Mit dem Fahrrad durch Kroatiens Süden

Radreise durch die herrlichen Landschaften im Süden von Kroatien

  • Weingüter im bekannten Weinanbaugebiet auf der Halbinsel Peljesac
  • Korcula - Der Geburtsort Marco Polos
  • Hvar - Die sonnenreichste Insel des Landes
  • Fahrt durch mediterrane Lavendelfelder und Olivenhaine
  • Ältestes Volkstheater Europas in Hvar Stadt
  • Diokletian Palast - Das UNESCO Weltkulturerbe in Split
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Einreisebestimmungen

8 Tage Kroatien

Radfahren Selbstgeführt ab 1.705 € Anfragen oder buchen

Entdecken Sie auf dieser selbstgeführten Radreise die schönsten Ecken der kroatischen Küste. Ihre Tour startet in Split mit seinem beeindruckenden Diokletian Palast und der schönen Altstadt. Hvar gehört zu den sonnenreichsten Inseln der Adria und zählt mit seinen malerischen Stränden, Lavendelfeldern und UNESCO Weltkulturerbestätten zu den beliebtesten Zielen Kroatiens. Die Halbinsel Peljesac ist berühmt für ihre kräftigen Weine, während auf der Insel Korcula ein berühmter Reisender geboren wurde – Marco Polo. Erkunden Sie die Insel mit ihrer ursprünglichen Schönheit, alten Fischerdörfern und typischen Steinhäusern. Ihre Aktivreise endet in Dubrovnik, der „Perle der Adria“ mit ihren imposanten Stadtmauern.

1. Tag: Split
2. Tag: Insel Solta
3. Tag: Insel Brac
4. Tag: Insel Hvar
5. Tag: Insel Korcula
6. Tag: Insel Korcula
7. Tag: Halbinsel Peljesac - Dubrovnik
8. Tag: Dubrovnik

Leistungen enthalten

  • Kroatien Radreise gemäß Programm
  • Übernachtungen und Verpflegung gemäß Programm
  • Aktivitäten wie im Tourverlauf beschrieben
  • Leihifahrrad für 7 Tage (Mountainbike) inkl. Fahrradschloss, Luftpumpe, Ersatzschlauch, Reparaturset, Helm und Gepäcktasche
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • Fähr- und Bootsüberfahrten laut Programm
  • Einweisung und alle notwendigen Informationen zu Ihrer Tour (bei Anreise, in Englisch)

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Transfers während der Radtouren

Unterbringung

7x Gästehaus
Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer.

Gegen Aufpreis ist auch die Unterbringung im Einzelzimmer buchbar. Preis bitte bei uns anfragen.

Die angegebenen Preise beziehen sich auf die Unterbringung in schönen und landestypischen 3*-Gästehäusern.
Gegen Aufpreis ist auch eine Unterbringung in Mittelklasse oder Komforthotels buchbar. Gerne informieren wir Sie bei Interesse über die Hotels und Zuschläge.

Verpflegung

7x Frühstück

Transportarten

Fähre, Boot, Fahrrad

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

Flughafentransfer

Flughafen Split - Split Zentrum: 60 € pro Strecke
Dubrovnik Zentrum - Flughafen Dubrovnik: 45 € pro Strecke

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

  • Aufpreis Leihgebühr für E-Bike (Aufpreis: 150 €)

1. Tag: Split

Individuelle Anreise nach Split. Es würde sich optional anbieten, einen oder sogar mehrere Tage vorher anzureisen, um die Stadt und ihre Umgebung erkunden zu können, da Sie bereits morgens in Ihrer Unterkunft abgeholt werden. Es erfolgt die Vorbereitung Ihres Fahrrads und eine Einweisung in die Route. Jetzt kann es losgehen!
Die Stadt ist das administrative und kulturelle Zentrum Dalmatiens. Diese Stellung kommt nicht von ungefähr, denn bereits vor 1700 Jahren ließ hier der römische Kaiser Diokletian seine Altersresidenz in Form eines imposanten Palastes bauen, der maßgeblich für die Entstehung der heute bestehenden Altstadt verantwortlich war. Um diesen Palast schmiegt sich der historische Kern, der auch bei den Einheimischen ein beliebter Treffpunkt ist. Schlendern Sie durch die verwinkelten Gassen oder die Uferpromenade und genießen Sie bei einem Abendessen mit lokalen Spezialitäten das mediterrane Flair.
Vom Marjan Hügel aus können Sie den Ausblick auf Split und die umliegenden Inseln genießen. Der geschützte Waldpark bietet das ganze Jahr die Möglichkeit zum Laufen, Radfahren, Klettern und Entspannen. Kleine Kirchen, Pfade mit Aussichtpunkten, ein zoologischer und botanischer Garten sowie ein jüdischer Friedhof machen den Marjan durchaus zu einem lohnenswerten Ziel, das auch bei den Einheimischen sehr beliebt ist.
Je nach Lust und Laune können Sie eine leichte und wenig befahrene Strecke von 20 km oder eine ca. 80 km lange Tour durch das Hinterland von Split unternehmen.

Distanz: 0-20 km
Optional: 80 km

Unterkunft: Gästehaus in Split

2. Tag: Insel Solta

Nach einem Kaffee an Splits Uferpromenade erreichen Sie nach einer etwa einstündigen Fährfahrt die Insel Solta. Steigen Sie auf Ihre Räder und erkunden Sie die Insel. Ihre Route führt Sie über meist schmale und pittoreske Straßen zu kleinen Dörfern im Inselinneren und wieder zur Küste zurück. Olivenhaine und Weinreben werden Sie begleiten. Optional haben Sie die Möglichkeit, eine Imkerei zu besuchen, ehe Sie am Abend wieder in Split ankommen.

Distanz: 0-35 km
Zusätzlich optional: 30 km

Unterkunft: Gästehaus in Split

Verpflegung: 1x Frühstück

3. Tag: Insel Brac

Heute bringt Sie die Fähre auf die Insel Brac. Sie ist flächenmäßig die größte Insel Dalmatiens und beheimatet den berühmtesten Strand des Landes: Zlatni rat. Übersetzt heißt dies „Goldenes Horn“ und liegt an der Südseite im Städtchen Bol. Je nach Strömung wird Spitze des Horns von einer Seite auf die andere umgeschichtet. Mit 778 m Höhe ist Vidova Gora die höchste Erhebung aller kroatischen Inseln, von der wunderschöne Panoramablicke über die kroatische Inselwelt möglich sind. Radeln Sie an der Küste und im Inselinneren an Olivenbäumen entlang, an Kunstgallerien, lokalen Restaurants und Steinmetzschulen vorbei. Brac ist bekannt für seine Steinkunstarbeiten, denn der qualitaitv hochwetige, marmorartige Kalkstein wird weltweit exportiert und fand bereits im Weißen Haus in Washington Verwendung. Eine Abkühlung gefällig? Springen Sie in die erfrischenden Fluten des Meeres.

Distanz: 0-35 km
Optional: 80 km

Unterkunft: Gästehaus in Split

Verpflegung: 1x Frühstück

4. Tag: Insel Hvar

Sie verlassen heute Split und setzen nach Hvar, auf die sonnenreichste Insel Kroatiens, über. Duftende Lavendelfelder, verlassene Dörfer mit alten Steinhäusern und atemberaubende Aussichten auf die umliegenden Inseln und Eilande erleben Sie auf Ihrer heutigen Etappe. Auf dem Inselrücken und der Ebene werden Sie viele der typischen Trockenmauern sehen, die zwei Zwecken dienen: Zum einen werden durch das Wegräumen der Steine die Felder urbar für den Anbau von Wein, Oliven und Lavendel gemacht und zum anderen entstehen zugleich Grenzen zu den anderen Feldern. Der Lavendelanbau reicht bis zu den Griechen zurück, die im 4. Jhdt. v. Chr. Teile der Insel kolonisierten. Die fruchtbare Ebene mit den Feldern in der Nähe des Ortes Stari Grad sowie ein Teil der Stadt selbst gehören zum UNESCO Weltkulturerbe. Von Stari Grad erreichen Sie über die größtenteils flache Strecke auf der Nordseite der Insel die Küstenstädtchen Jelsa und Vrboska.
Hvar Stadt gehört zu den beliebtesten Reisezielen Kroatiens: Alte Stadtmauern aus dem 7. Jhdt. n. Chr., eine venezianische Loggia, das älteste Volkstheater Europas und charmante kleine Gassen tun ihr Übriges und tragen zu dem entspannten mediterranen Flair ihren Teil bei.
Entspannen Sie an einem der malerischen Strände im klaren Wasser oder wandern Sie auf die über der Stadt gelegene Festung, wo Sie mit einer herrlichen Aussicht auf die Stadt und die vorgelagerten Pakleni Inseln belohnt werden, die Sie bei einem Tages- oder Kajakausflug erkunden können. Übersetzt bedeutet „paklina“ Pech, das früher in Form von Harz aus den dort wachsenden Kiefern gewonnen und zur Abdichtung der Schiffe verwendet wurde. Von „paklina“ lässt sich auch schnell auf das Wort „pakao“ überleiten, das so viel wie „Hölle“ heißt und sie deshalb auch den Namen „Hölleninseln“ tragen. Doch weit gefehlt: Hier herrschen eher paradiesische Zustände. Zwischen dichten Kiefernwäldern wachsen duftende Kräuter und einsame Buchten laden mit kristallklarem Wasser zum Baden und Spazieren ein.

Distanz: 20-40 km
Zusätzlich optional: 30 km

Unterkunft: Gästehaus in Hvar Stadt

Verpflegung: 1x Frühstück

5. Tag: Insel Korcula

Ein Bootstransfer bringt Sie noch ein Stück weiter nach Süden auf die Insel Korcula. 46 Kilometer trennen Sie von der gleichnamigen Stadt Korcula. Die Insel weist eine lange Besiedelungsgeschichte auf, die bereits vor den Griechen begann. Auf Ihrem Weg werden Ihnen die geschichtliche Spuren begegnen. An der Nordseite der Insel erbauten die Venezier während ihrer Herrschaft eine von Mauern umgebene Stadt – das heutige Korcula Stadt. Die Mauern sind bis heute gut erhalten und verleihen der Stadt mit ihren kleinen Gassen einen besonderen Charme. Ein berühmter Sohn der Stadt soll der Entdecker und Händler Marco Polo sein, der ausführliche Berichte über seine Reisen durch China verfasste und dessen Geburtshaus Sie besichtigen können. Lassen Sie den Abend in einer „konoba“ mit lokalen Köstlichkeiten ausklingen.

Distanz: 46 km
Zusätzlich optional: 20 km

Unterkunft: Gästehaus in Korcula Stadt

Verpflegung: 1x Frühstück

6. Tag: Insel Korcula

Heute steht die Erkundung von Korcula mit ihren versteckten Buchten, schönen alten Städten, beschaulichen kleinen Dörfern und dem dunklen Kiefernwald, der die Insel bedeckt, auf Ihrem Programm. Doch egal, für welchen Weg Sie sich entscheiden, Weinberge, Olivenhaine und dichter Wald werden Sie begleiten. Machen Sie Rast und stärken Sie sich mit traditionellen Gerichten wie hausgemachten Gnocchi, Nudeln oder Pasticada, einem Rinderschmorbraten sowie weiteren typischen Speisen. Probieren Sie dazu die passenden Weine Posip, Rukatac oder Grk, denn wie Sie bestimmt wissen werden, gehört Korcula zu den besten Weißweinproduzenten des Landes. Falls Ihnen heute nicht nach Radfahren zumute ist, können Sie auch am Strand die Seele baumeln lassen.

Distanz: 0-36 km
Zusätzlich optional: 20 km

Unterkunft: Gästehaus in Korcula Stadt

Verpflegung: 1x Frühstück

7. Tag: Halbinsel Peljesac - Dubrovnik

Sie starten zu Ihrer letzten Radetappe über die Halbinsel Peljesac, vorbei an den Weinbergen mit Mali Plavac, aus dem die hervorragenden Weine Dingac und Postup gekeltert werden. Machen Sie Halt in einem der hübschen Keller oder Güter und genießen Sie die hiesigen Weine in authentischer Umgebung. Genießen Sie die Ausblicke auf die Nachbarinseln und das Festland, während sie über die Hügel und durch die Weinberge fahren. Ihr Weg führt Sie nach Ston, das im 14. Jhdt. mit einer 5 km langen Mauer umgeben wurde und diese somit als die längste Befestigung Europas gilt. Die Stadt war ein bedeutender Standort für die damalige Republik Dubrovnik und bereits damals besaß die Salzgewinnung in den Salinen einen hohen Stellenwert. Nach der Verdunstung des Salzwassers im Bereich der Saline kann das Salz abgeerntet werden und stellt damit ein schon seit dem Mittelalter unverändertes und bewährtes Verfahren anschaulich dar. Nach der Erkundungstour bringt Sie ein Transfer nach Dubrovnik. Die Stadt wird auch die „Perle der Adria“ genannt, wovon Sie sich bei einem Rundgang über die Stadtmauern und durch die charmanten Gassen selbst überzeugen können.

Distanz: 60 km

Unterkunft: Gästehaus in Dubrovnik

Verpflegung: 1x Frühstück

8. Tag: Dubrovnik

Nach dem Frühstück endet Ihre Radtour durch Kroatiens Süden. Vielleicht wollen Sie Ihren Aufenthalt in Dubrovnik verlängern, um nochmals die Stadt und ihre Umgebung zu erkunden. Genießen Sie nach Seilbahnfahrt einen sagenhaften Ausblick vom hinter der Stadt aufragenden Berg Srd oder unternehmen Sie einen Ausflug in den Nationalpark Mljet.

Verpflegung: 1x Frühstück

Jetzt anfragen oder buchen

REISE ZUM WUNSCHTERMIN

Anschlussprogramm
Wenn Sie mehr von Kroatien entdecken möchten, verlängern wir gerne Ihre Reise! Wie wäre es mit etwas Erholung an der kroatischen Küste, einer Segeltour oder erleben Sie die Schönheit Istriens:

.

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren