Bhutan

Trekking, Natur und Kultur pur in atemberaubenden Bergwelten

Haben Sie schon vom Bruttonationalglück gehört? Bhutan richtet seinen Wohlstand nach eben diesem Maß aus. Nur eine von vielen Besonderheiten dieses Landes. Eingebettet im östlichen Himalaya Massiv begeistert Bhutan mit seiner einzigartigen Kultur und atemberaubenden Natur.

Trekking- und Wanderparadies Bhutan

Der Weg ist das Ziel. Kein Ausspruch passt besser auf Bhutan, denn der beste Weg das Land kennenzulernen, ist eine Trekkingreise vorbei an klaren Gebirgsseen und mystischen Klosteranlagen.

Auf dem berühmten Druk Path Trek zwischen Paro und der Hauptstadt Thimphu wandern Sie durch Rhododendron Wälder und genießen atemberaubende Ausblicke auf die umgebende Gebirgswelt.

Während Ihren Wanderungen auf dem Chomolhari oder dem Laya Gasa Trek durch die ursprüngliche Wildnis und an heiligen Tempeln vorbei begegnen Sie freundlichen Einheimischen in traditionellen Dörfern. Weiter im Herzen Bhutans bezaubert das Bumthang Tal auf Wanderungen mit blühender Fauna und traditionellen Brauchtümern der Einheimischen.

Taktshang - Faszinierendes Kloster im Himalaya

Mönche und Dzongs prägen das Bild Bhutans. Ebenso faszinierend wie die Natur ist das beeindruckende „Tigernest“ (Taktshang). Dieses unweit der Stadt Paro, an einer steilen Felswand erbaute Kloster gehört weltweit zu den bekanntesten und veranschaulicht die tiefe Verankerung des Buddhismus in der Kultur.

Kulturelle Höhepunkte im Land des Donnerdrachens

Thimpu ist die einzige Hauptstadt weltweit, die bis jetzt noch ohne Ampeln auskommt. Die roten Lichter schmälern ihr Bruttonationalglück, sagen die Bewohner. Bei einem Besuch in der Hauptstadt bietet sich der Besuch der Museen, der Textilakademie oder des Wochenendmarktes an, zu dem Bauern aus allen Ecken des Landes anreisen. Wer ein Souvenir der besonderen Art möchte, kann dies nach einem Rundgang in der Papierfabrik erstehen, denn die Blätter werden in Handarbeit gefertigt.

Auf dem Weg von Thimpu nach Punakha über den Dochula Pass eröffnet sich ein großer Platz auf über 3.000 m mit genau 108 Chörten. Diese religiösen Bauten wurden zu Ehren bhutanesischer Soldaten errichtet. Mit jedem Meter tiefer in Richtung des Städtchens Punakha verändert sich die Landschaft. Das Klima ist subtropisch warm und eignet sich somit hervorragend für den Gemüse- und Obstanbau.

Die Hauptattraktion Punakhas befindet sich am Zusammenfluss der Flüsse Mochu und Pochu. Die Klosterfestung des Punakha Dzongs gehört zu den schönsten des Landes mit einmaliger bhutanischer Architektur. Seit dem 17. Jahrhundert wurde der Dzongs mehrfach durch Feuer zerstört und wieder aufgebaut. Krönungen und Hochzeiten der königlichen Familie finden neben dem alltäglichen Leben der vielen Mönche statt.

Weiter ostwärts im Phobjikha Tal, das bekannt für die seltenen Schwarzhalskraniche ist, steht das Gangtey Kloster, das von Mönchen bewohnt und an deren Gebeten die Besucher teilhaben können.

Gebetsfahnen, Chorten und Stupas als Ausdruck seiner Kultur in Verbindung mit der atemberaubenden Gebirgswelt und seinen gastfreundlichen Bewohnern machen eine Reise in das Land im Himalaya zu einem prägenden Erlebnis. Steigern Sie mit einer Bhutan Rundreise von moja TRAVEL Ihr eigenes persönliches Bruttonationalglück.

Klima
Da Dreiviertel der Fläche Bhutans auf über 2.000 m liegen, herrschen starke klimatische Unterschiede. Im Süden sind hohe Temperaturen und Niederschläge in der Regenzeit zu erwarten, während im zentralen Teil ein gemäßigtes Klima vorherrscht. Im Hochgebirge sind sehr kalte Winter und kühle Sommer typisch.

Erlebnisreisen in Bhutan

Aktivreisen in Bhutan

Reiseempfehlungen für Bhutan