Kenai Halbinsel Vereinigte Staaten

Kenai Halbinsel

Ein spannendes Abenteuer in der atemberaubenden Wildnis Alaskas

  • Naturschönheiten der Kenai Halbinsel erleben
  • Spektakulärste Berggipfel, Gletscher, Flüsse, Seen, Fjorde und Wälder
  • Besuch beider Seiten der Kenai-Halbinsel - Homer auf der Westseite und Seward auf der Ostseite
  • Idyllischer Künstlerort und Anglerparadies Homer
  • Camping in der Wildnis von Alaska
  • Halte Ausschau nach grasenden Dall-Schafen an den zerklüfteten Hügeln
  • Zwei Nächte in einem abgelegenen Hostel in der Resurrection Bay
  • Eindrucksvolle Berg- und Gletscherregionen im Kenai Fjords Nationalpark
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Einreisebestimmungen

6 Tage Vereinigte Staaten

Fjorde Eisberge Tierbeobachtung Anfragen

Sonderkonditionen

Entdecke die natürliche Schönheit, Abgeschiedenheit und unberührte Wildnis der Kenai-Halbinsel in Alaska. Die Fahrt von Anchorage zur südlichen Spitze führt über eine der schönsten Panoramastraßen der Welt. Wir folgen zunächst dem landschaftlich reizvollen Seward Highway entlang des Turnagain Arm und durch die Chugach Mountains. Über den Sterling Highway geht es weiter durch die zentrale und westliche Kenai-Halbinsel bis zum Hafenstädtchen Homer. Hier schlagen wir die Zelte in der unvergleichlichen Wildnis Alaskas auf. Ob Buckelwale, Orcas, Otter, Weißkopfadler oder die drolligen Puffins - Fotomotive findest du "en masse". Die kleine Küstenstadt Seward ist Ausgangspunkt zum traumhaften Kenai Fjords Nationalpark. Gletscherzungen münden in schmale Fjorde, Eisberge ziehen bläulich schimmernd vorbei. Unsere abgelegene Unterkunft in der Resurrection Bay ist nur mit dem Boot zu erreichen. Paddle im Kajak zwischen Seelöwen durch die Bucht oder unternimm eine Wanderung zum Exit Gletscher.

1. Tag: Anchorage
2. Tag: Anchorage - Homer
3. Tag: Homer
4. Tag: Homer - Seward
5. Tag: Seward
6. Tag: Anchorage

Leistungen enthalten

  • Alaska Kenai Halbinsel Rundreise gemäß Programm
  • Transport im klimatisierten Touring-Van
  • Unterkünfte und Mahlzeiten gemäß Programm
  • Komplette Camping- und Kochausrüstung (außer Schlafsack)
  • Ausflüge, Aktivitäten und Besichtigungen gemäß Reiseverlauf
  • Wassertaxi in der Resurrection Bay

Leistungen nicht enthalten

  • Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Unterbringung

1x Standard-Hotel
2x Campingplatz
2x Hostel
Es werden zwei Nächte auf einem einfach ausgestattetem Campingplatz in Homer verbracht. Die Unterbringung beim Camping erfolgt in Zwei-Personen-Zelten (Dome-Zelte). Die gesamte Campingausrüstung wird gestellt, nur ein eigener Schlafsack ist mitzubringen.

In der Ressurection Bay bei Seward verbringen wir zwei Nächte in einem einfachen Hostel. Es wird in Mehrbettzimmern übernachtet und es stehen sanitäre Gemeinschaftseinrichtungen zur Verfügung.

Eine Unterbringung im Einzelzimmer/-zelt ist bei dieser Reise nicht möglich.

Verpflegung


Keine Mahlzeiten enthalten.

Auf dieser Campingreise führen wir eine gemeinsame Essenkasse. Jeder Teilnehmer, der sich daran beteiligen möchte, zahlt etwa 15 USD pro Tag in die gemeinsame Essenskasse ein. Davon werden während des Camping einige Mahlzeiten abgedeckt. Auch der Reiseleiter beteiligt sich an der Essenskasse. Manchmal essen wir auch in Restaurants auf eigene Kosten. Durch eine gemeinsame Essenskasse halten wir die Verpflegungskosten für die Gruppe so niedrig wie möglich, denn es können beim Einkauf z.B. preisgünstige Großpackungen gekauft werden. Während der Hotelübernachtungen kommt die Essenskasse nicht zum Einsatz und die Kosten für die Verpflegung sind von jedem Teilnehmer selbst zu bezahlen.

Einkaufen, Kochen und Abwaschen etc. sind Aufgaben, die unter den Tourteilnehmern aufgeteilt und in Teamarbeit abwechselnd erledigt werden. Die Zubereitung der Mahlzeiten beim Camping erfolgt gemeinsam in der Gruppe. Wir kochen gemeinsam über dem Campingkocher oder grillen am Lagerfeuer. Wir bereiten unter anderem Salate, Grillfleisch, Pasta, Reis oder Gemüse zu. Zum Frühstück kaufen wir in der Regel Milch, Kaffee, Tee, Müsli, Brot etc. ein.

Bei besonders anspruchsvollen Verpflegungswünschen oder Lebensmittelunverträglichkeiten, ist es eher ratsam sich nicht an der gemeinsamen Essenskasse zu beteiligen und die benötigten Nahrungsmittel selbst einzukaufen und zuzubereiten. Das kann vor Ort mit dem Reiseleiter zu Reisebeginn abgeklärt werden. Möglicherweise haben auch weitere Reiseteilnehmer ähnliche Verpflegungswünsche und dann kann der Reiseleiter entsprechend reagieren. Es wird versucht den Wünschen aller Teilnehmer gereicht zu werden.

Tourbegleitung

Englischsprachige Reiseleitung / Fahrer

Hinter jeder Reise steht ein großartiger Reiseleiter. Der Enthusiasmus und das fast unschlagbare Wissen unserer einheimischen und englischsprachigen Reiseleiter werden deine Reise unvergesslich machen. Mit Rat und Tat stehen sie den Reisenden zur Seite. Vom Anfang bis zum Ende der Tour sind sie vor Ort für die Gruppe da, wissen nicht nur, in welchen Restaurants man gut isst und wo die besten Shops zu finden sind, sondern zeigen den Reisenden mit Kompetenz und voller Begeisterung ihre Heimat. Der Reiseleiter fährt den Van, organisiert die Reise mit allen Aktivitäten, kümmert sich um einen reibunglosen Ablauf, versorgt dich mit Informationen, damit du eigenständig auf Entdeckungsreise gehen kannst.

Transportarten

Touring-Van / Maxi-Van

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktiere uns - wir beraten dich gerne!

Flughafentransfer

Bitte kontaktiere uns - wir beraten dich gerne!

1. Tag: Anchorage

Am Fuße der Chugach Mountains liegt Alaskas größte Stadt. Bei einem Besuch des Alaska Native Heritage Center oder im Anchorage Museum of History erhältst Du einen Eindruck vom reichen Kulturerbe des nördlichsten US-Bundesstaates. Dein Alaska Abenteuer beginnt mit dem Willkommenstreffen um 18 Uhr.

Unterkunft: Standard-Hotel

2. Tag: Anchorage - Homer

Entlang des Turnagain Arm führt die landschaftlich reizvolle Strecke in Richtung Süden auf die Kenai Halbinsel. Diese Route gilt als eine der schönsten Fahrten der Welt. Unser Tagesziel ist das urige Städtchen Homer im Westen der Halbinsel. Kleine Holzhäuschen reihen sich an den Boardwalks aneinander, Restaurants und Cafés laden zum Verweilen ein. Ein Ausflug im Seekajak oder zum Heilbutt Angeln bietet sich an. Ob Otter, majestätische Weißkopfadler oder die drolligen "Puffins", Fotomotive für deine Kamera findest du haufenweise. Garantiert!

Fahrzeit: ca. 5.5 Std.
Fahrstrecke: ca. 380 km

Unterkunft: Campingplatz

3. Tag: Homer

Nutzen diesen freien Tag in Homer für Aktivitäten ganz nach deinem Geschmack. Erkunde die Gegend vielleicht mit dem Kajak, beobachte Seeotter, oder besuche die schönen Felsenbögen, Klippen und abgelegenen Strände rund um die Stadt. Homer ist ein guter Ort für Tierbeobachtungen, vor allem Weißkopfseeadler, Papageientaucher und Elche sind recht zahlreich in dieser Gegend vertreten. Einige der Aktivitäten rund um Homer sind zwar kostenintensiv, bieten jedoch einmalige Erlebnisse. Das Kachemak Bay Adventure beinhaltet Seekajakfahren, eine Tour durch die alte russische Siedlung Seldovia und einen Rundflug über die Bucht. Der Flug zur Bärenbeobachtung erfreut sich einer großen Beliebtheit und wenn du dir diesen leisten möchtest, sind die unvergessliche Naturerlebnisse garantiert.

Optionale Aktivitäten:
Kachemak Bay Abenteuer USD220
Heilbuttfischen (Halbtagestour) USD105
Bärensichtigungsflug USD625

Unterkunft: Campingplatz

4. Tag: Homer - Seward

Die Fahrt führt uns zur Küstenstadt Seward und zum angrenzenden Kenai Fjords Nationalpark. Seward ist eine der ältesten Städte Alaskas und zugleich eine der malerischsten. Die Stadt selbst verfügt über Galerien, Boutiquen und einen geschäftigen Hafen, ist aber wahrscheinlich am bekanntesten als Tor zum Kenai Fjords Nationalpark. Nach unserer Ankunft steigen wir um in ein Wassertaxi, welches uns zur Resurrection Bay bringt, wo wir die nächsten zwei Nächte in einem Hostel verbringen werden. Diese Unterkunft ist so abgelegen, dass sie nur mit dem Kajak oder Wassertaxi erreichbar ist.

Hinweis zur Unterkunft: Unser Hostel in der Resurrection Bay ist kein typisches Hostel. Möglicherweise musst du eine Leiter hinaufsteigen, um in dein Bett zu gelangen. Die Badezimmer befinden sich außerhalb des Hauptgebäudes. Das Hostel ist rustikal, aber dies wird durch die abgelegene Lage wettgemacht.

Enthaltene Aktivitäten:
Wassertaxi zur Resurrection Bay

Fahrzeit: ca. 4 Std.
Fahrstrecke: ca. 125 km

Unterkunft: Einfaches Hostel

5. Tag: Seward

Genieße einen freien Tag, um den atemberaubenden Kenai Fjords Nationalpark und die Resurrection Bay zu erkunden. Halte Ausschau nach Buckel- und Schwertwalen, Seeottern, Seehunden, Seelöwen und Papageientauchern. Gletscherzungen münden in schmale Fjorde, Eisberge ziehen bläulich schimmernd an dir vorbei. Paddel zwischen Seelöwen im Kajak durch die Resurrection Bay oder unternehme einen Ausflug zum nahegelegenen Exit Gletscher. Nach nur 30 min Wandern, kannst du bereits über die Bäume blicken und eine tolle Aussicht genießen.

Optionale Aktivitäten:
Leihgebühr Kajak USD25
Wandern kostenfrei

Unterkunft: Einfaches Hostel

6. Tag: Anchorage

Wir verabschieden uns von der Postkarten-Idylle der Kenai Halbinsel und kehren nach Anchorage zurück, wo deine Reise an den Ausläufern des Cook Inlet endet.

Fahrzeit: ca. 2.5 Std.
Fahrstrecke: ca. 200 km

Jetzt anfragen oder buchen

Sonderkonditionen

Bitte kontaktieren Sie uns zu aktuellen Terminen und Verfügbarkeiten
Anfragen

Tourstil
Echtes Abenteuer zum super Preis für budgetbewusste Reisende! Ohne Extras, die du nicht haben möchtest! Einfache Unterkünfte und viel Zeit für individuelle bzw. optionale Aktivitäten. Dieser Reisestil ist gerade unter jüngeren Reisenden sehr beliebt. Bereise die entlegensten Orte dieser Welt sicher und unbeschwert in einer kleinen Gruppe und mit einem erfahrenen, einheimischen Guide. Das Reiseprogramm lässt viel Raum zur eigenen Gestaltung. So hast du unterwegs die Möglichkeit dir aus zahlreichen optionalen Aktivitäten je nach Interessen, Reisebudget und Schwierigkeitsgrad dein persönliches Programm zusammenstellen. Wer auf sein Budget achten muss, sich in einer einfachen Unterkunft oder beim Camping wohlfühlt und auf Extras verzichten kann, ist mit diesem Tourstil bestens beraten. Weniger Inklusivleistungen, dafür mehr Zeit für eigene Interessen - und das zu einem unschlagbar günstigen Preis.

Die Eintrittspässe für Nationalparks, die wir während unserer Nordamerika-Reise besuchen, sind bereits im Preis enthalten. In einer Minigruppe mit max. 13 Teilnehmern knüpfen auch Alleinreisende schnell neue Kontakte.

Übernachtet wird je nach gewählter Reise in geräumigen 2-Personen-Zelten oder in Blockhütten auf den Campingplätzen, oft in oder in der Nähe von Nationalparks. Oder aber auch in einfacheren Hostels, Motels oder Hotels, meist in den von uns besuchten Städten. Die Campingplätze werden aufgrund ihrer Lage, Ausstattung oder fantastischen Umgebung ausgewählt. Diese verfügen in der Regel über Duschen, Toiletten, Waschmaschinen und Wäschetrockner. Es kann auch mal vorkommen, dass wir auf einen gewissen Komfort verzichten und einen Campingplatz ansteuern, der sich einfach in einer unschlagbar traumhaften Umgebung befindet. Natur schlägt Komfort! Die gesamte Camping- und Kochausrüstung wird von uns gestellt, nur ein eigener Schlafsack ist mitzubringen. Auf den Campingplätzen besteht die Möglichkeit zur kostengünstigen Selbstverpflegung.

Fahrzeug
Wir reisen in den USA mit komfortablen Maxi-Vans, die speziell für unsere Art zu reisen ausgestattet sind und von einem eigens dafür ausgebildeten Reiseleiter gefahren werden. Mit einem Anhänger für Gepäck, Klimaanlage, komfortablen Sitzen, WLAN an Bord und allem, was für einen echten Road Trip notwendig ist, sind die Touring-Vans (Ford Transit) der perfekte Begleiter auf und abseits der Highways. Das Gepäck wird in einem Anhänger transportiert, so dass im Fahrzeug mehr Platz für die Teilnehmer ist. Die Fahrzeuge werden regelmäßig im eigenen Werkstattbetrieb gewartet und vor jeder Reise umfassend überprüft.

WI-FI
Die Fahrzeuge verfügen über einen mobilen Wi-Fi Hotspots. Während der Fahrt können z.B. E-Mails gecheckt und Nachrichten auf sozialen Netzwerken gepostet werden. Wi-Fi ist verfügbar während der Fahrten in USA und Alaska (max. 5 Nutzer gleichzeitig). WI-FI ist abhängig von der örtlichen Signalverfügbarkeit. Viele Campingplätze und Hotels bieten außerdem Wi-Fi an.

Mithilfe:
Aktive Mithilfe ist ein wichtiger Bestandteil dieser Reise. Ihr helft eurem Reiseleiter bei den täglich anfallenden Arbeiten auf dem Campingplatz, darunter Auf- und Abbau der Zelte, Einkaufen, Essenszubereitung, Abwaschen oder das Be- und Entladen des Fahrzeugs.

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren