Abenteuer Krüger Nationalpark Südafrika

Abenteuer Krüger Nationalpark

Die Wildnis bei Buschwanderungen und Pirschfahrten im offenen Safarifahrzeug intensiv erleben

  • Safari zum besten Preis-/Leistungsverhältnis
  • Aufregende Pirschfahrten im offenen Allradfahrzeug
  • Safari-Erlebnis zu Fuß bei einer Buschwanderung
  • Pirschfahrt bei Sonnenuntergang
  • Tägliche Abfahrten - garantiert!
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Einreisebestimmungen
  • Kundenstimmen (2)

4 Tage Südafrika

Tierbeobachtung Anfragen

Erleben Sie die vielfältige Tierwelt im größten Natur- und Wildschutzgebiet Südafrikas. Im Krüger Nationalpark und den angrenzenden privaten Wildreservaten leben große Herden von Büffeln, Zebras, Gnus und Antilopen, die eine Vielzahl von Raubtieren wie Löwen, Leoparden, Geparden und Hyänen anziehen. In den Flüssen und Wasserlöchern tummeln sich Flusspferde und Krokodile, die im Wasser und an den Ufern reichlich Nahrung finden. Der Krüger Nationalpark ist ein wahres Paradies für Tiere. Auf Pirschfahrten können Sie mit etwas Glück die berühmten "Big Five" und andere Wildtiere beobachten. Eine geführte Buschwanderung bringt Sie Tieren und Natur besonders nahe und bietet eine hervorragende Chance zur Begegnung mit Wildtieren.

1. Tag: Johannesburg - Balule Reservat
2. Tag: Buschwanderung / Balule Game Reservat
3. Tag: Krüger Nationalpark
4. Tag: Buschwanderung - Blyde River Canyon - Johannesburg

Leistungen enthalten

  • Krüger Nationalpark Safari gemäß Programm
  • Pirschfahrten im privaten Wildreservat
  • Wildbeobachtungstour im Krüger Nationalpark
  • Geführte Buschwanderung
  • Nationalparkgebühren
  • Transfer ab/bis Hotel in Johannesburg bzw. Flughafen

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Unterbringung

1x Mittelklasse-Lodge
2x Einfaches Wohnzelt
Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer bzw. -zelt.
Einzelunterbringung gegen Aufpreis buchbar.

Alle Unterkünfte haben feste Betten, Ventilator und Moskitonetze. Die sanitären Einrichtungen werden gemeinschaftlich genutzt. Das Camp ist ausgestattet mit einem Swimmingpool, einer Bar, einer Boma (Essensplatz mit Lagerfeuer am Abend), einer Aussichtsplattform und einem beleuchteten Wasserloch. Bitte beachten Sie, dass das Campgelände nicht eingezäunt ist.

Verpflegung

3x Frühstück, 3x Abendessen

Tourbegleitung

Englischsprachiger Reiseleiter/Safari-Guide

Transportarten

Spezial-Safarifahrzeug, Kleinbus

Zusätzliche Übernachtungen

"Saba Lodge"
Verpflegung: Frühstück
Doppelzimmer: 35 EUR p.P.
Einzelzimmer: 52 EUR

"Safari Club SA"
Verpflegung: Frühstück
Doppelzimmer: 60 EUR p.P.
Einzelzimmer: 90 EUR

Im Zimmerpreis der Saba Lodge und des Safari Club sind der Transfer ab/bis Johannesburg O.R. Tambo Flughafen sowie kostenfreies WIFI inklusive.

Flughafentransfer

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

1. Tag: Johannesburg - Balule Reservat

Wir holen Sie am Morgen von Ihrem Hotel oder vom Flughafen ab. Sie fahren über Ackerländer und das malerische Lowveld zur Tremisana Game Lodge. Die Tremisana Lodge liegt im Balule Reservat, das an den Krüger Nationalpark grenzt. Nach einer kurzen Pause, in der Sie sich an der Bar entspannen, schwimmen gehen oder in den tropischen Gärten relaxen können, begeben Sie sich mit einem offenen Safarifahrzeug zu einer ersten spannenden Pirschfahrt bei Sonnenuntergang. Nach Einbruch der Dunkelheit nutzen wir den Lichtstrahl des Scheinwerfers, um nachtaktive Tiere zu sichten. Ihre Unterkunft besteht aus acht geräumigen Chalets, die ausgestattet sind mit festen Betten, Moskitonetz, Ventilator, Toilette und Dusche. Es gibt einen Swimming Pool, eine Bar, eine Lounge und einen Speiseraum. Das traditionelle afrikanische Abendessen genießen Sie in einem Boma und lauschen den Rufen der Hyänen und Schakale.

Unterkunft: Tremisana Game Lodge

Verpflegung: 1x Abendessen

2. Tag: Buschwanderung / Balule Game Reservat

Heute erwartet Sie ein besonderes Highlight, der "Walk in the Wild": eine spannende vierstündige, geführte Wanderung an einem abgelegenen Ort. Doch keine Angst, ein erfahrener und bewaffneter Ranger begleitet Sie und bringt Ihnen die Geheimnisse des afrikanischen Buschs näher. Er wird Ihnen viele interessante Details des Buschlands zeigen, wie Insekten und Tierspuren; eine hervorragende Chance zur Begegnung mit Büffeln, Antilopen und anderen Wildtieren. Danach werden Sie zum Brunch zur Tremisana Lodge zurück gefahren. Am Nachmittag geht es auf eine Pirschfahrt, bevor Sie zu Ihrer Unterkunft für die nächsten beiden Nächte gebracht werden. Die Wohnzelte sind ausgestattet mit festen Betten, Bettwäsche, Handtüchern, Moskitonetz, Ventilator und elektrischem Licht.

Unterkunft: Marc's Camp

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Abendessen

3. Tag: Krüger Nationalpark

Nach dem frühen Frühstück starten Sie zu einer ganztägigen Pirschfahrt voller Tierbeobachtungen im Krüger Nationalpark. Sie sind im offenen Geländefahrzeug unterwegs und das ermöglicht hervorragende Fotomotive. Ihr qualifizierter Guide zeigt Ihnen die verschiedenen Tiere, die in diesem herausragenden Tierparadies leben. Wir besuchen Gebiete des Krüger, in denen große Herden von Büffeln, Zebras, Gnus und Antilopen anzutreffen sind, denen eine beträchtliche Anzahl von Raubtieren wie Löwen, Leoparden, Geparden und Hyänen gegenübersteht. Diese Zonen haben tatsächlich die höchste Dichte an Löwen in Afrika! Natürlich begegnen wir auch Kleinwild und einer vielfältigen Vogelwelt. Bei Sonnenuntergang kehren wir zurück zum Camp, wo uns ein leckeres Abendessen erwartet.

Unterkunft: Marc's Camp

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Abendessen

4. Tag: Buschwanderung - Blyde River Canyon - Johannesburg

Am frühen Morgen unternehmen Sie eine Buschwanderung begleitet von einem bewaffneten Ranger. Es werden Ihnen viele interessante Details des Buschlandes gezeigt, wie Insekten und Tierspuren. Eine hervorragende Chance zur Begegnung mit Büffeln, Antilopen und anderen Wildtieren. Danach fahren Sie zum Aussichtspunkt der "Three Rondavels" des Blyde River Canyon. Es handelt sich um eine auffällige Felsformation von drei riesigen Rundhügeln aus Dolomitgestein, die aus der hinteren Wand des Canyon mit seiner ganzen Schönheit hervorstehen. Rückfahrt nach Johannesburg. Ankunft gegen 17 Uhr und Transfer zum Flughafen oder Ihrem Hotel.

Verpflegung: 1x Frühstück

Jetzt anfragen oder buchen
Bitte kontaktieren Sie uns zu aktuellen Terminen und Verfügbarkeiten
Anfragen

Flughafentransfer bei Anreise

Der Flughafentransfer am Anreisetag ist inklusive bei Anreise bis spätestens 09:00 Uhr (Sammeltransfer). Bei einer Ankunft am Flughafen Johannesburg nach 09:00 Uhr ist der Transfer nicht mehr möglich.

UPGRADE
Diese Krüger Safari bieten wir auch mit Unterbringung in einem Baumhaus oder in einer Komfort-Lodge an:




VARIANTE
Diese Safari ist auch als 3- oder 5-tägige Tour buchbar. Preise gerne auf Anfrage.

Ursula S. und Ralph K. 18.10.2018

Südafrika war der Wahnsinn

Der Urlaub in Südafrika hat uns sehr sehr gut gefallen.
Flug mit Emirates über Dubai ist zwar lang aber dennoch angenehm. Transfer zum Hotel Safari Club hat prima funktioniert. Die Leute im Safari Club sind sehr freundlich. Die Zimmer und das Essen passen.
Einzig die nahe Lage am Flughafen macht das Hotel halt “laut” und außerhalb des Hotel möchte man sich nicht bewegen, was aber auch nicht notwendig ist.

Transfer in die Tremisana Lodge lief prima. Sechs Stunden sind zwar lang, aber wir hatten eine nette Gruppe. Die Lodge ist prima. Nette Leute, Essen gut und Guides, die auch mal Gas geben. Der erste Elefant war der Wahnsinn. Das Abendessen im Busch im Kerzenschein einfach toll. Die Buschwanderung ist wirklich zu empfehlen und die Guides haben jede Menge Wissenswertes und auch Blödsinn im Kopf. Super!

Weiterfahrt zu Toms Tented Camp mit nettem Fahrer. Der Wahnsinn, schon bei der Einfahrt in das Camp laufen Giraffen vor uns! Die örtlichen Guides sind nette Typen und erzählen eine Gruselgeschichte nach der anderen am Lagerfeuer. Die Zeltübernachtung war einfach super.

Der Krügerpark bietet alles. Die Big Five und Vieles mehr. Auf der Rückfahrt vom Krüger Park nach Johannesburg ist der Blyde River Canon ein netter Fotostopp zwischendurch, aber auch nicht viel mehr.

Unsere selbst organisierte Zugfahrt von Johannesburg nach Kapstadt war ein Abenteuer für sich und durchaus amüsant. Man wird wie auf dem Traumschiff von vorn bis hinten betüdelt und verköstigt, nur kommt der Zug bei Weitem nicht zur vorgegebenen Zeit in Kapstadt an. Von anderen Fahrgästen und den Leuten im Safari Club, haben wir aber schon gehört, dass das wohl ganz normal sei. Das Personal ist absolut um das Wohl der Reisenden bemüht und entschuldigt sich auch regelmäßig für die Verspätung, aber 5-6 Stunden mehr als angegeben, sind an der Tagesordnung. Man sieht viel von der Landschaft und kann auf der Reise nette Leute kennenlernen.
Die Abholung des Mietwagens hat prima geklappt, nur muss man aufpassen, dass man dort nicht noch unnötigen Schnick-Schnack zum Mietwagen angedreht bekommt.

Das Rusthuiz Guesthouse in Stellenbosch ist sehr schön eingerichtet und von sehr netten Leuten geführt. Man kann sich in Stellenbosch auch nachts problemlos zu Fuß im Ort bewegen. Eine Weinverkostungstour ist quasi ein Muss und ein super Erlebnis. Auf dem Weg nach Hermanus empfiehlt sich ein Stopp bei den Weingütern Boschendal und Babylonstoren. Bei beiden kann man sehr gut essen. Babylonstoren ist auf jeden Fall für Gartenliebhaber die richtige Adresse. Die Hermanus Beach Villa ist ein tolles Guesthouse mit bestem Blick aufs Meer und die Wale. Der Inhaber ist eher etwas steif. Der Küstenwanderweg ist super und auch eine Whale-Watching Bootstour am Abend auf jeden Fall ein Highlight.

Auf dem Weg von Hermanus nach Kapstadt kann man auf jeden Fall noch das ein oder andere Weingut im Hinterland ansehen und gut zu Mittag essen. Z.B. Sumaridge. Die Fahrt von Hermanus nach Kapstadt ist landschaftlich wunderschön. Das Floreal Guesthouse in Kapstadt liegt ganz günstig, wird von netten Leuten geführt und ist toll eingerichtet. Das Nobelviertel V&A Waterfront in Kapstadt ist ein krasser Kontrast zu allem anderen, was wir bis dahin in Südafrika gesehen und erlebt haben.

Die Fahrt ans Kap der guten Hoffnung, über die Pinguinkolonie und zurück über den Chapman’s Peakdrive lohnt sich auf jeden Fall und bietet tolle Ausblicke aufs Meer. Der Restaurant Tipp Society Bistro war auch super.

Alles in allem waren wir von der Reise total begeistert und mit der Organisation und den Tipps und Reiseunterlagen voll zufrieden. Vielen Dank ans ganze Team.

E. Maier 02.07.2014

Afrikareise war eine wunderbare Erfahrung

Hallo Frau Schartel,
bin seit letztem Freitag wieder in Deutschland von meiner Afrikareise und wollte mich bei Ihnen bedanken! War eine wunderbare Erfahrung und definitiv nicht die letzte Reise in dieses Land. Es hat alles wunderbar geklappt und bin sehr froh diese Reise gemacht zu haben! Also vielen Dank dafür und die Geduld!
Viele Grüße,

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren