Tansania Abenteuer Safari mit Lake Natron Tansania

Tansania Abenteuer Safari mit Lake Natron

Intensive Safarierlebnisse in den Wildschutzgebieten Lake Manyara, Serengeti und Ngorongoro Krater und Vulkanlandschaft am Lake Natron

  • Ol Doinyo Lengai – heiliger Berg der Masai
  • Lake Natron mit riesigen Flamingokolonien
  • Pirschfahrten in der wildreichen Serengeti
  • Einzigartiger Ngorongoro Kratertour
  • Tierbeobachtungen am Rande des Great Rift Valleys im Lake Manyara Nationalpark
  • Übernachtung naturnah in rustikalen Tented Camps mit persönlichem Service
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Packliste / Ausrüstungsempfehlung
  • Zusatzinformationen
  • Kundenstimmen (3)

7 Tage Tansania

Tierbeobachtung Safari ab 3.120 € Anfragen oder buchen

Eine abenteuerliche Safari durch ursprüngliche Regionen von Nord-Tansania erwartet Sie! Erleben Sie auf unserer Safari die schönen Nationalparks Lake Manyara, Lake Natron, Serengeti und Ngorongoro Krater. Eine unglaubliche Fülle von unzähligen Wildtieren in traumhafter Kulisse! Ein Höhepunkt dieser Safari ist die Fahrt durch die wilde Vulkanlandschaft im Ngorongoro Hochland zum Lake Natron. Der endlose Sternenhimmel afrikanischer Nächte wird inmitten grandioser Naturparadiese bei knisterndem Lagerfeuer und den Geräuschen der Wildnis zu einem unvergesslichen Erlebnis.

1. Tag: Moshi/Arusha - Lake Manyara Nationalpark
2. Tag: Lake Manyara - Lake Natron
3. Tag: Lake Natron
4. Tag: Lake Natron - Serengeti
5. Tag: Serengeti Nationalpark
6. Tag: Serengeti - Ngorongoro Krater
7. Tag: Ngorongoro Kratertour - Arusha/Moshi

Leistungen enthalten

  • Tansania Safari gemäß Programm
  • Transport in speziellem 4x4 Safari-Allradfahrzug mit ausstellbarem Dach zur besseren Tierbeobachtung
  • Eintrittsgebühren in die Nationalparks Lake Manyara und Serengeti
  • Einfahrts- und Nationalparkgebühr Ngorongoro Krater
  • Pirschfahrten in allen Nationalparks
  • Konzessionsgebühren

Leistungen nicht enthalten

  • Getränke
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Unterbringung

1x Zelt-Lodge
2x Komfort-Wohnzelt
2x Einfaches Wohnzelt
1x Mittelklasse-Lodge
Die Übernachtungen erfolgen in komfortablen Tented Camps (Wohnzelte mit Dusche/WC) sowie in einem gemütlichen Hotel beim Ngorongoro Krater.

Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer.
Einzelzimmer gegen Aufpreis buchbar.

Verpflegung

6x Frühstück, 7x Lunchpaket, 6x Abendessen
Das Mittagessen erfolgt unterwegs in Form eines Picknicks mit Lunch-Boxen. Während der Pirschfahrten ist 1 Flasche (1,5 Liter) Mineralwasser pro Person/Tag inklusive.

Tourbegleitung

Erfahrener englischsprachiger Safari-Guide/Fahrer
Deutschsprachiger Safari-Guide gegen Aufpreis buchbar (begrenzte Verfügbarkeit)

Transportarten

Spezial-Safarifahrzeug

Zusätzliche Übernachtungen

Gerne organisieren wir Ihnen zusätzliche Übernachtungen vor/nach der Safari in Arusha oder Moshi. Bitte kontaktieren Sie uns.

Flughafentransfer

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

1. Tag: Moshi/Arusha - Lake Manyara Nationalpark

Am Vormittag werden Sie von Ihrem Safari-Guide vom Hotel abgeholt. Erstes Ziel der Safari ist der schöne Lake Manyara Nationalpark. Eingebettet in eine der spektakulärsten Landschaften von Nord-Tansania liegt dieser Park am Fuße der Bruchkante des Ostafrikanischen Grabenbruchs. Der Park ist mit seinen üppigen Grundwasserwäldern, offenen Grasflächen und unberührten Seeufern ist ein landschaftliches Juwel. Zwei Drittel des Parks nimmt der alkalische See ein, der während der Regenzeit von Zehntausenden Flamingos bevölkert wird. Auf kleinstem Raum findet sich hier ein bemerkenswerter Tierreichtum. Große Büffel-, Gnu- und Zebraherden versammeln sich auf diesen grünen Ebenen. Die weit ausladenden Äste der Akazien sind der bevorzugte Aufenthaltsort der legendären Baumlöwen. Weiterhin können Elefanten, Giraffen, Flusspferden sowie zahlreiche Antilopenarten gesichtet werden. Der Lake Manyara ist auch ein Vogelparadies - über 400 Arten sind hier vertreten.

Unterkunft: Migunga Tented Camp

Verpflegung: 1x Lunchpaket, 1x Abendessen

2. Tag: Lake Manyara - Lake Natron

Heute geht auf recht abenteuerlicher Piste entlang des Rift Valley zum nächsten Ziel, dem Lake Natron. Diese sandige Piste führt Sie durch eine eindrucksvolle, wilde Vulkanlandschaft und gehört noch zu den Geheimtipps in Nord-Tansania. Sie fahren vorbei an kleinen Maasai-Dörfern und bereits aus der Ferne sehen Sie die markanten Berge des Rift Valley, wie den Mount Gelai und Ol Doinyo Lengai. Wir erreichen den Lake Natron und der Anblick des Sees mit den abertausend Flamingos ist faszinierend. Ihre gemütliche Unterkunft befindet sich in dieser landschaftlich spektakulären Gegend und bietet Ihnen einen herrlichen Blick auf den See.

Unterkunft: Lake Natron Camp

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Lunchpaket, 1x Abendessen

3. Tag: Lake Natron

Diesen Tag verbringen Sie mit der Erkundung des Lake Natron.

Der Natronsee liegt am tiefsten Punkt des Großen Afrikanischen Grabenbruchs auf einer Höhe von 600 m über dem Meeresspiegel. Der See wird von natürlichen Quellen aus den umliegenden Vulkanen gespeist und ist reich an einer Mischung aus Salzen und Mineralien. Diese Mineralien kommen zum Vorschein, wenn der Wasserspiegel in der Trockenzeit sinkt, und bilden eine purpurrote Kruste auf der Oberfläche des Sees. Hier gedeihen salzliebende Mikroorganismen, die dem See seine tiefrote Farbe verleihen. Das warme Wasser kann Temperaturen von über 40 Grad Celsius erreichen und ist stark alkalisch. Von Juni bis November versammeln sich über 2 Millionen Zwergflamingos am See, um dort zu brüten. Die Flamingos nisten auf den kleinen Salzinseln, die sich in der Trockenzeit bilden, und ernähren sich von den Algen, die im Salzwasser wachsen.

Genießen Sie einen Spaziergang zum See, um die Flamingos zu beobachten. Die bezaubernden Zwergflamingos ernähren sich von den Algen der Sodaseen in ganz Ostafrika, brüten aber fast ausschließlich am Lake Natron. Etwa 75 % des weltweiten Bestandes an Zwergflamingos werden am Natronsee geboren. Die beste Zeit, um diese wunderschönen Vögel zu beobachten, ist entweder bei Sonnenaufgang oder bei Sonnenuntergang, wenn es nicht so heiß ist und das Licht besonders schön ist. Die Umgebung des Sees besteht aus kleinen Bächen, Teichen und Hügeln, die den Vögeln, die sich in dieser Alkali-Oase wohlfühlen, eine Vielzahl von Lebensräumen bieten. Natron beherbergt weit über 250 Vogelarten, von denen die meisten vom Camp aus oder nach einem kurzen Spaziergang beobachtet werden können.

Erfrischen Sie sich in einem der natürlichen Wasserbecken in der Nähe des Camps, die von natürlichen Quellen gespeist werden und in der Hitze des Tages eine willkommene Abkühlung bieten.

Sie werden auch eine Wanderung zu den Fußabdrücken von Hominiden im Konzessionsgebiet unternehmen. Jüngste Untersuchungen haben bestätigt, dass diese gut erhaltenen menschlichen Fußabdrücke 120.000 Jahre alt sind und damit die ältesten Fußabdrücke des Homo sapiens darstellen, die je gefunden wurden. Nirgendwo sonst in Afrika gibt es so viele Fußabdrücke des Homo sapiens, was diesen Ort zu einer Fundgrube für Wissenschaftler macht, die versuchen, die Geschichte der frühesten Tage der Menschheit zu erzählen.

Beenden Sie den Tag mit einem Drink bei Sonnenuntergang.

Unterkunft: Lake Natron Camp

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Lunchpaket, 1x Abendessen

4. Tag: Lake Natron - Serengeti

Unser heutiger Tag beginnt sehr früh, denn eine lange Fahrt liegt vor Ihnen. Diese führt über die abgelegene nördliche Route durch Maasai-Land in die Serengeti. Unterwegs haben Sie wunderschöne Ausblicke auf das Rift Valley. Die Beschaffenheit der Strecke ist oft holprig und staubig, aber mittlerweile gibt es auch gut angelegte Streckenabschnitte. Am Klein's Gate betreten Sie das Schutzgebiet der Serengeti. Dieses weltweit bekannte Naturschutzgebiet der Superlative ist der Traum aller Tierliebhaber. Auf einer Fläche von fast 15.000 Quadratkilometern wird die Serengeti durch weite offene Ebenen mit einem Reichtum an Wild beherrscht. Während der Fahrt ins Herz der Serengeti können Sie bereits unterwegs viele Wildtiere beobachten. Schließlich erreichen Sie Ihr Zeltcamp mitten in der Serengeti. Genießen Sie nach einem langen Fahrtag ein köstliches Essen und lassen Sie den Abend am Lagerfeuer ausklingen.

Unterkunft: Central Serengeti Bush Camp

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Lunchpaket, 1x Abendessen

5. Tag: Serengeti Nationalpark

Heute unternehmen Sie eine Ganztagespirschfahrt in der Serengeti. Das zweifellos bekannteste Naturschutzgebiet der Erde bietet eine unvergleichliche natürliche Schönheit und verblüffende Vielfalt an Wildtieren. Die Serengeti beherbergt die größte wildlebende Konzentration von Huftieren in Afrika wie Gnus, Antilopen, Büffel und Zebras, die regelmäßig in den weiten Ebenen der Serengeti gesichtet werden. Löwen, Geparden, Leoparden und Hyänen sind ebenfalls immer präsent und gehen in der offenen Savanne regelmäßig auf Patrouille. Eine Besonderheit stellen die in Rudeln jagenden Afrikanischen Wildhunde dar. Eine Safari in der Serengeti ist eine der ungezähmten Wildnis-Erfahrungen in Afrika. Berühmt geworden ist die Serengeti durch die "Great Migration", die jahreszeitliche Wanderung der Tierherden - die größte Tiershow der Erde! Auf der Suche nach Wasser und Weideflächen durchqueren in einem jahreszeitlichen Zyklus Millionen von Gnus, Zebras und verschiedenen Gazellen die gesamte Serengeti vom Süden nordwärts bis in die Masai Mara in Kenia und wieder zurück. Der Herden folgen instinktiv dem Regen und befinden sich auf einer nie endenden Reise. Genießen Sie am Ende des Tages ein gutes Essen im Camp und lauschen Sie den Geräuschen der Wildnis.

Unterkunft: Central Serengeti Bush Camp

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Lunchpaket, 1x Abendessen

6. Tag: Serengeti - Ngorongoro Krater

Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine weitere Pirschfahrt in der Serengeti. Anschließend geht es auf zum nächsten Höhepunkte Ihrer Tansania Safari: dem Ngorongoro Krater. Optional kann unterwegs die Olduvai Schlucht besucht werden, die berühmt für die Entdeckung von uralten Fossilien ist und auch als die Wiege der Menschheit bezeichnet wird. Der Ngorongoro-Krater und das umliegende Hochland gehören zu den schönsten Regionen Tansanias. Die Vulkankrater bilden eine atemberaubende Kulisse für einige der fruchtbarsten und reichsten Weidegebiete Afrikas. Der berühmteste Krater ist zweifelsohne der Ngorongoro, die größte intakte Vulkan-Caldera der Welt und die Heimat der höchsten Dichte an Großwild in ganz Afrika. Genießen Sie den grandiosen Blick vom Kraterrand (2.286 m). Übernachtung in einer Lodge in der Nähe des Kraterrandes.

Unterkunft: Rhino Lodge

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Lunchpaket, 1x Abendessen

7. Tag: Ngorongoro Kratertour - Arusha/Moshi

Am frühen Morgen geht es auf in den berühmten Ngorongoro Krater. Die gewaltige Caldera des Ngorongoro ist ein Weltwunder. Tatsächlich gibt es in Bezug auf Artenvielfalt und Kopfzahlen kaum einen vergleichbaren Platz auf Erden. Bei einer Safari können hier in wenigen Stunden praktisch alle wichtigen afrikanischen Tiere gesichtet werden. Deren Gewöhnung an Fahrzeuge ist dabei so hoch, dass es hier buchstäblich hautnahe Begegnungen geben und man Zeuge von Jagdszenen werden kann. Vom Kraterrand führt eine steile unbefestigte Piste zum 600 Meter tiefer gelegenen Kraterboden hinab, der etwa 25.000 Säugetiere beheimatet: Büffel, Gnus und Zebras herrschen vor, aber auch eine Vielzahl an Antilopen, wie Thomson- und Grantgazellen sowie die mächtigen Elenantilopen weiden im offenem Grasland. Hier findet sich auch die höchste Raubtierdichte Afrikas und für Löwen, Tüpfelhyänen und Leoparden ist dies ein bevorzugtes Jagdgebiet. Im Krater leben auch Elefanten und Flusspferde sowie das vom Aussterben bedrohte Spitzmaulnashorn.

Nach der Kratertour verlassen Sie diesen ebenfalls wieder über eine steile Piste hinauf zum Kraterrand und genießen nochmal das Panorama. Rückfahrt nach Arusha oder Moshi. Hier endet die Safari am Nachmittag.

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Lunchpaket

Jetzt anfragen oder buchen

REISE ZUM WUNSCHTERMIN

Packliste / Ausrüstungsempfehlung

Gepäckstück

  • Große Reisetasche / Duffle Bag (evtl. mit Rollen/Tragesystem) / Rucksack für das Hauptgepäck
    bitte keine harten Koffer
  • Tages- oder Wanderrucksack (ca. 30 Liter)

Bekleidung

  • Bequeme Wanderschuhe oder Sportschuhe
  • Wind- und wasserdichte Jacke (Gore-Tex) / Regenschutz
    vor allem für die regnerischen Monate

Die vollständige Packliste / Ausrüstungsempfehlung wird nach der Buchung der Reise versendet.

Auf Safari sind eher Khaki und gedeckte Farben zu empfehlen. Auffällige, leuchtende Farben wie beispielsweise pink sollten vermieden werden. Dunkle Farben wie schwarz oder dunkelblau ziehen Mücken an und sind daher nicht zu empfehlen. Lange Kleidung schützt Sie nicht nur vor der Sonne, sondern auch vor Mückenstichen und kühlen Temperaturen (z.B. in den frühen Morgenstunden).

Safari individuell - ganz nach Ihrem Wunsch
Gerne planen wir Ihnen eine individuelle und nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen ausgerichtete Safari durch die Nationalparks von Tansania. Unterwegs mit unseren erfahrenen und kompetenten Safari-Guides im komfortablen Safari-Geländefahrzeug erleben Sie die Naturschönheiten Tansanias. Reisedauer, Reiseroute und Unterkünfte können ganz nach Ihren Vorstellungen gewählt werden. Wir bieten alle Safaris in verschiedenen Unterkunftskategorien an: Vom klassischen Camping im Zelt über gemütliche Wohnzelte mit Betten und Buschdusche bis hin zu exklusiven und luxuriösen Lodges bieten wir Ihnen die ganze Palette an Übernachtungsmöglichkeiten. Profitieren Sie bei der Planung Ihrer Safari von unserem Expertenwissen!

K. Bräutigam & M. Stübig 30.10.2013

Wahren Tansania Traumurlaub zusammengestellt

Hallo Frau Dimmig,

also, ich möchte Ihnen nochmals ganz herzlich für die tolle Unterstützung bei der Buchung unserer Reise danken. Sie haben uns einen wahren Traumurlaub zusammengestellt, der alle Erwartungen bei weitem übertroffen hat.

Wir haben es tatsächlich auf den Gipfel geschafft und die Tour dahin genossen! Nach unseren Erfahrungen, was wir auch bei anderen Wanderern gesehen haben, ist der Zusatztag im Karanga-Camp dringend anzuraten. Er erhöht die Gipfelchancen enorm, wir hatten keine Probleme in großer Höhe (nur am dritten Tag am Lavatower in 4600 m Höhe hatte ich durch den raschen Aufstieg Übelkeit, im Tal ging es mir wieder blendend).

Die Safari war auch der Hammer! Unbedingt Tarangire anstatt Lake Manyara ins Programm nehmen, der Hammer! Und der Weg durchs Massai-Land war schon beschwerlich, das muss man wollen – hat besondere Eindrücke gegeben. Ohh, und Sansibar war auch toll. Die drei Tage in Stonetown haben riesigen Spaß gemacht. Danach waren wir vom Standhotel aus noch einen Tag Schnorcheln und einen Tag mit der Fähre nach Dar-Es-Salam. Anbei einige Urlaubsimpressionen.

Vielen Dank und sonnige Grüße aus dem Hegau,

Weiterlesen
L. & A. Mielke 27.03.2013

Unvergesslich schöne Safari & Sansibar

Hallo Herr Zazzetta!

Wir wollten uns bei Ihnen und dem gesamten Team von moja Travel ganz herzlich für einen unvergesslichen Afrika-Urlaub bedanken!! Seit Ende Februar sind wir nun schon wieder zurück, haben es aber erst jetzt geschafft Ihnen mal zu mailen. Der Alltag hat uns leider schon viel zu schnell wieder eingeholt.

Die 7-tägige Safari im Norden von Tansania im ersten Teil unserer Reise war einfach traumhaft! Speziell diese eine Woche werden wir nie vergessen...Es war ein super Mix aus Kultur, Tierwelt und Abenteuer. Vor Ort hat von der gesamten Organisation her wirklich alles super geklappt. Wir haben so viele liebe und nette Menschen dort kennengelernt, aber ganz besonders hervorzuheben ist unser persönlicher Guide namens Wambura (von der Partneragentur vor Ort). Er war einfach nur toll! Er hat uns sehr sicher durch die unwegsamsten Strecken gefahren und uns mit vielen Informationen über die Tierwelt und das Land im Allgemeinen wirklich super unterhalten!

Auch auf Sansibar hat es uns anschließend sehr gut gefallen und wir konnten uns super erholen! Das Karafuu war definitiv die richtige Entscheidung. Der Service, das Essen und die gesamte Anlage waren wirklich sehr gut! Wie am Telefon mit Ihnen besprochen, hatten wir unsere Hochzeitsurkunde dabei und hatten wirklich das Glück als "Honeymooner" ein Upgrade zu erhalten! Letztendlich hatten wir eine Juniorsuite direkt am Meer, das war natürlich dann das i-Tüpfelchen auf diesem unvergesslich schönen Urlaub!

Diese Reise wird sicher nicht unsere letzte nach Afrika gewesen sein und sehr gerne werden wir uns auch bei unserer nächsten Reise wieder an Sie und moja Travel wenden! Nochmals vielen lieben Dank und ganz liebe Grüße aus Hamburg!

Weiterlesen
H. Gabel & S. Vosseler 17.03.2013

Tansania ließ bei uns keine Wünsche offen

Hallo Frau Zumstein,

nun sind wir schon wieder ein paar Tage im kalten Deutschland und wollten ein kurzes Feedback geben zu unserer Tansania-Reise. Großes Lob an das Team von moja Travel. Alles hat wunderbar geklappt. Von den Flügen, über die Abholungen der jeweiligen Partner und den jeweiligen Hilfen zwischendurch.

Besonders hervorheben wollen wir zum einem die Partneragentur vor Ort mit unserem Bergführer Ramadhan Ngoroto und dem Assistant Guide Ramadhani Suleiman. Dies war ein kompetentes Team, das uns sicher und engagiert zum Uhuru-Peak brachte, natürlich wäre es ohne den Koch, den Ober und unsere 3 Porter auch nicht möglich gewesen. Mit den Unterkünften, der Verpflegung sowie den sanitären Begebenheiten und nicht zuletzt mit dem Wetter bei Tag (kein Regen) und Nacht (Vollmond) waren wir sehr zufrieden.

Zum anderen waren wir auch mit dem anderen Partner und unserem Fahrer Goodluck Kolla in den besten und erfahrensten Händen. Die Auswahl der Parks und den jeweiligen Lodges ließ bei uns keine Wünsche offen sondern öfters sprachloses Staunen und Bewunderung. Alles in allem eine unbeschreiblich schöne Reise mit vielen intensiven menschlichen und tierischen ;-) Begegnungen!

Vielen Dank nochmal

Weiterlesen

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren