Kungsleden - Trekking in Europas letzter Wildnis

Wanderung auf einem der landschaftlich schönsten Abschnitten des Kungsleden mit Hüttenübernachtung

  • Schneebedeckte Gipfel, eisige Gletscher, riesige Seen und wildrauschende Flüsse
  • Natur pur mit endlosen Hochebenen, verschneiten Berggipfeln und dichten Urwäldern
  • Besteigung des 1.184 Meter hohen Berges Skierffe
  • Spektakuläre Aussicht auf das weltbekannte Delta des Flusses Rapaädno
  • Übernachtung in gemütlichen und wunderschön gelegenen Berghütten
  • Stille, die man nur fernab der Zivilisation erleben kann
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Einreisebestimmungen

7 Tage Schweden

Wandern Wildnis ab 1.099 € Anfragen oder buchen

Der Kungsleden im Norden Schwedens gilt als einer der bekanntesten Fernwanderwege Europas. Und so ist der "Königsweg" ein „must do“ für alle Wanderfreunde. Der Abschnitt von Saltoluokta nach Kvikkjokk ist einer der schönsten Abschnitte des Kungsleden. Dieser verläuft teilweise im Gebiet des bekannten Sarek Nationalparks, der allgemein als Europas letzte Wildnis bezeichnet wird. Für fünf Tage tauchen Sie ein in eine einmalige Welt aus schneebedeckten Gipfeln, eisigen Gletschern, riesigen Seen und wildrauschenden Flüssen sowie einer unglaublichen Stille, die man nur fernab der Zivilisation erleben kann. Alle wilden Tiere Skandinaviens leben hier: Elche, Rentiere, Braunbären, Vielfraße, Stein- und Fischadler uvm. Besonders im Rapadalen leben viele Elche und auch die (menschenscheuen) Braunbären kommen ab und zu hierher. Große Rentierherden leben in den Hochtälern, die Sie durchwandern. Mit etwas Glück können Sie das eine oder andere Tier beobachten und fotografieren.

1. Tag: Luleå - Älvsbyn
2. Tag: Kungsleden Wanderung: Birken-Urwald & Hochebene
3. Tag: Kungsleden Wanderung: Hochebene & Rentierherden
4. Tag: Kungsleden Wanderung: Tageswanderung auf den Skierfe
5. Tag: Kungsleden Wanderung: Rapadelta, Berge und Gletscher
6. Tag: Kungsleden Wanderung: Flüsse und schwedische Waldgebiete
7. Tag: Älvsbyn - Luleå

Leistungen enthalten

  • Kungsleden-Trekkingtour gemäß Programm
  • Übernachtungen und Verpflegung gemäß Programm
  • Bootsüberfahrten mit dem Motorboot
  • Ausrüstung: Hüttenschlafsack, Trekkingstöcke

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • persönliche Ausrüstung
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten

Unterbringung

2x Gästehaus
4x Berghütte
Übernachtet wird während der Trekkingtour in gemütlichen Berghütten, die mit Küche und Schlafräumen (Hochbetten o.ä.) ausgestattet sind. Hier können Sie entspannen, gut Essen und die Abende gemütlich am warmen Feuer verbringen. Kostenfreies Wlan ist im Gästehaus vorhanden.

Verpflegung

6x Frühstück, 5x Lunchpaket, 6x Abendessen

Tourbegleitung

Deutschsprachige Tourleitung

Transportarten

Fähre, Boot, Zu Fuß

Zusätzliche Übernachtungen

Gästehaus in Älvsbyn (Tourunterkunft)
Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad (inkl. Frühstück): 60 EUR p.P.

Luleå
Elite Stadshotellet Luleå
Preise gerne auf Anfrage.

Flughafentransfer

inklusive am An- und Abreisetag

1. Tag: Luleå - Älvsbyn

Individuelle Anreise nach Schweden. Sie werden vom Flughafen Lulea bzw. Bahnhof in Älvsbyn abgeholt und zum Gästehaus gefahren. Hier werden Sie von Ihrem Tourguide herzlich begrüßt und in Lappland willkommen geheißen. Bei einem Vorbereitungsgespräch wird der Verlauf der bevorstehenden Wandertour besprochen und Ihre persönliche Ausrüstung auf Vollständigkeit überprüft. Alles, was wir unterwegs benötigen, haben wir in unseren Trekkingrucksäcken dabei. Da wir die folgenden Tage zu Fuß in der Wildnis unterwegs sein werden, ist es von großer Bedeutung, dass wir entsprechend gut ausgerüstet für unser Abenteuer sind. Mit einem gemeinsamen Abendessen klingt der erste Abend in Lappland aus.

Unterkunft: Arctic Mountain Gästehaus
Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad

Verpflegung: 1x Abendessen

2. Tag: Kungsleden Wanderung: Birken-Urwald & Hochebene

Nach dem Frühstück fahren wir nach Kebnats, von wo aus wir mit der Fähre zu unserem Startpunkt Saltoluokta übersetzen. Wir lassen die Fjällstation rasch hinter uns und wandern durch einen Wald aus Birken und alten Kiefern bergauf. Nach dem kleinen Anstieg erreichen wir die waldlose Hochebene, wo Sie bereits die Einsamkeit und Wildheit der Natur spüren können. Unsere Route führt durch eine von riesigen Gletschern der Eiszeit erschaffene Landschaft. Bald sieht man von weitem schon den See Sitojaure, an dem unsere erste Übernachtungshütte liegt. Dahinter beginnen die beeindruckenden Bergmassive des Sarek-Nationalparks, deren Gipfel immer schneebedeckt sind. Am Ende der Ebene gehen wir wieder ein Stück bergab zum See und erreichen unsere Hütte, in der wir es uns schnell gemütlich machen.

Wanderstrecke: ca. 20 km
Aufstieg: 370 m
Abstieg: 360 m

Unterkunft: Sitojaurestuga
Mehrbettzimmer, einfache sanitäre Anlagen – kein fließend Wasser

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Lunchpaket, 1x Abendessen

3. Tag: Kungsleden Wanderung: Hochebene & Rentierherden

Am Morgen stärken wir uns bei einem gemütlichen Frühstück. Danach packen wir unsere Sachen und lassen uns vom Motorboot über den See bringen. Mit etwa 4 Kilometern Bootsfahrt über den Sitojaure und der anschließenden 10 Kilometer langen Wanderung, ist dies die kürzeste Etappe unserer Tour. Wir haben viel Zeit, die Natur zu genießen, vielleicht ein paar Pilze und Beeren zu sammeln und die Tierwelt zu beobachten. Wir überqueren wieder eine Hochebene und erreichen nach einem kurzen Anstieg die Region oberhalb der Baumgrenze. Die Aussicht ist fast unendlich, nur begrenzt von den teils verschneiten Bergspitzen. Hier oben haben wir oft Glück und können Rentierherden beobachten. Bevor wir zu unserer nächsten Hütte absteigen, sehen wir schon den markanten Berg Skierfe und das Delta des Flusses Rapaädno. Eine unvergessene, fantastische Sicht über das weite Fjäll Schwedens. Mit Blick auf das Rapadelta erreichen wir wieder den Wald und steigen ab zu unserer Übernachtungshütte in Aktse, in der wir zwei Nächte verbringen werden. Hier gibt es einen kleinen Laden und eine holzbeheizte Sauna.

Wanderstrecke: ca. 10 km
Aufstieg: 300 m
Abstieg: 300 m

Unterkunft: Berghütte Aktse
Mehrbettzimmer, einfache sanitäre Anlagen - kein fließend Wasser

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Lunchpaket, 1x Abendessen

4. Tag: Kungsleden Wanderung: Tageswanderung auf den Skierfe

Heute steht die Besteigung des Skierffe auf dem Programm, den wir mit nur leichtem Tagesgepäck in Angriff nehmen (optional). Zunächst geht es in einem kurzen Anstieg hinauf auf die Hochebene und dann langsam ansteigend in Richtung Gipfel. Vor dem Gipfel wird es dann kurz etwas steiler. Doch der Anstieg lohnt sich. Vom Skierffe, dessen Westwand rund 700 Meter senkrecht in die Tiefe fällt, haben wir einen spektakulären Blick über das gesamte Flussdelta des Rapaädno und auf die Berge und Gletscher des Sarek Nationalparks. In der Mitte des Flusses thront der Berg Nammasj wie ein "Fels in der Brandung", und am gegenüberliegenden Ufer blicken Sie auf die gewaltige Wand des Tjakkeli. Eindrücke, die Sie ganz sicher nicht vergessen werden. Das gesamte Gebiet gehört zum UNESCO Weltnaturerbe Laponia.

Auf dem gleichen Weg gehen wir zurück und steigen wieder ab zu unserer Hütte. Am Abend können wir in der Sauna entspannen oder ein kühles Bier und Snacks aus dem Shop genießen.

Wanderstrecke: ca. 15 km
Aufstieg: 800 m
Abstieg: 800 m

Unterkunft: Berghütte Aktse
Mehrbettzimmer, einfache sanitäre Anlagen - kein fließend Wasser

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Lunchpaket, 1x Abendessen

5. Tag: Kungsleden Wanderung: Rapadelta, Berge und Gletscher

Nach dem Frühstück wartet wieder das Motorboot auf uns. Wir laufen ein kurzes Stück zum Bootsanleger und lassen uns über den See bringen, den wir sonst in Ruderbooten überqueren müssten. Während der kurzen Fahrt genießen wir noch einmal das Rapadelta und die gewaltige Felswand vom Skierffe - diesmal aus einem anderen Blickwinkel. Am Ufer angekommen, wandern wir bergauf durch einen ursprünglichen Mischwald aus Birken und Nadelbäumen. Wir erreichen wieder eine Hochfläche und blicken weit in die umliegenden Berge, die idyllischen Seen und die Wälder. Wir überqueren mehrere wild rauschende Gebirgsflüsse, über die kleine Brücken gebaut sind. Langsam führt uns der Weg bergab nach Pårte, eine wunderschön auf einer kleinen Halbinsel mitten im Wald gelegene Hütte, in der wir die letzte Nacht im Fjäll verbringen werden.

Wanderstrecke: ca. 20 km
Aufstieg: 380 m
Abstieg: 340 m

Unterkunft: Berghütte Pårte
Mehrbettzimmer, einfache sanitäre Anlagen – kein fließend Wasser

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Lunchpaket, 1x Abendessen

6. Tag: Kungsleden Wanderung: Flüsse und schwedische Waldgebiete

Unsere letzte Wanderetappe erwartet uns. Der Weg führt uns zunächst durch ein von Flüssen geschaffenes, bewaldetes Tal, dann steigen wir kurz auf und folgen dem Pfad durch ein naturbelassenes, typisch nordschwedisches Waldgebiet, teils entlang an malerisch gelegenen Seen. Von hier kann man schon die Berge des Padjelanta-Nationalparks bewundern. Am Nachmittag erreichen wir Kvikkjokk, eine kleine Ortschaft mit gerade einmal 10-15 Einwohnern. Kvikkjokk erreichte seine Blütezeit während des Silberabbaus im 16./17. Jahrhundert. Heute ist es ein kleines "Nest" am Ende der Straße und Ausgangspunkt für Wanderungen in den Sarek oder Padjelanta-Nationalpark. Hier werden wir abgeholt und fahren zurück zum Gästehaus, in dem wir die letzte Nacht verbringen werden. Die Tour werden wir bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen lassen.

Wanderstrecke: ca. 17 km
Aufstieg: 100 m
Abstieg: 250 m

Unterkunft: Arctic Mountain Gästehaus
Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Lunchpaket, 1x Abendessen

7. Tag: Älvsbyn - Luleå

Der letzte Tag in Lappland ist angebrochen. Nach dem Frühstück werden Sie wahlweise zum Flughafen Lulea oder zum Bahnhof in Älvsbyn gebracht. Erlebnisreiche Tage in Schwedisch-Lappland gehen zu Ende. Individuelle Ab- oder Weiterreise.

Verpflegung: 1x Frühstück

Jetzt anfragen oder buchen

Anforderungen
Gute Kondition, Trittsicherheit, Teamgeist, Hilfsbereitschaft und Komfortverzicht. Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich. Sie sollten Freude am Erleben der Natur und eine gute Kondition haben. Nicht die sportliche Leistung, sondern das Erleben und Erholen in der Natur stehen im Vordergrund. Wanderung mit Tagesetappen zwischen 10 bis 20 km Länge. Gewandert wird mit persönlichem Gepäck und jeder Teilnehmer trägt einen Teil der Verpflegung (ca. 3 kg). Da wir mehrere Tage unterwegs sein werden, wird von jedem Teilnehmer natürlich erwartet, dass er bei den täglich anfallenden Aufgaben, z.B. Kochen, Feuer machen, Holz hacken, mit hilft. Teamarbeit wird groß geschrieben.

Programmänderungen
Da die Ausflüge im Freien vom Wetter abhängig sind, kann das Programm aufgrund der Witterungsbedingungen kurzfristig geändert werden. Aus organisatorischen Gründen kann die Tour auch in umgekehrter Richtung erfolgen, von Kvikkjokk nach Saltoluokta.

Anreise
Der nächstgelegene Flughafen befindet sich in Luleå.

Eine schöne Alternative im Sommer, wenn die Sonne nicht untergeht, ist die Fahrt mit dem Nachtzug von Stockholm nach Älvsbyn. In diesem Fall könnten Sie auch bis Stockholm-Skavsta fliegen und dort in den Zug einsteigen.
Weitere Infos dazu unter www.sj.se.

Es empfiehlt sich, beim Flug ebenso wie beim Zug eine frühzeitige Buchung.

Bitte reisen Sie am ersten Tourtag bis spätestens 19:00 Uhr an, da wir am Abend der Anreise die Funktion der Ausrüstungsteile erklären, den Ablauf der Tour besprechen und einen Check Ihrer persönlichen Ausrüstung vornehmen möchten.

Berghütten
Die gemütlichen Berghütten, die vom Schwedischen Tourismusverband STF betrieben werden, sind mit Küche, Kochgeschirr, Trockenraum, Schlafräumen (Hochbetten o.ä.) und Toiletten ausgestattet. Bettdecken und Kissen sind in den Hütten vorhanden. Für die Übernachtungen bekommen Sie einen Hüttenschlafsack gestellt. Oft ist auch eine Sauna vorhanden. Duschen oder Elektrizität sucht man in den Hütten jedoch vergeblich. Dafür gibt es sogenannte "Naturspa's" am rauschenden Bach oder See. In den Berghütten können Sie nach einem Wandertag entspannen, gut Essen und die Abende gemütlich am warmen Feuer verbringen.

Informationen
Der Kungsleden, Königsweg, in Lappland ist einer der bekanntesten Weitwanderwege der Welt, ein „must do“ für alle Wanderfreunde. Der Abschnitt von Saltoluokta nach Kvikkjokk ist einer der schönsten des Kungsleden. Er verläuft teilweise im Gebiet des bekannten Sarek-Nationalparks, der allgemein als Europas letzte Wildnis bezeichnet wird. Im Gegensatz zu vielen anderen Wanderwegen trifft man auf diesem Wanderweg kaum Menschen. Die Stille der fantastischen Bergwelt und die Einsamkeit, ohne jeglich Zivilisationsgeräusche, sind sehr beeindruckend und können hier noch ungestört genossen werden.

Der nördliche Teil des „Königsweges“ beginnt im Süden des Schwedisch-Lapplands in der Gemeinde Hemavan und endet nach über 450 Kilometern in Abisko, nahe der norwegischen Grenze. Er gehört laut „National Geographic“ zu den Top 10 der Weitwanderwege weltweit. Unterwegs durchqueren Wanderer mehrere Naturschutzgebiete, das UNESCO-Weltnaturerbe Laponia und streifen Schwedens höchsten Berg, den Kebnekaise.

Die Strecke ist zur Orientierung für Wanderer vollständig durch die schwedischen Fjällkartan (Wanderkarten) abgedeckt. Diese erhalten Sie beispielsweise beim Calazo Verlag. Der Weg ist durchgängig mit roten Kreuzen oder Steinmännchen markiert. Im Winter sind Seeüberquerungen zusätzlich mit Holzstöcken gekennzeichnet, was die Orientierung, trotz des großen Maßstabes der Fjällkarte (1:100 000) wesentlich erleichtert.

Außerhalb der Saison trifft man kaum Menschen an. Als Wanderer ist man dann völlig auf sich gestellt, nicht nur was die Verpflegung anbelangt. Das ist insbesondere im Winter eine Herausforderung. Aber genau das macht für viele den Reiz aus. Trotz guter Erreichbarkeit und Infrastruktur, kann man die Natur ungestört genießen und noch ursprüngliche Wildheit und Einsamkeit erleben.

Die beliebtesten Abschnitte des Nordtrekking führen von Saltoluokta nach Kvikkjokk und von Abisko nach Nikkaluokta, am Fuße des Kebnekaise-Massivs. Unterwegs kann man den spektakulären Blick vom Berg Skierfe auf das Delta des Flusses Rapaädno genießen oder vom Südgipfel des Kebnekaise die wilde Bergwelt Lapplands bestaunen. Abisko ist laut „Lonely Planet“ der Ort weltweit, an dem die Wahrscheinlichkeit, Nordlichter zu sehen, dank der klaren und reinen Luft und des meist wolkenfreien Himmels, am höchsten ist. Und tatsächlich haben unsere Gäste bei den allermeisten unserer Touren dort Nordlichter sehen können.

Abseits des Kungsleden liegen weitere attraktive Ziele, die man auf unseren Touren ebenfalls erreichen kann. Wir führen unsere Gäste beispielsweise in den berühmten Sarek-Nationalpark, bekannt als letzte Wildnis Europas, zum Padjelantaleden, auf den Kebnekaise und ins Vindelfjällen-Naturreservat. Die Möglichkeiten, unberührte Natur zu genießen und dem Alltag zu entfliehen, sind also nahezu unbegrenzt. Oberhalb des Polarkreises liegt das Tourgebiet, hier erleben Sie die Region besonders intensiv, strahlende Sonnentage, in dunklen, klaren Nächten (im Herbst) flackert das Nordlicht über Ihrer Hütte.

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren