Ski-Expedition Spitzbergen Norwegen

Ski-Expedition Spitzbergen

Unvergessliches Ski-Abenteuer in atemberaubender arktischer Landschaft

  • Unterwegs mit Skiern abseits jeglicher Zivilisation
  • Quer durch das Land der Eisbären
  • Begleitung durch Huskies mit Transportschlitten
  • Einzigartige Schönheit der arktischen Flora & Fauna
  • Gletscher, Berge und Bergpässe
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Einreisebestimmungen

10 Tage Norwegen

Expedition Ski Eisberge ab 3.500 € Anfragen oder buchen

Egal ob Anfänger oder erfahrener Skifahrer, diese Ski-Expedition auf Spitzbergen wird ein unvergessliches Abenteuer für jeden Naturliebhaber. Während dieser Aktivreise erleben Sie die pure arktische Wildnis. Auf Skiern entdecken Sie die einzigartige Fjord- und Eiswelt von Spitzbergen. Die Mitternachtssonne macht es möglich den Tag so flexibel wie möglich zu gestalten - das nennt man wahrhaftig Freiheit! Oder anders ausgedrückt: Dies ist eine vollwertige Skiexpedition! In Bezug auf Natur und Wildnis ist es fast eine All-Inclusive-Tour.

1. Tag: Longyearbyen
2. Tag: Longyearbyen
3. Tag: Wildnis pur
4. Tag: Eisige Stille
5-7. Tag: Unterwegs auf dem Gletscherplateau
8. Tag: Nansen-Pass & Bore Gletscher
9. Tag: Der letzte Tag auf dem Eis
10. Tag: Longyearbyen

Leistungen enthalten

  • Spitzbergen Skitour gemäß Programm
  • Transport, Unterkunft und Mahlzeiten wie beschrieben
  • Campingausrüstung (außer Schlafsack und Liegematte)
  • Kochausrüstung (außer Trinkflasche und Thermoskanne)
  • Pulkas (Transportschlitten)
  • Sicherheitsausrüstung

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Skiausrüstung (kann vor Ort geliehen werden - muss vorab angemeldet werden)
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten

Unterbringung

3x Gästehaus
6x Zelt
Die Unterbringung erfolgt im Gästehaus im Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad. Während der Ski-Tour übernachten jeweils 2-3 Personen gemeinsam im Zelt.

Verpflegung

9x Frühstück, 7x Mittagessen, 8x Abendessen
Bei der Verpflegung heißt es fast ausnahmslos Frühstück, einfaches Picknick, sowie warmes Abendessen.
Unterwegs beim Ski fahren ist das Essen sehr einfach, aber genau durchdacht. Beachten sie das bei der Tour unterwegs nur bedingt auf Extrawünsche beim Essen eingegangen werden kann. Vegetarier sollten sich auf sehr einfaches und wenig wechselndes Essen einstellen.

Tourbegleitung

Erfahrene englischsprachige Tourbegleitung

Transportarten

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

Flughafentransfer

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

Folgende Ausrüstung können Sie mit vorheriger Anmeldung leihen:
Schlafsack: NOK 700
Liegematte: NOK 250
Hüftgurt: NOK 250
Skiausrüstung: NOK 2500
(Skier, Skischuhe und Skistöcke - Åsnes Amundesn, Alfa Polar A/P/S / Alfa Quest A/P/S)

Bitte beachten Sie, dass Ausrüstung im Voraus reserviert werden muss.

1. Tag: Longyearbyen

Individuelle Anreise nach Longyearbyen, dem Verwaltungszentrum der zu Norwegen gehörigen Inselgruppe Spitzbergen. Beim Abendessen lernen Sie Ihren Skitouren-Guide und die anderen Reiseteilnehmer kennen. Wir werden das Programm der nächsten Tage und den Routenverlauf besprechen. Ihr Guide wird auch Ihre persönliche Outdoor-Ausrüstung mit Ihnen überprüfen, um sicherzustellen, dass Sie alles dabei haben, was Sie für die Tour benötigen und dass die Ausrüstung den Standards entspricht, die von der arktischen Umgebung verlangt werden. Gut ausgerüstet steht unserem Abenteuer nichts im Wege!

Unterkunft: Gästehaus

Verpflegung: 1x Abendessen

2. Tag: Longyearbyen

Nach dem Frühstück treffen wir die letzten Vorbereitungen und packen unsere gesamte Ausrüstung für die Tour zusammen. Jeweils zwei bis drei Gruppenmitglieder bilden ein gemeinsames Team, welches während der Tour zusammenarbeitet und sich auch ein Zelt teilt. Es wird Ihnen auch gezeigt, wie das Zelt aufgebaut wird und wie Sie die verschiedenen Ausrüstungsgegenstände, die wir auf der Tour benutzen werden, verwenden. Es wird auch Zeit bleiben, um Ihre letzten persönlichen Vorbereitungen und Anpassungen zu treffen, bevor es los geht. Ihr Guide wird auch die Sicherheits- und Skiroutinen besprechen, und wie man am besten mit den Hunden umgeht, falls wir einen mitbringen können. Am Nachmittag haben Sie Zeit für letzte Besorgungen oder um Longyearbyen auf eigene Faust zu entdecken.

Unterkunft: Gästehaus

Verpflegung: 1x Frühstück

3. Tag: Wildnis pur

Nach dem Frühstück beginnt unsere Expedition. Mit dem Boot überqueren wir zunächst den Isfjord in Richtung Ymerbukten. Dieser malerische Fjord ist unser Tor in die echte arktische Wildnis. Sobald wir auf der anderen Seite angekommen sind, setzt uns der Bootsführer sicher auf dem Festeis vor dem Gletscher ab. Von hier aus arbeiten wir uns ins Landesinnere und auf den Gletscher vor. Die Mitternachtssonne begleitet uns die ganze Zeit über. Das bedeutet für uns Freiheit, denn wir können unser Zeitgefühl zu Hause lassen, und Skifahren, essen oder schlafen wann auch immer wir wollen. Die heutige Nacht schlafen wir zum ersten Mal im Zelt, mitten in einer Welt aus Eis.

Unterkunft: Zelt

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

4. Tag: Eisige Stille

Beim Aufwachen werden wir die atemberaubende Aussicht vom Gletscher und auf die umliegenden Berge genießen. Den größten Teil dieses Tages verbringen wir mit dem sanften Aufstieg auf das Plateau, welches sich etwa 500 Metern über dem Meeresspiegel befindet.

Unterkunft: Zelt

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

5-7. Tag: Unterwegs auf dem Gletscherplateau

In den nächsten drei Tagen werden wir unseren Weg durch diese weite und flache Gletscherlandschaft machen. Hier oben auf dem Gletscherplateau ist der Winter noch sehr stark ausgeprägt, es kann zu kräftigen Winden und kalten Temperaturen kommen, oder wir erleben herrlich milde und sonnige Tage. Egal wie das Wetter ist, diese großartige Landschaft wird uns einen echten Vorgeschmack darauf geben, wie gewaltig und beeindruckend die arktische Natur sein kann. Wir werden hoffentlich zwei Nächte im selben Camp verbringen können., denn dies wird uns die Möglichkeit geben, einen Tagesausflug ohne die Transportschlitten zu unternehmen. Je nach Wetter, Skibedingungen und Wünschen der Gruppe stehen uns verschiedene Möglichkeiten für Tagesausflüge zur Auswahl. Wir könnten hoch auf einen Berggipfel gehen oder hinunter zum St. Jons Fjord, um das Meereis und die dazugehörige Tierwelt zu erkunden.

Unterkunft: Zelt

Verpflegung: 3x Frühstück, 3x Mittagessen, 3x Abendessen

8. Tag: Nansen-Pass & Bore Gletscher

An diesem Tag machen wir uns auf den Weg hinunter vom Gletscher und schlagen unser Lager in der Nähe des Nansen-Passes auf, dem Gebirgspass, der den Nansen-Gletscher vom Bore-Gletscher trennt. Nachdem wir vom Pass abgestiegen sind, treffen wir auf den mächtigen Bore-Gletscher, von wo aus wir noch einmal einen spektakulären Blick über den Isfjorden haben und sogar die Berge rund um das 50 km entfernte Longyearbyen erkennen können. Wir schlagen unser letztes Camp oberhalb der Gletscherfront auf.

Unterkunft: Zelt

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

9. Tag: Der letzte Tag auf dem Eis

Wir packen ein letztes Mal unser Zeltlager zusammen und machen uns auf den Weg die Gletscherfront hinunter, durch die Moränenlandschaft und weiter zum Meereis in der Borebukta. Um die Mittagszeit holt uns das Boot wieder ab und es geht zurück in die Zivilisation. Nach der Ankunft im Hafen von Longyearbyen werden wir zurück zum Gästehaus gebracht, wo eine eine heiße Dusche und ein gutes Abendessen auf uns warten.

Unterkunft: Gästehaus

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

10. Tag: Longyearbyen

Heute heißt es Abschied nehmen von Spitzbergen, unseren Guides und der wunderschönen Arktis. Individuelle Abreise oder Anschlussaufenthalt.

Verpflegung: 1x Frühstück

Jetzt anfragen oder buchen
  • Mai 2022

    • So, 01.05.2022 - Sa, 14.05.2022 Termindetails öffnen Freie Plätze 4.650 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      Zweierbelegung lt. Programm — 4.650 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      Reiseverlauf ansehen
      Unterbringung:
      Zweierbelegung lt. Programm — 4.650 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
    • Fr, 13.05.2022 - So, 22.05.2022 Termindetails öffnen Freie Plätze 3.500 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      Zweierbelegung lt. Programm — 3.500 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      Zweierbelegung lt. Programm — 3.500 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin

Reiseinformationen

Svalbard und Spitzbergen, Namen, die nach Abenteuer riechen! Dies ist die Wildnis, in der große Entdecker wie Nansen, Amundsen, Nobile und Andreé Zeit und Anstrengungen in ihrem Bestreben, als erste den Nordpol zu erreichen, verbrachten. Der Archipel wurde Ende des 16. Jahrhunderts von dem holländischen Seefahrer und Entdecker Wilhelm Barentsz entdeckt. Er nannte die Insel Spitzbergen aufgrund der spitzen Gipfel an der Westküste der Insel. Der Name Svalbard stammt aus der isländischen Saga und bedeutet "Kalte Küsten". Heute ist Svalbard der Name, der für die gesamte hocharktische Inselgruppe steht, während Spitzbergen sich auf die Hauptinsel der Inselgruppe bezieht.

Das Programm beginnt in Longyearbyen, wo letzte Vorbereitungen getroffen werden, bevor wir aufbrechen. Unsere erste Etappe der Expedition führt uns von Longyearbyen mit dem Boot über den Isfjord. Man wird uns so weit wie möglich bringen, dann werden wir auf dem Meereis abgesetzt und unsere Expedition beginnt so richtig. Von da an sind wir auf uns allein gestellt. Wir laufen entweder mit den Skiern über den restlichen Fjord auf dem Meereis oder starten an Land. Nachdem wir Land erreicht haben, beginnen wir mit dem Skifahren auf einem der vielen Gletscher in dieser Gegend. In den folgenden Tagen werden wir zwischen Gletschern und Bergspitzen, die aus den Gletschern herausragen, mit den Skiern unterwegs sein. Vielleicht werden wir sogar einen der Berggipfel besteigen. Die Camps werden je nach Wetter, Vorankommen oder bestimmten Wünschen der Expeditionsteilnehmer ausgewählt. Unser Fokus wird darauf liegen, dies zu einem stressfreien Abenteuer mit komfortablen Camps und gutem "Expeditionsessen" zu machen. Der sehr erfahrene Expeditionsleiter wird dafür sorgen, dass die Sicherheit zu jeder Zeit an erster Stelle steht.

Wir werden die gesamte Strecke mit Langlaufskiern zurücklegen und alles, was wir unterwegs brauchen, in Pulks (Transportschlitten) und Rucksäcken transportieren. Wenn es möglich ist, werden wir einen Hund mit auf die Reise nehmen, der uns beim Ziehen des Schlittens hilft. Der Hund wird uns helfen, einen Teil der Ausrüstung zu ziehen. Diese fröhlichen, sozialen und fleißigen Alaska Huskies geben der Reise eine zusätzliche gesellige Note. Ihr Guide wird Ihnen zeigen, wie Sie den Hund am besten führen können. Unsere tägliche Skidistanz liegt zwischen 10 und 20 Kilometern. Die Gesamtstrecke beträgt ca. 100 km.

Das Gelände ist breit, flach und leicht zu befahren. Das Wetter ist normalerweise gut mit kalten Nächten und "milden" sonnigen Tagen. Die arktische Umgebung kann jedoch manchmal einige Herausforderungen mit sich bringen. Aber machen Sie sich keine Sorgen. Ihr(e) Guide(s) sind hochprofessionell und haben jahrelange Erfahrung in dieser Umgebung, er/sie wird dafür sorgen, dass Sie in jeder Situation gut betreut werden.

Das Reisedatum ist spät im Frühling angesetzt, was bedeutet, dass wir während der gesamten Reise volle Mitternachtssonne haben werden. Wir können also unsere Uhren zu Hause lassen und wandern, essen und schlafen, wann uns danach ist. Das ist echte Freiheit. Die späte Abreise im Frühling stellt auch sicher, dass wir ziemlich milde Temperaturen und stabilere Wetterbedingungen haben werden, verglichen mit einer früheren Abreise im Frühling. Die Temperaturen liegen tagsüber oft um die -5°c und nachts etwas niedriger, aber hoch auf dem Plateau können wir auch -20°c erleben. Wir sind immer vorsichtig, wenn wir unser Lager aufschlagen, denn selbst zu dieser Jahreszeit kann sich das Wetter auf Spitzbergen sehr schnell ändern. An einem Tag kann es windig und bedeckt sein und am nächsten Tag windstill und die pralle Sonne brennt auf uns herab. Als Gast auf dieser Reise (wie bei allen Turgleder-Reisen) werden Sie als Mitglied einer Expedition betrachtet und Sie werden gebeten, mitzuhelfen, wenn es darum geht, einen guten und bequemen Winterlagerplatz einzurichten. Ihre Guides werden Ihnen natürlich alles beibringen, was Sie wissen müssen, von den Grundlagen bis hin zu ihren eigenen "geheimen" Tricks und Kniffen.

Die Reise beginnt so, wie die alten Entdecker ihre Expeditionen hierher begannen. Mit dem Transport in Booten. Diese bringen uns zum Festeis der Fjorde und direkt in die Wildnis. Die Boote werden uns dort zurücklassen und sobald der Lärm verschwindet, sind wir allein. Nur sehr wenige Menschen reisen jedes Jahr in dieses Gebiet und für diese kommenden Tage sind die einzigen Geräusche, die Sie erwarten können, die von uns selbst oder die Geräusche der Natur. Auf dieser Reise werden wir vom Meereis aus nach innen wandern, wo wir hoffen, Ringel- und Bartrobben beim Sonnenbad auf dem Eis zu sehen und vielleicht sogar den König der Arktis, den Eisbären. Wir arbeiten uns den Gletscher hinauf, bis zum Gletscherplateau von Trollheimen. Hier ragen die spitzen Gipfel der Berge als massive Nunataks aus dem Gletscher heraus.

Während der Reise werden Ihre Guides den Tagesablauf so gestalten, dass jeder in den richtigen Expeditionsrhythmus kommt. Wenn dieser gefunden ist, wird jeder wissen, was er/sie zu tun hat und wie wir uns gegenseitig helfen können. Auf diese Weise kann die Expedition wirklich zu der Reise Ihres Lebens werden. Da diese Tour hauptsächlich aus Langlaufen auf verschiedenen Formen von Eis besteht, werden Ihre Begleiter verschiedene Techniken anwenden, um ein sicheres Vorankommen zu gewährleisten. Eine Ausrüstung für das Befahren von Gebieten mit Gletscherspalten ist Teil der Standardausrüstung. Ausrüstung für den Umgang mit einer unwahrscheinlichen Eisbärenbegegnung ist ebenfalls Teil der Standardausrüstung. Sie werden auch viel Zeit haben, um neue Tricks von Ihren Reiseleitern zu lernen (oder alte aufzufrischen), die alle eine lange und umfangreiche Erfahrung als Reiseleiter in der Arktis haben.

Wichtige Information
Diese Reise ist eine einzigartige und exklusive Tour. Sie beinhaltet alle Komponenten einer Abenteuer- und Entdeckungsreise. Norwegen ist ein karges, wildes Land, in dem logistische Schwierigkeiten auftreten können und wesentliche Infrastrukturen nur bedingt gegeben sind. Daher dient der hier dargestellte Reiseablauf zur Orientierung. Die Wetter- und Eisverhältnisse, raue See, logistische oder technische Einzelheiten bestimmen den Routenvorlauf und können Änderungen des Programmes erforderlich machen. Wir rechnen daher mit einer angemessenen Flexibilität unserer Reisenden.

Anforderungen
Gute Kondition, Kraft und Ausdauer. An manchen Stellen kann Schlittenschieben angesagt sein. Teamwork und Mitarbeit sind besonders wichtig. Keine Vorkenntnisse im Cross-Country Skifahren erforderlich. Die Tour ist für sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet.

Gepäck
Alles was Sie während der Expedition benötigen wird in den Pulkas (Zugschlitten) verstaut. Jeder Teilnehmer zieht einen Schlitten während der Skitour. Die Huskies ziehen ebenfalls Pulkas mit einem Teil der Gruppenausrüstung.
Nicht benötigtes Gepäck kann in Longyearbyen aufbewahrt werden.

Privattour
Private Touren für individuelle Gruppen sind auf Anfrage ab 4 Personen möglich (01.05. - 25.06.).

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren