Mountainbike-Abenteuer im Triglav Nationalpark Slowenien

Mountainbike-Abenteuer im Triglav Nationalpark

Rundtour um die Julischen Alpen

  • Panorama auf den Bleder See mit seiner ikonischen Insel
  • Schroffe Gebirgslandschaften im Triglav Nationalpark
  • Zahlreiche Wassersportmöglichkeiten am türkisblauen Soca Fluss
  • Pittoreske Almhütten und hervorragende Milchprodukte auf der Pokljuka Hochebene
  • Radeln ohne Gepäck
  • Leihräder - auch E-Bikes - zubuchbar
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Einreisebestimmungen

7 Tage Slowenien

Radfahren Gebirge Selbstgeführt Anfragen

Diese großartige 7-tägige Mountainbiketour nimmt dich mit auf ein Radabenteuer durch die schönsten Teile der slowenischen Alpen. Eine sorgfältige Auswahl an abwechslungsreichen und gut ausgebauten Radwegen, Schotter- und befestigten Nebenstraßen führt dich zu den atemberaubenden natürlichen und kulturellen Sehenswürdigkeiten der Julischen Alpen. Wenn du die Hänge und Pässe bezwingst, wirst du mit herrlichen Ausblicken auf die bewaldeten Täler mit glitzernden Wasserläufen vor einer wirklich beeindruckenden Bergkulisse belohnt. Aber auch ohne Fahrrad wirst du die ursprüngliche Schönheit der Region entdecken.

Auf dieser Tour fährst du mit dem Rad von einem Übernachtungsort zum nächsten, während dein Hauptgepäck transportiert wird. Sie ist geeignet für Mountainbikes, E-Bikes oder Gravelbikes, die du auch mieten kannst.

1. Tag: Bled
2. Tag: Vom Bleder See nach Kranjska Gora
3. Tag: Von Kranjska Gora to Bovec
4. Tag: Von Bovec nach Tolmin
5. Tag: Von Tolmin zum Bohinjer See
6. Tag: Vom Bohinjer See an den Bleder See
7. Tag: Bled

Leistungen enthalten

  • Selbstgeführte Radreise gemäß Programm
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • Smartphone-App mit GPS-Tracks zur Navigation
  • Ausführliche Reiseunterlagen (mit Strecken-/Übersichtskarten, Routenbeschreibung, Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten, Restaurants, wichtigen Telefonnummern, englisch)

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • Zugticket vom Soca Tal ins Bohinjer Tal (Kauf vor Ort)
  • Leihfahrrad

Unterbringung

3x Pension
3x Mittelklasse-Hotel
Die Unterbringung erfolgt in guten Pensionen und Mittelklasse-Hotels im Doppel- bzw. Einzelzimmer (je nach Buchung).

Verpflegung

6x Frühstück

Transportarten

Fahrrad

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktiere uns - wir beraten dich gerne!

Flughafentransfer

Bitte kontaktiere uns - wir beraten dich gerne!

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

  • Leihgebühr Mountainbike (inkl. Helm) (Aufpreis: 199 €)
  • Leihgebühr E-Bike (inkl. Helm) (Aufpreis: 289 €)
  • Leihgebühr Gravel Bike (inkl. Helm) (Aufpreis: 289 €)
  • Raftingtour auf dem Soca Fluss (Aufpreis: 59 €)

1. Tag: Bled

Individuelle Anreise nach Bled.
Willkommen im schönen Slowenien! Mach einen entspannten Spaziergang um den malerischen See und wandere auf den besten Aussichtspunkt für das berühmte Bleder-See-Foto, bevor du ein Bad im erfrischenden Wasser nimmst. Beende den Tag mit einer Bleder Sahnetorte am Seeufer.

Hast du ein Fahrrad mit dazu gebucht, erfolgt die Übernahme am späten Nachmittag, damit du Zeit hast, es für das bevorstehende Abenteuer einzurichten.

Unterkunft: Pension oder Mittelklasse-Hotel

2. Tag: Vom Bleder See nach Kranjska Gora

Heute machst du dich auf den Weg in das alpine Slowenien in die Julischen Alpen. Die Route führt dich durch den Triglav Nationalpark, einen der ältesten Nationalparks Europas, bis ins obere Sava Tal, wo sich spektakuläre tief eingeschnittene Alpentäler und kristallklare Wildwasserflüsse aneinanderreihen.

Zunächst fährst du auf ruhigen asphaltierten Nebenstraßen in Richtung Nordwesten zum Vrata Tal, dem größten Gletschertal auf der Nordseite der Julischen Alpen. Hier legst du einen kurzen Zwischenstopp für eine Wanderung zum jüngsten Wasserfall des Landes, dem Pericnik, ein, der mit seinem spektakulären Wasservorhang eine wunderbare Erfrischung bietet.

Später geht es weiter auf speziellen Radwegen bis zum Wintersportzentrum Kranjska Gora. Wenn du möchtest kannst du hier Schluss machen oder zum Naturreservat Zelenci weiterfahren, wo die Sava entspringt, der längste Fluss des Landes. Fans des Skispringens im Winter sollten sich zu den Skisprungschanzen in Planica aufmachen, während eine Fahrt zu den italienischen Laghi di Fusine Seen etwas für Fans von Bergreflexionen inmitten der Natur ist.

Fahrstrecke: ca. 45 km
Aufstieg: 800 m
Abstieg: 450 m

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

3. Tag: Von Kranjska Gora to Bovec

Die nächste Etappe führt dich über den Vrsic Pass, den höchsten Straßenpass in Slowenien und eine beliebte Alpenetappe für Rennradfahrer. Wahrscheinlich wirst du lieber die historische Straße erklimmen, die von den russischen Gefangenen während des Ersten Weltkriegs gebaut wurde. Die Schotter- und Waldstraße windet sich durch das Herz der Julischen Alpen, zwischen den höchsten Bergen Sloweniens und ihren gewaltigen Kalksteinwänden.

Sobald du dich von der Wache zwischen der Sava und dem Soca Tal entfernt hast, wirst du nur noch viel Wind in den Haaren haben. Wenn du die sonnigen Hänge entlang einer asphaltierten Straße zum Soca Tal hinunterfährst, wirst du Mühe haben, die Augen auf der Straße zu halten. Begeistert von dem smaragdgrünen Fluss, der sich wie ein glitzerndes Band durch das bewaldete Tal zwischen den gewaltigen Gipfeln schlängelt, hältst du mehrmals an, um die Schönheit zu genießen und deine Füße einzutauchen.

Deine Fahrt endet in der Stadt Bovec, dem Wildwasser- und Abenteuerparadies Sloweniens. Da einer der schönsten Flüsse Europas hier vorbei fließt, bietet sich der Ort für das beste Rafting des Landes an, aber auch der größte Zipline-Park Europas und atemberaubende Canyoning-Abenteuer sprechen für einen zusätzlichen Tag hier.

Fahrstrecke: ca. 50 km
Aufstieg: 1100 m
Abstieg: 1500 m

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel in Bovec

Verpflegung: 1x Frühstück

4. Tag: Von Bovec nach Tolmin

Die heutige Etappe führt dich mit dem Fahrrad tiefer in den Süden des Soca Tals und in die historische Stadt Kobarid.

Die charmante Stadt ist stark vom Ersten Weltkrieg geprägt und wurde von Ernest Hemingway in seinem Roman "Abschied von den Waffen" festgehalten. Kobarid mag sich eher mediterran als alpin anfühlen, aber sobald du in Richtung des atemberaubenden Kozjak Wasserfalls fährst, wirst du wieder merken, dass du von Bergen umgeben bist.

Lange, ruhige Nebenstraßen führen zu deinem letzten Ziel des Tages. Die Stadt Tolmin ist die größte Stadt im Soca Tal. Heute ist sie ein Zentrum für Gleitschirmfliegen und Musikfestivals, wobei sie im 13. Jahrhundert reich an Tolminc (Käse) war. Probiere Tolminska frika (Frittaten), die dir Schwung für die nächsten Tage geben.

Hinweis: Du kannst den ersten Teil der Etappe durch eine Raftingtour auf dem Soca Fluss abkürzen (optional). Während du die Tour genießt, werden die Mountainbikes zum Ende der Raftingtour gebracht. Von dort radelst du weiter nach Kobarid.

Fahrstrecke: ca. 40 km
Aufstieg: 600 m
Abstieg: 850 m

Unterkunft: Pension oder Gästehaus in Tolmin

Verpflegung: 1x Frühstück

5. Tag: Von Tolmin zum Bohinjer See

Ein herzhaftes Frühstück stärkt dich für den längsten und anspruchsvollsten Aufstieg der Reise. Du erklimmst die Ausläufer des Bergs Vogel im südlichen Bohinjer Gebirge, wo aus du die beste Belohnung für die Anstrengung genießt: die atemberaubende Aussicht. Hier auf dieser zauberhaften Bergwiese kannst du zusätzlich auch die berühmten "štruklji" genießen. Dabei handelt es sich um ein traditionelles lokales Gericht mit Bergkäse, das inmitten dieser bezaubernden Natur am besten schmeckt. Hier kannst du dir noch einmal die Beine vertreten, bevor du auf alten Pfaden aus dem Ersten Weltkrieg zurück ins Tal radelst.

Vom Soca-Tal aus fährst du ca. 40 Minuten mit dem Zug durch die Alpen in die Region Bohinj. Auf der anderen Seite angekommen, radelst du durch das paradiesische Bohinj Tal zum See. Der Bohinj See ist der größte natürliche See des Landes, der von den Julischen Alpen im Triglav Nationalpark umrahmt wird und ein idyllischer Ort für die Nacht ist.

Fahrstrecke: ca. 50 km
Aufstieg: 1600 m
Abstieg: 1600 m

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel am Bohinjer See

Verpflegung: 1x Frühstück

6. Tag: Vom Bohinjer See an den Bleder See

Überwiegend auf Schotterstraßen geht es durch ausgedehnte Fichtenwälder, zwischen Hochmooren, vielen Karsttümpeln und kleinen Tälern hindurch zu wunderschönen Almen. Auf dem Weg dorthin kommst du an bezaubernden Almwiesen und einem atemberaubenden Aussichtspunkt auf den Bohinjer See vorbei, wo eine Kamera nach einem vollen Akku verlangt.

Die Pokljuka Hochebene liegt etwa 1.200 m über dem Meeresspiegel, so dass das Radfahren auch im Sommer sehr angenehm ist, vor allem wegen der klaren und frischen Bergluft. Dazu findest du hübsche Hirtensiedlungen und die Möglichkeit, ausgezeichnete lokale Milchprodukte zu probieren.

Vom Karsthochplateau radelst du zurück nach Bled, wo du ein weiteres Mal schwimmen gehst und die Rundtour um die Julischen Alpen abschließt.

Fahrstrecke: ca. 47 km
Aufstieg: 1300 m
Abstieg: 1500 m

Unterkunft: Pension oder Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

7. Tag: Bled

Nach dem Frühstück endet dein Mountainbike-Abenteuer.
Hänge doch noch ein paar Tage in Bled oder in Slowenien an, bevor du dich auf die Heimreise begibst.

Verpflegung: 1x Frühstück

Jetzt anfragen oder buchen

REISE ZUM WUNSCHTERMIN

Bitte kontaktieren Sie uns zu aktuellen Terminen und Verfügbarkeiten
Anfragen

Tourcharakter: mittelschweres bis herausforderndes Mountainbiking
Um die Reise in vollen Zügen genießen zu können, solltest du ein begeisterter Mountainbiker mit einem guten Fitnesslevel sein.

An den meisten Tagen wirst du ca. 50 km radeln und 1.000 m Höhenunterschied überwinden. Du wirst die meiste Zeit des Tages auf dem Rad verbringen und unterwegs anhalten, um Wasserfälle zu besuchen, in Flüssen und Seen zu schwimmen und die lokale Kultur und Küche kennenzulernen.

Beste Reisezeit
Die Mountainbiketour kann jederzeit zwischen Mitte Mai und Oktober durchgeführt werden. Um die Hauptreisezeit zu vermeiden, empfehlen wir die Tour außerhalb der Monate Juli und August zu planen.

Wie ist das Wetter normalerweise?
Im Sommer (von Juni bis Anfang September) ist das Wetter in der Regel heiß, mit Temperaturen um 25-30°C. In der Hochsaison (August) gibt es oft eine Hitzewelle, bei der die Temperaturen wahrscheinlich 35 °C überschreiten. Dagegen kann es in den Bergen an einem bewölkten, windigen oder regnerischen Tag zu einem erheblichen Temperaturabfall kommen.
Im Mai und vor allem im Oktober ist es kühler und du solltest auch Handschuhe und wärmere Kleidung mitnehmen.

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren