Kultur & Natur im Herzen Javas

Erlebnisreise zu den Naturschönheiten und kulturellen Schätzen Zentraljavas

  • Weltkulturerbe Borobudur & Prambanan
  • Sultanstadt Yogyakarta
  • Durch die schöne Berglandschaft nach Wonosobo
  • Eindrucksvolle Tempelanlage Gedong Songo
  • Besuch im Projektdorf Candirejo
  • Spaziergang über eine Kaffeeplantage
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Einreisebestimmungen

6 Tage Indonesien

Tempel ab 599 € Anfragen oder buchen

Entdecken Sie auf dieser Erlebnisreise die Naturschönheiten und kulturellen Schätze Javas. Die alte Sultanstadt Yogyakarta und die beeindruckenden Tempelanlagen von Borobudur und Prambanan werden Sie in den Bann ziehen. Es erwarten Sie unvergessliche Eindrücke. Tauchen Sie ein in das ländliche Java und genießen Sie die eindrucksvolle Landschaft mit Vulkanen, Kaffeeplantagen und einer üppigen tropischen Vegetation. Erleben Sie das vulkanische Dieng-Plateau mit seinen brodelnden Kratern und dem ältesten Hindu-Tempelkomplex Javas in Arjuna. Fantastische Blicke bieten sich über die eindrucksvolle Vulkanlandschaft. Besichtigen Sie Gedong Songo, eine in atemberaubender Lage am Berghang eines Vulkans befindliche Tempelanlage. Bei der Führung über eine Kaffeeplantage erfahren Sie alles rund um den hier produzierten und qualitativ sehr hochwertigen Robusta und Arabica Kaffee. Es erwarten Sie spannende Einblicke in die Kultur und Natur im Herzen von Zentraljava!

1. Tag: Yogyakarta – Borobudur
2. Tag: Borobudur & Umgebung
3. Tag: Borobudur – Wonosobo – Dieng Plateau – Ambarawa
4. Tag: Ambarawa – Gedong Songo – Yogyakarta
5. Tag: Yogyakarta & Prambanan
6. Tag: Yogyakarta

Leistungen enthalten

  • Java Rundreise gemäß Programm
  • Alle Transporte und Transfers wie beschrieben
  • Ausflüge, Aktivitäten und Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Unterbringung

5x Mittelklasse-Hotel
Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer.
Einzelzimmer gegen Aufpreis buchbar

Verpflegung

5x Frühstück, 2x Mittagessen, 1x Abendessen

Tourbegleitung

Englischsprachiger Fahrer, lokale Guides

Transportarten

Privatfahrzeug, Minibus

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

Flughafentransfer

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

1. Tag: Yogyakarta – Borobudur

Nach Ihrer Ankunft am Adisucipto International Airport in Yogyakarta treffen Sie Ihren lokalen Fahrer in der Ankunftshalle des Flughafens und werden mit einem privaten Transport zum Hotel in Borobudur gebracht (ca. 90 Min.)

Nachdem Sie im Hotel eingecheckt und sich etwas erfrischt haben, begeben Sie sich auf eine kleine Besichtigungstour zur Einführung in die atemberaubende Architektur der alten Bauwerke von Zentraljava. Sie besuchen zwei kleine Tempel in der Nähe von Borobudur: den pyramidenförmigen Tempel von Mendut, der drei große eindrucksvoll geschnitzte Steinstatuen von buddhistischen Gottheiten beherbergt, sowie den kleinen Tempel Pawon, der für seine genaue Symmetrie und die schönen Reliefs an den Außenwänden bekannt ist. Die drei Tempelanlagen Borobudur, Mendut und Pawon liegen auf einer Linie und wurden in derselben Zeit erbaut, dadurch wird ihre Zusammengehörigkeit erkennbar, jedoch ist über die genaue Funktion der kleineren Tempel wenig bekannt.

Danach kehren Sie zum Hotel zurück und verbringen den Rest des Tages zur freien Verfügung.

Unterkunft: Rumah Dharma

2. Tag: Borobudur & Umgebung

In der Morgendämmerung machen Sie sich auf für einen unvergesslichen Besuch des Borobudur bei Sonnenaufgang – die mystischste Zeit des Tages, um dieses unglaubliche UNESCO-Weltkulturerbe zu sehen. Erleben Sie wie die Umgebung des größten buddhistischen Heiligtums der Welt von der aufsteigenden Sonne in ein warmes Licht getaucht wird. Ein ganz besonderer Moment! Bevor die großen Touristenbusse ankommen, erforschen Sie diesen massiven buddhistischen Tempel und entdecken die unglaubliche Geschichte hinter dem Bau. Bestehend aus Tausenden von Vulkan- und Flusssteinblöcken, wurde der Tempel gänzlich durch menschliche Arbeit errichtet und die Bauarbeiten dauerte mehr als 75 Jahre. In die Wände und Mauern der sieben Terrassen der Tempelanlage sind Basrelief-Skulpturen gemeißelt, die das Leben Buddhas darstellen. Sobald die Sonne hinter den fernen Vulkanen aufsteigt, sehen Sie, wie der Tempel im glänzenden goldenen Licht erstrahlt. Die Silhouette von Dutzenden der kleinen Stupas entlang der Terrassenplattformen des Tempels machen dieses Bauwerk zum einem der spektakulärsten Fotomotive Asiens.

Rückkehr zum Hotel, wo Sie ein stärkendes Frühstück erwartet. Der restliche Vormittag steht zur freien Verfügung.

Am Nachmittag bekommen Sie einen Einblick in das lokale Leben bei einem Ausflug in das javanesische Dorf Candirejo. Im Dorf erwartet Sie zunächst eine regionaltypische Mahlzeit zum Mittagessen, bevor Sie mit einer traditionellen Dokar (Pferdekutsche) eine Fahrt durch die ländliche Umgebung unternehmen. Erleben Sie das charmante Dorf mit seinen kleinen Gassen, die von traditionellen Häusern gesäumt sind. Beobachten Sie den Alltag der Bewohner in den kleinen Handwerksbetrieben und auf den Plantagen.
Nach der Rückkehr zum Hotel steht Ihnen der weitere Nachmittag für individuelle Aktivitäten frei zur Verfügung.

Unterkunft: Rumah Dharma

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen

3. Tag: Borobudur – Wonosobo – Dieng Plateau – Ambarawa

Bereits am frühen Morgen werden Sie von Ihrem Fahrer im Hotel abgeholt und starten zur Fahrt in die kleine Stadt Wonosobo in den Bergen von Zentraljava. Die Fahrt führt entlang einer abenteuerlichen Serpentinenstraße durch schöne Berglandschaften mit vielen Seen, Tee- und Gemüseplantagen. Die verschlafene Stadt Wonosobo ist das Tor zum vulkanischen Dieng-Plateau, dem „Sitz der Götter“ auf rund 2.000 Metern Höhe, das eine mystische Atmosphäre ausstrahlt. Das Klima auf der Hochfläche ist angenehm kühl.
Erkunden Sie den brodelnden Sikidang Krater mit seinen schwefelhaltigen Dämpfen, der die vulkanische Aktivität der Hochebene erkennbar macht. Von einem nahegelegenen Aussichtspunkt bietet sich ein fantastischer Blick über die eindrückliche Landschaft mit den beiden Vulkanen Sumbing und Sundoro. Bei klarer Sicht kann man sogar bis zu den Küsten im Norden und Süden der Insel Java blicken.

Von hier aus geht es weiter nach Arjuna, wo sich umgeben von einer wilden Naturlandschaft der älteste Hindu-Tempelkomplex von Java befindet. Von den ursprünglich im 7. und 8. Jahrhundert erbauten 400 Tempeln sind nur noch 8 Heiligtümer erhalten. Bis heute ist rätselhaft, warum in dieser unwirtlichen Gegend eine solch riesige Tempelanlage errichtet wurde. Spazieren Sie auch zum malerischen und vielfarbigen See Telaga Warna. Durch die Reflexion des Sonnenlichtes verändert das schwefelhaltige Wasser seine Farbe. Fahrt zurück nach Wonosobo zum Mittagessen in einem lokalen Restaurant.

Dann verlassen Sie das Dieng-Plateau und fahren zur Stadt Salatiga, die sich in der Nähe von Ambarawa in Javas zentralem Hochland befindet. In der malerischen Hügellandschaft befinden sich ausgedehnte Kaffeeplantagen sowie die Vulkane Merbabu und Telomoyo. Nutzen Sie den Nachmittag zur Entspannung.

Hinweis: Das Plateau ist in der Regel ab 11 Uhr von Nebel umhüllt, daher ist ein früher Start notwendig, um die Region unter guten Bedingungen zu besuchen.

Unterkunft: Kayu Arum Resort

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen

4. Tag: Ambarawa – Gedong Songo – Yogyakarta

Auf dem Programm steht heute die Besichtigung von Gedong Songo, einem weiteren alten Komplex von Hindu-Tempeln, eindrucksvoll gelegen am Berghang des Vulkans Mount Ungaran auf einer Höhe von 1200 Metern. Diese Gruppe von neun kleinen Hindu-Tempeln aus dem 8. Jahrhundert gehört zu den ältesten und atemberaubendsten in Java. Auf dem Rücken eines Pferdes oder Ponys reiten Sie hinauf zur Bergspitze, um die verstreut liegenden Tempel zu besichtigen und dabei die umliegende Natur mit den vielen Obst- und Gemüsefeldern zu genießen. Von hier oben bietet sich ein spektakulärer Blick über die vielen Vulkane, die die Landschaft von Zentraljava dominieren.

Anschließend besuchen Sie die Mesastila Kaffeeplantage, wo Sie das Mittagessen im Restaurant mit herrlichem Panoramablick einnehmen. Nach dem Mittagessen genießen Sie eine geführte Wanderung über die Plantage. Der Führer erklärt Ihren alles rund um den hier produzierten und qualitativ sehr hochwertigen organischen Robusta und Arabica Kaffees. Erfahren Sie mehr über die traditionellen Techniken des Mahlen und Röstens von Kaffeebohnen. Natürlich darf auch eine Verkostung des feinen Kaffees nicht fehlen. Probieren Sie auch „Jamu“, einen javanesisches Kräutergetränk.

Am späten Nachmittag verlassen Sie die Regionen und reisen während einer gut zweistündigen Fahrt nach Yogyakarta.

Trotz der offiziellen Schreibweise wird „Yogyakarta“ in der Regel kurz und knapp „Jogja“ genannt. Es ist das beliebteste Touristenziel auf der Insel Java, vor allem dank seiner Nähe zu den Tempeln von Borobudur und Prambanan. Jogja ist ein Zentrum der Kunst und Bildung und gilt als die Wiege der traditionellen javanischen Kultur

Unterkunft: Eclipse Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

5. Tag: Yogyakarta & Prambanan

Nach dem Frühstück machen Sie sich auf, um die einzigartige Kultur von Yogyakarta zu erkunden. Die traditionsreiche Sultansstadt Yogyakarta ist ein Muss für jeden Reisenden und kulturelles Zentrum Zentraljavas. Beginnen Sie Ihre Stadtbesichtigung mit einem Besuch des Sonobudoyo Museums. Mit dem Fokus auf die javanische Kultur zeigt das Museum Ausstellungen von Artefakten wie handgefertigte Waffen, hölzerne Wayang-Puppen, Masken und alte javanische Gamelan-Instrumente.

Als nächstes besuchen Sie den Sultanspalast, auch bekannt als Kraton, der als perfektes Beispiel traditioneller javanischer Architektur gilt. Dieser Komplex aus Pavillons, Innenhöfen mit Bäumen und Gebäuden ist Spiegelbild des Kosmos in der javanischen Philosophie. Symbolhaft ist auch die Ausrichtung in Nord-Süd-Richtung zum mächtigen und majestätischen Vulkan Merapi und zum Indischen Ozean, dem Reich der Meeresgöttin. Vollendet wurde der Palast 1790 und ist noch heute Sitz des amtierenden Sultans von Yogyakarta, Hamenkubowono X. Der Palast ist kulturelles und rituelles Zentrum Zentraljavas. Regelmäßige klassisch-javanische Tanz- und Musikdarbietungen lassen den Prunk vergangener Jahrhunderte erahnen.

Im Anschluss begeben Sie sich bei einer 30-minütigen Fahrt mit einem Becak (Fahrrad-Rikscha) ins benachbarten Kauman Village, das ganz in der Nähe des Kraton gebaut wurde. Dieses Dorf gilt als zentraler Hüter der islamischen Religion, wie er vom javanischen Sultanat genehmigt wurde. Die kleinen Gassen des Dorfes sind so konzipiert, dass sie Störungen durch Lärm und Verkehr minimieren, um die „Santri“ oder islamischen Studenten nicht von ihrem Studium abzulenken. Es wird auch gesagt, dass aufgrund der Tatsache, dass die schmalen Sträßchen nur zu Fuß passierbar sind, jeder Mensch gleich ist.

Ihre Becak-Fahrt endet an den Ruinen des einst malerischen Taman Sari Wasserschlosses. Diese Ergänzung zum königlichen Palastkomplex wurde vor über 200 Jahren durch den ersten Sultan gebaut und diese als Lustschloss. Hier hielten sich die Anhängerinnen des Harems auf. Sie besuchen eine Batikfabrik, um eine kurze Demonstration von Wayang Kulit, dem berühmten indonesischen Schattentheater zu erleben. Die Fertigung von Schattenspielfiguren („Wayang Kulit“) hat hier lange Tradition.

Dann geht es weiter nach Prambanan, der größten hinduistische Tempelanlage in Südostasien. Zuerst fallen die drei riesigen spitzen Türme des Lara-Jonggrang-Tempels ins Auge, von denen der höchste 47 Meter misst. Rund um diese Haupttempel befinden sich mehr als 250 kleine Einzeltempel, von denen einige restauriert sind. Zahlreiche in den Stein gemeißelte Reliefs erzählen Geschichten des hinduistischen Glaubens. Im Laufe der Jahrhunderte wurde die Tempelanlage von Prambanan durch Erdbeben und Vulkanausbrüche immer wieder schwer beschädigt.

Rückkehr nach Yogyakarta und Gelegenheit zum Erfrischen und Entspannen im Hotel. Am Abend besuchen Sie eine Aufführung des berühmten Ramayana-Tanzes, die in einem lokalen Restaurant stattfindet. Während der Vorstellung wird Ihnen ein köstliches Abendessen serviert. Im Anschluss werden Sie zurück zu Ihrem Hotel gebracht.

Unterkunft: Eclipse Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Abendessen

6. Tag: Yogyakarta

Je nach Abflugzeit werden Sie vom Hotel abgeholt und zum Flughafen Yogyakarta gefahren (ca. 30 Min.). Alternativ kann auch der Transfer zum Bahnhof erfolgen, sollten Sie Ihre Weiterreise mit dem Zug fortsetzen.

Verpflegung: 1x Frühstück

Jetzt anfragen oder buchen

REISE ZUM WUNSCHTERMIN

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren