, die uns in den nächsten Tagen begleiten werden. Wir setzen unsere Reise in Richtung Norden fort und erreichen nach einem kurzen Zwischenstopp in der kleinen Stadt Springbok, um unsere Vorräte aufzustocken, unser Camp am Ufer des Oranje-Flusses. Dieser bildet die natürliche Grenze zwischen Südafrika und Namibia. Wenn du das Glück hast, in den Frühlingsmonaten (Juli bis September) zu reisen, kannst du die blühenden Wildblumen erleben, für die diese Region bekannt ist. Unabhängig von der Jahreszeit bietet die bizarre Wüstenlandschaft eine einzigartige Kulisse für diesen Reisetag.

Unterkunft: Campingplatz Felix Unite

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

3. Tag: Gariep (Orange) River - Ai-Ais

Der Oranje-Fluss wurde nach dem niederländischen Königshaus benannt, ist aber seit kurzem auch unter seinem ursprünglichen Namen Gariep bekannt, was in der Sprache der einheimischen KhoeKhoe einfach "Fluss" bedeutet. Der Oranje, der in den Bergen von Lesotho entspringt, ist der längste Fluss Südafrikas und bietet einen einzigartigen Kontrast zu den Wüstenlandschaften an seinen Ufern. Der Fluss lässt sich am besten vom Wasser aus erleben, und am Vormittag besteht die Möglichkeit zu einer optionalen Kanutour auf dem Fluss. Gegen Mittag (nach dem Mittagessen) verlassen wir den Orange River und fahren ins Landesinnere zu unserem nächsten Übernachtungsort. In Ais Ais werden wir die mineral- und schwefelhaltigen heißen Quellen genießen

Optionale Aktivität:
- Halbtägige Kanutour auf dem Orange/Gariep River

Enthaltene Aktivitäten:
- Besuch der heißen Quellen von Ais-Ais

Unterkunft: Campingplatz beim Ai Ais Resort

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

4. Tag: Fish River Canyon - Keetmanshoop

Wir brechen früh auf und fahren an den Rand des Fish River Canyons. Wir haben Zeit, die ersten Sonnenstrahlen zu beobachten, die den Canyon durchfluten. Nachdem wir uns bei einem Spaziergang am Rand des zweitgrößten Canyons der Welt die Beine vertreten haben, geht es weiter Richtung Westen nach Keetmanshoop. Den Nachmittag verbringen wir damit, durch den unter Naturschutz stehenden Köcherbaumwald und den "Spielplatz der Riesen" zu streifen - so genannt wegen der Art und Weise, wie die massiven Doleritblöcke zu Felsformationen und einer Reihe von Labyrinthen aufgeschichtet wurden.

Enthaltene Aktivitäten:
- Spaziergang am Rande des Fish River Canyon
- Besuch des Quiver Tree Forest (Köcherbaumwald) und Giants Playground

Unterkunft: Campingplatz Schutzenhaus Guesthouse

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

5. Tag: Keetmanshoop - Namib-Naukluft Nationalpark

Zu jeder Überlandreise gehört der eine oder andere lange Reisetag, und heute ist so ein Tag, an dem wir tiefer in die Wüste Namib vordringen. Die Wüstenlandschaft des Namib-Naukluft-Nationalparks ist eine der ältesten Wüsten der Erde. Unser Ziel ist das Dünenfeld, das die westlichen Ausläufer der Wüste bedeckt. Lange staubige Pisten und spärlich besiedeltes Farmland geben uns einen Einblick in die schier unendliche Weite des ländlichen Namibias. Von den Graslandschaften im Osten bis zu den roten Dünen im Westen - die sich langsam verändernde Landschaft zeigt die vielen Gesichter dieses Wüstenlandes. Am Rande dieses Wüstenwunderlandes, vor den Toren der Dünenfelder, liegt unser Zeltplatz für diese Nacht. Bestaune den funkelnden Sternenhimmel der Namib-Wüste - ein solches Schauspiel erlebt man nur an wenigen Orten der Erde!

Unterkunft: Campingplatz bei der Hammerstein Lodge

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

6. Tag: Sossusvlei Dünen - Namib Naukluft Nationalpark

Heute stehen wir früh auf, um uns auf den Weg in den Namib-Naukluft-Nationalpark zu machen. Kurz nach Sonnenaufgang betreten wir den Park und fahren zur berühmten Düne 45. Ein flotter Aufstieg auf die Düne 45 bietet uns den perfekten Aussichtspunkt, um die wechselnden Farben der Wüste zu bewundern. Die Aussicht belohnt für die Mühen des Aufstiegs. Hinunter geht es viel schneller! Nach dem Abstieg von dieser berühmten Düne genießen wir ein ausgiebiges Frühstück, bevor wir mit dem Geländewagen zum Sossusvlei fahren, wo wir die Pfannen von Sossusvlei und Deadvlei zu Fuß erkunden. Die schwarzen Bäume auf der weißen Salzpfanne mit den roten Dünen im Hintergrund sind wirklich ein unglaublich schönes Fotomotiv! Doch damit nicht genug, mit dem Sesriem Canyon erwartet uns an diesem Tag ein weiteres Highlight. Am Abend schütteln wir den roten Sand aus unseren Schuhen und verbringen die Nacht unter dem Sternenhimmel der Wüste, in dem Bewusstsein, einen ganzen Tag lang die Wunder dieses rauen Landes genossen zu haben.

Enthaltene Aktivitäten:
- Besteigung der Düne 45
- 4x4 Shuttle nach Sossusvlei und Deadvlei
- Besuch des Sesriem Canyons

Unterkunft: Boesman’s Camp

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

7. Tag: Namib Naukluft Nationalpark - Swakopmund

Unser letzter Morgen in der Wüste startet mit einer geführten Wanderung mit einem lokalen Guide, der uns den Lebensraum Wüste näherbringen wird. Nach einer aufregenden Fahrt durch die trockene Namib Naukluft, vorbei an Gebirgszügen und über den südlichen Wendekreis, erreichen wir die Atlantikküste.

Ein weiteres Highlight heute ist die fantastische Landschaft vom Mondtal. Das Tal in der Nähe von Swakopmund ist atemberaubend und wirkt unwirklich, sodass sich schnell erkennen lässt, woher der Name Mondlandschaft kommt. Hier haben wir außerdem die Möglichkeit, die berühmte Welwitschia Mirabilis zu fotografieren, eine Pflanzenart die nur in der Namib zu finden ist.

Angekommen in Swakopmund genießen wir die Vorzüge der Zivilisation nach den Tagen in der Wüste. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung, um die Stadt zu erkunden.

Enthaltene Aktivitäten:
- Geführter Wüstenspaziergang mit einem lokalen Guide
- Südlicher Wendekreis

Unterkunft: Haus Garnison (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

8. Tag: Swakopmund

Dieser Tag steht zur freien Verfügung. Für viele sind es die adrenalingeladenen Abenteuer, die locken, aber Swakopmund bietet all das und noch viel mehr. Entdecke die charmante Stadt in aller Ruhe, denn sie hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Nicht zu verpassen sind die beliebten Cafés und Bäckereien, die eine köstliche Auswahl an deutsch inspirierten Leckereien anbieten. Swakopmund bietet alle Annehmlichkeiten einer Kleinstadt und ist der perfekte Ausgangspunkt für zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten und Aktivitäten in der Umgebung.

Auswahl an optionalen Aktivitäten:
- Bootsausflug zur Delfinbeobachtung
- Tandem-Fallschirmsprung
- Sandboarding
- Quad-Biking

Unterkunft: Haus Garnison (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück

9. Tag: Swakopmund - Cape Cross - Khorixas

Unsere Erkundungstour geht weiter in Richtung Norden, wo der heiße Wüstensand auf die kalten Wellen des Atlantik trifft. Wir machen einen Fotostopp in der am Meer gelegenen Feriensiedlung Wlotskabaken, bevor wir zu den Lichen Fields fahren, wo unser Reiseleiter einen Vortrag über die Flechtenkolonien hält. Anschließend besuchen wir die berühmte Robbenkolonie am Cape Cross, die mit über 200.000 Kap-Pelzrobben als größte der Welt gilt. Das Kapkreuz markiert die Stelle, an der im Jahre 1486 der erste europäische Entdecker die Küste Namibias betrat und wurde vom Entdecker Diego Cao zu Ehren des damaligen portugiesischen Königs errichtet. Die Fahrt führt dann von der Küste weg in die Gegend von Khorixas.

Bitte beachte, dass die Cape Cross Kolonie zeitweise unzugänglich sein kann, was bedeutet, dass wir die Robben nicht besuchen können.

Enthaltene Aktivitäten:
- Besuch der Robbenkolonie am Cape Cross

Unterkunft: Khorixas Campingplatz

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

10. Tag: Khorixas - Twyfelfontein - Etosha Nationalpark

Am Vormittag erkunden wir mit einem einheimischen Guide die Felsgravuren von Twyfelfontein und den versteinerten Wald in der Kunene-Region. Dieses Gebiet wird seit 6000 Jahren von den Khoi San bewohnt. Sie nutzten diese Stätte für schamanische Rituale. Dabei entstanden 2500 Felsmalereien. Diese Stätte ist eine der größten Konzentrationen von Felsmalereien in ganz Afrika. Wir spazieren durch diese fantastische Freiluftgalerie und lassen uns von einem lokalen Guide die Bedeutung der Abbildungen erklären. Unterwegs besuchen wir auch den Versteinerten Wald, ein Nationaldenkmal, das aus versteinerten prähistorischen Baumstämmen besteht. In prähistorischer Zeit wurden riesige Baumstämme einen Fluss hinuntergespült und im Schwemmsand abgelagert.

Wir verlassen Twyfelfontein in fahren in Namibias Tierparadies Nummer 1. Mit seinen riesigen Salzpfannen, Savannen und Wäldern ist der Etosha Nationalpark einer der schönsten Wildparks Afrikas. Mit 18.000 Quadratkilometern ist er einer der größten Parks im südlichen Afrika. Etosha bedeutet "große weiße Fläche" und bezieht sich auf die große ausgetrocknete Pfanne in der Mitte des Parks. Den Nachmittag verbringen wir mit einer Pirschfahrt durch den Park, die wir mit unserem Truck unternehmen.

Enthaltene Aktivitäten:
- Besichtigung der Felsgravuren von Twyfelfontein
- Besuch des Versteinerten Waldes
- Pirschfahrt am Nachmittag im Etosha Nationalpark

Unterkunft: Okaukuejo Campingplatz

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

11. Tag: Etosha Nationalpark

Heute dreht sich alles um Safari und die Suche nach den reichlich vorhandenen Wildtieren im Park. An unserem zweiten Tag in Etosha haben wir einen ganzen Tag Zeit, den Park weiter zu erkunden. Kein Safaritag ist wie der andere und die Spannung auf eine besondere Sichtung ist die Motivation, die unsere Augen weit offen hält. Wir erkunden die Ränder der Etosha-Pfanne auf der Suche nach den zahlreichen Wildtieren, die im Park leben.

Der Etosha Nationalpark ist das bedeutendste Schutzgebiet Namibias. Tausenden von afrikanischen Wildtieren wie Gnus, Springböcken, Zebras, Kudus, Giraffen, Geparden, Leoparden, Löwen und Elefanten bietet der Park einen sicheren Lebensraum. Etosha bietet ganzjährig erstklassige Tierbeobachtungen, denn die Wildtiere werden von den zahlreichen Wasserlöchern angelockt und stillen hier ihren Durst. Im Herzen des Naturschutzgebietes liegt eine riesige Salzpfanne, die etwa ein Fünftel der Parkfläche ausmacht. Der Anblick von riesigen Tierherden vor der weißen Salzpfanne ist ein eindrucksvolles Erlebnis.

Enthaltene Aktivitäten:
- Ganztägige Pirschfahrt im Etosha Nationalpark

Unterkunft: Okaukuejo Campingplatz

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

12. Tag: Etosha Nationalpark

An unserem dritten Tag in Etosha erkunden wir am Morgen bei einer Pirschfahrt die umliegenden Ebenen auf der Suche nach den Wildtieren. Nach dem Mittagessen im Camp besteigen wir wieder unseren Truck und machen uns auf den Weg zu unserem nächsten Übernachtungsplatz im östlichen Teil des Parks. Unterwegs unternehmen wir eine Pirschfahrt und halten Ausschau nach den zahlreichen Wildtieren, die in Etosha heimisch sind.

Enthaltene Aktivitäten:
- Pirschfahrt am Morgen im Etosha Nationalpark
- Pirschfahrt am Nachmittag im Etosha Nationalpark

Unterkunft: Namutoni Campingplatz

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

13. Tag: Etosha Nationalpark - Divundu

Wir lassen die Wildnis von Etosha hinter uns und machen uns auf den Weg zum Kavango Fluss, wo wir in Divundu übernachten. Entlang der Straße sind traditionelle Kavango-Siedlungen zu sehen. Rinder, Esel, Ziegen, Hühner und Hunde - alles tummelt sich auf und an der Straße. Die einzelnen Dorfgemeinschaften leben von Ackerbau, Viehzucht und Holzarbeiten.

Unterkunft: Campingplatz bei der Mahangu Safari Lodge

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

14. Tag: Divundu - Maun

Bevor wir nach Maun aufbrechen, genießen wir eine gemütliche Bootsfahrt auf dem wunderschönen Kavango Fluss. Dann überqueren wir die Grenze nach Botswana und fahren zum Tor des Okavango Deltas, der Stadt Maun. In Maun verbringen wir die Nacht, bevor wir zu unserem nächsten Abenteuer aufbrechen - dem Okavango Delta.

Enthaltene Aktivitäten:
- Bootstour auf dem Kavango Fluss

Unterkunft: Sedia Riverside Camping

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

15. Tag: Khwai Conservation Area

Heute machen wir uns auf den Weg zum Okavango Delta. Wer möchte, kann am frühen Morgen an einem optionalen Rundflug über das Okavango Delta teilnehmen und dieses Naturparadies aus der Vogelperspektive bewundern. In Maun steigen wir in kleinere Safari-Fahrzeuge um, mit denen wir ins Khwai-Gebiet fahren. Unser Guide wird uns auf den Mokoro-Ausflug ins Okavango-Delta vorbereiten, der uns am Nachmittag erwartet. Unsere Mokoro-Steuermänner werden uns in den traditionellen Einbaum-Kanus durch das Netz von Wasserkanälen des größten Binnendelta der Welt führen. Beobachte zahlreiche Vogelarten und wilde Tiere während wir die reizvollen Wasserlandschaften, Sümpfe und Kanäle durchqueren.

Hinweis: Da wir die nächsten zwei Tage nicht mit dem Truck unterwegs sein werden, ist es wichtig, dass du deine persönlichen Sachen, die du auf dem Campingausflug in das Khwai-Gebiet benötigst, in eine kleinere Tasche/Rucksack packst, bevor wir heute aufbrechen. Die Dinge, die du in den nächsten zwei Tagen/Nächten nicht brauchst, kannst du im Truck zurücklassen, den wir in Nata wiedertreffen.

Enthaltene Aktivitäten:
- Mokoro-Ausflug bei Sonnenuntergang

Unterkunft: Khwai Tented Camp

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

16. Tag: Moremi Wildreservat

Heute steht eine ganztägige Pirschfahrt auf dem Programm, wobei wir den größten Teil des Tages im fantastischen Moremi Game Reserve auf der Suche nach den Wildtieren der Ebenen verbringen werden. Das Moremi Game Reserve liegt im Herzen des Okavango Deltas und ist eines der beeindruckendsten Wildschutzgebiete im südlichen Afrika. Das Reservat erstreckt sich über eine Fläche von rund 5.000 Quadratkilometern und bietet eine beeindruckende Vielfalt an Tierarten sowie atemberaubende Landschaften. Moremi ist berühmt für seine reiche Tierwelt, darunter Elefanten, Löwen, Leoparden, Büffel und eine Vielzahl von Antilopenarten. Mit über 400 Vogelarten, darunter majestätische Raubvögel und farbenprächtige Singvögel, ist es ein Paradies für Vogelliebhaber. Mach dich auf holprige Straßen gefasst, wenn wir in unseren 4x4-Fahrzeugen dieses Wildnisgebiet durchstreifen. Wir hoffen, möglichst viele Tier- und Pflanzenarten zu sehen, denn die Lebensräume reichen von üppigen Feuchtgebieten über offene Gewässer bis hin zu Grasland und Savannenwäldern. Am Abend kehren wir nach Khwai zurück, um uns über die erstaunlichen Beobachtungen während unserer Safari auszutauschen.

Enthaltene Aktivitäten:
- Ganztägige Pirschfahrt im Moremi Game Reserve

Unterkunft: Khwai Tented Camp

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

17. Tag: Khwai - Maun - Nata

Die heutige Fahrt von Khwai nach Nata führt uns durch die Salzpfannen Botswanas. Wir packen unser Camp zusammen und brechen im Morgengrauen in den offenen 4x4 Safari-Fahrzeugen auf, bevor wir in Maun wieder auf unseren Truck treffen. Die malerische Fahrt von Maun nach Nata führt uns durch einige der atemberaubendsten Landschaften Botswanas und sein reiches kulturelles Erbe. Halte die Augen offen, denn es besteht immer die Chance, dem einen oder anderen Wildtier zu begegnen, bevor wir unser Übernachtungsziel in Nata erreichen. Nach unserer Ankunft in Nata unternehmen wir am Nachmittag einen Ausflug zu den Nata-Pfannen, dem Brutgebiet tausender Wasservögel, darunter Pelikane und Flamingos (das Vogelaufkommen variiert je nach Jahreszeit).

Enthaltene Aktivitäten:
- Ausflug zu den Nata Salzpfannen

Unterkunft: Campingplatz bei der Nata Lodge

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

18. Tag: Nata - Kasane / Chobe Nationalpark

Wir verlassen den Kalahari-Sand von Nata und fahren nach Kasane. Dort kommen wir rechtzeitig zum Mittagessen und einer kurzen Siesta an. Am Nachmittag unternehmen wir eine Bootsfahrt auf dem Chobe River, ein unvergessliches Erlebnis und die beste Gelegenheit, die Tierwelt des Nationalparks zu beobachten. Während der gemütlichen Bootsfahrt können wir die vielen Elefanten, die nachmittags den Fluss bevölkern, aus nächster Nähe beobachten.

Enthaltene Aktivitäten:
- Bootsfahrt auf dem Chobe River

Unterkunft: Thebe River Safaris Camping

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

19. Tag: Kasane - Victoria Falls

Mit all den Erinnerungen an unsere Wildtierbegegnungen in Botswana in unseren Köpfen überqueren wir an diesem Morgen die Grenze nach Simbabwe und fahren die kurze Strecke zu den Victoriafällen. Heute hast du die Möglichkeit, die spektakulären Victoria-Wasserfälle, die auch unter dem Namen Mosi-oa Tunya" (der Rauch, der donnert) bekannt sind, in aller Ruhe zu besichtigen. Zahlreiche Aussichtspunkte bieten unterschiedliche Perspektiven und tolle Fotomotive. Während der Großteil des Tages dem mächtigen Sambesi gewidmet ist, der in die Batoka Schlucht stürzt, bietet die lebhafte Abenteuerstadt Victoria Falls auch eine Vielzahl an optionalen Aktivitäten für diejenigen, die am Nachmittag einen Adrenalinkick suchen. Für die eher entspannten Reisenden gibt es Kunsthandwerksmärkte und Cafés.

Optionale Aktivität:
- Besuch des Victoria Falls Nationalparks

Unterkunft: Campingplatz beim Shearwater Explorers Village

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen

20. Tag: Victoria Falls

Dieser Tag steht zu deiner freien Verfügung. Besuche die mächtigen Victoria Wasserfälle und erlebe die gigantischen Wassermassen aus nächste Nähe. Eindrucksvoll stürzt hier der Sambesi Fluss in eine enge Schlucht. Es gibt zahlreiche Aussichtspunkte, die verschiedene Perspektiven und großartige Fotomotive eröffnen. Wir verbringen den ganzen Tag in Victoria Falls und daher bleibt genügend Zeit, um an einer der vielen optionalen Ausflüge und Aktivitäten teilzunehmen. Ob es eine Bootstour bei Sonnenuntergang auf dem Sambesi, der Besuch eines Kunsthandwerksmarktes, Wildwasser-Rafting, Kanufahren, Reiten, Kajakfahren oder ein Helikopterflug über die Wasserfälle ist - es ist für jeden etwas dabei.

Die Victoria Wasserfälle wurden von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. Mit 1.700 Metern Breite und 108 Metern Höhe gehören die Victoria Fälle zu den gewaltigsten Wasserfällen der Erde. Durch die ungewöhnliche Form kann man von der gegenüberliegenden Seite direkt auf die volle Weite der Fälle schauen und befindet sich dabei auf derselben Höhe. Der dichteste Aussichtspunkt ist nur 60 Meter von den Fällen entfernt. Nur wenigen anderen Wasserfällen kann man sich zu Fuß auf so kurze Distanz nähern.

Unterkunft: Campingplatz beim Shearwater Explorers Village

Verpflegung: 1x Frühstück

21. Tag: Victoria Falls - Francistown

Die Abfahrt erfolgt am frühen Morgen in Victoria Falls. Es ist eine lange Fahrt durch Botswana bis nach Francistown, wo wir die Nacht in einer Lodge am Rande der Stadt verbringen werden.

Unterkunft: Campingplatz bei der Woodlands Lodge

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Abendessen

22. Tag: Francistown - Johannesburg

Erneut starten wir am frühen Morgen für unsere Weiterfahrt nach Südafrika. Wir erreichen Johannesburg am Nachmittag. Johannesburg oder "Joburg", wie die Stadt meist einfach genannt wird, ist größte Metropole Südafrikas sowie das Wirtschaftszentrum und der ökonomische Motor der Republik Südafrika. Der Rest des Tages steht zu deiner freien Verfügung.

Unterkunft: Garden Court O.R. Tambo International Airport (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück

23. Tag: Johannesburg - Greater Krüger Nationalpark

Der nächste Abschnitt unserer Reise durch Südafrika startet am frühen Morgen in Johannesburg. Beim Begrüßungstreffen lernst du deinen neuen Reiseleiter und neue Mitreisenden kennen. Der Reiseleiter wird uns zunächst über das Programm der folgenden Tage kurz informieren. Dann verlassen wir Johannesburg und machen uns auf den Weg in Richtung Norden in die Provinz Mpumalanga. Unser Ziel ist der berühmte Krüger Nationalpark, die Heimat von Afrikas "Big 5" sowie unzähliger weiterer großer als auch kleiner Tierarten. Nachmittags erreichen wir das Gebiet des Greater Kruger Nationalparks, wo wir die nächsten drei Nächte auf einem Campingplatz verbringen, der sich in der Nähe des Numbi Gates im südwestlichen Teil des riesigen Naturschutzgebietes befindet. Am späten Nachmittag machen wir uns auf zur ersten Beobachtungstour und genießen eine Sundowner-Pirschfahrt im Nkambeni Reservat.

Enthaltene Aktivitäten:
- Sundowner-Pirschfahrt im Krüger Nationalpark

Unterkunft: Campingplatz beim Nkambeni Safari Camp

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

24. Tag: Krüger Nationalpark

Den heutigen Tag verbringen wir mit der Erkundung des fantastischen Krüger Nationalparks auf einer ganztägigen Pirschfahrt im offenen Safari Jeep. Erlebe die erstaunliche Artenvielfalt dieses berühmten Wildschutzgebietes. Der Reichtum an Wildtieren ermöglicht uns spektakuläre Beobachtungen, nicht zuletzt, weil der Krüger Nationalpark die Heimat von Afrikas berühmten Big 5 ist. Löwenfamilien im hohen Gras, Elefanten an der Wasserstelle und Leoparden in den Bäumen. Der Krüger Nationalpark und die umliegenden privaten Wildreservate der Greater Krüger Region bieten das ganze Jahr über erstklassige Tierbeobachtungen.

Enthaltene Aktivitäten:
- Ganztägige Pirschfahrt im offenen 4x4 Fahrzeug im Krüger Nationalpark

Unterkunft: Campingplatz beim Nkambeni Safari Camp

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

25. Tag: Panorama Route

Den heutigen Tag gehen wir entspannt an. Am Vormittag fahren wir zur nahe gelegenen Panorama Route. Entlang des Steilhanges, der das Zentralplateau vom tiefer gelegenen "Bushveld" des Krügerparks trennt, bietet uns die Panorama Route Ausblicke, die einen Tag voller traumhafter Landschaftseindrücke versprechen. Wir besuchen außergewöhnliche Naturschönheiten wie Bourke’s Luck Potholes, die Three Rondavels, God’s Window und den Blyde River Canyon. Atemberaubende Fotomotive sind garantiert! Am späten Nachmittag kehren wir zurück zu unserem Camp.

Enthaltene Aktivitäten:
- Ausflug zur Panorama Route

Unterkunft: Campingplatz beim Nkambeni Safari Camp

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

26. Tag: Krüger Nationalpark - Eswatini

Wir beginnen den Tag früh am Morgen mit einer Tasse Kaffee oder Tee und traditionellem Gebäck. Dann brechen wir auf und genießen letzte Wildbeobachtungen während wir den Krüger Park in südliche Richtung durchqueren und schließlich am Malelane Gate verlassen. Unsere Reise führt uns weiter nach Eswatini, einem der drei übrig gebliebenen Königreiche in Afrika. Trotz der geringen Landesgröße befinden sich hier einige der besten Wildschutzgebiete und Nationalparks des südlichen Afrika. Unsere Fahrt führt uns durch Bergtäler und Wälder des kleinen Königreichs. Unser Tagesziel ist das Mlilwane Wildlife Sanctuary im Ezulwini-Tal, südlich der Hauptstadt Mbabane.

Enthaltene Aktivitäten:
- Pirschfahrt im Truck im Krüger Nationalpark

Unterkunft: Mlilwane Wildlife Sanctuary Rest Camp (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

27. Tag: Mlilwane Wildlife Sanctuary (Eswatini)

Das 4.560 Hektar große Mlilwane Naturschutzreservat kann gut zu Fuß auf eigene Faust erkundet werden, da hier keine gefährlichen Raubtiere leben. Am Vormittag unternehmen wir mit unserem Guide einen Spaziergang auf dem Nature Trail, der historische Informationen über diese Region gibt.

Der Rest des Tages steht zur individuellen Erkundung der Gegend zur Verfügung. Auf den markierten Wanderwegen kann man zahlreichen Antilopenarten, Zebras und Giraffen begegnen. Die Vegetation in der südlichen Hälfte des Reservates besteht vorwiegend aus Grasland, das sich bis zu den Nyonyane Bergen erstreckt. Hinter dem Gebirgszug liegen der Mantenga Wasserfall und das Usushwana Tal. Genieße wunderbare Aussichten über das schöne Ezulwini Tal. Geführte Wanderungen, Reitausflüge, Mountainbike-Touren, Pirschfahrten und kulturelle Ausflüge in ein Zulu-Dorf können direkt vor Ort gebucht werden.

Enthaltene Aktivitäten:
- Geführter Naturspaziergang im Mlilwane Wildlife Sanctuary

Unterkunft: Mlilwane Wildlife Sanctuary Rest Camp (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

28. Tag: Mlilwane - St. Lucia

Wir nehmen Abschied von Eswatini und fahren zurück nach Südafrika. Unser Ziel ist das Zululand, das einst von König Shaka regiert wurde, der die verschiedenen Gruppen des Zuluvolkes vereinte. Hier leben die Zulu noch nach ihrer traditionellen Lebensweise und haben ihre jahrhundertealte Kultur bis heute bewahrt. Diese ist der ganze Stolz der Bevölkerung und wird mit zahlreichen Zeremonien und Festen gepflegt. Wir erreichen den Küstenort St. Lucia in der wunderbar ursprünglichen Provinz KwaZulu-Natal. Spaziere am wunderschönen Strand entlang und genieße den Sonnenuntergang von einer Düne aus.

Unterkunft: Shonalanga Holiday Flats

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

29. Tag: Hluhluwe Imfolozi Wildreservat / iSimangaliso Wetland Park

Wir brechen frühmorgens in den nahegelegenen Hluhluwe-Imfolozi Park und unternehmen eine Pirschfahrt im offenen Geländewagen. Der Park ist eines der ältesten Wildschutzgebiete Afrikas und bietet eine riesige Vielfalt an Wildtieren und Pflanzen. Dank der Schutzmaßnahmen ist der Park eine der letzten Hochburgen des bedrohten Nashorns. Hier leben Hunderte der vom Aussterben bedrohten Spitzmaulnashörner sowie die weltweit größte Population an Breitmaulnashörnern. Außerdem können hier alle Vertreter der "Big Five" beobachtet werden sowie viele weitere Arten inklusive Gnus, Zebras, Giraffen, Wasserböcke, Antilopen, Kudus, Buschböcke, Warzenschweine, Geparden, Hyänen und Schakale sowie tausende Impalas. Mehr als 300 Vogelarten wurden hier registriert, was diese Gegend zu einem der besten Vogelbeobachtungsgebiete in Südafrika macht.

Wir kehren zu unserer Unterkunft für eine Siesta zurück und du hast Zeit dich zu entspannen. Am Nachmittag fahren wir an die Küste für eine spannende Bootstour in der St. Lucia Flussmündung. Dabei kommen wir mit großer Wahrscheinlichkeit nahe an die reiche Tierwelt heran! Beobachte in der Lagune Flusspferde, die sich hier in großer Zahl tummeln, sowie Krokodile und viele Wasservögel.

Enthaltene Aktivitäten:
- Pirschfahrt im Hluhluwe-Imfolozi Wildreservat
- Bootsfahrt in der St. Lucia Flussmündung

Unterkunft: Shonalanga Holiday Flats

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

30. Tag: Kwa Zulu Natal – UKhahlamba Drakensberg Park

Der Ukuhlamba Drakensberg Park erstreckt sich über die gesamte Provinz Kwazulu-Natal und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Egal ob du es eher mit dem Zulu-Namen "uKhahlamba", was soviel wie "Barriere von Speeren" bedeutet oder dem Afrikaans-Namen Drakensberge, also "Drachenberge" hältst, diese hoch aufragenden Berge sind ein wahres Paradies für Wanderer und Naturliebhaber. In dieser fantastischen Kulisse verbringen wir die nächsten beiden Nächte.

Unsere Fahrt führt uns durch die atemberaubende Szenerie und beeindruckt mit grandiosen Ausblicken. Auf dem Weg in die Drakensberge kommen wir an der Stelle vorbei, an der 1962 der berühmte Freiheitskämpfer Nelson Mandela während einer Autofahrt verhaftet wurde und anschließend 27 Jahre im Gefängnis verbringen musste. Anlässlich des 50. Jahrestages der Verhaftung wurde 2012 an dieser Stelle eine beeindruckende Skulptur eines südafrikanischen Künstlers enthüllt, die aus 50 Stahlstäben besteht, die aus einer bestimmten Perspektive betrachtet das Porträt Madibas" formen. Wir halten auch an den Howick Falls, einem beeindruckenden 119 Meter hohen Wasserfall, der über eine Klippe in eine Schlucht stürzt. Die Drakensberge sind mit bis zu 3.000 Metern das höchste und sicherlich auch schönste Gebirge Südafrikas.

Enthaltene Aktivitäten:
- Besuch der Mandela Gedenkstätte
- Besuch Howick Wasserfall

Unterkunft: Monks Cowl Resort

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

31. Tag: UKhahlamba Drakensberg Park

An diesem Morgen starten wir zu einer Wanderung in die Bergwelt der Drakensberge. Der Royal Natal Nationalpark beherbergt einige der atemberaubendsten Berglandschaften Afrikas, darunter das berühmte Amphitheater und den zweithöchsten Wasserfall der Welt. Während wir jeden Teilnehmer ermutigen, das Beste aus dem Tag in den Bergen zu machen, können wir verschiedene Wandermöglichkeiten anbieten, je nach dem Aktivitätsniveau der Gruppe. Der Reiseleiter wird verschiedene Wandervorschläge machen, die je nach Kondition der Gruppe ausgewählt werden können. Mit einer großen Auswahl an Wanderwegen können wir sicherstellen, dass allen Bedürfnissen entsprochen werden kann. Das wichtigste Ziel ist, dass jeder dieses Wanderparadies in seinem eigenen Tempo genießen kann.

Enthaltene Aktivitäten:
- Geführte Wanderung im UKhahlamba-Drakensberg Park

Unterkunft: Monks Cowl Resort

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

32. Tag: Drakensberg - Lesotho / Semonkong

Unsere heutige Fahrt beginnt mit einem Gebirgspass, dann schlängelt sich unsere Route durch herrliche Hügel und Berge, bevor wir am Nachmittag Lesotho erreichen. Wir durchqueren die Hauptstadt Maseru und fahren weiter zur unserer Lodge und Campingplatz hoch oben in den Bergen.

Unterkunft: Campingplatz bei der Semonkong Lodge

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

33. Tag: Semonkong (Lesotho)

Die frische Bergluft begleitet uns an diesem Morgen, während wir die Umgebung erkunden, die eine einzigartige und abenteuerliche Landschaft bietet, die es zu Fuß zu entdecken gilt. Wir wandern einige Stunden und besuchen den Maletsunyane Wasserfall, der sowohl der zweithöchste als auch der höchste ununterbrochene Wasserfall im südlichen Afrika ist. Wer möchte, kann am Nachmittag den Ort erkunden. Lerne das lokale Leben in Semonkong kennen, schlendere durch die Straßen und triff die Einheimischen.

Enthaltene Aktivitäten:
- Geführte Wanderung am Vormittag

Unterkunft: Campingplatz bei der Semonkong Lodge

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

34. Tag: Semonkong - Graaff Reinet

Auf dem Rückweg nach Südafrika fahren wir die Berge hinunter und nehmen die Große Karoo ins Visier. Die halbtrockene Karoo ist das Herz des ländlichen Südafrikas und bildet einen starken Kontrast zu den Bergen, die wir hinter uns gelassen haben. Wir übernachten im historischen Graaff Reinet, der viertältesten Stadt des Landes. Auf unserer heutigen Fahrt durch die weite Landschaft der Karoo überqueren wir den mächtigen Orange (Gariep) River.

Am Abend unternehmen wir einen Sundowner-Ausflug ins Valley of Desolation. Dieses einzigartige Tal ist bekannt für seine atemberaubende Fels- und Klippenlandschaft. Von Aussichtspunkten bieten sich Panoramablicke auf die Stadt und die weiten Ebenen, die sich darunter erstrecken. Bitte beachte, dass dieser Ausflug in den Wintermonaten am nächsten Morgen bei Sonnenaufgang stattfindet.

Enthaltene Aktivitäten:
- Sundowner Tour ins Valley of Desolation

Unterkunft: Campingplatz beim Profcon Resort

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

35. Tag: Gqeberha (ehemals: Port Elizabeth) / Addo Elephant Nationalpark

Wir setzen unsere Reise in die Provinz Eastern Cape fort und fahren zum Addo Elephant Nationalpark. Der Park ist das drittgrößte Wildschutzgebiet Südafrikas und beheimatet eine Vielzahl afrikanischer Großtiere. Am Nachmittag unternehmen wir eine erste Pirschfahrt mit unserem Truck, immer auf der Suche nach einer der großen Elefantenherden, die dem Nationalpark seinen Namen geben. Neben den über 600 gemütlichen Dickhäutern gibt es noch eine Vielzahl anderer Wildtiere wie Löwen, Büffel, Spitzmaulnashörner, Hyänen, Leoparden und Antilopen. Wir übernachten im Herzen von Gqeberha (ehemals Port Elizabeth).

Enthaltene Aktivitäten:
- Halbtägige Pirschfahrt im Addo Elephant Nationalpark

Unterkunft: Gästehaus

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

36. Tag: Gqeberha / Addo Elephant Nationalpark

Am Morgen starten wir von der Stadt Gqeberha und steuern erneut den den Addo Nationalpark für eine weitere Pirschfahrt an. Durch die jüngste Ausweitung ist Addo zum drittgrößten unter den südafrikanischen Nationalparks geworden. Die unvergleichliche Vegetation des Addo fördert eine große Vielfalt an Wildtieren und wir werden den Nachmittag auf der Suche nach den Tieren verbringen. Durch die größere Höhe des Trucks, haben wir einen klaren Vorteil während unserer Pirschfahrt und haben einen besseren Blick auf die Tierwelt. Später kehren wir zu unserer Unterkunft in Gqeberha zurück.

Enthaltene Aktivitäten:
- Halbtägige Pirschfahrt im Addo Elephant Nationalpark

Unterkunft: Gästehaus

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

37. Tag: Gqeberha - Tsitsikamma Nationalpark

Auf unserer Weiterfahrt in Richtung Tsisikamma machen wir einen Halt im Surfer-Mekka Jeffreys Bay, bekannt für seine eindrucksvollen Wellen. Du hast die Möglichkeit, das kleine Surfmuseum zu besuchen. Anschließend geht es weiter in westlicher Richtung zur Tsitsikamma Region, wo wir unser Lager für die nächsten zwei Nächte aufschlagen. Der Tsitsikamma Nationalpark ist eines der bestgehüteten Geheimnisse Südafrikas. Hier gibt es exzellente Wanderwege und die einmalige Küstenlandschaft macht den Nationalpark zu einem der schönsten Gegenden in Südafrika. Der Park besticht mit seinen immergrünen Urwäldern und seiner felsigen Küste - ein fantastischer Anblick, der jeden Besucher verzaubert.

Enthaltene Aktivitäten:
- Besuch der Surferstadt Jeffreys Bay

Unterkunft: Campingplatz Tsitsikamma Village Inn

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

38. Tag: Tsitsikamma Nationalpark

Der Tsitsikamma Nationalpark liegt im Herzen der malerisch schönen Garden Route und war das erste Meeresschutzgebiet Südafrikas. Dieser wildromantische Küstenstreifen begeistert nicht nur Naturliebhaber. Das Naturschutzgebiet beherbergt eine Vielzahl verschiedener Ökosysteme mit Urwäldern, Schluchten, Felswänden und Küstenlandschaften, die wunderschöne Wanderungen ermöglichen. Wir wollen heute die Küste bei einer Wanderung entlang des "Waterfall Trails" entdecken. Diese Wanderstrecke ist der erste Abschnitt des bekannten mehrtägigen Otter-Trail Wanderpfades. Die unglaublich schöne Wanderung führt entlang der zerklüfteten Küste und beeindruckt mit einer abwechslungsreichen Szenerie sowie dem beständigen Blick auf das Meer. Je nach Jahreszeit können wir vielleicht sogar Delfine oder Wale erblicken. Höhepunkt der Wanderung ist der spektakuläre Wasserfall, der in ein tiefes Becken stürzt, bevor er ins Meer fließt. Bitte beachte, dass für diese etwas anspruchsvollere Wanderung eine gute körperliche Kondition und Trittsicherheit erforderlich sind.

Wer es eher gemütlicher angehen lassen möchte, kann entlang eines Holzsteges und über die bekannte Hängebrücke zur eindrucksvollen Flussmündung des Storms River spazieren. Es gibt auch die Möglichkeit die herrlichen Wälder aus der Vogelperspektive bei einer optionalen Canopy-Tour zu bestaunen. Dabei rauscht man gesichert an Stahlseilen durch die Baumwipfel des Tsitsikamma Nationalparks und schwebt über Felsen und Flussläufe hinweg.

Im Anschluss an die Wanderung hast du die Möglichkeit die "Woodcutters Journey" zu buchen, bei der du mehr über den Tsitsikamma Wald sowie über Fauna und Flora erfährst.

Optionale Aktivität:
- "Woodcutters Journey" - Erkundungstour im Tsitsikamma-Urwald
Entdecke die Natur in ihrer reinsten Form auf der "Tsitsikamma Woodcutters Journey". Erlebe die Einzigartigkeit dieses Lebensraumes auf einer Tour über den alten Storms River Pass durch den ursprünglichen Tsitsikamma-Wald mit einem speziell für diesen Ausflug konstruierten Fahrzeug. Wir folgen der Migrationsroute der Elefanten, vorbei an Yellowwood- und Stinkwood-Bäumen. Lass dich entführen in die märchenhafte Welt der 500 Jahre alten Baumriesen von Tsitsikamma, die erhaben über den Wald wachen. Der Tsitsikamma Urwald ist Heimat von 30 einheimischen Baumarten, wobei einige der Bäume gigantische Ausmaße annehmen - der höchste Baum ragt fast 40 Meter in den Himmel. Diese Tour findet in einer unberührten Wildnis statt, die sorgfältig ausgewählt wurde wegen ihrer Einzigartigkeit und unübertroffenen Schönheit. Genieße die besondere Atmosphäre des einheimischen Urwaldes. Ausgebildete professionelle Reiseleiter erklären die Kultur, Fauna und Flora, wie z.B. den Knobwood-Baum, der von den Khoisan als Zahnschmerzmittel verwendet wurde, und identifizieren Pflanzen wie die "Buschmann-Bettwäsche", die als natürliches Insektenschutzmittel verwendet wurde. Vogelgeräusche wie der Ruf des Fischadlers und der schüchterne Narinatrogon erhöhen das Erlebnis. Vogelgezwitscher wie der Ruf des Fischadlers und der des schüchternen Narinatrogon erhöhen das Naturerlebnis, insbesondere wenn diese Vögel sich zeigen.

Enthaltene Aktivitäten:
- Eintrittsgebühr Tsitsikamma Nationalpark
- Geführte Wanderung entlang der Küste

Unterkunft: Campingplatz Tsitsikamma Village Inn

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

39. Tag: Knysna - Oudtshoorn

Der Vormittag steht ganz im Zeichen der Erkundung des Nature's Valley im Westen von Tsitsikamma. Dieses hübsche Örtchen an der wunderschönen Groot River Lagune bietet uns die Möglichkeit, eine Wanderung zu unternehmen oder einfach nur am unberührten Strand in diesem Paradies zu entspannen. Nach einem Halt in der Stadt Knysna machen wir uns auf den Weg ins Landesinnere und eine reizvolle Fahrt führt uns über die Outeniqua-Berge in die Kleine Karoo. Wir erreichen die Stadt Oudtshoorn und besuchen die berühmten Cango Höhlen. Hier genießen wir eine geführte Tour, bei der wir die erstaunlichen Formationen bewundern können, die sich in diesen beeindruckenden Kalksteinhöhlen gebildet haben.

Enthaltene Aktivitäten:
- Besuch des Nature’s Valley
- Höhlentour Cango Cave

Unterkunft: Campingplatz beim Kleinplaas Holiday Resort

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

40. Tag: Route 62 - Barrydale

An diesem Morgen erleben wir eines der liebenswertesten Geschöpfe Afrikas - das Erdmännchen! Du hast die Gelegenheit, diese neugierigen Tiere dabei zu beobachten, wie sie ihren Tag in der Natur verbringen, ohne von uns Menschen gestört zu werden, wenn sie aufwachen und die Morgensonne genießen.

Auf unserer Reise durch das Tal der Kleinen Karoo folgen wir der kurvenreichen Route 62 durch die wunderschöne Berglandschaft. Die Route 62 gilt als eine der schönsten Landstraßen im südlichen Afrika. Malerische Berge, steile Pässe, reißende Flüsse und viele Weinberge begleiten unsere Fahrt durch diese bezaubernde Region. Die Strecke führt durch die einsamen Landschaften der Halbwüste der Kleinen Karoo und über atemberaubende Gebirgspässe. Ein landschaftlicher Hochgenuss! Einen Halt legen wir auch in der etwas anderen Kneipe namens "Ronny´s Sex Shop" ein.

Enthaltene Aktivitäten:
- Erdmännchen-Erlebnis in Oudtshoorn

Unterkunft: Karoo Art Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

41. Tag: Cape Agulhas - Cape Whale Coast - Hermanus - Kapstadt

Durch malerische Dörfer der Overberg-Region erreichen wir Cape Agulhas. Hier, an der Südspitze des afrikanischen Kontinents, treffen der Atlantische und der Indische Ozean aufeinander. Weiter geht es entlang der Cape Whale Coast, einem beeindruckenden Abschnitt der südafrikanischen Küste, der sich von der Stadt Rooi-Els ca. 150 km nach Osten erstreckt und eine malerische Ansammlung von Dörfern, Farmen, Flüssen, Buchten, Grotten und Tälern bietet. In Hermanus halten wir für einen Spaziergang an der Strandpromenade, um nach Südlichen Glattwalen Ausschau zu halten, die von Juli bis November die Küste entlang ziehen. Anschließend besuchen wir die größte Brutkolonie afrikanischer Pinguine im Stony Point Nature Reserve. Am Nachmittag erreichen wir das Ziel unserer Reise durch Südafrika: Kapstadt! Hier endet unsere Reise im Zentrum von Kapstadt.

Enthaltene Aktivitäten:
- Besuch am Cape Agulhas
- Stony Point Pinguinkolonie

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen

Jetzt anfragen oder buchen
  • Juni 2024

    • Sa, 22.06.2024 - Do, 01.08.2024 Reisesprache: Englisch Termindetails öffnen Freie Plätze 5.117 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      2-Personen-Zelt — 5.316 €
      Einzelzelt — 5.664 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      2-Personen-Zelt — 5.316 €
      Einzelzelt — 5.664 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
  • Juli 2024

    • Sa, 20.07.2024 - Do, 29.08.2024 Reisesprache: Englisch Termindetails öffnen Freie Plätze 5.117 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      2-Personen-Zelt — 5.316 €
      Einzelzelt — 5.664 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      2-Personen-Zelt — 5.316 €
      Einzelzelt — 5.664 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
  • August 2024

    • Sa, 17.08.2024 - Do, 26.09.2024 Reisesprache: Deutsch Termindetails öffnen Freie Plätze 5.117 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      2-Personen-Zelt — 5.316 €
      Einzelzelt — 5.664 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      2-Personen-Zelt — 5.316 €
      Einzelzelt — 5.664 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
  • September 2024

    • Sa, 14.09.2024 - Do, 24.10.2024 Reisesprache: Englisch Termindetails öffnen Freie Plätze 5.117 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      2-Personen-Zelt — 5.316 €
      Einzelzelt — 5.664 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      2-Personen-Zelt — 5.316 €
      Einzelzelt — 5.664 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
    • Sa, 28.09.2024 - Do, 07.11.2024 Reisesprache: Englisch Termindetails öffnen Freie Plätze 5.117 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      2-Personen-Zelt — 5.316 €
      Einzelzelt — 5.664 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      2-Personen-Zelt — 5.316 €
      Einzelzelt — 5.664 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
  • Oktober 2024

    • Sa, 12.10.2024 - Do, 21.11.2024 Reisesprache: Englisch Termindetails öffnen Freie Plätze 5.117 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      2-Personen-Zelt — 5.316 €
      Einzelzelt — 5.664 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      2-Personen-Zelt — 5.316 €
      Einzelzelt — 5.664 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
    • Sa, 26.10.2024 - Do, 05.12.2024 Reisesprache: Englisch Termindetails öffnen Freie Plätze 5.117 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      2-Personen-Zelt — 5.316 €
      Einzelzelt — 5.664 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      2-Personen-Zelt — 5.316 €
      Einzelzelt — 5.664 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
  • November 2024

    • Sa, 09.11.2024 - Do, 19.12.2024 Reisesprache: Deutsch Termindetails öffnen Freie Plätze 5.117 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      2-Personen-Zelt — 5.316 €
      Einzelzelt — 5.664 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      2-Personen-Zelt — 5.316 €
      Einzelzelt — 5.664 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin

Mitwirkung und Interaktion - Mithilfe wird erwartet
Auch wenn die Crew die meiste Arbeit erledigt, wird deine Mithilfe bei den täglich anfallenden Arbeiten auf dieser Tour erwartet. Deine Mithilfe trägt einen enormen Anteil zum Gelingen der Reise bei. Je mehr Zeit die Guides für die Mitreisenden haben, desto schöner wird die Tour.
Folgende Tätigkeiten sind zu erledigen, an denen sich alle Tourteilnehmer abwechselnd beteiligen:
- Be- und Entladen des Gepäcks und der Campingausrüstung
- Auf- und Abbau der Zelte
- Unterstützung bei der Zubereitung der Mahlzeiten (sollte die Zeit mal knapp sein)
- Sauberhalten des Trucks und Kühlschrankes
- Abwasch des Geschirrs

Hinweise zum Gepäck
Hartschalenkoffer und Trolleys mit solidem Rahmen sind für diese Tour ungeeignet und als Gepäckstück nicht erlaubt. Bitte verwende als Gepäckstück entweder eine weiche Reisetasche oder einen großen Rucksack, welche sich flexibel in den abschließbaren Gepäckfächern innerhalb des Trucks unterbringen lassen. Die Gepäckfächer sind ca. 35 x 35 x 80 cm groß. Sofern das Gepäckstück nicht in das Gepäckfach passt, besteht keine andere Möglichkeit dieses zu transportieren, da der Platz im Truck begrenzt ist.

Deutschsprachige Abfahrten
Bei bestimmten Terminen wird die Reise zusätzlich zum englischsprachigen Reiseleiter von einem deutschsprachigen Übersetzer begleitet. In der Terminübersicht findest du diese Abfahrten mit dem entsprechenden Vermerk.

Beachte bitte, dass der Übersetzer kein Reiseleiter ist und lediglich bei der Kommunikation zwischen den Gästen und dem Reiseleiter unterstützt. Die Aufgabe der Übersetzer ist darauf ausgerichtet, bei Verständigungsschwierigkeiten auszuhelfen und sicherzustellen, dass auch Gäste mit weniger guten Englischkenntnissen stets genauso gut informiert sind wie der Rest der Gruppe. Auf der Strecke zwischen Victoria Falls und Johannesburg steht kein Übersetzer zur Verfügung.

Kombireise
Diese Reise setzt sich aus verschiedenen Teiletappen zusammen, d.h. man reist mit Teilnehmern, die erst später hinzustoßen oder die Tour früher beenden.

Variante
Wer etwas mehr Komfort wünscht, kann diese Reise auch mit Unterbringung in festen Unterkünften buchen:

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren