Abenteuer Okavango, Zimbabwe & Krüger

Intensives Naturerlebnis in den erstklassigen Wildschutzgebieten des Südlichen Afrika

  • Okavango Delta - eines der größten und tierreichsten Feuchtgebiete Afrikas
  • Bootstour und Pirschfahrt im Chobe Nationalpark
  • Naturwunder Victoria Fälle, der breiteste einheitlich herabstürzende Wasserfall der Erde
  • Safari im tierreichen Hwange Nationalpark
  • Pirschfahrt im Matobo Nationalpark
  • Besichtigung der Great Zimbabwe Ruinen
  • Buschwanderung und Wildbeobachtungstour im Krüger Nationalpark
  • Naturwunder entlang der Panorama Route
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Einreisebestimmungen

19 Tage Botswana · Simbabwe · Südafrika

Camping Tierbeobachtung Safari Wasserfälle ab 2.452 € Anfragen oder buchen

Wenn du eine unverfälschte afrikanische Wildnis erleben möchtest, dann sind Botswana und Simbabwe einfach unglaublich - und von der Perspektive eines Overland-Fahrzeuge aus sogar noch viel spektakulärerer. Erkunde das Okavango Delta bei einem Mokoro-Ausflug, halte Ausschau nach der eindrucksvollen Tierwelt im Chobe Nationalpark, verfolge die Fährten von Nashörnern in Simbabwes Matobo Nationalpark und beobachte die Big Five bei einer Pirschfahrt im Hwange Nationalpark. Erfahre die Geschichte der Great Simbabwe Ruinen und erlebe eines der größten Naturwunder Afrika - die grandiosen Victoria Wasserfälle. Als Krönung besuchen wir den weltbekannte Krüger Nationalpark in Südafrika, der einen außergewöhnlichen Tierreichtum bietet. Beim Camping bist du hautnah an der unvergleichlichen Landschaft dran. Bei dieser Campingsafari erwarten dich Wildtiere vor traumhafter Kulisse und gigantische Natur.

1. Tag: Johannesburg - Kang / Tor zur Kalahari
2. Tag: Kang - Ghanzi
3. Tag: Ghanzi - Maun
4. Tag: Okavango Delta
5. Tag: Moremi Game Reserve
6. Tag: Maun - Nata
7. Tag: Nata - Kasane / Chobe Nationalpark
8. Tag: Kasane - Victoria Falls
9. Tag: Victoria Falls
10. Tag: Victoria Falls - Hwange Nationalpark
11. Tag: Hwange Nationalpark
12. Tag: Matobo Nationalpark
13. Tag: Great Zimbabwe Ruinen
14. Tag: Masvingo - Tshipise
15. Tag: Tshipise - Johannesburg
16. Tag: Johannesburg - Greater Krüger Nationalpark
17. Tag: Krüger Nationalpark
18. Tag: Krüger Nationalpark & Panoramaroute
19. Tag: Krüger Nationalpark - Johannesburg

Leistungen enthalten

  • Campingtour lt. Programm
  • Transport im speziellen Safari-/Overlandtruck
  • Unterkünfte und Mahlzeiten gemäß Programm
  • Komplette Camping- und Kochausrüstung (außer Schlafsack)
  • Ausflüge, Aktivitäten und Besichtigungen gemäß Reiseverlauf
  • Wanderung mit San Buschmann in der Kalahari
  • Traditionelle Tanzvorführung der Buschmänner
  • Ausflug ins Okavango Delta mit Mokoro-Safari und Naturspaziergang
  • Tagesausflug ins Moremi Game Reserve mit Pirschfahrt
  • Bootsafari im Chobe Nationalpark
  • Ganztägige Pirschfahrt im Hwange Nationalpark
  • Halbtägige Pirschfahrt im Matobo Nationalpark
  • Geführte Besichtigungstour durch die Great Zimbabwe Ruinen
  • Besuch der heißen Quellen von Tshipise
  • Ganztägige Pirschfahrt im Krüger Nationalpark im offenen 4x4 Safari-Fahrzeug
  • Sundowner-Pirschfahrt im Krüger Nationalpark
  • Höhepunkte der Panorama Route: Blyde River Canyon, Bourke’s Luck Potholes und God‘s Window
  • Vormittags-Pirschfahrt im Krüger Nationalpark

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Unterbringung

14x Campingplatz
2x Mittelklasse-Hotel
1x Gästehaus
1x Mittelklasse-Lodge
Auf den Campingplätzen erfolgt die Unterbringung in 2-Personen-Zelten. In den Hotels und Gästehäusern wird in Doppelzimmern übernachtet. Alleinreisende teilen sich das Zimmer/Zelt mit einem/einer Mitreisenden des gleichen Geschlechts. Auf Wunsch ist gegen Aufpreis auch ein Einzelzimmer/-zelt buchbar.

Auf dieser Campingtour wird in strapazierfähigen 2-Personen-Zelten übernachtet. Die Kuppeldach-Zelte sind geräumig (2,5m x 2,5m) und werden von Metallstangen gehalten. Lästige Heringe, die in den Boden geschlagen werden müssen, sind somit nicht notwendig. Die Zelte sind leicht auf- und abzubauen und jeder Mitreisende ist für den Auf- und Abbau des Zeltes selbst verantwortlich. Der Guide zeigt natürlich zu Beginn der Tour wie das gemacht wird. Liegematten werden zur Verfügung gestellt. Die Matratzen sind 5 cm dick. Ein Schlafsack, Kissen und Handtücher sind selbst mitzubringen.

Für den Fall, dass es regnen sollte, verfügen die Zelte über eine zusätzliche Schutzfolie, die über das Zeltdach gezogen werden kann. Die Fenster und der Zelteingang verfügen über Moskitonetze. Die Reisverschlüsse des Zeltes sollten immer geschlossen bleiben, damit keine ungewünschten tierischen Besucher ins Zelt gelangen.

Die meisten Campingplätze, die wir anfahren, sind an eine Lodge oder ein Hotel angeschlossen und haben gute Dusch- und Toilettenanlagen, jedoch kann warmes Wasser zum Luxus werden. Zum Glück herrscht an den meisten Orten, die wir besuchen, ein warmes Klima. Nur sehr wenige Orte verfügen über keinerlei sanitäre Anlagen und sind sogenannte Buschcamp. Sollte dies der Fall sein, finden sich entsprechende Hinweis im Reiseverlauf.

Verpflegung

18x Frühstück, 18x Mittagessen, 18x Abendessen
Das Kochen wird von den Tourguides übernommen, die wahre Wunder auf dem Campingkocher vollbringen! Es werden jeden Tag drei Mahlzeiten serviert. Alle enthaltenen Mahlzeiten werden am Truck zubereitet.

Es steht gefiltertes Trinkwasser im Fahrzeug kostenfrei zur Verfügung. Bitte bringe eine wiederbefüllbare Trinkflasche mit, die du am Wasserspender jederzeit auffüllen kannst.

Es ist bis zu einem bestimmten Grad möglich auf spezielle Ernährungsanforderungen (Allergien, Glutenfrei, Laktoseintoleranz, Vegetarisch) Rücksicht zu nehmen. Da die Mahlzeiten auf den Campingplätzen auf zwei Gaskochern zubereitet werden, ist es jedoch nicht möglich verschiedene Speisen zur selben Zeit zuzubereiten. Wann immer es möglich ist, wird der Guide diese speziellen Mahlzeiten zubereiten. Spezielle Ernährungswünsche und Lebensmittelallergien müssen uns das rechtzeitig vor Beginn der Reise mitgeteilt werden. Beachte bitte, dass spezielle Zutaten gelegentlich nur schwer oder gar nicht erhältlich sind. In manchen Regionen können die Mahlzeiten dadurch nicht ganz so abwechslungsreich sein, wie man es von Zuhause gewohnt sind.

Wer sich vegetarisch oder vegan ernährt, wird Salat, Gemüse, Früchte, Reis, Bohnen, Nudeln, Müsli und Brot zur Verfügung haben. Das Budget und die Zeit lassen es allerdings nicht zu Spezialnahrungsmittel wie Quinoa, Samen, Nüsse, Tofu, Sojamilch oder andere Proteine anzubieten. Wir bitten dich deshalb diese Zutaten selbst mitzubringen oder unterwegs in Supermärkten auf eigene Kosten zu kaufen.

Ein Auszug aus dem Speiseplan:

Frühstück: Da das Frühstück oft sehr früh am Morgen stattfindet (wenn längere Fahrstrecken oder Aktivitäten anstehen), ist dieses einfach aber sättigend. Tee, Kaffee, Brot und Aufstrich, Müsli, Joghurt, Früchte werden angeboten. Wenn Zeit für ein späteres Frühstück besteht wird der Guide ein warmes Frühstück mit Rührei, Brei und Speck oder Bohnen etc. zubereiten.

Mittagessen: Das Mittagessen wird normalerweise an einem Picknickplatz unterwegs serviert. Da für die Mittagspause nur etwa 45 Minuten eingeplant sind, besteht das Mittagessen aus Sandwiches und Salat (Reis-, Nudel-, Thunfisch- oder grüner Salat), die einfach und schnell zuzubereiten sind.

Abendessen: Freue dich auf eine leckere Mahlzeit, die frisch vom Guide zubereitet wird. Es handelt sich um traditionelle Feuerstellen-Mahlzeiten wie Braais (Grill), Potjie (Eintopf), Bobotie (Hackfleisch), Nudeln, Fisch und Hühnchen.

Tourbegleitung

Zwei erfahrene Crew-Mitglieder: Englischsprachiger Reiseleiter/Tourguide und Fahrer. Die Crew ist sehr gut ausgebildet, verfügt über reichlich Erfahrung und Wissen über die bereisten Länder und ist für Notfälle in Erster Hilfe ausgebildet.

An bestimmten Terminen wird diese Campingsafari zusätzlich von einem deutschsprachigen Übersetzer begleitet. Details siehe "Zusatzinformationen".

Transportarten

Overland-Truck, Einbaumboot (Mokoro), Boot

Zusätzliche Übernachtungen

JOHANNESBURG
Belvedere Estate (Treffpunkt & Endpunkt)
Doppelzimmer inkl. Frühstück: 48 EUR p.P.
Einzelzimmer inkl. Frühstück: 68 EUR

Flughafentransfer

Johannesburg:
Shuttle-Transfer: 25 EUR p.P (fester Fahrplan)
Privattransfer: 45 EUR p.P (jederzeit)

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

Okavango Delta 1-stündiger Panorama-Rundflug (mind. 4 Personen) USD 80 - 200
Chobe Nationalpark Pirschfahrt im offenen 4x4 Fahrzeug BWP 400-600
Zambezi Sonnenuntergangs-Bootstour USD 40-70
Helikopterrundflug Victoria Falls (min. 3 Personen) USD 160-180
Wildwasser-Rafting USD 150-170
Bungee Jump USD 160-190
Morgendliche Buschwanderung im Krüger Park: ZAR 1050-1150 (inkl. Conservation-Gebühr)

1. Tag: Johannesburg - Kang / Tor zur Kalahari

Wir lassen bereits am frühen Morgen die Stadt Johannesburg hinter uns und fahren durch die Nordwest-Provinz zur Grenze nach Botswana. Nachdem wir die Formalitäten zum Grenzübertritt abgeschlossen haben, setzen wir unsere Fahrt auf dem Trans-Kalahari Highway zu unserer Unterkunft im kleinen Ort Kang fort, wo wir die Nacht verbringen.

Unterkunft: Campingplatz bei der Kang Ultra Stop Lodge

Verpflegung: 1x Mittagessen, 1x Abendessen

2. Tag: Kang - Ghanzi

Nach dem Frühstück wagen wir uns weiter in die zentrale Kalahari hinein. Unser Camp befindet sich im Ghanzi Distrikt, wo wir während unseres Aufenthaltes die faszinierende San Bevölkerung kennenlernen. Am späten Nachmittag begeben wir uns auf einen geführten Spaziergang mit unseren lokalen San Guides, die uns viele ihrer Geheimnisse zu ihrem Überleben in der Kalahari Wüste näher bringen. Die nomadischen San sind Jäger und Sammler, die seit vielen Generationen ihr reiches Wissen über Pflanzen und Tiere, die eine so wichtige Rolle in ihrem Leben spielen, an den Nachwuchs weitergeben. Am Abend werden wir einen Einblick in die Kultur der San bekommen, welche weithin bekannt für ihre traditionellen Lieder, Tänze und Erzählungen sind.

Enthaltene Aktivitäten:
Buschwanderung mit San Guides
Traditionelle Tanzvorführung der Buschmänner

Unterkunft: Campingplatz bei der Dqae Qare San Lodge

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

3. Tag: Ghanzi - Maun

An diesem Morgen verabschieden wir uns von den San und machen uns auf den Weg nach Maun, dem Tor zum Okavango Delta. Wer möchte, kann am Nachmittag einen optionalen Rundflug über das Okavango Delta unternehmen und dieses Naturparadies aus der Vogelperspektive bewundern. Am Abend wird uns unser Guide auf den Tagesausflug ins Okavango Delta am nächsten Tag vorbereiten.

Unterkunft: Campingplatz beim Sedia Riverside Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

4. Tag: Okavango Delta

Die beste Art und Weise, die mit Lilien gesäumten Kanäle und die Lagune zu erleben, ist mit dem Mokoro. Wir starten früh in den Tag und werden in Safarifahrzeugen zur Anlegestelle gefahren (ca. 1 Stunde), wo unsere Mokorofahrer bereits auf uns warten. Die Steuermänner werden uns in den traditionellen Einbaum-Kanus durch das Netz von Wasserkanälen des größten Binnendelta der Welt führen, die in einer wunderschönen Lagune enden. Auf einer der zahlreichen Inseln unternehmen wir eine Naturwanderung und erleben diese faszinierende Wildnis ganz intensiv. Beobachte zahlreiche Vogelarten und wilde Tiere während wir die reizvollen Wasserlandschaften, Sümpfe und Kanäle durchqueren. Anschliessend geht es per Mokoro zurück zur Anlegestation und zum Campingplatz in Maun. Der Mokoro-Ausflug ist keine reine Wildbeobachtungstour, jedoch lassen sich Wildtiere wie Elefanten, Giraffen, Kudus, Impalas und Zebras sichten.

Enthaltene Aktivitäten:
Tagesausflug ins Okavango Delta

Unterkunft: Campingplatz beim Sedia Riverside Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

5. Tag: Moremi Game Reserve

Bereits bei Tagesanbruch starten wir zu unserem Ausflug in das Moremi Game Reserve, das als eines der besten Wildbeobachtungsgebiete Botswanas gilt. Die Lagunen und Wasserkanäle sind ein wichtiger Teil des Okavango Delta Ökosystems. Im Laufe des Tages werden die Sichtungen an Vögeln und Wildtieren immer besser. Die Route wird an dem Tag von professionellen Guides bestimmt und dem aktuellen Wasserstand des Deltas angepasst. Bei Flut sind manche Strassen nicht zugänglich. Entdecke den enormen Wildreichtum in diesem Gebiet und lass die Schönheit der unberührten Natur auf dich wirken.

Enthaltene Aktivitäten:
Tagesausflug in das Moremi Wildreservat

Unterkunft: Campingplatz beim Sedia Riverside Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

6. Tag: Maun - Nata

Am Morgen verlassen wir Maun und fahren in Richtung Nata. Wir verbringen die meiste Zeit dieses Tages im Fahrzeug, während wir uns in die nördlichen Ausläufer der Makgadikgadi Pans begeben. Am Nachmittag besteht die Möglichkeit an einer geführten Safari im Nata Schutzgebiet teilzunehmen, dass als Aufzuchtstation zahlreicher Wasservögel wie z.B. für Pelikane und Flamingos dient. In Zeiten, in denen der Nata Fluss Wasser führt und sich in die Salzpfanne ergießt, verwandelt sich die Umgebung in ein wahres Vogelparadies, welches Wasservögel aus ganz Afrika anlockt. Genieße den atemberaubenden Ausblick auf die Makgadikgadi-Salzpfannen.

Optionale Aktivität:
Safari-Ausflug ins Nata Vogelschutzgebiet

Unterkunft: Campingplatz bei der Pelican Lodge

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

7. Tag: Nata - Kasane / Chobe Nationalpark

Wir stehen frühmorgens auf und setzen unsere Fahrt nach Norden an die Ufer des Chobe River fort. Der Fluss bildet eine natürliche Grenze zwischen Botswana, Namibia und Sambia und ist eine wichtige Wasserquelle für den Chobe Nationalpark. Am Ufer des malerischen Flusses schlagen wir unser Camp auf. Chobe ist eines der führenden Wildschutzgebiete Botswanas und umfasst ein Gebiet von fast 11.000 Quadratkilometern. Der Park ist Teil eines Mosaiks aus Seen, Inseln und Lagunen, die durch das Flusssystem des Kwando, Linyati und Chobe entstanden sind. Die Gegend ist besonders für seine Elefanten und Büffelherden bekannt.

Um den Nationalpark zu erkunden, gibt es die optionale Möglichkeit, von Kasane einen Ausflug im offenen 4x4 Fahrzeug in den tierreichen Park zu unternehmen. Während der Pirschfahrt können viele Wildtiere in ihrer natürlichen Umgebung beobachtet werden. Am späten Nachmittag unternehmen wir eine Bootstour auf dem Chobe River, ein wirklich unvergessliches Erlebnis und die beste Gelegenheit, die Tierwelt und den spektakulären Sonnenuntergang zu beobachten.

Optionale Aktivität:
Jeep-Safari im Chobe Nationalpark

Enthaltene Aktivitäten:
Bootstour auf dem Chobe River zu Sonnenuntergang

Unterkunft: Campingplatz bei der Thebe River Lodge

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

8. Tag: Kasane - Victoria Falls

Mit all den Erinnerungen an unsere Erlebnisse in der Wildnis von Botswana, überqueren wir die Grenze nach Simbabwe und fahren die kurze Strecke zu den Victoria Falls. Besuche die spektakulären Victoria Wasserfälle, die im Volksmund auch „Mosi-oa Tunya“ (der Rauch der donnert) genannt werden auf eigene Faust und erlebe die donnernden Wassermassen des mächtigen Zambezi. Es gibt zahlreiche Aussichtspunkte, die verschiedene Perspektiven und großartige Fotomotive eröffnen. Auch wenn die meiste Zeit des Tages der Besichtigung des mächtigen Zambezi River der in den Batoka Gorge hinabstürzt gewidmet ist, bietet die geschäftige Erlebnis-Stadt Victoria Falls dennoch eine Vielzahl an optionalen Aktivitäten für diejenigen unter uns, die noch eine Dosis Adrenalin für den Nachmittag benötigen. Für die entspannteren Reisenden gibt es Handwerksmärkte zu entdecken.

Unterkunft: Victoria Falls Rainbow Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

9. Tag: Victoria Falls

Dieser Tag steht zu deiner freien Verfügung. Besuche die mächtigen Victoria Wasserfälle und erlebe die gigantischen Wassermassen aus nächste Nähe. Eindrucksvoll stürzt hier der Sambesi Fluss in eine enge Schlucht. Es gibt zahlreiche Aussichtspunkte, die verschiedene Perspektiven und großartige Fotomotive eröffnen. Wir verbringen den ganzen Tag in Victoria Falls und daher bleibt genügend Zeit, um an einer der vielen optionalen Ausflüge und Aktivitäten teilzunehmen. Ob es eine Bootstour bei Sonnenuntergang auf dem Sambesi, der Besuch eines Kunsthandwerksmarktes, Wildwasser-Rafting, Kanufahren, Reiten, Kajakfahren oder ein Helikopterflug über die Wasserfälle ist - es ist für jeden etwas dabei.

Die Victoria Wasserfälle wurden von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. Mit 1.700 Metern Breite und 108 Metern Höhe gehören die Victoria Fälle zu den gewaltigsten Wasserfällen der Erde. Durch die ungewöhnliche Form kann man von der gegenüberliegenden Seite direkt auf die volle Weite der Fälle schauen und befindet sich dabei auf derselben Höhe. Der dichteste Aussichtspunkt ist nur 60 Meter von den Fällen entfernt. Nur wenigen anderen Wasserfällen kann man sich zu Fuß auf so kurze Distanz nähern.

Unterkunft: Victoria Falls Rainbow Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Abendessen

10. Tag: Victoria Falls - Hwange Nationalpark

Wir starten am Morgen in Victoria Falls. Wir lassen die geschäftige Stadt hinter uns und reisen nach Süden zum Hwange Nationalpark. Der größte der Nationalparks Simbabwes ist eines der besten Wildtierbeobachtungsgebiete Afrikas. Aufgrund seiner dichten Tierpopulation bietet sich uns hier ausgezeichnete Möglichkeiten die vielfältige Tierwelt zu entdecken. Über 20.000 Elefanten, 17.000 Büffel, 6.000 Impalas, 5.000 Antilopen und Kudus, sowie 3.000 Giraffen und andere Tiere wurden zuletzt gezählt, aber auch Geparden, Leoparden, Löwen, Wasserböcke und andere Tiere des südlichen Afrika sind hier heimisch.

Unterkunft: Hwange Main Camp

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

11. Tag: Hwange Nationalpark

Wir unternehmen ein ganztägige Pirschfahrt im Hwange Nationalpark. Morgens werden wir von einem lokalen Safari-Guide abgeholt und fahren in offenen 4x4-Fahrzeugen in den Park hinein. Hwange gehört zu den bedeutendsten Naturschutzgebieten des Landes und die “Big Five” können hier genauso angetroffen werden wie viele andere Raubtiere. Besonders bekannt ist der Nationalpark für seine riesigen Elefantenherden sowie für die weltweit größte Population Afrikanischer Wildhunde. Am späten Nachmittag kehren wir ins Camp zurück und können den Tag an einem der Wasserlöcher ausklingen lassen, die regelmäßig von Wildtieren aufgesucht werden.

Enthaltene Aktivitäten:
Ganztägige Pirschfahrt im Hwange Nationalpark

Unterkunft: Hwange Main Camp

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

12. Tag: Matobo Nationalpark

Nach dem Frühstück geht es weiter in Richtung Süden nach Bulawayo, der zweitgrößten Stadt Simbabwes. Den Nachmittag verbringen wir mit einem einheimischen Guide mit der Erkundung des Matopos-Nationalparks. Der Park zählt seit 2003 zum UNESCO-Weltkulturerbe und umfasst eine besondere Wildschutzzone, in der sowohl das Schwarze als auch das Weiße Nashorn leben. Benannt wurde der Nationalpark nach dem Ndebele-Wort "Matobo", das soviel wie "Glatze" bedeutet und sich auf die runden Granithügel bezieht, die den Park umgeben. Wir erkunden die Gegend rund um die Matobos Hügel, einem Gebiet mit Granitfelsen und bewaldeten Tälern. Wir besuchen World's View und die historische Stätte von Cecil John Rhodes' Grab. Die ungewöhnlichen Felsformationen und Höhlen waren einst die Heimat der San-Buschmänner, die ein reiches Erbe an Felszeichnungen hinterlassen haben. Nach unserer Pirschfahrt kehren wir nach Bulawayo zurück.

Enthaltene Aktivitäten:
Pirschfahrt am Nachmittag im Matobo Nationalpark

Unterkunft: Travellers Guest House

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

13. Tag: Great Zimbabwe Ruinen

Wir reisen weiter zu den Great Zimbabwe Ruinen, die in der Nähe der Stadt Masvingo liegen. Die gut erhaltene Ruinenanlage besitzt einige der größten und ältesten Steinbauten des südlichen Afrika. Der Ruinenkomplex aus dem 11. Jahrhundert ist eine der großartigsten historischen und kulturellen Attraktionen Simbabwes. Das faszinierendste Merkmal der Ruinen ist die Tatsache, dass sie Jahrhunderte standhielten, ohne dass die teils bis zu 9 Meter hohen Mauern mit Mörtel verbunden sind. Bei einem geführten Rundgang erkunden wir die Anlage und erfahren von einem lokalen Führer mehr über die Geheimnisse dieser uralten historischen Stätte, die zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Danach fahren wir zum Zeltplatz und schlagen unser Camp für die Nacht auf.

Enthaltene Aktivitäten:
Besuch der Great Zimbabwe Ruinen

Unterkunft: Campingplatz beim Norma Jeans Lake View Resort

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

14. Tag: Masvingo - Tshipise

Wir überqueren die Grenze nach Südafrika und erreichen die Provinz Limpopo. Die Region Tshipise ist bekannt für ihre natürlichen heißen Quellen. Nachdem wir unser Camp aufgebaut haben, gibt es Zeit an den Pool zu gehen, entlang der verschiedenen Wanderwege zu spazieren oder eine der angebotenen Aktivitäten auszuprobieren. Zum Abschluss des Tages besuchen wir die heißen Quellen von Tshipise, wo du dich bei einem wohltuenden Bad in den angenehm warmen Pools entspannen kannst.

Enthaltene Aktivitäten:
Eintritt zu den Heiße Quellen in Tshipise

Unterkunft: Campingplatz beim Forever Tshipise Resort

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

15. Tag: Tshipise - Johannesburg

Wir starten am frühen Morgen für die Fahrt nach Johannesburg und erreichen die Stadt am Nachmittag. Johannesburg oder "Joburg", wie die Stadt meist einfach genannt wird, ist größte Metropole Südafrikas sowie das Wirtschaftszentrum und der ökonomische Motor der Republik Südafrika. Genieße im Hotel ein traditionelles Abendessen und tausche mit den Mitreisenden die Geschichten der afrikanischen Wildnis aus.

Unterkunft: Belvedere Estate

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

16. Tag: Johannesburg - Greater Krüger Nationalpark

Unsere Safari zum Krüger Nationalpark startet am frühen Morgen in Johannesburg. Beim Begrüßungstreffen lernst du den Reiseleiter und deine Mitreisenden kennen. Der Reiseleiter wird die Gruppe zunächst kurz über das Programm der folgenden Tage informieren. Dann verlassen wir Johannesburg und machen uns auf den Weg in Richtung Norden in die Provinz Mpumalanga. Unser Ziel ist der berühmte Krüger Nationalpark, die Heimat von Afrikas "Big 5" sowie unzähliger weiterer großer als auch kleiner Tierarten. Nachmittags erreichen wir das Gebiet des Greater Kruger Nationalparks, wo wir die nächsten drei Nächte auf einem Campingplatz verbringen, der sich in der Nähe des Numbi Gates im südwestlichen Teil des riesigen Naturschutzgebietes befindet. Am Nachmittag machen wir uns auf zur ersten Beobachtungstour und genießen eine Sundowner-Pirschfahrt.

Enthaltene Aktivitäten:
Sundowner-Pirschfahrt im Krüger Nationalpark

Unterkunft: Campingplatz beim Nkambeni Safari Camp

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

17. Tag: Krüger Nationalpark

Diesen Tag verbringen wir mit der Erkundung des fantastischen Krüger Nationalpark bei einer ganztägigen Pirschfahrt im offenen Safari-Jeep. Erlebe die erstaunliche Artenvielfalt dieses berühmten Wildschutzgebietes. Die Fülle in der sich die wilde Tierwelt präsentiert ermöglicht uns spektakuläre Sichtungen, auch weil der Krüger Nationalpark die Heimat von Afrikas berühmten Big 5 ist. Beobachte Löwenfamilien im hohen Gras, Elefanten am Wasserloch und Leoparden in Bäumen. Der Krüger Nationalpark und die umliegenden privaten Tierreservate der Greater Kruger Gebietes bieten ganzjährig erstklassige Tierbeobachtungen. Am Abend gibt es ein weiteres Mal die Möglichkeit, an einer optionalen Sundowner Pirschfahrt teilzunehmen.

Enthaltene Aktivitäten:
Ganztägige Pirschfahrt im Krüger Nationalpark im offenen 4x4 Fahrzeug

Unterkunft: Campingplatz beim Nkambeni Safari Camp

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

18. Tag: Krüger Nationalpark & Panoramaroute

Diesen Tag kannst du mit einer morgendlichen geführten Buschwanderung beginnen. Diejenigen, die sich entschlossen haben, an dieser optionalen Wanderung teilzunehmen, haben einen etwas früheren Start in den Tag. Alle anderen können ein wenig gemütlicher in den Tag starten. Sich zu Fuß im Busch fortzubewegen bietet die einmalige Gelegenheit, die kleinen Details dieser großartigen Wildnis besser schätzen zu lernen. Später machen wir uns gemeinsam auf den Weg zur nah gelegenen Panoramaroute. Entlang des Steilhangs gelegen, der das Zentralplateau vom tiefer gelegene "Bushveld" des Krüger Park trennt, bieten sich uns von der Panorama Route aus Ausblicke, die einen Tag voller traumhafter Eindrücke von der Landschaft versprechen. Wir werden die außergewöhnlichen Naturschönheit besuchen, wie Bourke’s Luck Potholes, die Three Rondavels und God’s Window besuchen, bevor wir am späten Nachmittag wieder ins Camp zurückkehren.

Optionale Aktivität:
Morgendliche Buschwanderung

Enthaltene Aktivitäten:
Besuch der Panorama-Route mit Bourke’s Luck Potholes, Three Rondavels und God’s Window

Unterkunft: Campingplatz beim Nkambeni Safari Camp

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

19. Tag: Krüger Nationalpark - Johannesburg

Wir verbringen den Morgen noch mit einer Pirschfahrt im Krüger Nationalpark, bevor wir das Naturschutzgebiet verlassen und zurück nach Johannesburg fahren. Nach unserer Ankunft am späten Nachmittag in unserem Hotel (Belvedere Estate) endet die Safari in Johannesburg. Es empfiehlt sich eine weitere Nacht in Johannesburg zu verbringen und den Rückflug bzw. die Weiterreise erst für den darauf folgenden Tag zu planen.

Enthaltene Aktivitäten:
Vormittags-Pirschfahrt im Krüger Nationalpark

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen

Jetzt anfragen oder buchen

Deutschsprachige Abfahrten
Bei den folgenden Terminen wird die Tour ohne Aufpreis zusätzlich zum englischsprachigen Reiseleiter von einem deutschsprachigen Übersetzer begleitet:
11.01.20, 21.03.20, 30.05.20, 25.07.20, 19.09.20, 28.11.20

Beachte bitte, dass der Übersetzer kein Reiseleiter ist und lediglich bei der Kommunikation zwischen den Gästen und dem Reiseleiter unterstützt. Die Aufgabe der Übersetzer ist darauf ausgerichtet, bei Verständigungsschwierigkeiten auszuhelfen und sicherzustellen, dass auch Gäste mit weniger guten Englischkenntnissen stets genauso gut informiert sind wie der Rest der Gruppe.

Mitwirkung und Interaktion - Mithilfe wird erwartet
Auch wenn die Crew die meiste Arbeit erledigt, wird deine Mithilfe bei den täglich anfallenden Arbeiten auf dieser Tour erwartet. Deine Mithilfe trägt einen enormen Anteil zum Gelingen der Reise bei. Je mehr Zeit die Guides für die Mitreisenden haben, desto schöner wird die Tour.
Folgende Tätigkeiten sind zu erledigen, an denen sich alle Tourteilnehmer abwechselnd beteiligen:
- Be- und Entladen des Gepäcks und der Campingausrüstung
- Auf- und Abbau der Zelte
- Unterstützung bei der Zubereitung der Mahlzeiten (sollte die Zeit mal knapp sein)
- Sauberhalten des Trucks und Kühlschrankes
- Abwasch des Geschirrs

Variante
Wer etwas mehr Komfort wünscht, kann diese Reise auch mit Unterbringung in festen Unterkünften buchen:

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren