Trekking & Safari in Kenia

Trekking auf dem höchsten Berg Kenias und Pirschfahrten in tierreichen Wildparks

  • Trekkingtour in reizvoller Berglandschaft und Safari zu den Big Five
  • Bergwanderung am höchsten Berg Kenias
  • Gipfeltour zum Point Lenana am Mount Kenya
  • Nashorn-Beobachtung im unbekannten Solio Reservat
  • Pirschfahrten in der Masai Mara & am Lake Nakuru
  • Übernachtung in authentischen Zeltcamps
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Einreisebestimmungen
  • Kundenstimmen (1)

11 Tage Kenia

Trekking Safari ab 2.582 € Anfragen oder buchen

Auf dieser Aktivreise kombinieren Sie eine Trekkingtour zum höchsten Berg Kenias mit einer erlebnisreichen Safari in ausgewählten Nationalparks und privaten Schutzgebieten. Für viele Afrikakenner gilt der Mt. Kenya als einer der schönsten Berge Afrikas, auch wenn er nicht so berühmt ist, wie sein Nachbar der Kilimandscharo. Begeben Sie sich eine anspruchsvolle Trekkingtour in reizvoller Berglandschaft und erkunden Sie im Anschluss auf einer Safari die ursprünglichen kenianischen Nationalparks mit einem unglaublichen Tierreichtum.

1. Tag: Nairobi - Mount Kenia / Solio
2. Tag: Sirimon - Judmaier Camp (3.350 m)
3. Tag: Judmaier Camp – Shipton Camp (4.200 m)
4. Tag: Gipfeltag / Point Lenana (4.985 m)
5. Tag: Mintos Camp – Mt. Kenya Bandas (3.017 m)
6. Tag: Mt. Kenya Bandas – Chogoria Gate - Solio
7. Tag: Solio Wildreservat
8. Tag: Solio – Lake Nakuru Nationalpark
9. Tag: Lake Nakuru – Masai Mara
10. Tag: Masai Mara
11. Tag: Masai Mara - Nairobi

Leistungen enthalten

  • Kenia Trekking- & Safarireise gemäß Programm
  • Transport während der Safari im speziellen Safarifahrzeug mit ausstellbarer Dachluke (4x4 Minivan)
  • sämtliche Nationalpark- und Campinggebühren
  • Pirschfahrten in allen Nationalparks und Wildreservaten lt. Reiseverlauf
  • Komplette Camping- und Kochausrüstung (außer Schlafsack)
  • Träger für das persönliche Gepäck bei der Trekkingtour (1 Träger pro Wanderer) und für die Gruppenausrüstung
  • Flying Doctors Notfallservice

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Unterbringung

3x Mittelklasse-Lodge
4x Campingplatz
3x Zelt-Lodge
Die Unterbringung erfolgt in Doppelzimmern bzw. im 2-Personen-Zelt.
Einzelzimmer-Zuschlag auf Anfrage (je nach Saison)
Unterbringung im Dreibett- oder Familienzimmer auf Anfrage.

Die Übernachtung am Mt. Kenya erfolgt in Bergzelten. Diese werden auf den Campingplätzen bei den genannten Berghütten von Ihrer Begleitmannschaft erreichtet. Auf Wunsch kann die Übernachtung auch in den Berghütten erfolgen. Bitte bei Interesse anfragen.

Verpflegung

10x Frühstück, 11x Mittagessen, 10x Abendessen
Trinkwasser während der Trekkingtour und Safari wird gestellt.

Tourbegleitung

Lizenzierter englischsprachiger Bergführer am Mt. Kenya, Begleitmannschaft am Berg (Koch, Träger);
Erfahrender englischsprachiger Safari-Guide/Fahrer

Transportarten

Minibus, Spezial-Safarifahrzeug

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

Flughafentransfer

Transfer Nairobi Flughafen > Stadthotel: 45 Euro pro Fahrzeug (max. 6 Personen/Fahrzeug)

1. Tag: Nairobi - Mount Kenia / Solio

Am Morgen werden Sie vom Flughafen oder Stadthotel in Nairobi abgeholt. Privattransfer nach Solio, gelegen zwischen den Hängen des Mount Kenya und den Aberdare Mountains. Am Nachmittag können Sie die schöne Umgebung der Lodge bei einer Wanderung erkunden. Während des Abendessens lernen Sie beim Vorbereitungsgespräch zur Trekkingtour Ihren Bergführer kennen.

Unterkunft: Rhino Watch Safari Lodge
komfortables Wohnzelt

Verpflegung: 1x Mittagessen, 1x Abendessen

2. Tag: Sirimon - Judmaier Camp (3.350 m)

Heute startet Ihre Trekkingtour am Mount Kenya Bergmassiv. Am Morgen werden Sie zum Ausgangspunkt der Trekkingtour, dem Sirimon Gate (2.440m), gefahren. Nach der Registrierung im Nationalparkbüro und der Verteilung des Gepäcks auf die Träger, beginnen Sie den Aufstieg zum Judmaier Camp. Im dichten Wald leben einige Affenarten wie der Colobus Affe, und Spuren von Elefanten und Büffeln lassen sich ausmachen. Durch die offene Heidelandschaft erreichen Sie schließlich den Campingplatz. Bei guter Sicht zeigen sich schon die beiden Hauptgipfel.

Gehzeit: ca. 4-5 Std.
Wanderstrecke: ca. 9 km

Unterkunft: Judmaier Camp

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Lunchpaket, 1x Abendessen

3. Tag: Judmaier Camp – Shipton Camp (4.200 m)

Sie folgen dem Hauptweg weiter bergauf, überqueren den Ontulili Fluss und passieren anschließend eine Hochmoorlandschaft. Durch das Liki North Tal gelangen Sie über einen Bergrücken zum Mackinders Valley. Genießen Sie hier den herrlichen Panoramablick über das Tal und das Gipfelmassiv mit den beiden höchsten Bergspitzen Nelion und Batian. Anschließend geht es hinab ins Mackinders Tal zum Shipton Camp.

Gehzeit: ca. 6-7 Std.
Wanderstrecke: ca. 14 km

Unterkunft: Shipton Camp

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Lunchpaket, 1x Abendessen

4. Tag: Gipfeltag / Point Lenana (4.985 m)

Kurz nach Mitternacht brechen Sie auf und folgende dem Serpentinenpfad hinauf zum Gipfel - dem Pt. Lenana. Der Anstieg ist steil und steinig, Ihre Mühen werden jedoch mit Erreichen des Gipfels bei Sonnenaufgang belohnt. Der Panoramablick vom Point Lenana reicht an klaren Tagen vom Kilimandscharo im Süden bis zum Mt. Elgon im Westen. Abstieg über die Nordseite zum Mintos Camp (4.200m).

Gehzeit: ca. 11-12 Std.
Wanderstrecke: ca. 24 km

Unterkunft: Mintos Camp

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Lunchpaket, 1x Abendessen

5. Tag: Mintos Camp – Mt. Kenya Bandas (3.017 m)

Während Ihres Abstieges zum Camp bei den Mt. Kenya Bandas können Sie die Ausblicke auf das malerische Gorges Valley, den Michaelsen See und die Vivienne Wasserfälle genießen.

Gehzeit: ca. 4-5 Std.
Wanderstrecke: ca. 17 km

Unterkunft: Meru Mount Kenya Bandas

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Lunchpaket, 1x Abendessen

6. Tag: Mt. Kenya Bandas – Chogoria Gate - Solio

Abstieg durch den dichten Wald über eine Schotterpiste zur Chogoria Forest Station. Unterwegs können Sie mit etwas Glück Tiere beobachten. Ihr Fahrer erwartet Sie bereits und bringt Sie zurück zur Lodge. Dort können Sie sich von den Anstrengungen der letzten Tage erholen.

Gehzeit: ca. 6-8 Std.
Wanderstrecke: ca. 20 km

Unterkunft: Rhino Watch Safari Lodge
komfortables Wohnzelt

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

7. Tag: Solio Wildreservat

Das Solio Wildreservat befindet sich seit Generationen in Privatbesitz. Neben einer großen Population von Breitmaulnashörner leben hier auch einige der seltenen Spitzmaulnashörner. Im ausgedehnten Akazienwald und entlang der Flussauen, teilen sich Löwen und Leoparden den Lebensraum mit Geparden, Büffeln, Zebras, Giraffen, Antilopen und Gazellen. Sie erkunden das unbekannte Kleinod bei einer ganztägigen Safari.

Unterkunft: Rhino Watch Safari Lodge
komfortables Wohnzelt

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Lunchpaket, 1x Abendessen

8. Tag: Solio – Lake Nakuru Nationalpark

Entlang des ostafrikanischen Grabenbruchs reisen Sie weiter zum Lake Nakuru NP. Der Park wird von seinem alkalischen See geprägt, dessen ausgedehnte Ufer eine Vielzahl Wasservögel anlockt. Aber auch Nashörner, die seltenen Rothschild-Giraffen, Wasserböcke, Flusspferde, Löwen, Büffel, Leoparden und Paviane lassen sich bei einer Pirschfahrt rund um den See entdecken.

Unterkunft: Flamingo Hill Camp

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Lunchpaket, 1x Abendessen

9. Tag: Lake Nakuru – Masai Mara

Es erwartet Sie der letzte Höhepunkt Ihrer Safari: die berühmte Masai Mara. Bereits während der Fahrt zu Ihrer Unterkunft unternehmen Sie eine erste Pirschfahrt durch eines der schönsten und tierreichsten Wildschutzgebiete Kenias.

Unterkunft: Basecamp Masai Mara

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Lunchpaket, 1x Abendessen

10. Tag: Masai Mara

Sie begeben sich vormittags und nachmittags auf ausgedehnte Pirschfahrten im Wildreservat. Die Masai Mara bietet eine unglaubliche Tiervielfalt, eingebettet in eine endlos wirkende Savannen-Landschaft. Gnus, Zebras, Gazellen, Impalas und Wasserböcke sind in riesiger Zahl anzutreffen. Löwenrudel können bis zu 30 Tiere umfassen, Hyänen sind in großer Zahl vorhanden und auch die scheuen Geparde können gesichtet werden.

Unterkunft: Basecamp Masai Mara

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

11. Tag: Masai Mara - Nairobi

Nach einer letzten Pirschfahrt verabschieden Sie sich von Kenias Wildtieren und kehren zurück nach Nairobi. Individuelle Rückreise oder Anschlussprogramm.

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Lunchpaket

Jetzt anfragen oder buchen

REISE ZUM WUNSCHTERMIN

Anforderungen
Für die Besteigung des Mount Kenya ist eine sehr gute Kondition und Ausdauer notwendig. Bergsteigerische Vorkenntnisse sind nicht nötig.

Privattour
Wir organisieren Ihnen diese Kenia Trekkingreise als Privattour zu Ihrem Wunschtermin.

Gruppenermäßigung
Der angegebene Preis ist gültig pro Person bei einer Teilnehmerzahl von 2 Personen. Bei Gruppen von 3 oder mehr Teilnehmern reduziert sich der Tourpreis entsprechend. Details gerne auf Anfrage.

Hinweis
Auf Wunsch planen wir Ihnen während der Mount Kenya Trekkingtour einen zusätzlichen Akklimatisierungstag beim Aufstieg ein.

Variante
Der Transport während der Reise ist gegen Aufpreis auch in einem 4x4 Landcruiser möglich.

Anschlussprogramm
Sie möchten noch ein paar Tage am Meer verbringen? Erholung bieten die Strände der kenianischen Küste oder die Insel Sansibar im Indischen Ozean.

I. Krautschneider 14.04.2015
Guten Tag Frau Hils,
nun sind schon einige Wochen seit unserer traumhaften Keniareise vergangen, aber die Erinnerungen sind weiterhin sehr präsent und nachhaltig. Gerne möchte ich mich auf diesem Weg für die wunderschönen 2 Wochen bedanken. Insbesondere hat unser Tourguide Elias mit seinem Einfühlungsvermögen und Erfahrung für eine tolle Zeit am Mount Kenia gesorgt. In der zweiten Woche waren wir in den Nationalparks um den Mt. Kenia unterwegs. Hier möchten wir uns bei unserem Fahrer herzlich bedanken. Ob in der „rush hour“ in Nairobi, oder auf einer „game drive“ in den Nationalparks, er hat uns immer sicher an unser Ziel gebracht.

Abschließend auch noch ein Dank an Sie Frau Hils. Der Tipp mit dem Ol Pejeta Bush Camp war klasse. Auch wenn für uns der Meru Nationalpark mit Elsas Kopje das absolute Highlight darstellte, war der Aufenthalt bei Alex und seinem Team ein schöner und passender Abschluss unserer Afrikareise.

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren