Silver Trail - Spurensuche zwischen Yukon und Alaska Kanada · Vereinigte Staaten

Silver Trail - Spurensuche zwischen Yukon und Alaska

Allradtour entlang der schönsten Routen des Yukon

  • Über den Silver Trail nach Mayo und Keno
  • Auf den Spuren der Goldrauschzeit in Klondike
  • Top of the World Highway
  • Kluane Nationalpark
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Einreisebestimmungen

14 Tage Kanada · Vereinigte Staaten

Wildnis ab 1.493 € Anfragen oder buchen

Auf den Spuren der Goldgräber und Trapper führt diese Mietwagentour durch die faszinierenden Landschaften des Yukon. Erkunden Sie im eigenen Tempo auf dieser Selbstfahrerrundreise die ursprüngliche Wildnis des Yukon und fahren Sie über landschaftlich spektakuläre Straßen dieses beeindruckenden Territoriums. Entlang des Yukon River und über den Klondike Highway und Silver Trail gehen Sie auf spannende Spurensuche der alten Silber- und Goldgräberzeiten. Die kleinen Silberminenortschaften von Mayo und Keno City liegen in einer der spektakulären Landschaft. Die Zeiten des Klondike Goldrausches erlebt man in Dawson City, wo noch heute nach Gold geschürft wird. Auf dem Top of the World Highway führt ein kurzer Abstecher nach Alaska. Entlang des Kluane Nationalparks geht es in die Hafenstadt Haines, von wo aus Sie mit der Fähre durch den Lynn Kanal in die historische Goldrauschstadt Skagway übersetzen. Am idyllischen Marsh Lake verbringen Sie zwei Nächte bevor es zurück nach Whitehorse geht.

1. Tag: Whitehorse
2. Tag: Whitehorse - Mayo
3. Tag: Mayo - Dawson City
4. Tag: Dawson City
5. Tag: Dawson City - Beaver Creek
6. Tag: Beaver Creek - Haines Junction
7. Tag: Kluane Nationalpark / Haines Junction
8. Tag: Haines Junction - Skagway
9. Tag: Skagway
10. Tag: Skagway - Atlin
11. Tag: Atlin - Marsh Lake
12. Tag: Marsh Lake
13. Tag: Marsh Lake - Whitehorse
14. Tag: Whitehorse

Leistungen enthalten

  • Yukon und Alaska Selbstfahrer-Rundreise wie beschrieben
  • Aufenthalt im Inn on the Lake inkl. Nutzung von Mountainbikes, Kajaks, Kanus uvm.
  • Digitale Reiseunterlagen

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Fährfahrt von Haines nach Skagway
  • Nationalparkgebühren
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • Mietwagen und Extrakosten (Benzin, Straßen- bzw. Parkplatzgebühren usw.)

Unterbringung

6x Mittelklasse-Hotel
1x Standard-Hotel
1x Chalet / Bungalow
4x Standard-Lodge
Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer.

Die Unterbringung im Einzel-, 3-Bett oder 4-Bett-Zimmer ist möglich. Preis bitte bei uns anfragen.

Gerne buchen wir Ihnen diese Mietwagenreise gegen Aufpreis auch mit Unterkünften der gehobeneren Kategorie bzw. Lodges. Aufpreis und Unterkunftsliste gerne auf Anfrage.

Verpflegung

2x Frühstück, 2x Abendessen

Transportarten

Fähre, Mietwagen

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

Flughafentransfer

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

1. Tag: Whitehorse

Individuelle Anreise nach Whitehorse. Nach der Ankunft übernehmen Sie am Flughafen Ihren Allrad-Mietwagen und fahren zum Hotel.

Unterkunft: BW Gold Rush Inn (oder ähnlich)

2. Tag: Whitehorse - Mayo

Zunächst fahren Sie auf dem Klondike Highway in Richtung Norden. Bei Minto lohnt sich ein Abstecher zu der verlassenen Gemeinde Fort Selkirk. Von der kleinen Ansiedlung Stewart Crossing zweigt der Silver Trail  ins Hinterland ab. Der Silver Trail verbindet die Siedlungen Mayo, Elsa und Keno City mit dem Klondike Highway. Der Highway ist bis zum Mayo Airport asphaltiert, danach wird sie als sog. Gravel Road (unbefestigte Straße) bis Elsa und Keno City weitergeführt. Diese Strecke ist von spektakulären, unvergleichlich schönen Landschaft umgeben. Die Geschichte des Silberbergbaus in dieser Region kann durchaus mit der Vergangenheit der Goldgräberzeit am Klondike verglichen werden. Auch hier haben hunderte von Bergleuten, die nach Gold und Silber gegraben haben, jahrzehntelang ein karges Leben geführt und die gewonnenen Bodenschätze mit einem Dutzend Raddampfer den Stewart River hinunter zum Yukon und in den Süden geschafft. Und das inmitten der Jagdgebiete der seit Jahrhunderten dort lebenden Northern Tutchone Indianer. Der Silver Trail führt in eine der wildesten, rauesten und atemberaubendsten Buschlandschaften Kanadas. Besichtigen Sie die alten Silberminenstädte Mayo und Keno. In Mayo leben rund 250 Einwohner, von denen etwa die Hälfte den First Nations der Nacho Nyak Dun angehören. In Keno City am Ende der Straße leben nur 25 Einwohner. Besuchen Sie das Bergbaumuseum und den bekannten Wegweiser auf dem Keno Hill. In Mayo werden Wildniswanderungen, Kanutouren und und Fliegenfischen angeboten.

Fahrzeit: ca. 6.5 Std.
Fahrstrecke: ca. 464.99 km

Unterkunft: Bedrock Motel

3. Tag: Mayo - Dawson City

Es geht wieder zurück zum Klondike Highway und dann weiter nach Norden in die berühmte Goldgräberstadt Dawson City, gelegen am Zusammenfluss von Klondike und Yukon River. Teilweise führt die Straße am Yukon River entlang und bietet einmalige Aussichten. Sie können unterwegs einen Abstecher zum Tombstone Territorial Park machen und sich von den Eindrücken und Landschaften des Dempster Highways verzaubern lassen.

Fahrzeit: ca. 4.5 Std.
Fahrstrecke: ca. 300 km

Unterkunft: Downtown Hotel (oder ähnlich)

4. Tag: Dawson City

Versetzen Sie sich in die alten Zeiten zurück und spüren Sie die Goldgräber Atmosphäre. Besuchen Sie die berühmten Goldfelder Klondikes und versuchen Sie Ihr Glück beim Goldwaschen.

Unterkunft: Downtown Hotel (oder ähnlich)

5. Tag: Dawson City - Beaver Creek

Nachdem Sie mit der kostenlosen Autofähre den Yukon River überquert haben, geht es auf dem traumhaften "Top auf the World Highway" nach Alaska. Bei guten Wetterbedingungen haben Sie eine beeindruckende Aussicht über die weite Landschaft. Bei der weiteren Fahrt entlang des Taylor Highway kommen Sie im bunten und exzentrischen Örtchen Chicken vorbei, wo noch heute nach Gold gesucht. Der Besuch des "Chicken Creek Café"  lohnt sich für eine Stärkung. An der Tetlin Junction in der Nähe der Stadt Tok trifft der Taylor Highway auf den Alaska Highway. Von hier aus fahren Sie bis nach Beaver Creek.

Fahrzeit: ca. 8 Std.
Fahrstrecke: ca. 500 km

Unterkunft: Discovery Yukon Lodgings

6. Tag: Beaver Creek - Haines Junction

Am Kluane Nationalpark geht es entlang nach Süden, vorbei am Ufer des Kluane Lake. Im Kluane Wilderness Village gibt es eine Aussichtsplattform auf den Mt. Kennedy und den Mt. Logan. Burwah Landing ist eine kleine Indianersiedlung an den Ufern des Kluane Lakes. Im örtlichen Museum finden Sie Tierexponate und interessante Kulturgegenstände, u.a. auch einen 18.000 Jahre alten Mammutzahn. Haines Junction liegt an der Kreuzung der Haines- und Alaska Highways. Hier, auf dem traditionellen Gebiet der Champagne und Aishihik Indianer befindet sich auch das Hauptquartier des Nationalparks. Wir empfehlen den Besuch des Kluane National Park Visitor Information Centre, wo Sie neben interessanten Exponaten und audio-visuellen Präsentationen auch Informationen über Ausflugs- und Wandermöglichkeiten sowie Fischen, Rundflüge und Bootsausflüge erhalten. Haines Junction ist nicht sehr groß, die Natur um den Ort dafür umso großartiger!

Fahrzeit: ca. 4 Std.
Fahrstrecke: ca. 295 km

Unterkunft: Raven’s Rest Inn oder Parkside Inn

7. Tag: Kluane Nationalpark / Haines Junction

Erkunden Sie heute den Kluane Nationalpark. Haines Junction ist Ausgangspunkt  für geführte Wanderungen, Rundflüge, Rafting- oder Mountainbike Touren. Der Kluane Nationalpark beherbergt einige der höchsten Berge Kanadas, die größten nichtpolaren Gletscherfelder der Erde, eine Vielzahl an Vögeln, Pflanzen und Tieren und wahrscheinlich die größte Grizzly-und Dallschaf-Population weltweit. Nicht umsonst zählt der Kluane Nationalpark zum Weltkulturerbe der UNESCO. Wir empfehlen einen Rundflug mit dem Helikopter oder dem Wasserflugzeug in diese einzigartige Region. Sie können sich im Visitor Center über die täglichen Angebote informieren.

Unterkunft: Raven’s Rest Inn oder Parkside Inn

8. Tag: Haines Junction - Skagway

Der Haines Highway führt weiter Richtung Süden. Sie kommen am malerischen Kathleen Lake und am Dezadeash Lake vorbei, von wo aus ein leichter Wanderweg zum einem wunderschönen Aussichtspunkt führt.  Die USA/Kanada Grenze liegt inmitten eines großen Küstenwald-Gebietes. Am  Chilkat Pass trifft man nicht selten Elche, Bergziegen, Bären, Erdhörnchen, Koyoten, Adler und Schneehühner. Die Straße führt entlang den bewachsenen Ufern des Chilkat Flusses. Diese Gegend ist bekannt als das beste Adler-Beobachtungsgebiet in ganz Nordamerika. Haines ist ein malerisches Fischerdorf und liegt auf einer Landzunge zwischen der Chilkoot Bucht und dem Lynn Kanal.
Es geht auf einer einstündigen Schiffsfahrt (nicht inkludiert) mit der Alaska Marine Highway Fähre durch den imposanten Lynn Kanal nach Skagway. Die Hafenstadt war Ausgangspunkt der Goldsucher auf ihrem beschwerlichen Weg zu den Goldfeldern von Dawson City. Von hier aus mussten sie den berühmt-berüchtigten Chilkoot Pass erklimmen. Im Skagway Convention and Visitors Bureau gibt es viele interessante Informationen zu Sehenswürdigkeiten und Ausflugsmöglichkeiten.

Fahrzeit: ca. 4 Std.
Fahrstrecke: ca. 335 km

Unterkunft: Westmark Inn Skagway oder Historic Skagway Inn

9. Tag: Skagway

Erkunden Sie die Gegend um Skagway. Lohnenswert wäre zum Beispiel eine Fahrt mit der legendären White Pass & Yukon Railroad Eisenbahn. Die Whitepass Bahn wurde 1898 zu Beginn des Goldrauschs gebaut und zählt zu einer der schönsten Bahnstrecken weltweit. Skagway hat sich noch viel seiner Goldrausch-Atmosphäre beibehalten. Der alte Teil der Stadt ist gut erhalten und wurde zum "Klondike Goldrush National Historical Park“ ernannt. Hier finden Sie originale Gebäude von 1897. Sie können außerdem das Skagway Museum besuchen, wenn Sie mehr über die Geschichte der Stadt erfahren möchten oder den "Gold Rush Friedhof".

Unterkunft: Westmark Inn Skagway oder Historic Skagway Inn

10. Tag: Skagway - Atlin

Nun geht es nach Atlin. Dieses kleine Örtchen ganz im Norden von British Columbia hat nur 400 Einwohner und wird oft als "Schweiz des Nordens" betitelt. Zu Recht, denn Atlin ist umgeben von riesigen Bergketten und malerischen Eisfeldern. Der naheliegende See eignet sich hervorragend für Ruhesuchende und viele Kanadier kommen hier her um sich zu erholen.

Fahrzeit: ca. 3.5 Std.
Fahrstrecke: ca. 250 km

Unterkunft: Brewery Bay Chalet

Verpflegung: 1x Abendessen

11. Tag: Atlin - Marsh Lake

Sie können heute morgen in Atlin verschiedene Angebote zu Land oder zu Wasser in Anspruch nehmen. Wie wäre es mit einer Bootsfahrt oder einem Angelausflug auf dem See? Oder vielleicht lieber einer Wanderung in den nahegelegenen Bergen? Für die Abenteuerlustigen unter Ihnen kommt vielleicht auch eine Mountainbike Tour oder ein Reitausflug in Frage (jeweils optional).
Fahrt nordwärts Richtung Whitehorse bis zum Marsh Lake. Entlang dem Alaska Highway vorbei an den Caribou Mountains erreichen Sie den Marsh Lake. Die nächsten zwei Nächte übernachten Sie in einer gemütlichen Lodge im typischen Blockhausstil am Seeufer.

Fahrzeit: ca. 3.5 Std.
Fahrstrecke: ca. 125 km

12. Tag: Marsh Lake

Heute haben Sie Zeit zum Kajak- und Kanufahren, Mountainbiken oder einfach zum Relaxen in der herrlichen Kulisse dieses wunderschönen und ruhigen Ortes.

Unterkunft: Inn On The Lake

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Abendessen

13. Tag: Marsh Lake - Whitehorse

Auf dem Alaska Highway geht es zurück zum Ausgangspunkt. Heute fahren Sie nach Whitehorse und haben eventuell noch Zeit, um Yukons Hauptstadt zu erkunden.

Fahrzeit: ca. 1 Std.
Fahrstrecke: ca. 55 km

Unterkunft: BW Gold Rush Inn (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück

14. Tag: Whitehorse

Rückgabe des Mietfahrzeugs. Individuelle Rück- oder Weiterreise.

Jetzt anfragen oder buchen

REISE ZUM WUNSCHTERMIN

KANADA & ALASKA ERLEBEN: FLEXIBEL UND UNABHÄNGIG AUF VIER RÄDERN
Entdecken Sie die unberührte Wildnis und einzigartige Natur in Ihrem eigenen Tempo. Unsere durchdachten und erprobten Reiserouten führen Sie zu den schönsten Plätzen Nordamerikas. Genießen Sie den Komfort vorgebuchter Unterkünfte, damit Sie die Reise unbeschwert genießen können. Für die meisten Mietwagen-Rundreisen bieten wir zwei unterschiedliche Hotelkategorien an. Bei der Wahl Ihres Mietwagens haben Sie bei uns ebenfalls volle Freiheit, weil wir diesen nicht im Vorhinein mit eingeschlossen haben. Den Mietwagen bieten wir Ihnen gerne zu Sonderkonditionen passend zur Reiseroute an.

SELBSTFAHRER-ROUTEN
Wir sind spezialisiert auf eine komplett flexible Planung der Reiserouten. Gerne stellen wir Ihnen eine individuelle Wunschtour ganz nach Ihrem Geschmack zusammen. Ihren Möglichkeiten setzen wir dabei kaum Grenzen: Bestimmen Sie selbst, welche Orte und Regionen Sie besuchen möchten, wann Sie starten wollen und wie lange Ihre Reise dauern soll. Auf Wunsch buchen wir Ihnen bereits vorab beliebte Ausflüge und Aktivitäten, so dass Sie nur noch „einsteigen“ müssen. Unsere erfahrenen Nordamerika-Experten beraten Sie gerne!

Die Kilometerangaben beziehen sich immer auf die kürzeste sinnvolle Route. Selbstverständlich haben Sie die Möglichkeit zu Abstechern und landschaftlich lohnenden "Umwegen", durch die die tatsächlich gefahrene Strecke am Ende des Tages länger sein kann.

Mietwagen
Der Mietwagen ist nicht im Preis inklusive - wir buchen Ihnen gerne ein Fahrzeug in der gewünschten Kategorie zu besten Konditionen. Genaue Preise und Konditionen bitte anfragen.
Wir empfehlen ein Geländefahrzeug für diese Selbstfahrertour, um Ihnen einen ungetrübten und sicheren Fahrspaß zu gewähren. Es dürfen alle öffentlichen Straßen (inkl. Schotterpisten) befahren werden.

Flexible Routenplanung
Tourverlauf, Reisedauer und Unterkünfte dieser Selbstfahrerreise können individuell gestaltet werden. Gerne stellen Ihnen unsere Nordamerika-Experten die Wunschroute zusammen.

Hinweis zur Fähre
Da die Fähre zwischen Haines und Skagway nicht täglich verkehrt, kann es hierdurch ggf. zu Änderungen im Programm kommen.

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren