Wandern auf der Insel Madeira

Zu Fuß durch die wilde und abwechslungsreiche Landschaft der Atlantikinsel

  • Zu Fuß durch die wilde und abwechslungsreiche Landschaft der Atlantikinsel
  • Hervorragende Wanderungen durch das botanische Paradies
  • Blumengesäumte Levadas mit herrlichen Blicken auf die Küste
  • Ganzjährig mildes Klima - perfekt zum Wandern
  • Malerische Fischerdörfer und die historische Stadt Funchal
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen

8 Tage Portugal

Wandern Küste Inseln ab 879 € Anfragen oder buchen

Wandern auf der Insel Madeira begeistert alle Naturliebhaber und Outdoorfreunde. Madeira ist ein Wander-Eldorado! Erkunden Sie die grünen Landschaften und traumhaften Küsten von Portugals größter Insel. Bei dieser Wanderreise auf Madeira haben Sie ausgezeichneten Gelegenheiten die wilde und abwechslungsreiche Landschaft der Atlantikinsel zu erleben. Unsere abwechslungsreichen Wanderungen reichen von leichten Spaziergängen entlang blumengesäumter Levadas, über spektakuläre Küstenwanderwegen bis hin zu anspruchsvolleren Wandertouren zu den Gipfeln im Zentralmassiv des zerklüfteten vulkanischen Inselinneren. Es gibt viel Zeit zum Entspannen am Meer im Fischerdorf Machico. Erfahren Sie mehr über die historische Bedeutung von Funchal, einem alten Handelszentrum, das durch den Export von Zucker und Wein bekannt wurde. Ein Wanderurlaub auf Madeira ist aufgrund des milden Klimas ganzjährig ein Genuss!

1. Tag: Funchal - Machico
2. Tag: Wanderung Ponta de Sao Lourenco
3. Tag: Wanderung entlang der Nordküste zum Fischerdorf Porto da Cruz
4. Tag: Queimadas / Caldeirao Verde - Levada-Wanderung in den Grünen Kessel
5. Tag: Besteigung des Pico Ruivo (1.862 m)
6. Tag: Wanderung zum Eira do Serrado - Panorama-Busfahrt nach Funchal
7. Tag: Funchal
8. Tag: Funchal

Leistungen enthalten

  • Madeira Wanderreise lt. Programm
  • Wanderungen, Ausflüge und Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder gemäß Programm
  • Gepäcktransport
  • Flughafentransfers

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Unterbringung

2x Komfort-Hotel
5x Mittelklasse-Hotel
Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer.
Einzelzimmer gegen Aufpreis buchbar.

Verpflegung

7x Frühstück

Tourbegleitung

Englischsprachiger Wanderführer

Transportarten

öffentlicher Bus, Minibus

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

Flughafentransfer

inklusive am Ankunfts- und Abreisetag

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

  • Einzelzimmer-Zuschlag (Aufpreis: 255 €)

1. Tag: Funchal - Machico

Individuelle Anreise nach Funchal. Ein kostenfreier Transfer vom Flughafen zum Tourhotel ist inklusive. Bitte teilen Sie uns zur Organisation des Transfers Ihre Flugankunftsdaten mit, sollten Sie den Flug eigenständig organisieren.

Unser komfortables Hotel befindet sich in Machico in einer ruhigen Bucht mit schönen Sandstrand. Das historische Fischerdorf liegt im Osten von Madeira und bietet ein schönes Zentrum mit vielen Geschäften, kleinen Cafés, guten Restaurants und einer malerischen Hafenpromenade. Der Ort ist ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen an der Nord- und Südküste. Im Hotel findet ein Begrüßungstreffen mit dem Reiseleiter und der Reisegruppe statt.

Unterkunft: Hotel Dom Pedro, Machico

2. Tag: Wanderung Ponta de Sao Lourenco

Unsere erste Wanderung bringt uns auf die landschaftlich einzigartige Halbinsel Ponta de São Lourenço im äußersten Nordosten Madeiras. Die anspruchsvolle Wanderung führt uns durch eine fantastische Landschaft mit einer einmaligen Vegetation. Viele Pflanzen, die am Wegesrand zu bewundern sind, kommen nur in diesem Gebiet vor. Felsen, von der Natur geformt, können hier in großer farblicher Vielfalt bestaunt werden und die Farbpalette reicht von schwarz bis rot. Damit stehen die Felsen in krassem Kontrast zum tiefblauen Ozean im Hintergrund – ein Augenschmaus.

Entlang des Wanderpfades im Naturreservat Ponta do Sao Lourenco führen mehrere Abstecher zu spektakulären Aussichtspunkten. Die Steilküste mit den imposanten Felsklippen, tiefen Schluchten und Felshöhlen bietet einen prächtigen Anblick. Die Wanderung ist recht anspruchsvoll und führt teils über Natursteintreppen und schmale, steinige Pfade immer bergauf und bergab. Unterwegs gilt es eine nur wenige Meter breite Landbrücke zu überqueren, die links und rechts steil zum Meer hin abfällt. Klingt abenteuerlich, aber dieser Wegabschnitt ist mit Drahtseilen gesichert und der Untergrund ist befestigt. Danach erwarten uns weitere tolle Aussichten auf die vielfältigen Gesteinsstrukturen der Steilküste.

Inmitten der Halbinsel befindet sich die Casa do Sardinha, wo die Naturparkverwaltung ihren Sitz hat und ein interessantes Besucherzentrum untergebracht ist, in welchem Sie sich über die Arbeit der Ranger informieren können. Von hier aus kann man den Rundweg verlassen und den Gipfel des 160 m hohen des Morro do Furado besteigen. Von dieser höchsten Stelle des Wanderweges eröffnen sich fantastische Aussichten in alle Himmelsrichtungen. Über den Nord- und Südteil der Insel und bis zu den Desertas Inseln und – wenn das Wetter es erlaubt – sogar auf die Nachbarinsel Porto Santo.
Nach dieser eindrucksvollen Wanderung kehren wir zurück nach Machico.

Gehzeit: ca. 3-4 Std.
Wanderstrecke: ca. 8 km
Aufstieg: 170 m
Abstieg: 270 m

Unterkunft: Hotel Dom Pedro, Machico

Verpflegung: 1x Frühstück

3. Tag: Wanderung entlang der Nordküste zum Fischerdorf Porto da Cruz

Eine spektakuläre Wanderung führt uns heute von der Levada do Canical über die Boca do Risco an der Nordküste nach Porto da Cruz. Am Morgen starten wir zu unserer aussichtsreichen Wandertour auf einer landschaftlich reizvollen Strecke entlang einer Klippen bis zur Nordküste. Wir machen uns auf zur kleinen Levada do Caniçal, dann beginnen wir einen allmählichen Aufstieg auf den Kamm der Klippen in Boca do Risco, wo wir einen überwältigenden Blick auf die Nordküste Madeiras genießen. Wir wandern entlang des Küstenweges in Richtung Westen. Die spektakuläre Route ist auf diesem Abschnitt in die Felswand geschlagen und bricht nach rechts steil ins Meer ab. Der Weg ist mit einem Drahtseilzaun gesichert, jedoch ist Schwindelfreiheit notwendig. Bald nimmt die Vegetation wieder zu und die schwierigsten Stellen sind überwunden. Der Weg führt nun gemächlich weiter und schließlich steil hinunter bis nach Porto da Cruz. Die kleine charmante Stadt war einst ein geschäftiger Hafen und ist bekannt für ihre Weinproduktion. Nachdem wir uns in dem Küstenort etwas umgesehen haben, erfolgt der Transfer nach Santana.

Gehzeit: ca. 4-5 Std.
Wanderstrecke: ca. 12 km
Aufstieg: 200 m
Abstieg: 350 m

Unterkunft: Hotel O Colmo, Santana

Verpflegung: 1x Frühstück

4. Tag: Queimadas / Caldeirao Verde - Levada-Wanderung in den Grünen Kessel

Am Morgen fahren wir von Santana auf einer steile Straße hinauf nach Queimadas. Unterwegs bewundern wir die berühmten strohgedeckten Häuser. Queimadas ist von einer idyllischen Parkanlage umgeben, der Ausgangspunkt unserer heutigen Wanderung. Die Wanderung in den grünen Kessel entlang der „Levada do Caldeirao Verde“ zählt zu den spektakulärsten von Madeira. Levadas sind die Lebensader der Insel und die alten Wasserkanäle versorgen ganz Madeira mit Wasser aus den Bergen. Der Weg führt uns durch imposante Schluchten und eine immergrüne tropische Vegetation. Die Levada ist hier größtenteils in eine Felswand geschlagen und wir folgen dieser auf teilweise schmalen Pfaden bis zu ihrem Ursprung. An ausgesetzten Stellen ist der Pfad durch Drahtzäune gesichert. Moose und Blütenteppiche überwuchern die Felswände, Wasserfälle ergießen sich zwischen farnbewachsenen Hängen und bieten ein einzigartiges Naturschauspiel. Der Weg führt uns auch durch mehrere Felstunnel (Taschenlampe und Regenschutz notwendig, da es stockfinster ist und von den Wänden tropft). Schließlich erreichen wir den beeindruckenden Kraterkessel mit den senkrecht hochstrebenden Wänden. Hier stürzt ein Wasserfall aus 100 Metern Höhe in ein kleines Becken, dessen Wasser allerdings sehr kühl ist und nur Hartgesottene zu einem Bad einlädt. In dieser bezaubernden Landschaft verweilen wir ein wenig und suchen uns ein gemütliches Plätzen für eine wohlverdiente Pause. Anschließend wandern wir in das kleine abgeschiedene Dorf Ilha, von wo aus wir nach Santana zurückfahren.

Gehzeit: ca. 5 Std.
Wanderstrecke: ca. 12 km
Aufstieg: 90 m
Abstieg: 500 m

Unterkunft: Hotel O Colmo, Santana

Verpflegung: 1x Frühstück

5. Tag: Besteigung des Pico Ruivo (1.862 m)

Wir starten bereits am frühen Morgen, denn wir wollen den Sonnenaufgang vom Plateau des Achada do Teixeira (1.592 m) erleben. Ein besonderer Moment von hoch oben den Beginn des Tages zu beobachten. Hier ist auch unser Ausgangspunkt für die Besteigung des höchsten Berges von Madeira. Wir folgen dem stetig aufsteigenden Weg entlang einer Bergflanke. Unterwegs werden wir mit tollen Panoramablicken auf die umliegenden Berge verwöhnt und können sogar bis zur Halbinsel Ponta de Sao Lourenco blicken, wo wir vor einigen Tagen gewandert sind. Von einer Berghütte Casa de Abrigo führt ein kurzer, knackiger Treppenanstieg die letzten Meter zum Gipfel des Pico Ruivo. Von der Aussichtsplattform am Gipfelkreuz können wir bei schönem Wetter einen grandiosen Ausblick über ganz Madeira genießen. Dafür hat sich der Aufstieg mehr als gelohnt!

Der nun folgende Wanderabschnitt ist deutlich anspruchsvoller. Die alpine Bergwanderung folgt einem spektakulären Kammweg über den Torrinhas Pass (1.440 m) und den Sattel des Pico do Jorge zum Encumeada-Pass. Die Route führt entlang der zentralen Gebirgskette zur westlichen Seite der Insel und es gilt einige steile An- und Abstiege zu absolvieren. Über eine lange Steintreppe geht es schließlich hinunter nach Encumeada, wo wir in einem schönen Berghotel inmitten der imposanten Gebirgskulisse übernachten.

Gehzeit: ca. 7-8 Std.
Wanderstrecke: ca. 16 km
Aufstieg: 650 m
Abstieg: 1200 m

Unterkunft: Estalagem Encumeada, Lombo do Moleiro

Verpflegung: 1x Frühstück

6. Tag: Wanderung zum Eira do Serrado - Panorama-Busfahrt nach Funchal

Wir machen uns auf zu einer weiteren erstklassigen Wanderung auf der Insel Madeira. Von Encumeada wandern wir durch herrliche Kastanien- und Eukalyptuswälder und durchqueren die Felshänge unterhalb des Pico Grande. Unterwegs genießen wir schöne Ausblicke nach Süden und zur Westseite der Insel. Schließlich kommen wir zu einem herrlichen Aussichtspunkt mit Blick auf das spektakulär gelegene Dorf Curral das Freiras im Nonnental. Die kleine Ortschaft liegt isoliert im Herzen der Insel zwischen mächtigen Berghängen, an denen die Häuser förmlich zu kleben scheinen. Wir steigen dann zum Dorf Corticeiras hinab. Mit dem Bus fahren wir nach Funchal. Schlendern Sie entlang der schönen Hafenpromenade und lassen Sie den Tag in einem der guten Restaurants ausklingen.

Gehzeit: ca. 6 Std.
Wanderstrecke: ca. 12 km
Aufstieg: 400 m
Abstieg: 650 m

Unterkunft: Hotel do Centro, Funchal

Verpflegung: 1x Frühstück

7. Tag: Funchal

Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung, um die Hauptstadt der Insel kennenzulernen erkunden. Die Stadt lässt sich leicht zu Fuß erkunden. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Funchal gehören die Kathedrale Sé, die zwischen 1493 und 1514 erbaut wurde, und die prächtige Statue des Mannes, der Madeira entdeckte - Joao Goncalves Zarco. Sowohl bei Einheimischen wie Besuchern beliebt ist der Mercado dos Lavradores (Arbeitermarkt). Oder fahren Sie mit der Seilbahn hinauf nach Monte. Für den Rückweg können Sie sich für die Fahrt in einem Korbschlitten entscheiden und die steil abfallende Straße hinab sausen. Ein aufregendes und einzigartiges Erlebnis.

Unterkunft: Hotel do Centro, Funchal

Verpflegung: 1x Frühstück

8. Tag: Funchal

Unsere abwechslungsreiche Wanderreise auf Madeira endet nach dem Frühstück. Wir verabschieden uns von unserem Reiseleiter und den Mitreisenden. Je nach Abflugzeit werden Sie zum Flughafen Funchal gebracht, von wo aus Sie Ihren individuellen Rückflug antreten.

Verpflegung: 1x Frühstück

Jetzt anfragen oder buchen
Hinweis
Es ist möglich, dass die aufgeführte Reihenfolge der Reiseroute geändert wird, um die bestmöglichen Bedingungen für jede Aktivität während der Woche zu gewährleisten. Ihr Reiseleiter wird Sie vor Ort informieren, sollte aufgrund aktueller Wetterbedingungen eine Änderung des Reiseprogramms notwendig sein.

Anforderungen
Die leichten bis mittelschweren Wanderungen verlaufen teilweise auf schmalen Pfaden, aber auch in sehr gebirgigem Gelände, daher sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich. Eine angemessene Fitness ist für die 8-16 km langen Wanderstrecken von Vorteil. Gewandert wird nur mit Tagesgepäck.

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren