Höhepunkte von Namibia

  • Sonnenaufgang über den eindrucksvollen Sanddünen von Sossusvlei
  • Naturwunder Fish River Canyon
  • Safari im tierreichen Etosha Nationalpark
  • Wanderung im Sesriem Canyon
  • Erkundung der Felsmalereien am Brandberg
  • Spitzkoppe - das "Matterhorn Namibias"
  • Abenteuer- und Freizeitaktivitäten im charmanten Swakopmund
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Kundenstimmen (1)

13 Tage Südafrika · Namibia

Camping Dünen Tierbeobachtung ab 1.139 € Anfragen oder buchen

Diese Namibia Campingsafari führt dich zu den faszinierendsten Naturschauplätzen dieses außergewöhnlichen Landes: Genieße einen unvergesslichen Sonnenaufgang über den imposanten, orangefarbenen Sanddünen von Sossusvlei, erkunde den Namib-Naukluft Nationalpark und bestaune die gigantischen Ausmaße des atemberaubenden Fish River Canyon. Erlebe die Wildnis auf Safari im berühmten Etosha Nationalpark und wandere durch das "Märchenland" des Sesriem Canyon. Besuche am markanten Inselberg Spitzkoppe sowie bei den uralten Felsenmalereien am Brandberg geben dir einen Einblick in die Kultur und Geschichte der Buschmänner. Entdecke die entspannte Küstenstadt Swakopmund und lass dich von den Abenteuer- und Freizeitaktivitäten begeistern. Eine abwechslungsreiche Campingtour von Kapstadt nach Windhoek vollgepackt mit spannenden Erlebnisse.

1. Tag: Kapstadt - Citrusdal / Cederberg Region
2. Tag: Namaqualand - Vioolsdrift / Gariep (Orange) River
3. Tag: Gariep River - Fish River Canyon
4. Tag: Fish River Canyon - Keetmanshoop
5. Tag: Keetmanshoop - Namib-Naukluft Nationalpark
6. Tag: Sossusvlei Dünen - Namib Naukluft Nationalpark
7. Tag: Namib Naukluft NP - Swakopmund
8. Tag: Swakopmund
9. Tag: Swakopmund - Spitzkoppe - Brandberg
10. Tag: Uis - Kamanjab
11. Tag: Kamanjab - Etosha Nationalpark
12. Tag: Etosha Nationalpark
13. Tag: Etosha Nationalpark - Windhoek

Leistungen enthalten

  • Overlandtour von Kapstadt nach Windhoek gemäß Programm
  • Transport im speziellen Safari-/Overlandtruck
  • Komplette Camping- und Kochausrüstung (außer Schlafsack)
  • Ausflüge, Aktivitäten und Besichtigungen gemäß Reiseverlauf
  • Besuch einer Rooibos Teefarm
  • Spaziergang am Rande des Fish River Canyon
  • Besuch des Quiver Tree Forest (Köcherbaumwald)
  • Besuch des Giants Playground
  • Wanderung in den Sesriem Canyon
  • Besteigung der Düne 45 bei Sonnenaufgang
  • 4x4 Shuttle nach Sossusvlei und Deadvlei
  • Geführte Wüstenwanderung mit einem lokalen Experte
  • Geführter Spaziergang in Spitzkoppe
  • Wanderung zu den Felsmalereien "White Lady" am Brandberg
  • Ganztägige Pirschfahrt im Etosha Nationalpark
  • Rundgang durch das Stadtzentrum von Windhoek

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • Reiseversicherungen

Unterbringung

10x Campingplatz
2x Mittelklasse-Lodge
Auf den Campingplätzen erfolgt die Unterbringung in 2-Personen-Zelten. In den Hotels und Gästehäusern wird in Doppelzimmern übernachtet.

Auf dieser Campingtour wird in strapazierfähigen 2-Personen-Zelten übernachtet. Die Kuppeldach-Zelte sind geräumig (2,5m x 2,5m) und werden von Metallstangen gehalten. Lästige Heringe, die in den Boden geschlagen werden müssen, sind somit nicht notwendig. Die Zelte sind leicht auf- und abzubauen und jeder Mitreisende ist für den Auf-und Abbau des Zeltes selbst verantwortlich. Der Guide zeigt natürlich zu Beginn der Tour wie das gemacht wird. Liegematten werden zur Verfügung gestellt. Die Matratzen sind 5 cm dick. Ein Schlafsack, Kissen und Handtücher sind selbst mitzubringen.

Für den Fall, dass es regnen sollte, verfügen die Zelte über eine zusätzliche Schutzfolie, die über das Zeltdach gezogen werden kann. Die Fenster und der Zelteingang verfügen über Moskitonetze. Die Reisverschlüsse des Zeltes sollte immer geschlossen bleiben, damit keine ungewünschten tierischen Besucher ins Zelt gelangen.

Die meisten Campingplätze, die wir anfahren, sind an eine Lodge oder ein Hotel angeschlossen und haben gute Dusch- und Toilettenanlagen, jedoch kann warmes Wasser zum Luxus werden. Zum Glück herrscht an den meisten Orte, die wir besuchen, ein warmes Klima. Nur sehr wenige Orte verfügen über keinerlei sanitäre Anlagen und sind sogenannte Buschcamp. Sollte dies der Fall sein, finden sich entsprechende Hinweis im Reiseverlauf.

Alleinreisende teilen sich das Zimmer/Zelt mit Mitreisenden des gleichen Geschlechts. Auf Wunsch ist gegen Aufpreis auch die Unterbringung im Einzelzimmer/-zelt möglich.

Verpflegung

12x Frühstück, 8x Mittagessen, 10x Abendessen
Das Kochen wird von den Tourguides übernommen, die wahre Wunder auf dem Campingkocher vollbringen! In der Regel werden pro Tag drei Mahlzeiten serviert (außer es ist in der Tagesbeschreibung anders angegeben). Alle enthaltenen Mahlzeiten werden am Truck zubereitet.

Es ist bis zu einem bestimmten Grad möglich auf spezielle Ernährungsanforderungen (Allergien, Glutenfrei, Laktoseintoleranz, Vegetarisch) Rücksicht zu nehmen. Da die Mahlzeiten auf den Campingplätzen auf zwei Gaskochern zubereitet werden, ist es jedoch nicht möglich verschiedene Speisen zur selben Zeit zuzubereiten. Wann immer es möglich ist, wird der Guide diese speziellen Mahlzeiten zubereiten. Spezielle Ernährungswünsche und Lebensmittelallergien müssen uns das rechtzeitig vor Beginn der Reise mitgeteilt werden. Auf Anfragen nach Tourbeginn kann leider keine Rücksicht mehr genommen werden.

Beachte bitte, dass spezielle Zutaten gelegentlich nur schwer oder gar nicht erhältlich sind. In manchen Regionen können die Mahlzeiten dadurch nicht ganz so abwechslungsreich sein, wie man es von Zuhause gewohnt sind.

Wer sich vegetarisch oder vegan ernährt, wird Salat, Gemüse, Früchte, Reis, Bohnen, Nudeln, Müsli und Brot zur Verfügung haben. Das Budget und die Zeit lassen es allerdings nicht zu Spezialnahrungsmittel wie Quinoa, Samen, Nüsse, Tofu, Sojamilch oder andere Proteine anzubieten. Wir bitten dich deshalb diese Zutaten selbst mitzubringen oder unterwegs in Supermärkten auf eigene Kosten zu kaufen.

Ein Auszug aus dem Speiseplan:

Frühstück: Da das Frühstück oft sehr früh am Morgen stattfindet (wenn längere Fahrstrecken oder Aktivitäten anstehen), ist dieses einfach aber sättigend. Tee, Kaffee, Brot und Aufstrich, Müsli, Joghurt, Früchte werden angeboten. Wenn Zeit für ein späteres Frühstück besteht wird der Guide ein warmes Frühstück mit Rührei, Brei und Speck oder Bohnen etc. zubereiten.

Mittagessen: Das Mittagessen wird normalerweise an einem Picknickplatz unterwegs serviert. Da für die Mittagspause nur etwa 45 Minuten eingeplant sind, besteht das Mittagessen aus Sandwiches und Salat (Reis-, Nudel-, Thunfisch- oder grüner Salat), die einfach und schnell zuzubereiten sind.

Abendessen: Freue dich auf eine leckere Mahlzeit, die frisch vom Guide zubereitet wird. Es handelt sich um traditionelle Feuerstellen-Mahlzeiten wie Braais (Grill), Potjie (Eintopf), Bobotie (Hackfleisch), Nudeln, Fisch und Hühnchen.

Tourbegleitung

Zwei erfahrene Crew-Mitglieder: Englischsprachiger Reiseleiter/Tourguide und Fahrer. Die Crew ist sehr gut ausgebildet, verfügt über reichlich Erfahrung und Wissen über die bereisten Länder und ist für Notfälle in Erster Hilfe ausgebildet.

An bestimmten Terminen wird diese Campingsafari zusätzlich von einem deutschsprachigen Übersetzer begleitet. Details siehe "Zusatzinformationen".

Transportarten

Overland-Truck

Zusätzliche Übernachtungen

KAPSTADT
40onBurg Hotel
Doppelzimmer inkl. Frühstück: 56 EUR p.P.
Einzelzimmer inkl. Frühstück: 90 EUR

WINDHOEK
Heja Game Lodge
Doppelzimmer inkl. Frühstück: 30 EUR
Einzelzimmer inkl. Frühstück: 42 EUR

Hotel Safari
Doppelzimmer inkl. Frühstück: 48 EUR
Einzelzimmer inkl. Frühstück: 80 EUR

Flughafentransfer

Kapstadt
1 Person: 30 EUR
ab 2 Personen: 25 EUR p.P.

Windhoek Flughafen: 22 EUR p.P.

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

  • Einzelzimmer/-zelt Zuschlag (Aufpreis: 20 €)

1. Tag: Kapstadt - Citrusdal / Cederberg Region

Unsere Overlandtour startet am Morgen in Kapstadt. Wir reisen in Richtung Norden in die Cederberg Mountain Region. Unterwegs machen wir einen kurzen Halt ein für einen letzten Blick auf den Tafelberg von der anderen Seite der Table Bay. Eine gute Gelegenheit, um einige Fotos vom malerischen Tafelberg zu schießen. Die Cedarberg Region hat nicht nur spektakuläre Berge und Orangen-Farmen zu bieten, sondern ist auch die Heimat des Rooibos Busches, aus dessen Zweigen ein mittlerweile weltweit bekanntes Getränk hergestellt wird. In Südafrika ist Rooibos-Tee das Nationalgetränk. Der Rooibos wird weltweit ausschließlich im Gebiet der Zederberge, rund um die Städte Clanwilliam und Citrusdal angebaut. Hier besuchen wir eine Rooibos-Teefarm und sehen auf der Plantage die Rotbusch-Sträucher und Buchu-Pflanzen in ihrer natürlichen Umgebung. Beim Abendessen auf dem Campingplatz bietet sich die Möglichkeit uns gegenseitig kennenzulernen und die südafrikanische Gastfreundschaft zu erleben.

Enthaltene Aktivitäten:
Besuch einer Rooibos Teefarm

Unterkunft: Marcuskraal Campingplatz o.ä.

Verpflegung: 1x Abendessen

2. Tag: Namaqualand - Vioolsdrift / Gariep (Orange) River

Das Namaqualand bietet uns einen ersten Eindruck der Wüstenausblicke die uns in den kommenden Tagen begleiten werden. Wir setzen unsere Reise in Richtung Norden fort und halten kurz in der kleinen Stadt Springbok, um unsere Vorräte aufzustocken. Wenn du das Glück hast in den Frühlingsmonaten (Juli bis September) zu reisen, kannst du die blühenden Wildblumen erleben, für die diese Region bekannt ist. Wir gelangen durch das Wüstengebiet von Richtersveld zum Ufer des Oranje Flusses, der die natürliche Grenze zwischen Südafrika und Namibia bildet. Wir schlagen unser Camp auf einem wunderschönen Zeltplatz auf der südafrikanischen Seite des Flusses auf.

Unterkunft: Fiddlers Creek Campingplatz o.ä.

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Abendessen

3. Tag: Gariep River - Fish River Canyon

Der Oranje Fluss wurde nach dem niederländischen Königshaus benannt, war aber in früheren Zeiten unter seinem ursprünglichen Namen "Gariep" bekannt, was in der heimischen KhoeKhoe Sprache einfach „Fluss“ bedeutet. Der Orange River, der seinen Ursprung in den Bergen von Lesotho hat, ist der längste Fluss in Südafrika und bildet einen einmaligen Kontrast zu den Wüstenlandschaften entlang seiner Ufer. Die beste Art und Weise den Fluss zu erleben ist sich auf das Wasser zu begeben und an diesem Morgen hast du die Gelegenheit dich einer optionalen Kanutour auf dem Fluss anzuschließen. Nach dem Mittagessen überqueren wir die Grenze nach Namibia und begeben uns weiter in die Wüste hinein. Nach einem kurzen Halt an den heißen Quellen von Ais-Ais erreichen wir unser Camp beim Fish River Canyon.

Optionale Aktivität:
- Halbtägige Kanutour auf dem Orange/Gariep River

Unterkunft: Hobas Campingplatz o.ä.

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

4. Tag: Fish River Canyon - Keetmanshoop

Heute brechen wir früh auf und fahren an den Rande des Fish River Canyon. Wir haben Zeit die ersten Sonnenstrahlen, die den Canyon durchfluten, zu erleben. Wir vertreten uns die Beine und unternehmen einen kleinen Spaziergang am Rande des Canyons und werden unglaubliche Ausblicke über diese gigantische Schlucht erleben. Mit einer Länge von 161 km, einer Breite von 27 km und einer Tiefe von 550 Metern, ist es der zweitgrößte Canyon der Welt. Anschließend führt unsere Reise weiter in Richtung Westen nach Keetmanshoop. Nachmittags besuchen wir den unter Naturschutz stehenden Köcherbaumwald, dessen Gewächse einen ungewöhnlichen Anblick bieten, sowie Giants Playground, der nach seinen massiven und einzigartigen Felsformationen benannt ist.

Enthaltene Aktivitäten:
Spaziergang am Rande des Fish River Canyon
Besuch des Quiver Tree Forest (Köcherbaumwald) und Giants Playground

Unterkunft: Campingplatz bei der Maritz Country Lodge o.ä.

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

5. Tag: Keetmanshoop - Namib-Naukluft Nationalpark

Eine jede Überlandreise beinhaltet den ein oder anderen langen Reisetag und heute ist einer dieser Tage, an dem wir uns tiefer hinein in die Namib Wüste wagen. Die Wüstenlandschaften des Namib-Naukluft Nationalparks sind eine der ältesten Wüsten der Erde. Unser Ziel ist das Dünenfeld, welches die westlichen Ausläufer der Wüste bedeckt. Lange staubige Straßen und spärlich bevölkertes Farmland bieten uns einen Einblick in die schier unendliche Weite des ländlichen Namibia. Von den Graslandschaften im Osten hin zu den roten Dünen im Westen - an der sich langsam verändernden Landschaft zeigen sich die vielen Gesichter dieses Wüstenlandes. Unsere Campingplätze für die nächsten zwei Nächte liegen unmittelbar am Rande dieses Wüsten-Wunderlandes. Bestaue den funkelnden Sternenhimmel der Namib-Wüste - eine solche Show erlebt man nur an wenigen Orten der Erde!

Unterkunft: Sesriem Campingplatz o.ä.

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

6. Tag: Sossusvlei Dünen - Namib Naukluft Nationalpark

Die Dünen von Sossusvlei sind die höchsten der Welt. Wir nutzen die kühleren Temperaturen der Morgenstunden und brechen noch während der Dämmerung in das Wüstengebiet von Sossusvlei auf. Wir wandern hinauf auf die Düne 45, der höchsten Düne Namibias, und genießen den fantastischen Sonnenaufgang über dem roten Dünenmeer. Der Ausblick entlohnt die Anstrengungen des Aufstiegs. Hinunter geht es deutlich schneller! Nachdem wir unsere Beine wieder gelockert haben und uns bei einem herzhaften Frühstück gestärkt haben, arbeiten wir uns tiefer in die Dünenfelder vor und nutzen einen Allrad-Transfer zu den Wundern von Sossusvlei. Wir nehmen uns die Zeit, sowohl Sossusvlei als auch Deadvlei zu erkunden. Unser letzter Halt ist der interessante Sesriem Canyon, ein Überbleibsel aus sehr viel feuchteren Zeiten in dieser trockenen Region. Am Abend schütteln wir den roten Sand aus unseren Schuhen und verbringen eine weitere Nacht unter dem atemberaubenden Sternenhimmel.

Enthaltene Aktivitäten:
Wanderung in den Sesriem Canyon
Besteigung der Düne 45 bei Sonnenaufgang
4x4 Shuttle nach Sossusvlei und Deadvlei

Unterkunft: Boesman’s Camp o.ä.

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

7. Tag: Namib Naukluft NP - Swakopmund

Den Vormittag verbringen wir mit einem weiteren Ausflug in der Wüste und diesmal wandern wir mit einem erfahrenen Guide durch diese faszinierende Landschaft und erfahren mehr über die verschiedenen Lebensformen der Wüste. Nach einer aufregenden Fahrt durch die trockene Namib Naukluft, vorbei an Gebirgszügen und über den südlichen Wendekreis, erreichen wir die Atlantikküste. Unterwegs zur Küstenstadt Swakopmund stoppen wir an der Walvis Bay Lagune, um mit ein bisschen Glück einen Blick auf die Flamingos werfen zu können, die hier in den seichten Gebieten Nahrung zu sich nehmen. Die Lagune ist ein richtiges Vogelparadies. Angekommen in Swakopmund genießen wir die Vorzüge der Zivilisation nach den Tagen in der Wüste. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung, um die Stadt zu erkunden.

Enthaltene Aktivitäten:
Geführte Wüstenwanderung mit einem lokalen Experte
Südlicher Wendekreis
Walvis Bay Lagune

Unterkunft: Amanpuri Travellers Lodge (oder ähnlich), Swakopmund

Verpflegung: 1x Frühstück

8. Tag: Swakopmund

Dieser Tag steht zur freien Verfügung. Auch wenn viele von den adrenalingeladenen Abenteuern begeistert sein werden, bietet Swakopmund doch noch so viel mehr. Nutze die Gelegenheit die charmante Stadt mit ihren wunderschön erhaltenen Jugendstilhäuser zu erkunden, es gibt für jeden Geschmack etwas zu entdecken. Besuche für eine kleine Auszeit einen der bekannten Coffee Shops und die Bäckereien, welche eine verführerische Palette an Köstlichkeiten anbieten. Swakopmund bietet alle Vorzüge einer Kleinstadt und ist der perfekte Ausgangspunkt für zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten und Aktivitäten in der Umgebung.

Unterkunft: Amanpuri Travellers Lodge (oder ähnlich), Swakopmund

Verpflegung: 1x Frühstück

9. Tag: Swakopmund - Spitzkoppe - Brandberg

Wir brechen früh auf und besuchen die massiven Granitformationen von Spitzkoppe, welche Türme bilden, die bis zu 700 Meter aus den Wüstenebenen aufragen. Die Spitzkoppe, ein beeindruckender Inselberg, wird auch als das "Matterhorn Namibias" bezeichnet. Die Existenz von Felsenmalereien bezeugt die Bedeutung, welche der Inselberg für das San Volk hatte, das hier vor vielen Jahren gelebt hat. Bei einem Spaziergang mit einem lokalen Guide erkunden wir die ungewöhnlichen Felsformationen und du wirst einige Beispiele der San Felsenkunst besichtigen. Anschliessend setzen wir unsere Reise fort.

Enthaltene Aktivitäten:
Geführter Spaziergang in Spitzkoppe

Unterkunft: Brandberg Rest Camp o.ä.

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

10. Tag: Uis - Kamanjab

Der Brandberg ist der höchste Berg Namibias und Heimat der bekannten White Lady, eine von über 45.000 Felsenmalereien in dieser Umgebung. Am Morgen unternehmen wir eine einstündige Wanderung um diese Felszeichnunge anzusehen, die schätzungsweise 2.000 Jahre alt ist. Bitte beachte, dass die Wanderung durch ein unwegsames Gebiet in der Schlucht des normalerweise trockenen Tsisab Fluss führt. Im Anschluss reisen wir weiter in die Kamanjab Region.

Enthaltene Aktivitäten:
Wanderung zu den Felsmalereien "White Lady" am Brandberg

Unterkunft: Campingplatz bei der Toko Lodge o.ä.

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

11. Tag: Kamanjab - Etosha Nationalpark

Wir brechen früh auf und fahren in Nambias Tierparadies. Der Etosha Nationalpark ist einer der schönsten und größten Naturschutzgebiete Afrikas. Nachdem wir dieses fantastische Wildtierreservat am Nachmittag erreicht haben, erleben wir unsere erste Safari mit der Fahrt durch den Park zu unserem Camp. Das Restcamp liegt nur eine kurze Strecke von der südlichen Parkeinfahrt zum Etosha Nationalpark entfernt. Es verfügt über einen Swimmingpool und ein beleuchtetes Wasserloch, an dem auch bei Dunkelheit mit ein wenig Glück zahlreiche Wildtiere aus nächster Nähe beobachtet werden können.

Unterkunft: Halali Camp o.ä.

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

12. Tag: Etosha Nationalpark

Heute dreht sich alles um Safari und die Suche nach den reichlich vorhandenen Wildtieren im Park. Wir unternehmen eine ganztägige Pirschfahrt, um die faszinierende Flora und Fauna des Nationalparks zu entdecken. Der Etosha Nationalpark ist das bedeutendste Schutzgebiet Namibias. Tausenden von afrikanischen Wildtieren wie Gnus, Springböcken, Zebras, Kudus, Giraffen, Geparden, Leoparden, Löwen und Elefanten bietet der Park einen sicheren Lebensraum. Die kargen Graslandschaften im Etosha ermöglichen uns einzigartige Tierbeobachtungen, welche in Parks mit dichter Vegetation schwieriger sind, da sich die Tiere verstecken. Etosha bietet ganzjährig erstklassige Tierbeobachtungen, denn die Wildtiere werden von den zahlreichen Wasserlöchern angelockt und stillen hier ihren Durst. Im Herzen des Naturschutzgebietes liegt eine riesige Salzpfanne, die etwa ein Fünftel der Parkfläche ausmacht. In regenreichen Jahren ist diese von einer flachen Wasserschicht bedeckt und zieht unzählige Vögel und Flamingos an. Der Anblick von riesigen Tierherden vor der weißen Salzpfanne ist ein eindrucksvolles Erlebnis.

Enthaltene Aktivitäten:
Ganztägige Pirschfahrt im Etosha Nationalpark

Unterkunft: Okaukuejo Camp o.ä.

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

13. Tag: Etosha Nationalpark - Windhoek

Der Tag beginnt früh und wir machen uns auf den Weg nach Windhoek. Nach unserer Ankunft in Nambias Hauptstadt unternehmen wir einen kurzen Rundgang durch das Stadtzentrum und besichtigen die bekannten Sehenswürdigkeiten. Windhoek liegt eingebettet zwischen den Khomas Highlands, den Auas und den Eros Bergen. Egal ob es auf einen puren Zufall oder auf die geniale germanische Planungen zurückzuführen ist, Windhoek liegt ziemlich exakt in der Landesmitte. Die Reise endet an diesem Tag in Windhoek. Individuelle Rück- oder Weiterreise.

Enthaltene Aktivitäten:
Rundgang durch Windhoek

Verpflegung: 1x Frühstück

Jetzt anfragen oder buchen

DEUTSCHSPRACHIGE ABFAHRTEN
Bei den folgenden Terminen wird die Reise zusätzlich zum englischsprachigen Reiseleiter von einem deutschsprachigen Übersetzer begleitet:
19.01.19, 05.02.19, 23.02.19, 12.03.19, 30.03.19, 16.04.19, 21.05.19, 08.06.19, 25.06.19, 13.07.19, 30.07.19, 17.08.19, 03.09.19, 08.10.19, 26.10.19, 12.11.19, 30.11.19, 17.12.19

Beachte bitte, dass der Übersetzer kein Reiseleiter ist und lediglich bei der Kommunikation zwischen den Gästen und dem Reiseleiter unterstützt. Die Aufgabe der Übersetzer ist darauf ausgerichtet, bei Verständigungsschwierigkeiten auszuhelfen und sicherzustellen, dass auch Gäste mit weniger guten Englischkenntnissen stets genauso gut informiert sind wie der Rest der Gruppe.

KOMBIREISE
Diese Reise ist Bestandteil einer längeren Overlandtour, daher reist man zusammen mit Teilnehmern, welche die Reise im Anschluss an diese Tour noch weiter fortsetzen.

MITWIRKUNG UND INTERAKTION - MITHILFE WIRD ERWARTET
Auch wenn die Crew die meiste Arbeit erledigt, wird deine Mithilfe bei den täglich anfallenden Arbeiten auf dieser Tour erwartet. Deine Mithilfe trägt einen enormen Anteil zum Gelingen der Reise bei. Je mehr Zeit die Guides für die Mitreisenden haben, desto schöner wird die Tour.
Folgende Tätigkeiten sind zu erledigen, an denen sich alle Tourteilnehmer abwechseln beteiligen:
* Be- und Entladen des Gepäcks und der Campingausrüstung
* Auf- und Abbau der Zelte
* Unterstützung bei der Zubereitung der Mahlzeiten (sollte die Zeit mal knapp sein)
* Sauberhalten des Trucks und Kühlschrankes
* Abwasch des Geschirrs

VARIANTE
Diese Tour ist auch in umgekehrter Richtung buchbar:


Wer etwas mehr Komfort wünscht, kann diese Reise auch mit Unterbringung in festen Unterkünften buchen:

K. Unverzagt 04.08.2014
Liebe Frau Schartel,
ich danke Ihnen recht herzlich für diese wundervolle Namibiareise!!! Der Urlaub war ein absoluter Traum. Ich hatte das Glück mit einer unglaublichen tollen Reisegruppe zu reisen. Auch die Guides waren hervorragend!!!

Liebe Grüsse

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren