Quer durch Südamerika in 7 Wochen Peru · Bolivien · Argentinien  U.A.

Quer durch Südamerika in 7 Wochen

Entdecke die Wunder Südamerikas: Eine unvergessliche Reise von Lima nach Rio de Janeiro

  • Arequipa - eine Stadt zwischen Vulkanen und Geschichte
  • Imposante Schönheit des Colca Canyon - eine der tiefsten Schluchten der Erde
  • Wahlweise Wanderung auf dem Inca-Trail oder dem Quarry Trail nach Machu Picchu
  • Tauche ein in das Leben auf und am Titicacasee - authentische Erfahrungen bei einer Gastfamilie
  • Sucre entdecken - historische Perle Boliviens mit kolonialem Charme
  • Abenteuer im Geländewagen auf dem Salar de Uyuni - dem größten Salzseen der Welt
  • Gauchos - die legendären Cowboys Uruguays - bei dreitägigem Aufenthalt auf einer Estancia kennen lernen
  • Naturspektakel der Iguazú-Wasserfälle
  • Unberührte Strände und Regenwald auf der Ilha Grande
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen

51 Tage Peru · Bolivien · Argentinien · Uruguay · Brasilien

ab 7.015 € Anfragen oder buchen

Quer durch den südamerikanischen Kontinent - von den Inkastätten Perus über das bolivianische Altiplano zu den sonnenverwöhnten Stränden Brasiliens. Auf dieser 51-tägigen Entdeckungsreise tauchst du tief in Peru, Bolivien, Argentinien, Uruguay und Brasilien ein. Mit einheimischen Reiseleitern, die dich zu den schönsten Plätzen führen, und viel Zeit für eigene Erkundungen erlebst du grandiose Landschaften, wilde Natur, uralte Kulturen und herzliche Menschen in dieser Ecke der Welt. Wandere oder fahre mit dem Zug zur verlorenen Inkastadt Machu Picchu, verbringe ein paar Tage auf einer bewirtschafteten Estancia in Uruguay, fahre mit dem Geländewagen durch die Andenwüste zu den Salzebenen von Uyuni und besuche die schönsten Städte - Buenos Aires, La Paz, Lima und Rio de Janeiro, um nur einige zu nennen. Zum Abschluss gibt es Strand und Party in Brasilien - der perfekte Ort zum Entspannen nach einem großartigen Abenteuer quer durch Südamerika.

1. Tag: Lima
2. Tag: Lima
3. Tag: Lima - Paracas
4. Tag: Paracas - Nazca
5. Tag: Nazca - Nachtbus nach Arequipa
6. Tag: Arequipa
7. Tag: Arequipa - Chivay / Colca Canyon
8. Tag: Colca Canyon - Arequipa
9. Tag: Arequipa - Nachtbus nach Cusco
10. Tag: Cusco
11. Tag: Inca Trail, Quarry Trail oder Aufenthalt in Cusco
12. Tag: Inca Trail, Quarry Trail oder Aufenthalt in Cusco
13. Tag: Inca Trail, Quarry Trail oder Zugfahrt nach Aguas Calientes
14. Tag: Inca Trail, Quarry Trail oder Zugfahrt nach Machu Picchu
15. Tag: Heiliges Tal / Cusco
16. Tag: Cusco
17. Tag: Puno / Titicacasee
18. Tag: Gastfamilienaufenthalt am Titicacasee
19. Tag: Puno
20. Tag: Puno - La Paz
21. Tag: La Paz
22. Tag: La Paz - Nachtbus nach Sucre
23. Tag: Sucre
24. Tag: Sucre
25. Tag: Sucre - Potosi
26. Tag: Potosi - Uyuni
27. Tag: Salar de Uyuni
28. Tag: Salar de Uyuni
29. Tag: Uyuni
30. Tag: Uyuni -Tilcara
31. Tag: Tilcara
32. Tag: Tilcara - Buenos Aires
33-34. Tag: Buenos Aires
35. Tag: Buenos Aires
36. Tag: Buenos Aires - Colonia del Sacramento
37. Tag: Colonia - Montevideo - Tacuarembo - Estancia
38-39. Tag: Aufenthalt auf einer Estancia
40. Tag: Tacuarembo - Nachtbus zu den Iguazu Wasserfällen
41. Tag: Iguazu Wasserfälle (Brasilianische Seite)
42. Tag: Iguazu Wasserfälle (Argentinische Seite)
43. Tag: Iguazu - Rio de Janeiro
44. Tag: Rio de Janeiro
45-46. Tag: Paraty
47. Tag: Paraty - Ilha Grande
48-49. Tag: Ilha Grande
50. Tag: Ilha Grande - Rio de Janeiro
51. Tag: Rio de Janeiro

Leistungen enthalten

  • Südamerika Rundreise gemäß Programm
  • Transporte, Unterbringung und Verpflegung gemäß Programm
  • Inlandsflug von Jujuy nach Buenos Aires
  • Inlandsflug von Foz do Iguazu nach Rio de Janeiro
  • Ausflüge, Aktivitäten und Besichtigungen gemäß Reiseverlauf
  • Stadtrundgang in Lima
  • Ausflug zum Colca Canyon
  • Orientierungsrundgang durch Cusco
  • Wanderung auf dem Inca Trail (4 Tage/3 Nächte) oder Quarry Trail (3 Tage/2 Nächte) - je nach Verfügbarkeit
  • Falls keine Wanderung gewünscht oder verfügbar: Aufenthalt in Cusco mit Bahnfahrt nach Aguas Calientes
  • Eintritt und Führung durch Machu Picchu
  • Dorfbesuch mit Mittagessen im Heiligen Tal
  • Bootstour und Gastfamilienaufenthalt auf dem Titicaca-See
  • Ausflug zum Salar de Uyuni mit Besuch der Fischinsel Incahuasi
  • Besuch der Salzfabrik in Colchani
  • Tour durch das Altiplano ins Eduardo Avaroa National Reservat mit Laguna Colorada
  • Orientierungsspaziergang in Buenos Aires
  • 3-tägiger Aufenthalt auf einer bewirtschafteten Estancia inklusive Mahlzeiten und Aktivitäten
  • Eintritt und Tour auf der brasilianischen und argentinischen Seite der Iguazu Wasserfälle
  • Strandaufenthalt in Paraty
  • Aufenthalt auf der Insel Ilha Grande
  • Orientierungstour in Rio de Janeiro

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Unterbringung

2x Mittelklasse-Hotel
35x Standard-Hotel
4x Nachtbus
3x Campingplatz
1x Gastfamilie
2x Schlafsaal
3x Estancia
Die Unterbringung erfolgt in Zweibettzimmern bzw. im Gästehaus in Uyuni, bei der Gastfamilie am Titicacasee und auf der Estancia in Mehrbettzimmern. Die Unterbringung bei der Wanderung auf dem Inca/Quarry Trail erfolgt in Zelten.
Alleinreisende teilen sich das Zimmer mit einem/einer Mitreisenden des gleichen Geschlechts.
Die Unterbringung im Einzelzimmer ist auf Wunsch gegen Aufpreis buchbar (außer an den Tagen 5, 9, 11-13, 18, 22, 27-28 und 37-39, 40).

Verpflegung

41x Frühstück, 10x Mittagessen, 10x Abendessen

Tourbegleitung

Englischsprachige Reiseleitung, lokale Guides

Hinter jeder Reise steht ein großartiger Reiseleiter. Der Enthusiasmus und das fast unschlagbare Wissen unserer einheimischen und englischsprachigen Reiseleiter werden deine Reise unvergesslich machen. Mit Rat und Tat stehen sie den Reisenden zur Seite. Vom Anfang bis zum Ende der Tour sind sie vor Ort für die Gruppe da, wissen nicht nur, in welchen Restaurants man gut isst und wo die besten Shops zu finden sind, sondern zeigen den Reisenden mit Kompetenz und voller Begeisterung ihre Heimat.

Transportarten

öffentlicher Bus, Kleinbus, Allradfahrzeug, Boot, Fähre, Flugzeug, Taxi

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktiere uns - wir beraten dich gerne!

Flughafentransfer

Bitte kontaktiere uns - wir beraten dich gerne!

1. Tag: Lima

Bievenidos! Willkommen in Perus Hauptstadt! Deine Erlebnisreise beginnt mit einem Willkommenstreffen um 18 Uhr, bei dem du deinen Reiseleiter und Mitreisenden kennenlernst. Da bis dahin keine Aktivitäten geplant sind, kannst du einen Spaziergang durch das pulsierende Miraflores Viertel unternehmen. Oder spaziere zum Parque del Amor (Liebespark), von wo aus du einen tollen Blick auf die Strände Limas hast. Nach dem wichtigen Briefing kannst du mit deinen Mitreisenden zum Abendessen ausgehen und deine neuen Reisegefährten besser kennen lernen. Lass dir auf keinen Fall das Nationalgericht Perus entgehen: Ceviche. Wenn du kein Fan von Meeresfrüchten bist, gibt es viele andere ausgezeichnete Gerichte - frage deinen Reiseleiter nach seinen Lieblingsgerichten.

Optionale Aktivitäten:
- Archäologisches Museum - PEN15
- Museo de la Nacion (Nationalmuseum) - PEN10
- Museo Central MUCEN - PEN5
- Museum der Inquisition - kostenfrei
- Goldmuseum - PEN35

Unterkunft: Hotel Santa Cruz (oder ähnlich)

2. Tag: Lima

Heute Morgen unternehmen wir einen halbtägigen Rundgang durch das historische Zentrum Limas. Die Plaza Mayor, flankiert von Straßen mit prächtigen Herrenhäusern, Palästen und Kirchen, ist der beste Ausgangspunkt für eine Erkundungstour durch Lima. Der Spaziergang führt dich durch die alten Straßen, um ein Gefühl für das koloniale Leben zu bekommen. Auf der einen Seite des Platzes befindet sich die Kathedrale von Lima, in der die sterblichen Überreste des Gründers von Lima, Francisco Pizarro, aufbewahrt werden. In der Nähe befindet sich das Kloster San Francisco mit seinen Katakomben, in denen etwa 70.000 menschliche Überreste aufbewahrt werden (der Eintritt ist freiwillig und geht auf eigene Kosten). Stöbere danach auf dem zentralen Markt von Lima und probiere frisches Obst und Street Food. Der Rundgang endet auf dem Hauptplatz von Lima, und der Rest des Tages steht dir zur freien Verfügung. Später kannst du vielleicht mit deinen Mitreisenden zu Abend essen.

Optionale Aktivitäten:
- Geführte Tour durch das Kloster San Francisco und die Katakomben - PEN20
- Bohemian Barranco (basierend auf 4 Teilnehmern) - USD75
- Limas Wassershow (basierend auf 4 Teilnehmern) - USD40
- Pisco-Herstellung (basierend auf 4 Teilnehmern) - USD35
- Lima Eat Street Foodtour (basierend auf 4 Teilnehmern) - USD75

Enthaltene Aktivitäten:
Geführter Stadtrundgang mit dem Reiseleiter

Unterkunft: Hotel Santa Cruz (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück

3. Tag: Lima - Paracas

Mach dich bereit für einen frühen Start, denn gegen 6 Uhr morgens fahren wir zum Busbahnhof in Lima und steigen in einen lokalen Bus nach Paracas. Es ist eher unwahrscheinlich, dass der Bus unterwegs anhält, deshalb solltest du dich mit Wasser, Snacks und allem, was du sonst noch brauchst, für die Fahrt eindecken. Das kleine Fischerstädtchen Paracas ist das Tor zu den Islas Ballestas und dem Paracas Nationalreservat. Nach der Ankunft hast du die Möglichkeit, das Paracas Nationalreservat mit einem lokalen Führer zu besuchen. Die Tour dauert ca. 2 bis 2,5 Stunden, so dass du genug Zeit hast, die wunderschöne Landschaft und die Weite der Wüste zu genießen. Zurück in der Stadt kannst du auf dem Boulevard in der Nähe des Strandes lokale Spezialitäten probieren: Tejas - kleine Süßigkeiten aus Nüssen und Trockenfrüchten.

Optionale Aktivitäten:
- Führung durch das Paracas-Nationalreservat - PEN97

Fahrzeit: ca. 4 Std.

Unterkunft: Standard-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

4. Tag: Paracas - Nazca

Am Morgen hast du die Möglichkeit, einen optionalen Ausflug zu den Islas Ballestas zu unternehmen. Hier hast du die Möglichkeit, vom Schnellboot aus Tiere wie Pinguine, Seelöwen und Flamingos zu beobachten. Frag deinen Reiseleiter nach den Möglichkeiten und der besten Zeit für einen Besuch. Am späten Vormittag fahren wir weiter nach Nazca, wo wir am frühen Nachmittag ankommen.

Nazca ist berühmt für die Nazca-Linien - riesige Muster, die in den Wüstenboden gezeichnet wurden. Wer sie geschaffen hat, wie und warum, ist unbekannt, aber die meisten Wissenschaftler glauben, dass das Volk von Nazca sie vor etwa 2.000 Jahren angelegt hat. Um den besten Blick auf die Nazca-Linien zu bekommen, solltest du einen optionalen Rundflug buchen - er dauert 30 Minuten und deckt die meisten der 26 Motive ab. Sei aber vorsichtig - die Flugzeuge drehen sich scharf von einer Seite zur anderen, damit man sie von beiden Seiten des Flugzeugs aus betrachten kann - nichts für schwache Nerven!

Besondere Informationen: Wenn du heute einen Rundflug buchen möchtest, kann dein Reiseleiter dir nur bei Unternehmen behilflich sein, die einer Risikobewertung unterzogen und als sicher eingestuft wurden. Deinem Reiseleiter ist es ausdrücklich untersagt, die Buchung dieser Aktivität bei anderen Anbietern zu empfehlen oder zu unterstützen, ebenso wie den Transfer zu und von anderen Anbietern.

Optionale Aktivitäten:
- Ausflug zu den Ballestas Inseln - PEN97
- Rundflug über die Nazca-Linien - USD100 zzgl. Tax

Fahrzeit: ca. 3 Std.

Unterkunft: Standard-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

5. Tag: Nazca - Nachtbus nach Arequipa

Genieße einen entspannten Tag in Nazca, bevor wir am Abend zum örtlichen Busbahnhof fahren und den Nachtbus nach Arequipa besteigen. Vergiss nicht, viel Wasser, Snacks und ein gutes Buch einzupacken.

Fahrzeit: ca. 11 Std.

Unterkunft: Nachtbus

Verpflegung: 1x Frühstück

6. Tag: Arequipa

Wir kommen am Morgen in Arequipa an und begeben uns zu unserem Hotel, um einzuchecken und uns frisch zu machen. Arequipa liegt am Fuße des Vulkans El Misti und versprüht den Charme der spanischen Kolonialzeit. Die Stadt konkurriert mit Cusco um den Titel der schönsten Stadt Perus.

Am Vormittag unternehmen wir einen Orientierungsspaziergang, bei dem wir den Hauptplatz und den Mercado San Camilo besuchen. Während des Spaziergangs durch Arequipa werden wir verstehen, warum die Stadt auch als "Weiße Stadt" bezeichnet wird. Die alten Gebäude, die aus dem hellen Vulkangestein gebaut wurden, leuchten hell in der Sonne.

Der Rest des Tages steht dir zur freien Verfügung, um dich zu entspannen und Arequipa auf eigene Faust zu erkunden. Beginne vielleicht im Monasterio de Santa Catalina - dieses Kloster aus dem 16. Jahrhundert hat eine einzigartige Geschichte, denn es nahm einst nur Frauen aus spanischen Adelsfamilien auf. Besuche das Juanita-Museum und werfe einen Blick auf das "Eismädchen" - die gut erhaltenen mumifizierten Überreste eines jungen Inka-Mädchens, das in den 1440er Jahren starb. Ansonsten kannst du den Rest des Tages in den Cafés und Restaurants rund um den Hauptplatz verbringen und dir einen guten peruanischen Kaffee schmecken lassen.

Optionale Aktivitäten:
- Juanita-Museum - PEN20
- Santa Catalina Kloster - PEN45

Enthaltene Aktivitäten:
Orientierungsrundgang in Arequipa

Unterkunft: Standard-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

7. Tag: Arequipa - Chivay / Colca Canyon

Am Morgen fahren wir mit einem Privatfahrzeug nach Chivay. Unterwegs haben wir genügend Zeit, um anzuhalten und Fotos zu machen, da wir wahrscheinlich Lamas, Alpakas und Vikunjas sehen werden. An den Teeständen am Straßenrand haben wir die Möglichkeit, Coca-Tee zu probieren - eine lokale Kräutersorte, die aus den Blättern der Coca-Pflanze hergestellt wird. Nach dem nächsten Halt in Patapampa (dem höchsten Punkt unseres Ausfluges auf 4.800 Metern über dem Meeresspiegel) steigen wir in der Stadt Chivay ab. Hier steht die der Abend zur freien Verfügung. Du hast die Wahl zwischen einem Bad in den lokalen heißen Quellen, einem Alpaka-Steak oder Live-Musik in einer Pena (Musikhalle). Unser Reiseleiter kennt die besten Plätze und gibt gerne Tipps!

Besondere Informationen: Die Unterbringung in Chivay erfolgt in einem sehr einfachen Hostel. Es gibt zwar eigene Toiletten, aber keine Heizung (zusätzliche Decken können angefragt werden) und einige Zimmer können laut sein.

Optionale Aktivitäten:
- La Calera heiße Quellen - PEN15

Enthaltene Aktivitäten:
Ausflug zum Colca Canyon

Fahrzeit: ca. 5 Std.

Unterkunft: Standard-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

8. Tag: Colca Canyon - Arequipa

Am frühen Morgen machen wir eine kurze Fahrt von der Stadt in den berühmten Colca Canyon. Diese Flussschlucht im Süden Perus ist übersät mit traditionellen Dörfern, landwirtschaftlichen Terrassen und Wanderrouten und ist die Heimat des berüchtigten Andenkondors. Werde Zeuge der morgendlichen Routine dieser mächtigen Herrscher der Lüfte und beobachte, wie sie ihre Kreise über dieser außergewöhnlichen natürlichen Schlucht ziehen. Je nach Wetterlage machen wir eine kurze Wanderung in der Umgebung (ca. 45 Minuten), bevor wir in die Stadt Chivay zurückkehren. Am Nachmittag fahren wir zurück nach Arequipa und verbringen einen entspannten Abend. 

Enthaltene Aktivitäten:
Beobachtung der Kondore am Colca Canyon

Fahrzeit: ca. 5 Std.

Unterkunft: Standard-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

9. Tag: Arequipa - Nachtbus nach Cusco

Ein weiterer Tag in Arequipa ist die perfekte Gelegenheit, um die Sehenswürdigkeiten zu erkunden, die du noch nicht gesehen hast. Wenn du auf der Suche nach etwas Kultur bist, solltest du das Casa Museo Villalobos besuchen und dir die umfangreiche Kunstsammlung ansehen. Wenn du etwas Praktischeres suchst, gibt es in der Stadt regelmäßig Kochkurse - frage deinen Reiseleiter nach seinen Empfehlungen. Vergiss nicht, dass wir heute Abend (gegen 19.30 Uhr) zum Busbahnhof fahren und einen Nachtbus nach Cusco nehmen.

Besondere Informationen: Da es nur eine Straße aus Arequipa heraus gibt, kann es zu Beginn der Nachtbusfahrt zu Verzögerungen kommen. Der Bus verfügt über bequeme Liegesitze und eine Toilette an Bord. Das Abendessen wird an Bord serviert; es wird jedoch empfohlen, etwas Wasser und Snacks einzupacken.

In den Nachtbussen in Südamerika kann es oft recht kalt werden, da die Klimaanlage auf Hochtouren läuft. Oft wird ein Film auf einem zentralen Bildschirm und über die Buslautsprecher abgespielt; es empfiehlt sich jedoch, ein Buch oder ein aufgeladenes Gerät für die Fahrt mitzunehmen. Wenn du schlafen möchtest, empfehlen wir, ein paar Schichten einzupacken, um dich warm zu halten, und ein Paar Ohrstöpsel, um unerwünschte Geräusche auszublenden.

Fahrzeit: ca. 11 Std.

Unterkunft: Nachtbus

Verpflegung: 1x Frühstück

10. Tag: Cusco

Ankunft in Cusco mit dem Nachtbus zwischen 06:30 und 07:30 Uhr. Nach der Ankunft werden wir zu unserem Hotel gebracht, um das Gepäck abzugeben und in die Stadt zum Frühstück zu gehen. Danach lässt der Reiseleiter der Gruppe die Wahl, ob sie direkt zum Orientierungsspaziergang aufbrechen oder sich ein paar Stunden im Hotel ausruhen und am Nachmittag den Stadtspaziergang unternehmen möchte. Auf dem Rundgang besichtigen wir die Fassade des Qoricancha Tempels, den Markt von San Pedro, den Hauptplatz, den Zwölf-Winkel-Stein, den Regocijo-Platz und den San Blas Platz. Am Nachmittag hast du noch etwas Zeit zur freien Verfügung, um Cusco zu erkunden. Am Abend triffst du dich mit deinem Reiseleiter und deinen Mitreisenden zu einem Briefing zum Ablauf der nächsten Tage. 

Optionale Aktivitäten:
- Eintrittsgebühr für die Kathedrale - PEN40
- Full Boleto Turistico Pass (Zugang zu 16 archäologischen Stätten, Transport und Führer nicht inbegriffen) - PEN135
- Coricancha Tempel (Eintrittspreis) - PEN15
- Kochkurs in Cusco - USD70
- Stadtrundfahrt und 4 Ruinenanlagen (mind. 4 Personen) - USD40
- Präkolumbianisches Museum - PEN20
- Inka-Museum (Eintrittspreis) - PEN10

Enthaltene Aktivitäten:
Orientierungsspaziergang in Cusco

Unterkunft: Standard-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

11. Tag: Inca Trail, Quarry Trail oder Aufenthalt in Cusco

Je nachdem, welche Auswahl du getroffen hast, wirst du in den nächsten vier Tagen eine der folgenden Touren unternehmen: den Inca Trail wandern (Route 1), den Quarry Trail wandern (Route 2) oder zwei Tage in Cusco bleiben, bevor du den Zug nach Aguas Calientes nimmst (Route 3). Auf allen Routen wird Machu Picchu besucht.

Der Großteil deines Gepäcks wird in unserem Hotel in Cusco aufbewahrt. Wenn du den Inca-Trail oder den Quarry Trail wanderst, erhältst du am Abend vor deiner Abreise aus Cusco einen kleinen Packsack, in dem du deine Kleidung für die nächsten vier Tage verstauen kannst (maximal 5 kg). Dein Trägerteam wird diese Tasche für dich tragen, zusammen mit dem Essen und der Ausrüstung für den Trail. Du wirst erst am Ende eines jeden Tages Zugang zu diesen Sachen haben, da die Träger der Gruppe immer voraus sind. Wenn du mit dem Zug nach Aguas Calientes reist (Route 3), kannst du den Großteil deines Gepäcks im Hotel in Cusco lassen und reist nur mit einer kleinen Tasche für die Übernachtung in Aguas Calientes.

- Route 1: Inca Trail
Heute fährst du mit dem Minivan bis zur 82-Kilometer-Markierung und triffst dort deine Crew aus Trägern, Koch und Guide. Am ersten Tag geht es bergauf zum Campingplatz, der auf 3.100 m Höhe liegt. Auf dem Weg dorthin siehst du die Inkastätten Ollantaytambo, Huillca Raccay und Llactapata und hast einen unglaublichen Blick auf den schneebedeckten Veronica Peak. Am Abend kannst du dich auf dem Campingplatz bei einer von deinem Koch zubereiteten Mahlzeit entspannen.

- Route 2: Quarry Trail
Heute geht es früh los und du fährst nach Choquequilla, einem kleinen zeremoniellen Ort, an dem die Inkas den Mond verehrten. Von hier aus fährst du zu der kleinen Gemeinde in der Nähe des Hügels Qory Song'o (Goldenes Herz), wo du auf den Gipfel kletterst und eine unglaubliche Aussicht auf die Täler Soqma Perolniyoc, Pachar und Huarocondo genießen kannst. In der Gegend gibt es auch mehrere heilige Gräber, die von den Einheimischen geschützt werden und die du zusammen mit deinem Reiseleiter erkunden und sogar einige der ursprünglichen, aus Holz und Leder gefertigten Strukturen sehen kannst. Diese Überreste wurden noch nie von Reisenden gesehen, also kannst du an diesem exklusiven Erlebnis teilhaben. Weiter geht es zum Aussichtspunkt Perolniyoc Cascade, wo du eine Pause für ein paar Snacks und Fotos einlegen kannst. Um die Mittagszeit erreichst du den Campingplatz auf 3.700 m Höhe. Danach machst du dich auf den Weg, um die archäologische Stätte Q'orimarca zu erkunden, die einst als Kontrollpunkt für die Inkas diente.

- Route 3: Cusco
Genieße einen freien Tag in Cusco, dem Herz und der Seele von Peru. Vielleicht möchtest du ein Boleto Turistico kaufen, mit dem du die vielen Museen und archäologischen Stätten der Stadt besuchen kannst. Frag deinen Reiseleiter nach seinen Empfehlungen.

Besondere Informationen: Das Mittag- und Abendessen an diesem Tag ist nur für Teilnehmende der Trekkingoptionen inbegriffen.

Der Inkapfad ist für die meisten einigermaßen fitten Menschen machbar, aber bitte sei vorbereitet, denn der Pfad ist 45 Kilometer lang und oft steil. Jeder Tag besteht in der Regel aus rund sieben Stunden Fußmarsch (bergauf und bergab), mit Pausen für Snacks und Mittagessen. Das Trekking beginnt in der Regel um 7 Uhr morgens (außer am vierten Tag) und du erreichst den Campingplatz gegen 17 Uhr. Die Unterkunft auf der Wanderung ist ein Zeltlager (drei Nächte). Es werden Doppelzelte (für zwei Personen) und Schaumstoffmatten zur Verfügung gestellt. Die Träger bauen die Zelte auf, während der Koch die Mahlzeiten zubereitet.

Der Quarry Trail ist für die meisten einigermaßen fitten Menschen machbar. Die Wanderung ist insgesamt 26 Kilometer lang und der höchste Pass liegt auf 4.450 Metern über dem Meeresspiegel. Während des gesamten Trekkings werden Pferde deine Ausrüstung und die Campingausrüstung tragen. Die ersten beiden Nächte verbringst du im Zelt (Doppelzelte inklusive Schaumstoffmatten) und die dritte Nacht in einem einfachen Hotel.

Enthaltene Aktivitäten:
4 Tage/3 Nächte Wandertour auf dem Inca Trail (oder 3 Tage/2 Nächte Wanderung auf dem Inka-Quarry Trail oder Aufenthalt in Cusco)

Unterkunft: Camping auf dem Trail (oder Standard-Hotel bei der Zugoption)

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

12. Tag: Inca Trail, Quarry Trail oder Aufenthalt in Cusco

- Route 1: Inca Trail
Dies ist der anspruchsvollste Tag des Trekkings, denn du steigst einen langen, steilen Pfad hinauf (ca. 5 Stunden), um den höchsten Punkt des Weges zu erreichen. Der umgangssprachlich als "Pass der toten Frau" bekannte Warmiwanusca liegt auf einer Höhe von 4.200 Metern über dem Meeresspiegel und bietet einen atemberaubenden Blick auf das darunter liegende Tal. Anschließend steigt die Gruppe zum Lagerplatz im Pacaymayo Tal auf 3.650 Metern ab.

- Route 2: Quarry Trail
Dies ist der anspruchsvollste und lohnendste Tag der Wanderung. Eine 3-stündige Wanderung führt uns auf die Spitze des ersten Puccaqasa-Passes (ca. 4.370 Meter hoch). Nachdem wir die malerischen Ausblicke auf das Tal genossen haben, machen wir eine kurze Pause, um zu Mittag zu essen. Danach machst du dich auf den zweistündigen Weg zum Kuychicassa, dem höchsten Pass des Treks (4.450 m). Von hier aus steigst du zu der heiligen Stätte ab, die die Inkas Intipunku nannten. Es handelt sich um ein Sonnentor, durch das die Sonne zu bestimmten Jahreszeiten scheint und von dem aus man das ganze Jahr über einen Blick auf den Berg Nevado Veronica hat. Die Inkas bauten mehrere Sonnentore, von denen das bekannteste Machu Picchu überblickt. Mach dich auf den Weg zum Campingplatz, der nur einen Katzensprung entfernt und auf 3.600 Metern liegt.

- Route 3: Cusco
Der heutige Tag steht dir zur freien Verfügung in Cusco. Vielleicht nutzt du den Tag, um in den vielen Cafés, Restaurants und auf den Märkten von Cusco deinem inneren Feinschmecker zu frönen. Das ChocoMuseo ist ein Muss für alle Naschkatzen - hier werden Verkostungen und Workshops zur Schokoladenherstellung angeboten.

Besondere Informationen: Das Mittag- und Abendessen an diesem Tag ist nur für Teilnehmende der Trekkingoptionen inbegriffen.

Unterkunft: Camping auf dem Trail (oder Standard-Hotel bei der Zugoption)

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

13. Tag: Inca Trail, Quarry Trail oder Zugfahrt nach Aguas Calientes

- Route 1: Inca Trail
Beginne den Tag mit einem Aufstieg durch das Pacaymayo Tal zum Runkuracay Pass (3.980 m). Genieße die Aussicht auf die schneebedeckten Berge der Cordillera Vilcabamba, bevor du etwa 2 bis 3 Stunden lang zu den Ruinen von Sayacmarca absteigst. Weiter geht es über den dritten Pass des Weges zu den Ruinen von Phuyupatamarca (3.850 m), auch bekannt als "Stadt über den Wolken". Beginne den 2-stündigen Abstieg über die Inka-Treppen hinunter zum letzten Übernachtungsplatz bei der archäologischen Stätte Winay Wayna.

- Route 2: Quarry Trail nach Aguas Calientes
Die heutige Wanderung führt ausschließlich bergab. Der erste Halt ist der unvollendete Steinbruch von Kachiqata, wo die Inkas von den Spaniern abgefangen wurden. Um die Mittagszeit erreichst du das Ende des Trecks. Erkunde die gepflasterten Straßen von Ollantaytambo, bevor du die kurze Zugfahrt nach Aguas Calientes antrittst. Hier triffst du auf die Reisenden deiner Gruppe, die nicht gewandert sind. Verbringe die Nacht in einem komfortablen Hotel, bevor du morgen Machu Picchu besuchst.

- Route 3: Zug nach Aguas Calientes
Nach einer Fahrt nach Ollantaytambo (ca. 1,5 Stunden) nimmst du den Zug durch das gewundene Urubamba Tal nach Aguas Calientes (weitere 1,5 Stunden). Die Stadt liegt eingebettet in den Nebelwald am Fuße des Machu Picchu. Hier triffst du auf die Reisenden deiner Gruppe, die den Quarry Trail gewandert sind. Verbringe die Nacht in einem komfortablen Hotel, bevor du morgen Machu Picchu besuchst.

Besondere Informationen: Das Mittag- und Abendessen an diesem Tag ist für Teilnehmende mit der Trekking-Option Inca Trail inbegriffen.
Das Mittagessen an diesem Tag ist für Reisende mit der Trekking-Option "Quarry Trail" inbegriffen.

Unterkunft: Camping auf dem Trail (oder Standard-Hotel bei der Zugoption)

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

14. Tag: Inca Trail, Quarry Trail oder Zugfahrt nach Machu Picchu

- Route: 1 Inca Trail
Dies ist die letzte und spektakulärste Etappe des Treks nach Machu Picchu. Beginne deinen Tag noch vor Sonnenaufgang mit einem Frühstück um 4 Uhr morgens. Verabschiede dich von den Trägern, während sie zum Bahnhof hinuntersteigen, und beginne dann mit der Wanderung. Wandere 2,5 Stunden zum Intipunku (dem Sonnentor) und genieße bei gutem Wetter einen unvergesslichen Blick auf die "Verlorene Stadt der Inkas", wenn du Machu Picchu durch das Sonnentor betrittst. Wenn du ankommst, werden sich die Wanderung und der frühe Morgen definitiv lohnen!

- Route 2 und 3: Machu Picchu nach Cusco
Nimm einen frühen Bus, der dich um 5:30 Uhr nach Machu Picchu bringt. Die Stadt wurde um 1440 n. Chr. als Rückzugsort für den Inka-Adel erbaut, aber es gibt Hinweise darauf, dass das Land schon viel länger eine heilige Stätte der Inka war. Nimm an einer geführten Tour durch die Ruinen der Tempel, Paläste und Wohnhäuser teil.

Nachdem alle Mitreisenden die schier endlosen Fotomöglichkeiten genutzt haben, ist es an der Zeit, den Bus nach Aguas Calientes zu nehmen, wo ihr gemeinsam zu Mittag essen werdet. Von hier aus fahren wir mit dem Zug nach Ollantaytambo und dann zurück nach Cusco, wo wir am Abend ankommen.

Besondere Informationen: Gemäß den Besuchsvorschriften von Machu Picchu müssen alle Besucher einer vorgegebenen Route innerhalb der Stätte folgen. Diese Route darf nur in eine Richtung begangen werden. Sobald die Führung beginnt, ist es nicht mehr erlaubt, die Stätte zu verlassen und wieder zu betreten. Sobald die Führung beendet ist, müssen die Besucher die Stätte verlassen. Eine eigenständige Erkundung von Machu Picchu ist nicht gestattet.

Aus Sicherheitsgründen wird der letzte Checkpoint für alle Wanderer erst um 5 Uhr morgens geöffnet. Die geschätzte Ankunftszeit am Sonnentor von Machu Picchu für Trekker auf dem Inkapfad ist etwa 07:30 Uhr. Für Trekker auf dem Quarry Trail und Zugreisende fährt der erste Bus von Aguas Calientes nach Machu Picchu um 05:30 Uhr ab. Die geschätzte Ankunftszeit liegt zwischen 6 und 6:30 Uhr. Die Sonne geht in Machu Picchu um ca. 05:30 Uhr auf, daher ist es nicht möglich, rechtzeitig zum Sonnenaufgang dort zu sein.

Enthaltene Aktivitäten:
Geführte Tour in Machu Picchu

Unterkunft: Standard-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

15. Tag: Heiliges Tal / Cusco

Das fruchtbare Heilige Tal, das den Inkas als Wilcamayo bekannt war, ist seit langem die Hauptnahrungsquelle der Hochanden. Während unseres Besuches in der Gemeinde kannst du ein Mittagessen genießen, das von den einheimischen Dorfbewohnern zubereitet und gekocht wird. Wenn unser Besuch mit einem Markttag zusammenfällt, kannst du die Stände durchstöbern und nach handbemalten Perlen oder warmen Ponchos Ausschau halten. Am Nachmittag geht es mit dem Bus zurück nach Cusco. 

Optionale Aktiviäten:
- Eintritt zur Archäologische Stätte Ollantaytambo - PEN70

Enthaltene Aktivitäten:
Besuch einer Gemeinde im Heiligen Tag und lokales Mittagessen

Unterkunft: Standard-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen

16. Tag: Cusco

Genieße einen freien Tag, um Cusco und die Umgebung ein wenig näher kennenzulernen. Wer müde Beine hat, kann sich auch einfach in einem der Cafés an der Plaza de Armas zurücklehnen und die Leute beobachten. Für diejenigen, die ein aktives Abenteuer suchen, eignen sich die Hügel rund um Cusco hervorragend für eine Mountainbike-Tour oder Wanderung. Frage den Reiseleiter nach Ratschlägen für optionale Aktivitäten und wie du das Beste aus deinem Tag machen kannst. Wenn du hungrig bist, ist das Manos Unidas Cafe eine gute Wahl für eine Mahlzeit. Diese Pizzeria im Zentrum der Stadt serviert nicht nur leckeres Essen, sondern bietet jungen Erwachsenen mit geistiger Behinderung auch eine Berufsausbildung an.

Optionale Aktivitäten:
- Ganztägiger Klettersteig & Zipline - USD95
- Wanderung zum Regenbogenberg (basierend auf 4 Teilnehmern) - USD105
- Ganztägiges Stand Up Paddle Boarding (basierend auf 4 Teilnehmern) - USD85
- Wanderung zum Humantay-See (basierend auf 4 Teilnehmern) - USD130
- Wanderung zum Regenbogenberg Palcoyo (basierend auf 4 Teilnehmern) - USD100
- Kochkurs in Cusco - USD70
- Mountainbiking im Heiligen Tal (basierend auf 2 Teilnehmern) - USD170

Unterkunft: Standard-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

17. Tag: Puno / Titicacasee

Am Morgen fahren wir mit einem lokalen Bus durch die Hochebene Altiplano nach Puno. Unterwegs gibt es einen kurzen Halt in Pucara. Hier hast du auch die Möglichkeit, ein paar Snacks zu kaufen und eine Toilettenpause einzulegen. Puno ist bekannt als die Folklore-Hauptstadt Perus und berühmt für seine traditionellen Tänze. Wenn du Glück hast, fällt dein Besuch mit einer abendlichen Parade zusammen, bei der sich die Straßen mit kostümierten Tänzern und Musikern füllen.

Fahrzeit: ca. 7 Std.

Unterkunft: Standard-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

18. Tag: Gastfamilienaufenthalt am Titicacasee

Puno liegt am Ufer des Titicacasees, dem höchstgelegenen schiffbaren See der Welt. Heute fahren wir mit einem langsamen Motorboot über den See und halten an, um die schwimmenden Inseln der Uros zu besuchen. Das Volk der Uros hat diese Inseln gebaut, um sich von rivalisierenden Stämmen abzugrenzen. Sie bestehen aus mehreren Schichten Totora-Schilf, das in den Untiefen des Sees wächst. Am Abend übernachten wir in einer lokalen Gemeinde auf der Halbinsel Llachon. Hilf deiner Gastfamilie bei ihren täglichen Aktivitäten oder spiele mit den Kindern des Dorfes eine Runde Volleyball oder Fußball.

Besondere Informationen: Wir wohnen heute in einem Lehmziegelhaus mit gemeinsamen Toiletten, aber ohne Dusche. Es kann hier ziemlich kalt werden. Die Gastfamilie stellt viele Decken zur Verfügung, aber denke daran, Thermosachen und mehrere Schichten einzupacken.

Enthaltene Aktivitäten:
Bootstour auf dem Titicacasee & Gastfamilienaufenthalt

Unterkunft: Gastfamilie

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

19. Tag: Puno

Am Morgen gehen wir an Bord eines Bootes, um die Insel Taquile zu besuchen - ein großartiger Ort, um einheimische Stricksachen zu erwerben. Auf der Insel ist das Stricken eine reine Männerdomäne, während die Frauen das Spinnen übernehmen. Ein einstündiger Fußmarsch bergauf bringt uns in den Hauptteil der Insel. Erkunde die lokalen Märkte, bevor du die 500 Stufen zurück zur Bootanlegestelle hinabsteigst. Anschließend fahren wir zurück nach Puno, wo wir gegen 15 Uhr ankommen. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

Fahrzeit: ca. 3 Std.

Unterkunft: Standard-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

20. Tag: Puno - La Paz

Gegen 7 Uhr morgens fahren wir mit dem lokalen Bus nach Desaguadero (ca. 3 Stunden) und überqueren die Grenze nach Bolivien. Wir verabschieden und von unserem peruanischen Guide und treffen den bolivianischen Reiseleiter. Wir werden gebeten, den Bus zu verlassen, um die peruanische Grenzkontrolle zu passieren. Dann überqueren wir zu Fuß eine Brücke, legen unsere Pässe bei der bolivianischen Einwanderungsbehörde vor und steigen dann wieder in den Bus nach La Paz. Etwa 30 Minuten nach dem Grenzübertritt nach Bolivien gibt es einen weiteren Halt, bei dem die Armee die Dokumente erneut überprüft. Die Fahrt nach La Paz dauert 6-9 Stunden (je nach Dauer des Grenzübertritts). Wir haben es geschafft! Am Abend können wir uns bei einem optionalen Abendessen mit der Gruppe entspannen.

Fahrzeit: ca. 10 Std.

Unterkunft: Standard-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

21. Tag: La Paz

Genieße einen freien Tag, um La Paz auf eigene Faust zu erkunden. Trotz der vielen kolonialen Gebäude sind die indigenen Wurzeln von La Paz tief in der Stadt verankert und die Atmosphäre in den Straßen voller Märkte ist sowohl modern als auch traditionell. Vielleicht machst du einen Ausflug in die Stadt, die inmitten eines riesigen Vulkankraters liegt. Atme die "dünne" Luft ein, bewundere die Aussicht auf die Gebäude, die sich an die Berghänge schmiegen, und erkunde die belebten Straßen wie die Calle Jaen.

Alternativ kannst du auch die Stadt verlassen und frische Bergluft schnuppern. Du könntest mit dem Bus in die außergewöhnliche Landschaft des Mondtals fahren - ein Labyrinth aus Schluchten und kolossalen Lehmtürmen, die einen atemberaubenden Ausblick bieten. Oder warum nimmst du nicht die Seilbahn zum Mercado de Hechiceria (Hexenmarkt)? Wir können zwar nicht garantieren, dass die Zaubertränke, Beschwörungsformeln und Voodoo-Puppen ihre Wirkung entfalten, aber das Erlebnis ist faszinierend, und die Einheimischen erzählen dir gerne etwas über ihre Bedeutung. 

Abends um 18 Uhr findet ein weiteres Gruppentreffen statt, bei dem du die neuen Mitreisenden kennen lernst, die sich hier unserer Reise anschließen. Danach kannst du dich auf die Suche nach dem perfekten Restaurant zum Abendessen machen (dein Reiseleiter hat viele Empfehlungen) oder mit deinen Reisegefährten das Nachtleben erkunden.

Besondere Information: Da es sich um eine Kombinationsreise handelt, werden sich dein Reiseleiter und die Teilnehmer der Gruppe heute höchstwahrscheinlich ändern.

Unterkunft: Standard-Hotel

22. Tag: La Paz - Nachtbus nach Sucre

Heute hast du noch einmal die Gelegenheit, La Paz zu erkunden. Vielleicht besuchst du das Museo de la Coca, das nicht weit vom Hotel entfernt ist. Dieses ungewöhnliche Museum beschäftigt sich mit der Geschichte der Kokapflanze, die in der Region wächst - eine Pflanze, die eine wichtige Rolle beim Aufstieg und Fall von Regierungen gespielt hat und eine der ursprünglichen Zutaten für eines der beliebtesten Erfrischungsgetränke der Welt war. Vielleicht möchtest du auch die kulinarische Szene von La Paz auf einer Food-Tour kennen lernen - probiere frischen Fisch aus dem Titicacasee und eine Vielzahl intensiver Geschmacksrichtungen bei einem Schokoladenstopp. Am späten Nachmittag verlassen wir La Paz mit dem Nachtbus in Richtung Sucre.

Besondere Informationen: Auf der Busreise über Nacht reisen wir in bequemen Liegesitzen, die in der Region als "coche cama" oder "Bettsitze" bekannt sind. Normalerweise gibt es im Bus eine Toilette, und der Fahrer wird unterwegs auch einen Halt einlegen. Bevor wir La Paz verlassen, solltest du dich mit Wasser und Snacks für die Reise eindecken.

Optionale Aktivitäten:
- Besuch des "Hexenmarktes" - kostenfrei
- Coca-Museum - BOB15
- Geführte Stadtrundfahrt & Mondtal - USD40
- Ausflug nach Tiawanaku - USD50

Fahrzeit: ca. 9.5 Std.

Unterkunft: Nachtbus

Verpflegung: 1x Frühstück

23. Tag: Sucre

Nach der Ankunft in Sucre geben wir das Gepäck im Hotel ab, bevor wir die Stadt auf eigene Faust erkunden. Boliviens Hauptstadt, die zum Weltkulturerbe gehört, ist ein Zentrum der lokalen Kulturen und der spanischen Kolonialarchitektur. Besuche das Museo de la Recoleta - ein 400 Jahre altes Kloster, von dem aus man einen herrlichen Blick über die Stadt hat und das eine faszinierende Sammlung von Skulpturen und Gemälden beherbergt. Wenn wir Zeit haben, können wir uns auf der Plaza 25 de Mayo treffen und die extravagante Innenausstattung der Senora de la Merced besichtigen.

Optionale Aktivitäten:
- Museo de la Recoleta - BOB15

Unterkunft: Standard-Hotel

24. Tag: Sucre

Genieße einen weiteren freien Tag, um die Sehenswürdigkeiten von Sucre zu besichtigen. Sucre liegt in einem Gebirgstal und ist mit seinen weiß getünchten Gebäuden und der gut erhaltenen Architektur nicht nur die offizielle Hauptstadt Boliviens, sondern auch die schönste. Schlendere durch die hübschen Straßen und mache Fotos von den malerischen Häusern und mittelalterlichen Kirchen. Wenn du etwas aktiver sein möchtest, wandere auf dem als Chataquila Trek bekannten Prä-Inka-Pfad, der größtenteils bergab führt und atemberaubende Ausblicke auf die umliegenden Anden bietet. In Cal Orcko, wo Millionen Jahre alte Fußabdrücke erhalten geblieben sind, kannst du eine prähistorische Landschaft entdecken und deine Schuhgröße mit der eines Dinosauriers vergleichen. Es handelt sich um die weltweit größte Sammlung von Dinosaurier-Fußabdrücken mit mehr als 12.000 Exemplaren. In Sucre gibt es auch eine lebendige Esskultur: Probiere leckere Empanadas in einem Restaurant oder einen frischen Saft auf dem Zentralmarkt.

Optionale Aktivitäten:
- Dinosaurier-Fußabdrücke in Cal Orcko - BOB70
- Casa de la Libertad - BOB28

Unterkunft: Standard-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

25. Tag: Sucre - Potosi

Am Morgen fahren wir mit dem Bus in die koloniale Bergbaustadt Potosi, die dank ihrer Lage am Fuße des silbererzreichen Cerro Rico (Reicher Berg) einst die reichste Stadt Amerikas war. Die Entdeckung und der Abbau des Silbers führten zu einem finanziellen Aufschwung für das spanische Imperium; der Reichtum der Stadt ging jedoch schnell zurück und die Bewohner rutschten bald in die Armut ab, als das Silber versiegte. Eine Besichtigung und ein kurzer Überblick über die Geschichte von Cerro Rico sind auf jeden Fall einen Besuch wert. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist das Museum des Santa-Teresa-Klosters, in dem wir die in den ursprünglichen Klostermauern ausgestellten Kunstwerke und Schätze besichtigen können.

Besondere Informationen: Der Besuch der Minen in Potosi kann ein aufregendes, aber auch nicht ganz ungefährliches Erlebnis sein. Wir haben uns mit einem lokalen Anbieter zusammengetan, um unseren Reisenden eine sicherere und lohnendere Aktivität anzubieten. Diese Tour beinhaltet den Besuch des Bergarbeitermarktes und einer Mineralienbrennerei sowie den Einstieg in die ersten 150-200 Meter der Grito de Piedra-Mine. Wir sind der Meinung, dass diese Erfahrung ein großartiges Verständnis für die soziale, kulturelle und wirtschaftliche Bedeutung der Mine für Potosi und die Region bietet und gleichzeitig die Risiken vermeidet, die mit dem Betreten der tieferen Bereiche der Mine verbunden sind. Diese Aktivität ist nichts für schwache Nerven oder diejenigen, die unter Klaustrophobie leiden. Bitte beachte, dass es deinem Reiseleiter strengstens untersagt ist, andere Minentouren, die von uns nicht als sicher eingestuft wurden, zu empfehlen oder Reisende bei der Buchung zu unterstützen.

Optionale Aktivitäten:
- Museum des Santa-Teresa-Klosters - BOB33
- Casa de la Moneda Museum - BOB60
- Besichtigung der Mine Cerro Rico - BOB150

Fahrzeit: ca. 3.5 Std.

Unterkunft: Standard-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

26. Tag: Potosi - Uyuni

Wir verlassen Potosi und machen uns auf den Weg nach Uyuni. Diese abgelegene Stadt liegt am Rande des hohen Altiplano - einem Wildnisgebiet, das sich über Hunderte von Kilometern bis zur Grenze mit Argentinien und Chile erstreckt. Uyuni ist nicht nur das Tor zu den Salzwiesen, sondern liegt auch über der größten Lithiumreserve der Welt, die etwa 100 Millionen Tonnen umfasst! Auch wenn es uns nichts nützt, wenn wir mit einem leeren Akku ankommen, könnte das Lithium von Uyuni nach seiner Förderung genug Treibstoff für die Smartphones und Elektroautos des gesamten Planeten für das nächste Jahrhundert liefern. Nach der Ankunft haben wir Zeit zur freien Verfügung - vielleicht nutzt du die Gelegenheit, um dich auszuruhen, bevor wir morgen zu einem aufregenden Ausflug zum Salar de Uyuni aufbrechen.

Besondere Informationen: Uyuni ist dafür bekannt, dass es zu jeder Jahreszeit extrem kalt ist, daher ist es wichtig, warme Kleidung und Unterwäsche einzupacken. Das Hotel für die heutige Nacht ist ziemlich einfach, aber sauber, komfortabel und verfügt über heißes Wasser. Da wir in den nächsten Tagen in die Wüste und die Salzebenen hinausfahren werden und nur wenige Annehmlichkeiten zur Verfügung haben, solltest du heute Abend das Beste aus deiner Unterkunft machen.

Fahrzeit: ca. 3.5 Std.

Unterkunft: Standard-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

27. Tag: Salar de Uyuni

Die nächsten Tag versprechen ein aufregendes Abenteuer, denn wir begeben uns auf eine dreitägige Allrad-Exkursion in die Uyuni Salzwüste - stelle dich darauf ein, dass wir ein paar intensive Tage vor uns haben. Der erste Halt ist der Cementerio de Trenes (Friedhof der Züge), wo wir einen Blick auf die unheimlichen verlassenen Lokomotiven werfen können, die von der Wüste verschluckt wurden. Dann geht es weiter zum Höhepunkt Boliviens, dem Salar de Uyuni - der größten Salzpfanne der Erde. Diese riesige wüstenähnliche Landschaft aus blendend weißem Salz und mit Kakteen bewachsenen Inseln ist der Überrest eines ausgetrockneten prähistorischen Sees. Das trostlose und ausgetrocknete Ökosystem beherbergt nur wenige Wildtiere, dafür aber rosa Flamingos. Nutze die Zeit auf den Salzebenen, mache ein paar Schnappschüsse und erkunde Inca Wasi - eine Insel, die mit Kakteen und korallenartigen Strukturen bedeckt ist.

Besondere Informationen: Bitte beachte, dass der Salzsee von Dezember bis März überflutet sein kann. Sollte dies der Fall sein, kann der See nicht befahren werden und es wird eine alternative Reiseroute gewählt. Die Eindrücke sind in dieser Zeit jedoch auch ganz Besondere!

Enthaltene Aktivitäten:
Besuch der Fischinsel/Inca Wasi
Besuch der Salzfabrik Colchani

Unterkunft: Schlafsaal

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

28. Tag: Salar de Uyuni

Weiter geht es durch die spektakuläre Landschaft der bolivianischen Salzwüste, wo wir einen weiteren Tag Zeit haben, dieses Naturphänomen zu erkunden. Je nach Jahreszeit sind die Spiegelungen außergewöhnlich, und du und deine Reisegefährten können ein paar wirklich spektakuläre Bilder machen. Deine einheimischen Reiseleiter werden dich in Szene setzen, damit du die besten optischen Täuschungen einfangen kannst. Heute Abend (wetterabhängig) kannst du dich für eine Sternenbeobachtung anmelden, bei der du tief in der bolivianischen Wildnis nach Sternschnuppen Ausschau hältst. Der Himmel ist so klar und ohne Licht- oder Rauchverschmutzung, dass die Sternbilder hell leuchten werden.

Besondere Informationen: Die Unterkünfte in der Wüste sind einfach. Die Duschen können unzuverlässig und kalt sein, da die Rohre in den Wintermonaten oft einfrieren. Die Elektrizität wird durch Solarzellen erzeugt, so dass nicht genügend Strom zum Aufladen elektronischer Geräte vorhanden ist. In der Regenzeit muss die Reiseroute je nach Befahrbarkeit der Straßen möglicherweise geändert werden. Während der Fahrt erreichen wir eine Höhe von ca. 4.900 Metern über dem Meeresspiegel.

Enthaltene Aktivitäten:
Tour durch das Altiplano ins Nationalreservat Eduardo Avaroa mit Laguna Colorada

Unterkunft: Schlafsaal

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

29. Tag: Uyuni

Wir verlassen die bolivianische Wildnis und kehren in die Stadt Uyuni zurück. Sobald wir in der Unterkunft angekommen sind, haben wir einen Tag zur freien Verfügung, um die Stadt zu erkunden oder einfach nur zu entspannen und unsere Fotos nach ein paar actionreichen Tagen in der Wüste zu betrachten. Wenn du Lust auf noch ein Abenteuer hast, frage deinen örtlichen Reiseleiter nach seinen Empfehlungen, was du hier unternehmen kannst - es gibt das Archäologie- und Anthropologiemuseum sowie andere Bergbaustädte. Nachdem wir unsere Batterien aufgeladen haben, decken wir uns mit Vorräten ein und gehen einen Happen essen - heute Abend solltest du es etwas ruhiger angehen lassen, denn morgen haben wir einen vollgepackten Tag vor uns.

Unterkunft: Standard-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

30. Tag: Uyuni -Tilcara

Bereite dich heute auf einen langen Reisetag vor, wenn wir die Grenze nach Argentinien überqueren. Um 6 Uhr morgens fahren wir von Uyuni aus mit einem öffentlichen Bus nach La Quiaca. Bei unserer Ankunft gegen 13:30 Uhr überqueren wir die Grenze nach Argentinien zu Fuß und steigen dann in ein Taxi zum Busbahnhof. Wir haben die Möglichkeit, kurz zu Mittag zu essen, bevor wir in einen anderen Bus nach Tilcara umsteigen, wo wir gegen 18 Uhr ankommen. Bei der Ankunft ist nichts geplant, aber wenn wir von der heutigen Reise noch nicht zu erschöpft sind, könnten wir gemeinsam noch etwas essen gehen - dein Reiseleiter wird dir gute Tipps geben!

Besondere Informationen: Die Gesamtreisezeit beträgt heute etwa 12 Stunden. Wir werden in verschiedene Busse ein- und aussteigen, so dass es viele Gelegenheiten geben wird, frische Luft zu schnappen und sich die Beine zu vertreten, aber es ist ratsam, sich mit Snacks und Getränken für die Busfahrten einzudecken. Vergewissere dich außerdem, dass du ein gutes Buch dabei hast und dass deine Geräte voll aufgeladen sind, falls du deine eigene Unterhaltung mitbringen möchtest.

Fahrzeit: ca. 12 Std.

Unterkunft: Standard-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

31. Tag: Tilcara

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung, um diese staubige und bezaubernde Stadt zu erkunden. Eingebettet in das Bergtal der Quebrada de Humahuaca ist Tilcara einer der ältesten ununterbrochen bewohnten Orte Argentiniens mit einer über 10.000 Jahre alten indigenen Kultur - und der Zustrom von Touristen hat die uralten Bräuche und Rituale nicht daran gehindert, weiter zu blühen. Du kannst die Prä-Inka-Ruinen in Pucara de Tilcara bewundern oder einen Ausflug in die farbenfrohen Hügel von Purmamarca machen. Wenn du Lust auf ein authentisches Mittagessen hast, besuche den lebhaften Markt Mercado Municipal de Tilcara und probiere lokale Spezialitäten wie die traditionelle Empanada. Dein Reiseleiter wird dir Tipps geben und dir helfen, das Beste aus deinem Aufenthalt zu machen.

Optionale Aktivitäten:
- Quebrada de Humahuaca - kostenfrei
- Purmamarca Stadt - kostenfrei
- Devil's Throat Wasserfall - kostenfrei
- Quebrada de las Señoritas & Hornocal Hill - USD45

Unterkunft: Standard-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

32. Tag: Tilcara - Buenos Aires

Genieße einen entspannten Vormittag in Tilcara, bevor wir uns auf den Weg nach Jujuy machen, um am Abend nach Buenos Aires zu fliegen.

Unterkunft: Standard-Hotel

33-34. Tag: Buenos Aires

Feurige lateinamerikanische Leidenschaft, europäische Eleganz und eine exzellente Küche machen Buenos Aires zu einer der faszinierendsten Städte der Welt. In den nächsten Tagen hast du die Möglichkeit, dein eigenes Abenteuer zu erleben - Alfajores naschen, durch die Kopfsteinpflasterstraßen von San Telmo schlendern, in einem Café mit Portenos (Einwohner von Buenos Aires) über Fußball diskutieren oder eine Geschichtsstunde im schrulligen Museo Evita besuchen. Oder schlendere zwischen den Gräbern auf dem Friedhof La Recoleta - der letzten Ruhestätte von Eva Peron - oder besuche eines der großartigen Museen im Stadtteil Recoleta. Das Viertel La Boca ist die Heimat der bunten Künstlerstraße Caminito und der weltberühmten Fußballmannschaft Boca Juniors. Der angesagteste Ort der Stadt ist die Plaza Serrano in Palermo, wo man abends mit den Einheimischen Tango tanzen kann. In Buenos Aires gibt es so viel zu sehen und zu tun, dass man einfach versuchen muss, alles unterzubringen.


Optionale Aktivitäten:
- Tango-Show und Abendessen - USD90
- Recoleta-Friedhof - USD7
- Ateneo Buchhandlung - kostenfrei
- Fußballspiel (je nach Verfügbarkeit) ab - USD120

Unterkunft: Standard-Hotel

Verpflegung: 2x Frühstück

35. Tag: Buenos Aires

Der nächste Abschnitt deines Südamerika-Reiseerlebnisses beginnt um 13 Uhr mit einem Orientierungsspaziergang durch das Microcentro-Viertel von Buenos Aires. Dein neuer Reiseleiter erwartet dich und deine (neuen) Mitreisenden in der Lobby unseres Hotels. Entlang der Avenida de Mayo kommst du an historischen Gebäuden wie der Casa Rosada (Argentiniens Regierungsgebäude) vorbei und trinkst vielleicht einen Kaffee im traditionellen Cafe Tortoni. Schlendere durch die malerischen Straßen von San Telmo und über seine Antiquitätenmärkte.

Um 18 Uhr findet das Begrüßungstreffen mit der Gruppe statt, um dich auf den nächsten Teil deines Abenteuers vorzubereiten. Danach kannst du mit deinen neuen Reisegefährten zusammen ausgehen.

Besondere Informationen: Da es sich um eine Kombinationsreise handelt, können sich dein Reiseleiter und die Zusammensetzung deiner Gruppe an diesem Ort ändern.

Enthaltene Aktivitäten:
Orientierungsspaziergang in Buenos Aires

Unterkunft: Standard-Hotel

36. Tag: Buenos Aires - Colonia del Sacramento

Heute überqueren wir den Rio de la Plata (Río Plate) mit der Fähre nach Colonia del Sacramento. Nach unserer Ankunft hast du Zeit zur freien Verfügung, um diese charmante Kolonialstadt zu erkunden, die als die älteste Stadt Uruguays bekannt ist. Das zum Weltkulturerbe gehörende Barrio Historico (Altstadt) ist ein guter Ausgangspunkt. Schlendere durch die kopfsteingepflasterten Straßen und schlürfe einen Yerba Mate (Tee) mit den Einheimischen. Lausche den geräuschvollen Sittichen auf der Plaza Mayor oder durchstöbere die kleinen Museen in Colonia. Einen tollen Blick über die Stadt hast du von einem Leuchtturm aus dem 19. Jahrhundert, der immer noch in Betrieb ist.

Besondere Informationen: Heute musst du mit deinem Gepäck sechs Häuserblocks vom Fährhafen zu deinem Hotel laufen und morgen wieder vom Hotel zum Busbahnhof.

Optionale Aktivitäten
- Besuch des Leuchtturms - UYU35

Fahrzeit: ca. 2 Std.

Unterkunft: Standard-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

37. Tag: Colonia - Montevideo - Tacuarembo - Estancia

Heute steht ein langer Reisetag an. Wir werden mit einem bequemen lokalen Reisebus von Colonia nach Montevideo fahren (ca. 3 Stunden). Von Montevideo aus sind es weitere 5 Stunden Busfahrt nach Tacuarembo. Der Bus hat verstellbare Sitze, aber da dieser unterwegs nicht anhält, empfiehlt es sich, ein paar Snacks mitzubringen. Von Tacuarembo aus geht es mit dem LKW und dem Allradfahrzeug etwa eine Stunde zur Estancia (Ranch), wo wir unsere Gastgeber kennenlernen werden. Richte dich ein, lerne deine Gastgeber bei einem gemeinsamen Abendessen kennen und ruhe dich für den morgigen Tag auf der Ranch aus.

Besondere Informationen: Die Unterbringung erfolgt im Schlafsaal, warmes Wasser und Strom gibt es nur für ein paar Stunden am Tag.

Enthaltene Aktivitäten:
Aufenthalt auf einer Estancia

Fahrzeit: ca. 8.5 Std.

Unterkunft: Estancia
Mehrbettzimmer

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Abendessen

38-39. Tag: Aufenthalt auf einer Estancia

Verbringe ein paar Tage damit, das Leben auf einer uruguayischen Farm kennenzulernen. Du kannst dich entspannen und die Umgebung in Ruhe erkunden, aber du kannst auch bei der täglichen Arbeit auf der Ranch mithelfen. Da es sich um einen landwirtschaftlichen Betrieb handelt, sind die Unterkünfte nicht besonders luxuriös, aber die unglaubliche Umgebung und die Gastfreundschaft sind etwas ganz Besonderes. Genieße drei hausgemachte Mahlzeiten pro Tag und die Möglichkeit, auf Pferden zu reiten - ganz im Stil der Gauchos (Cowboys).

Besondere Information: Wenn du dich für Aufgaben auf der Estancia anmeldest, beginnt diese um 07:30 Uhr morgens.

Unterkunft: Estancia
Mehrbettzimmer

Verpflegung: 2x Frühstück, 2x Mittagessen, 2x Abendessen

40. Tag: Tacuarembo - Nachtbus zu den Iguazu Wasserfällen

Wir verabschieden uns von unseren Gastgebern auf der Estancia. Am Vormittag brechen wir zu einem langen Reisetag auf, also stell sicher, dass du ein paar Road-Trip-Spiele oder deine Lieblings-Playlists für die Fahrt bereit hast. Oder schau einfach aus dem Fenster und beobachte die vorbeiziehende Landschaft, während wir uns Argentinien nähern und die Grenze nach Concordia überqueren. Am Abend geht es mit dem Nachtbus weiter nach Puerto Iguazu im Nordosten Argentiniens.

Besondere Informationen: Im Bus wird ein einfaches Abendessen serviert, aber du solltest zusätzliche Verpflegung und Getränke mitnehmen. Es gibt eine Toilette an Bord und die verstellbaren Sitze sind bequem, aber du solltest vielleicht ein Reisekissen mitbringen, damit du gut schlafen kannst.

Fahrzeit: ca. 12 Std.

Unterkunft: Nachtbus

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

41. Tag: Iguazu Wasserfälle (Brasilianische Seite)

Wir kommen am Morgen am Busbahnhof in Puerto Iguazu an und fahren mit einem Kleinbus über die Grenze nach Brasilien. Wir machen uns direkt auf den Weg zum Nationalpark Iguazu, der Heimat der majestätischen Wasserfälle Foz do Iguacu. Dieses UNESCO-Weltnaturerbe ist das größte Wasserfallsystem der Welt und der Fluss Iguazu bildet auch die Grenze zwischen Argentinien und Brasilien. Wir verbringen hier einige Zeit, um die brasilianische Seite der Fälle zu erkunden. Von hier aus hast du einen fantastischen Panoramablick und die Möglichkeit, tolle Fotos zu machen. Bei einem optionalen Helikopterflug über die Fälle (auf eigene Kosten) kannst du die Fälle aus der Vogelperspektive erleben. Je nachdem, wie viel Zeit bleibt, kannst du auch die bunte Vogelwelt im Parque das Aves bewundern. Nachdem wir diese Naturgewalt einige Zeit bestaunt haben, fahren wir zu unserem Hotel in Foz do Iguacu. Der Rest des Tages steht dir zur freien Verfügung.

Optionale Aktivitäten:
- Eintritt in den Vogelpark - BRL80
- Helikopterflug über die Wasserfälle - BRL610

Enthaltene Aktivitäten:
Besuch der Iguazu Fälle auf der brasilianischen Seite

Unterkunft: Standard-Hotel

42. Tag: Iguazu Wasserfälle (Argentinische Seite)

Wir kehren heute nach Argentinien zurück, um die Iguazu-Wasserfälle aus einem anderen Blickwinkel zu sehen. Über eine Reihe von Holzstegen kannst du den tosenden Wassern so nahe kommen, dass du sie fast berühren kannst. Auf einer Länge von über zwei Kilometern bestehen die Iguazu-Fälle aus über 270 einzelnen Kaskaden, von denen einige bis zu 80 Meter hoch sind. Für ein noch aufregenderes Erlebnis kannst du eine optionale Fahrt mit einem Zodiac-Boot zum Fuß der Fälle unternehmen! Am Nachmittag geht es zurück zu unserer Unterkunft in Foz do Iguacu in Brasilien.

Optionale Aktivitäten
- Zodiac-Bootstour zu den Wasserfällen - USD90

Enthaltene Aktivitäten:
Besuch der Iguazu Fälle auf der argentinischen Seite

Unterkunft: Standard-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

43. Tag: Iguazu - Rio de Janeiro

Mit dem Flugzeug geht es nach Rio de Janeiro. Wir beziehen unsere Hotelzimmer und brechen dann mit unserem Reiseleiter zu einem Orientierungsspaziergang auf. Der Rest des Tages steht dir zur freien Verfügung, damit du die Stadt auf eigene Faust erkunden kannst. Vielleicht machst du dich auf an die Copacabana oder den Strand von Ipanema oder, wenn es die passende Zeit ist, schaust du dir ein Fußballspiel im berühmten Maracana-Stadion an. Du könntest auch mit der Straßenbahn in den Stadtteil Santa Teresa fahren oder den Berg Corcovado erklimmen, wo du vom Fuße der Christus-Erlöser-Statue aus einen atemberaubenden Blick über Rio genießen kannst.

Besondere Informationen: Aufgrund der eingeschränkten Flugmöglichkeiten zwischen Iguazu Falls und Rio de Janeiro kann es sein, dass du heute mit einem Umsteigeflug reist. Aus diesem Grund können die Ankunftszeiten in Rio de Janeiro variieren. Falls wir erst am Abend in Rio ankommen, können trotzdem noch optionale Aktivitäten für den nächsten Tag organisiert werden.

Optionale Aktivitäten:
- Eintritt Zuckerhut - BRL160
- Fußballspiel im Maracana-Stadion (abhängig vom Spielplan) - BRL400
- Eintritt Botanische Gärten - BRL67
- Fahrt mit der Straßenbahn Santa Teresa - BRL20
- Eintritt Christusstatue - BRL82

Unterkunft: Standard-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

44. Tag: Rio de Janeiro

Die Einwohner von Rio sagen gerne: "Gott erschuf die Welt in sechs Tagen, den siebten widmete er Rio". In dieser pulsierenden Metropole, die an der Guanabara-Bucht liegt und von den Hängen des Zuckerhutes und des Corcovado umgeben ist, fällt es schwer, sich nicht von der Leidenschaft ihrer Einwohner, der Cariocas, anstecken zu lassen. Bekannt für den Glanz und Glamour des Karnevals, aber auch für den Kontrast der Favelas, ist Rio ein faszinierendes und vielfältiges Zentrum für alles, was bunt ist.

Besondere Informationen: Da es sich um eine Kombinationsreise handelt, werden sich die Reisenden in deiner Gruppe und dein Reiseleiter heute wahrscheinlich ändern. Es wird um 18 Uhr ein weiteres Begrüßungstreffen geben, bei dem die nächste Etappe deiner Reise besprochen wird und du die neuen Reisenden kennenlernst.

Enthaltene Aktivitäten:
Orientierungsspaziergang in Rio de Janeiro

Unterkunft: Standard-Hotel

45-46. Tag: Paraty

Am Morgen fahren wir mit einem lokalen Bus von Rio nach Paraty. Der Rest des Tages und der morgige Tag stehen dir zur freien Verfügung, um Paraty zu erkunden. Bewundere die schöne Architektur, während du durch die gepflasterten Straßen der Stadt schlenderst, die nur für Fußgänger zugänglich sind. Wenn du möchtest, kannst du auch die Regenwaldpfade des umliegenden Nationalparks erkunden, der reich an Wildtieren und Wasserfällen ist. Oder du machst eine Bootstour in der inselreichen Bucht und genießt die malerische Aussicht auf die Küste. Oder du schließt dich einem Ausflug in das nahe gelegene Dorf Trindade an, das einige der besten Strände Brasiliens vorzuweisen hat. Verbringe den Abend in einem der vielen Restaurants in der Nähe des historischen Zentrums oder entspanne und genieße den Sonnenuntergang am Wasser. Das Beste ist, dass du das alles selbst entscheiden kannst.

Optionale Aktivitäten:
- Paraty Bootsfahrt - BRL220
- Ausflug nach Trindade - BRL120

Fahrzeit: ca. 4.5 Std.

Unterkunft: Standard-Hotel

Verpflegung: 2x Frühstück

47. Tag: Paraty - Ilha Grande

Heute nehmen wir einen Sammeltransfer nach Angra und setzen von dort mit der Fähre zur Insel Ilha Grande über. Dieses Paradies aus unberührten Stränden und Regenwald ist von der Erschließung weitgehend verschont geblieben. Früher war die Insel ein Piratenversteck, eine Leprakolonie und ein Gefängnis für Gewaltverbrecher - es gibt also jede Menge Geschichte zu entdecken. Sogar die Ruinen des Gefängnisses können noch besichtigt werden! Nach unserer Ankunft kannst du dich auf den Weg zum Strand machen - er ruft nach dir!

Besondere Informationen: Auf der Ilha Grande gibt es keine Banken. Daher ist es wichtig, dass du Bargeld mitnimmst, um Kleinigkeiten oder optionale Aktivitäten zu bezahlen, an denen du auf der Insel teilnehmen möchtest.

Fahrzeit: ca. 5 Std.

Unterkunft: Standard-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

48-49. Tag: Ilha Grande

Erwache im Paradies und genieße zwei freie Tage, um die Ilha Grande zu erkunden. Vielleicht wanderst du auf Regenwaldpfaden zu einigen abgelegenen Stränden - Lopes Mendes und Aventureiro Beach sind zwei der schönsten Strände der Insel. Oder du buchst einen optionalen Bootsausflug zur Blauen Lagune und schipperst durch die Bucht der Ilha Grande. Es gibt viele Möglichkeiten zum Schwimmen und Schnorcheln im klaren Wasser und wenn du Hunger hast, kannst du dir frische Meeresfrüchte schmecken lassen. Oder du legst dich einfach mit einem guten Buch an den Strand und verbringst den Tag mit Faulenzen. Triff dich am Abend mit deinen Reisegefährten und entspann dich bei einem Caipirinha in einem Restaurant oder einer Bar in Vila do Abraao, dem Hauptort der Insel.

Optionale Aktivitäten:
- Ilha Grande Bootsfahrt zur Blauen Lagune - BRL220

Unterkunft: Standard-Hotel

50. Tag: Ilha Grande - Rio de Janeiro

Wir verabschieden uns von diesem Stückchen Paradies und fahren mit dem Boot zum kleinen Hafen von Mangaratiba und von dort aus mit dem Kleinbus weiter nach Rio de Janeiro. Wir werden am die Stadt am frühen Nachmittag erreichen. Der Rest des Tages steht dir zur freien Verfügung, um die Stadt zu erkunden oder dich einfach an der Copacabana zu entspannen. Am Abend kannst du dich mit deiner Gruppe zu einem letzten gemeinsamen Abend mit Essen, Getränken und Samba tanzen verabreden - sprich mit deinem Reiseleiter, er hat bestimmt ein paar tolle Vorschläge, was ihr heute Abend unternehmen könnt.

Optionale Aktivitäten:
- Eintritt Zuckerhut - BRL160
- Fußballspiel im Maracana-Stadion (abhängig vom Spielplan) - BRL400
- Eintritt Botanische Gärten - BRL67
- Fahrt mit der Straßenbahn Santa Teresa - BRL20
- Eintritt Christusstatue - BRL82

Fahrzeit: ca. 3.5 Std.

Unterkunft: Standard-Hotel

51. Tag: Rio de Janeiro

Unsere gemeinsame Reise endet an diesem Morgen. Da für heute keine Aktivitäten geplant sind, kannst du jederzeit abreisen.

Das heißt aber nicht, dass dein Abenteuer zu Ende sein muss! Wenn du weiterhin die Sonne in Rio genießen möchtest, lass es uns einfach wissen. Gerne buchen wir dir zusätzliche Übernachtungen.

Verpflegung: 1x Frühstück

Jetzt anfragen oder buchen
  • August 2024

    • Sa, 10.08.2024 - So, 29.09.2024 Termindetails öffnen Auf Anfrage 7.050 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 7.050 €
      Einzelzimmer — 8.610 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 7.050 €
      Einzelzimmer — 8.610 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
  • September 2024

    • Sa, 07.09.2024 - So, 27.10.2024 Termindetails öffnen Noch 4 Plätze Start garantiert 7.325 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 7.325 €
      Einzelzimmer — 8.885 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 7.325 €
      Einzelzimmer — 8.885 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
    • Sa, 21.09.2024 - So, 10.11.2024 Termindetails öffnen Noch 3 Plätze Start garantiert 7.325 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 7.325 €
      Einzelzimmer — 8.885 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 7.325 €
      Einzelzimmer — 8.885 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
    • Sa, 28.09.2024 - So, 17.11.2024 Termindetails öffnen Freie Plätze Start garantiert 7.325 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 7.325 €
      Einzelzimmer — 8.885 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 7.325 €
      Einzelzimmer — 8.885 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
  • Oktober 2024

    • Sa, 12.10.2024 - So, 01.12.2024 Termindetails öffnen Ausgebucht 7.325 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 7.325 €
      Einzelzimmer — 8.885 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 7.325 €
      Einzelzimmer — 8.885 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
    • Sa, 26.10.2024 - So, 15.12.2024 Termindetails öffnen Freie Plätze Start garantiert 7.325 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 7.325 €
      Einzelzimmer — 8.885 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 7.325 €
      Einzelzimmer — 8.885 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
  • Dezember 2024

    • Sa, 07.12.2024 - So, 26.01.2025 Termindetails öffnen Freie Plätze Start garantiert 7.325 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 7.325 €
      Einzelzimmer — 8.885 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 7.325 €
      Einzelzimmer — 8.885 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
  • Januar 2025

    • Sa, 04.01.2025 - So, 23.02.2025 Termindetails öffnen Freie Plätze Start garantiert 7.400 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 7.400 €
      Einzelzimmer — 8.960 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 7.400 €
      Einzelzimmer — 8.960 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
  • März 2025

    • Sa, 15.03.2025 - So, 04.05.2025 Termindetails öffnen Freie Plätze Start garantiert 7.400 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 7.400 €
      Einzelzimmer — 8.960 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 7.400 €
      Einzelzimmer — 8.960 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin