Annapurna Heiligtum

Nepal Trekkingtour zum Annapurna Basislager durch die spektakulären Landschaften des Himalaya Gebirges

  • Charme & Farbenpracht von Kathmandu
  • Traditionelles Leben in nepalesischen Bergdörfern
  • Trekking im majestätischen Annapurna Massiv
  • Aufstieg und Übernachtung im Annapurna Basislager
  • Spektakuläre Aussichten auf die Gipfel des Himalaya
  • Pokhara - malerische Stadt am Phewa See
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Einreisebestimmungen

15 Tage Nepal

Trekking Gebirge ab 955 € Anfragen oder buchen

Sonderkonditionen

Erlebe auf dieser Nepal Trekkingtour in das Herz des Annapurna Massivs zum Annapurna Basislager die wahre Schönheit der vielfältigen Himalaya-Landschaft. Wandere durch abgelegene Dörfer, märchenhafte Wälder, weite Moorlandschaften, die von kaskadenartigen Flüssen durchschnitten werden, und vorbei an majestätischen Berggiganten. Bade in heißen Quellen, beobachte Yak- und Ziegenherden in den grasbedeckten Steppen, entspanne in gemütlichen, traditionellen Teehäusern und unterhalte dich unterwegs mit freundlichen Einheimischen. Erlebe den faszinierenden Mix aus Tradition und Moderne und genieße in Kathmandu und Pokhara Einblicke in die faszinierende Kultur und Traditionen Nepals. Erlebe einen magischen Sonnenaufgang über der Annapurna-Kette von der spektakulären Anhöhe des Poon Hill - eine frühmorgendliche Wanderung zu diesem erstklassigen Ort ist die Mühe wert. Das Annapurna Massiv vor der Kulisse der Achttausender des Himalayas - besonders bei Sonnenaufgang ein unvergessliches Erlebnis. Ein erfahrener Bergführer begleitet unser Gruppe zusammen mit seinen Assistenten und Trägern, die uns nicht nur die nötige Unterstützung und Führung auf dem Weg geben, sondern uns auch in die reiche lokale Sherpa-Kultur einführen. Lass dich begeistern von der zerklüfteten Berglandschaft des Annapurna Massivs und erlebe ein Trekking-Abenteuer in einer der schönsten und zugleich anspruchsvollsten Regionen der Welt.

1. Tag: Kathmandu
2. Tag: Kathmandu - Pokhara
3. Tag: Nayapul - Ulleri (2.080 m)
4. Tag: Ghorepani (2.750 m)
5. Tag: Tadapani (2.700 m)
6. Tag: Kimrung Khola - Chhomrong (2.177 m)
7. Tag: Kuldi Ghar - Doban (2.670 m)
8. Tag: Doban - Machapuchare Base Camp (3.700 m)
9. Tag: Annapurna Base Camp (4.130 m)
10. Tag: Bamboo (2.335 m)
11. Tag: Jhinu Danda (1.780 m)
12. Tag: Landruk - Tolkha - Pothana (1.970 m)
13. Tag: Phedi - Pokhara
14. Tag: Pokhara
15. Tag: Pokhara

Leistungen enthalten

  • Nepal Trekkingtour gemäß Programm
  • Transporte, Unterbringung und Verpflegung gemäß Programm
  • Ausflüge, Aktivitäten und Besichtigungen gemäß Reiseverlauf

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten

Unterbringung

3x Standard-Hotel
1x Gästehaus
10x Teehaus
Die Unterbringung erfolgt in Doppelzimmern.
Alleinreisende teilen sich das Zimmer mit einem/einer Mitreisenden gleichen Geschlechts.
Einzelzimmer sind gegen Aufpreis buchbar (nur in den Hotels möglich; in den Teehäusern ist keine Einzelunterbringung möglich).

Teehäuser: Während des Trekking übernachten wir in einfachen Teehäusern. Die Sanitäranlagen in den Teehäusern werden gemeinschaftlich genutzt und sind sehr einfach ausgestattet. Das angebotene Essen ist in der Regel einfach und reichhaltig. Die Unterbringung erfolgt in Zweibettzimmern, unter Umständen sind jedoch auch Mehrbettzimmer möglich, vor allem in der Hauptsaison und in Gebieten, wo es nur wenige Teehäuser gibt. Je nach Region kann es vorkommen, dass die Teehäuser keine Stromversorgung/Elektrizität haben (tlw. solbarbetrieben) Besonders in abgelegeneren Region ist es möglich, dass die Teehäuser über keine fließend Wasser verfügen. Einige Hütten bieten gegen Gebühr auch heiße Duschen an (in der Menge aber eher gering).

Hinweis: Ein Schlafsack wird benötigt. Empfohlen wird ein 4-Jahreszeiten-Schlafsack (Komfortbereich -10°), im Winter (Dez-Feb) wird ein 5-Season-Schlafsack empfohlen. Ein Schlafsack kann auch vor Ort (z.B. Kathmandu) geliehen oder gekauft werden. Wenn du vor Ort einen Schlafsack leihen möchtest, empfiehlt sich die Mitnahme eines Schlafsack-Inlett.

Verpflegung


Keine Mahlzeiten enthalten.
Plane ca. USD 500 für nicht enthaltene Mahlzeiten ein.

Tourbegleitung

Englischsprachiger Reiseleiter / Bergführer und Träger (max. 1 Gepäckstück à 10 kg)

Hinter jeder Reise steht ein großartiger Reiseleiter. Der Enthusiasmus und das fast unschlagbare Wissen unserer einheimischen und englischsprachigen Reiseleiter werden deine Reise unvergesslich machen. Mit Rat und Tat stehen sie den Reisenden zur Seite. Vom Anfang bis zum Ende der Tour sind sie vor Ort für die Gruppe da, wissen nicht nur, in welchen Restaurants man gut isst und wo die besten Shops zu finden sind, sondern zeigen den Reisenden mit Kompetenz und voller Begeisterung ihre Heimat.

Transportarten

öffentlicher Bus, Zu Fuß, Privatfahrzeug

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktiere uns - wir beraten dich gerne!

Flughafentransfer

Bitte kontaktiere uns - wir beraten dich gerne!

1. Tag: Kathmandu

Namaste! Willkommen in Kathmandu, der farbenfrohen Hauptstadt Nepals, wo sich kunstvoll geschnitzte Balkone mit wunderschönen Schreinen und Tempeln mischen. Unser Abenteuer beginnt heute mit einem Willkommenstreffen um 18 Uhr. Es ist sehr wichtig, dass du am Begrüßungstreffen teilnimmst, da wir deine persönlichen Daten und Passfotos einsammeln werden, die für die Beantragung deiner Trekking-Genehmigung notwendig sind.

Kathmandu ist eine unglaubliche Mischung aus Legende und moderner Entwicklung mit einem reichen künstlerischen und kulturellen Erbe. Enge Gassen führen zu kleinen Plätzen und Höfen, wo kunstvoll geschnitzte Balkone Schreine und Tempel überblicken. Lebhafte Märkte und Basare sind das Zentrum des nepalesischen Lebens, wo Stände und kleine Läden alles von Armreifen über Buddhas bis hin zu Rote Beete verkaufen. Kathmandu ist seit vielen Jahren ein Zentrum für Reisende, was sich im internationalen Geschmack der hellen Lichter und der "Coca-Cola-Kultur" des zentralen Stadtteils Thamel widerspiegelt. Wenn du früh ankommst, solltest du dir die Zeit nehmen, um den Swayambhunath-Tempel zu besichtigen. Der auf einer Hügelkuppe gelegene Stupa mit seinen Buddha-Augen zieht einen ständigen Strom von Pilgern an und die Aussicht über das Tal ist großartig. Alternativ kannst du auch den Durbar Square besuchen, wo sich der Palast der Kumari Devi befindet, die als lebende Göttin gilt.

Optionale Aktivitäten:
- Everest-Rundflug am frühen Morgen - USD220
- Rikscha-Nachtfahrt - USD68
- Kochkurs in Kathmandu - USD93
- Lebendiges Stadtabenteuer in Kathmandu - USD66

Unterkunft: Standard-Hotel

2. Tag: Kathmandu - Pokhara

Am frühen Morgen verlassen wir Kathmandu und fahren mit einem privaten Kleinbus in die bezaubernde nepalesische Stadt Pokhara (ca. 7 Stunden). Pokhara liegt reizvoll an einem See unter den schneebedeckten Gipfeln der Annapurna-Kette und ist ein hervorragender Ort, um sich zu entspannen und über die bevorstehenden Herausforderungen nachzudenken. Pokhara ist Teil einer einst lebhaften Handelsroute, die sich zwischen Indien und Tibet erstreckte. Dies ist das Land der Magars und Gurungs - hart arbeitende Bauern und tapfere Krieger, die als Gurkha-Soldaten Weltruhm erlangt haben. Die Thakalis, eine weitere wichtige ethnische Gruppe hier, sind für ihr Unternehmertum bekannt.

Heute Nachmittag findet das Trekking-Briefing und die Vorbereitung statt, aber je nach unserer Ankunftszeit haben wir vielleicht noch Zeit, ein kleines Boot für eine kurze Paddeltour auf dem See zu mieten. Es gibt auch viele Cafés, in denen man die Füße hochlegen und die internationale Küche genießen kann. Die Hauptstraße ist voll mit Geschäften und Ständen, die eine große Auswahl an nepalesischen und tibetischen Souvenirs anbieten. Falls du zusätzliche Trekking-Ausrüstung benötigst, gibt es zahlreiche Geschäfte, die alles anbieten, was du brauchen könntest.

Fahrzeit: ca. 7 Std.

Unterkunft: Gästehaus

3. Tag: Nayapul - Ulleri (2.080 m)

Mit 8.091 Metern ist der Annapurna 1 einer der höchsten Berge der Erde. Seine umliegenden Schwesterberge sind ebenso imposant und schaffen von jedem Aussichtspunkt aus herrliche Panoramen. Dieses Trekking deckt eine große Vielfalt an Terrains ab, von Flachlandweiden und friedlichen Dörfern bis hin zu mächtigen Gletschern und atemberaubenden Bergaussichten. In der zerklüfteten Berglandschaft wohnen wir in Berggemeinden und treffen auf freundliche nepalesische Bergbewohner, die ihrem täglichen Leben nachgehen. Die Wanderung ist nicht nur visuell großartig, sondern auch eine Chance, etwas über die lokale Kultur zu lernen. Unterwegs bestaunen wir donnernde Wasserfälle aus geschmolzenem Schnee, überqueren eisige Flüsse und belohnen uns mit einem Bad in natürlichen heißen Quellen. Eine einstündige Fahrt bringt uns nach Nayapul, wo wir unsere Wanderung beginnen. Mach dich bereit und folge dem Bhurungi Khola nach Thikhedhunga, wandere durch Farmland, bevor ein steiler Anstieg nach Ulleri führt.

Gehzeit: ca. 5 Std.
Wanderstrecke: ca. 16 km
Fahrzeit: ca. 1 Std.

Unterkunft: Teehaus

4. Tag: Ghorepani (2.750 m)

Aufstieg zum Dorf Ulleri durch einen angenehmen Rhododendron-Wald, der viel beeindruckender ist als die Bäume, die bei uns hierzuland im Garten stehen! Übernachtung in Ghorepani.

Gehzeit: ca. 6 Std.
Wanderstrecke: ca. 10 km

Unterkunft: Teehaus

5. Tag: Tadapani (2.700 m)

Frühaufsteher können aus dem Bett hüpfen, um den Sonnenaufgang über der Annapurna vom nahegelegenen Poon Hill zu erleben (1-stündiger Aufstieg) - das muss man mindestens einmal im Leben gemacht haben, oder? Dann geht das Abenteuer weiter, während wir unsere Wanderung nach Tadapani fortsetzen.

Gehzeit: ca. 5 Std.
Wanderstrecke: ca. 15 km

Unterkunft: Teehaus

6. Tag: Kimrung Khola - Chhomrong (2.177 m)

An diesem Morgen werden wir zum Kimrung Khola absteigen, bevor wir wieder zum Dorf Chomrong, am Fuße des Hiunchuli (6.441 m), aufsteigen. Von hier aus hat man einen atemberaubenden Blick auf Annapurna und Macchhapucchhre, und es gibt leckere Pizza!

Gehzeit: ca. 4-5 Std.
Wanderstrecke: ca. 15 km

Unterkunft: Teehaus

7. Tag: Kuldi Ghar - Doban (2.670 m)

Zunächst führt uns eine ca. 3-stündige Wanderung durch den Wald nach Kuldi Ghar, dann hinunter zum Ufer des Modi-Flusses und wieder hinauf nach Doban.

Gehzeit: ca. 6-7 Std.
Wanderstrecke: ca. 14 km

Unterkunft: Teehaus

8. Tag: Doban - Machapuchare Base Camp (3.700 m)

Vorbei am Himalaya Hotel wandern wir weiter das enge Tal hinauf nach Deurali. Am Westufer des Modi Flusses entlang, betreten wir ein offenes Tal in der Nähe des Machapuchare Base Camps.

Gehzeit: ca. 3 Std.
Wanderstrecke: ca. 14 km

Unterkunft: Teehaus

9. Tag: Annapurna Base Camp (4.130 m)

Weiterer Aufstieg vom Machapuchare -Basislager zum Annapurna-Basislager, dem höchsten Punkt unserer Trekkingtour. Du kannst entscheiden, wie weit deine Beine und deine Lunge durchhalten. Wahlweise kannst du im Machapuchare -Basislager bleiben oder die Nacht im Annapurna-Basislager verbringen. Die Aussicht von beiden Basislagern ist fantastisch - all die harte Arbeit, um hierher zu gelangen, ist es wert!

Gehzeit: ca. 2 Std.
Wanderstrecke: ca. 5 km

Unterkunft: Teehaus

10. Tag: Bamboo (2.335 m)

Für den wunderschönen Sonnenaufgang im Basislager heißt es früh aufstehen! Du bist jetzt nah genug, um (fast!) die Gipfel von Annapurna 1, Macchapucchhre, Annapurna Süd, Tent Peak, Gangapurna, Himchuli und Annapurna 3 zu erreichen und zu berühren. Nachdem wir den Sonnenaufgang über diesen schneebedeckten Gipfeln beobachtet haben, gehen wir den gleichen Weg zurück ins Tal nach Bamboo (oder weiter, wenn die Knie es aushalten). Es ist ein langer Tag, aber du hast genug Zeit, um dorthin zu gelangen.

Gehzeit: ca. 7 Std.
Wanderstrecke: ca. 17 km

Unterkunft: Teehaus

11. Tag: Jhinu Danda (1.780 m)

Zurück über die Auf- und Abstiegstreppen von Chhomrong setzen wir den Abstieg nach Jhinu Danda fort. Von hier ist es ein 20-minütiger Spaziergang hinunter zu einer heißen Quelle am Modi Khola für eine wohlverdiente Pause.

Gehzeit: ca. 6 Std.
Wanderstrecke: ca. 17 km

Unterkunft: Teehaus

12. Tag: Landruk - Tolkha - Pothana (1.970 m)

Inzwischen hast du Oberschenkel aus Stahl und bist ziemlich gut darin, deinen Rucksack zu tragen! Wir wandern abwärts, überqueren den Fluss und setzen den Aufstieg nach Landruk, Tolkha, Deurali und Pothana fort.

Gehzeit: ca. 6 Std.
Wanderstrecke: ca. 17 km

Unterkunft: Teehaus

13. Tag: Phedi - Pokhara

Dies ist der letzte Tag der Wanderung und es ist nur eine kurze Strecke bergab, die uns von Pothana über das Dorf Dhampus nach Phedi führt - du hast es geschafft! Nach dem Mittagessen ist es nur eine etwa 45-minütige Fahrt zurück nach Pokhara, wo wir ins Hotel einchecken und eine wohlverdiente Dusche genießen. Das erfolgreiche Ende unserer Trekkingtour feiern wir später mit einem kalten Bier oder einem Cocktail!

Gehzeit: ca. 3 Std.
Wanderstrecke: ca. 8 km

Unterkunft: Standard-Hotel

14. Tag: Pokhara

Genieße einen freien Tag in Pokhara, um dich zu erholen, zu entspannen und deinen Muskeln nach all dem Trekking eine Pause zu gönnen. Dein Reiseleiter kann dir Tipps für Besichtigungen geben. Es lohnt sich, ein Boot für eine Fahrt auf dem See zu mieten, besonders wenn das Wetter gut ist. In der Umgebung des Sees gibt es gute Einkaufsmöglichkeiten. Pokhara hat ein interessantes altes Viertel sowie einen kunstvollen Hindu-Tempel und ein buddhistisches Kloster. Vielleicht besuchst du die Friedenspagode, von der aus du einen spektakulären Blick auf die Berge hast. Von hier aus kannst du die Annapurnas und den berühmten Fischschwanzgipfel, Machapuchare, sehen. Besuche außerdem das faszinierende Internationale Bergmuseum und erfahre erstaunliche Geschichten über vergangene Kletterexpeditionen.

Unterkunft: Standard-Hotel

15. Tag: Pokhara

Da für den heutigen Tag keine Aktivitäten geplant sind, steht es dir frei, zu jeder Zeit abzureisen. Pokhara ist eine atemberaubende und friedliche Oase am See. Falls du mehr Zeit hier verbringen möchtest, organisieren wir dir gerne eine zusätzliche Unterkunft. Individuelle Abreise oder Anschlussprogramm.

Jetzt anfragen oder buchen

Sonderkonditionen

Anforderungen

Auf dieser Reise erwarten dich 10 Tage anstrengendes Trekking. Die Wanderetappen dauern bis zu 8 Stunden pro Tag und führen zeitweise in Höhen von über 4000 Metern. Es ist sehr wichtig, dass du über eine ausgezeichnete Fitness verfügst und dich bester Gesundheit erfreust, was bedeutet, dass du im Vorfeld deiner Reise trainieren musst, um optimal vorbereitet zu sein. Je besser du körperlich vorbereitet bist, desto mehr wirst du die Trekkingtour genießen. Selbst wenn du dich in exzellenter Form befindest, die Tour hält mit Sicherheit einige Herausforderungen bereit. Die Wanderetappen dauern bis zu 8 Stunden pro Tag, führen zeitweise in Höhen von über 4000 Metern und einige Tage sind körperlich anspruchsvoll. Auch die Gefahr einer Höhenkrankheit ist nicht zu unterschätzen.

Unterbringung während der Trekkingtour

Die Unterkünfte in den lokalen Trekking-Lodges - besser bekannt als Teehäuser - sind einfach, aber dennoch angenehm. Die Toiletten und Waschgelegenheiten werden gemeinschaftlich genutzt und sind rudimentär. Das Essen ist einfach und sättigend. In einem Teehaus stehen den Gästen kleine Zweibettzimmer zur Verfügung, die mit Doppelbetten, Matratzen und Kopfkissen ausgestattet sind. In der Hochsaison und an Orten, an denen es nur eine begrenzte Anzahl von Teehäusern gibt, müssen die Wanderer manchmal mit Schlafsälen vorlieb nehmen. An manchen Orten haben die Teehäuser keinen Zugang zu Elektrizität und sind stattdessen auf solarbetriebene Beleuchtung angewiesen. In abgelegeneren Regionen verfügen die Teehäuser nicht über fließendes Wasser und die Toiletten sind oft nur ein Loch im Boden. Heiße Duschen sind in einigen Teehäusern gegen eine Gebühr verfügbar, aber gelegentlich bedeutet eine heiße Dusche einen Eimer mit heißem Wasser, der ausreicht, um den Körper zu waschen. Strom zum Aufladen von Geräten sowie WiFi ist in der Regel gegen eine zusätzliche Gebühr erhältlich, sofern vorhanden. Wi-Fi ist an einigen Orten verfügbar, aber die Verbindungen können schlecht sein.

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren