Abenteuer Usbekistan und Turkmenistan Usbekistan · Turkmenistan

Abenteuer Usbekistan und Turkmenistan

Abseits der ausgetretenen Pfade entlang der alten Seidenstraße: Kulturschätze, Geschichte und Naturwunder

  • Glanzvolle Bauwerke in den Oasenstädten Samarkand und Buchara erleben
  • Eine Nacht in einer Jurte in der einsamen Kyzylkum-Wüste
  • Aufenthalt bei einer Gastfamilie in einem Bergdorf im Nuratau Gebirge
  • Märchenhaftes Samarkand - Ein Traum auf 1.001 Nacht
  • Eintauchen in die Geschichte der Seidenstraße
  • Malerisches und beeindruckenes Chiwa
  • Die ewigen Flammen des Derweze Kraters, dem "Tor zur Hölle" in der Karakum Wüste
  • UNESCO Weltkulturerbe Merv
  • Das surreale und futuristische Aschgabat
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen

18 Tage Usbekistan · Turkmenistan

Historische Stätten Weltkulturerbe Begegnung ab 3.362 € %-Aktion bis 31.07.2024 Anfragen oder buchen

Auf dieser Reise durch Usbekistan und Turkmenistan erlebst du Wüstenlandschaften voller Magie und Mystik. Spaziere im Schatten antiker, blau gekachelter Bauten in Samarkand, übernachte in einer Jurte unter Tausenden von Wüstensternen und verbringe einen Abend bei einer Familie im Nuratau-Gebirge. Beobachte den Sonnenuntergang über den Minaretten von Chiwa, lerne das Leben in einer Wüstensiedlung in Yerbent kennen und staune über den östlichen Futurismus in Aschgabat. Verlasse die ausgetretenen Pfade und folge der alten Seidenstraße auf dieser erlebnisreichen Reise durch diese beiden historischen und faszinierenden Länder Zentralasiens.

1. Tag: Tashkent
2. Tag: Tashkent - Buchara
3. Tag: Buchara
4. Tag: Nurata - Kyzylkum Wüste / Jurtencamp
5. Tag: Nuratau Gebirge
6. Tag: Samarkand
7. Tag: Samarkand
8. Tag: Samarkand - Tashkent
9. Tag: Tashkent
10. Tag: Taschkent - Nachtzug nach Urgentsch
11. Tag: Urgentsch - Chiwa
12. Tag: Chiwa - Derweze
13. Tag: Yerbent - Ashgabat
14. Tag: Ashgabat
15. Tag: Ashgabat - Mary
16. Tag: Merw - Mary
17. Tag: Mary - Ashgabat
18. Tag: Ashgabat

Leistungen enthalten

  • Zentralasien Rundreise gemäß Programm
  • Alle Transporte wie beschrieben
  • Nachtzug von Tashkent nach Urgentsch
  • Ausflüge, Aktivitäten und Besichtigungen gemäß Programm
  • Stadtbesichtigungen in Samarkand, Buchara, Chiwa und Taschkent
  • Besuch einer Keramikwerkstatt in Gijduvan
  • Dorfbesuch und Wanderung in den Nuratau Bergen
  • Plov-Kochvorführung
  • Ausflug zum Gaskrater von Derweze
  • Dorfbesuch in Yerbent
  • Besuch der archäologische Stätte Abiverd
  • Besichtigungstour in Merw
  • Besichtigungstour in Ashgabat

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Unterbringung

13x Mittelklasse-Hotel
1x Jurte
1x Gastfamilie
1x Nachtzug
1x Campingplatz
Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer.
Alleinreisende teilen sich das Zimmer mit einem/einer Mitreisenden gleichen Geschlechts.
Auf Wunsch ist gegen Aufpreis die Unterbringung im Einzelzimmer möglich (außer an den Tagen 4, 5, 12 und im Nachtzug).

Bitte beachte, dass du im Jurtencamp und bei der Gastfamilie möglicherweise ein Zimmer mit Mitreisenden anderen Geschlechts teilen musst (abhängig von der Gruppenzusammensetzung), da das Platzangebot begrenzt ist. Da wir in den Häusern der Einheimischen übernachten, kann es sein, dass die Betten ausziehbare Sofas oder Matratzen auf dem Boden sind oder sogar eine Jurte in ihrem Garten. Dafür erwartet dich ein authentisches Erlebnis und herzliche Gastfreundschaft. Bitte beachte, dass die Badezimmer in diesen Unterkünften gemeinschaftlich genutzt werden.

Verpflegung

17x Frühstück, 2x Mittagessen, 3x Abendessen

Tourbegleitung

Englischsprachiger, einheimischer Reiseleiter

Hinter jeder Reise steht ein großartiger Reiseleiter. Der Enthusiasmus und das fast unschlagbare Wissen unserer einheimischen und englischsprachigen Reiseleiter werden deine Reise unvergesslich machen. Mit Rat und Tat stehen sie den Reisenden zur Seite. Vom Anfang bis zum Ende der Tour sind sie vor Ort für die Gruppe da, wissen nicht nur, in welchen Restaurants man gut isst und wo die besten Shops zu finden sind, sondern zeigen den Reisenden mit Kompetenz und voller Begeisterung ihre Heimat.

Transportarten

Hochgeschwindigkeitszug, Bahn, Kleinbus, Geländewagen, Metro, Taxi

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktiere uns - wir beraten dich gerne!

Flughafentransfer

Bitte kontaktiere uns - wir beraten dich gerne!

1. Tag: Tashkent

Xush kelibsiz! Willkommen in Taschkent, Usbekistans Hauptstadt und Zentralasiens wichtigstes Drehkreuz. Dein Abenteuer beginnt mit einem Willkommenstreffen um 18 Uhr, bei dem du deinen Reiseleiter und deine Mitreisenden kennenlernst.

Tashkent, die pulsierende Hauptstadt Usbekistans, vereint Geschichte, Moderne und kulturelle Vielfalt. Diese Stadt am Rande der Seidenstraße beeindruckt mit einem faszinierenden Mix aus sowjetischer Architektur, prächtigen Moscheen und Basaren. Erkunde das alte Zentrum, das von restaurierten Medresen, dem Chorsu-Basar und dem Khast-Imam-Komplex geprägt ist, wo sich der weltberühmte Koran von Usman befindet. Gleichzeitig spiegeln moderne Gebäude, Parks und Kunstgalerien das zeitgenössische Flair dieser aufstrebenden Metropole wider. Tashkent ist eine Stadt, die Tradition und Innovation in einem spannenden Mosaik vereint.

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

2. Tag: Tashkent - Buchara

Am Morgen reisen wir mit dem Zug von Taschkent nach Buchara. An der alten Seidenstraße gelegen, war Buchara lange Zeit ein wichtiger regionaler und internationaler Knotenpunkt und blickt auf eine lange und faszinierende Geschichte zurück, die von den Invasionen Dschingis Khans bis hin zur sowjetischen Roten Armee reicht. Ein Großteil des Stadtzentrums besteht aus wunderschönen alten Gebäuden, die du nach dem Einchecken im Hotel auf einer geführten Tour erkunden wirst. Besuche die spektakuläre Ark-Festung, die vom 5. Jahrhundert bis zu ihrer Bombardierung im Jahr 1920 bewohnt war, die Bolo-Hauz-Moschee mit ihren eleganten Holzschnitzereien und das tausendjährige Ismail-Samani-Mausoleum. Dieses im 10. Jahrhundert erbaute Heiligtum wurde während der Invasion von Dschingis Khan nicht zerstört, da man annimmt, dass es bei einer Überschwemmung begraben wurde. Erst im 20. Jahrhundert wurde die Anlage entdeckt und ausgegraben und zu einem beliebten Ort für Pilger und Einheimische, die sie als heilig betrachten.

Besondere Informationen: Die Reihenfolge der Besichtigungen in Buchara kann von den Angaben in diesem Reiseplan abweichen. So können leicht zu Fuß erreichbare Sehenswürdigkeiten an Tag 2 und andere Sehenswürdigkeiten an Tag 3 besucht werden oder umgekehrt.

Optionale Aktivitäten:
- Fayzulla Khojaev Haus - UZS20000
- Sitorai Mohi Hosa Palast - UZS40000

Enthaltene Aktivitäten:
- Ismail Samani Mausoleum
- Ark Festung
- Bolo Hauz Moschee

Fahrzeit: ca. 4 Std.

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

3. Tag: Buchara

Mit über 100 architektonischen Denkmälern, die über die ganze Stadt verteilt sind, gibt es in der gut erhaltenen alten Stadt viel zu sehen. Genieße heute eine ganztägige Stadtrundfahrt zu geschichtsträchtigen Orten und Plätzen. Besuche die ikonische Kalon-Moschee und das Minarett, eines der beeindruckendsten mit Blick auf die Stadt. Wir machen einen Halt am Lyabi-Hauz-Platz, der vor etwa 400 Jahren um einen Teich herum gebaut wurde und mit seiner malerischen Kulisse immer noch das Gefühl der alten Welt vermittelt. Die Moschee Chor Minor, mit den vier Minaretten, befindet sich direkt dahinter. Verpasse nicht die Maghoki-Attar-Moschee, die älteste Moschee Zentralasiens, die im 12. Jahrhundert erbaut wurde, davor aber ein buddhistischer und ein zoroastrischer Tempel war. Und natürlich die Ulugbek Medrese, die erste in der Stadt.

Wenn du nach einem Tag voller Entdeckungen noch Energie hast, kannst du optional das Hammam Bozori Kord besuchen, das älteste türkische Badehaus in Buchara, bevor du den Abend in der Stadt verbringst. Dein Reiseleiter kann dir Tipps geben, wo du heute Abend ein authentisches usbekisches Essen bekommst.

Optionale Aktivitäten:
- Hammam Bozori Kord - UZS400000
- Folklore & Modenschau - UZS70000
- Zindon - UZS20000

Enthaltene Aktivitäten:
- Magoki Attori Moschee
- Kalon Minarett & Moschee
- Ulugbek Medrese
- Lyabi-Hauz Platz

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

4. Tag: Nurata - Kyzylkum Wüste / Jurtencamp

Wir verlassen Buchara und reisen nach Gijduvan. Hier besuchen wir eine Keramikwerkstatt, in der die Keramiker Abdulla und Alisher Narzullaev in der sechsten Generation wunderschöne Stücke herstellen. Wir verbringen etwa eine Stunde in der Werkstatt, bevor es nach Nurata weitergeht. Die Stadt selbst wurde von Alexander dem Großen im 4. Jahrhundert v. Chr. gegründet, obwohl archäologische Funde die ersten Bewohner der Region auf mehrere tausend Jahre früher datieren. Die Ruinen seiner Festung sind noch heute zu sehen. Von Nurata aus fahren wir in die Kyzylkum-Wüste, wo wir in Jurten übernachten. Nach einem optionalen Kamelritt durch die Wüste gibt es ein abendliches Lagerfeuer mit lokaler Musik und ein Abendessen unter den Sternen der Wüste.

Enthaltene Aktivitäten:
- Besuch einer Keramik-Werkstatt in Gijduvan

Unterkunft: Jurtencamp

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Abendessen

5. Tag: Nuratau Gebirge

Wir fahren ins Nuratau-Gebirge und übernachten in einem tadschikischen Dorf. Diese Dörfer sind beschaulich, versteckt in den Hügeln, die Wege sind begrünt, die Gebäude aus Stein. Die Region ist eine Oase in der Wüste mit Bewässerungskanälen, die die Pflanzen versorgen und die Bäume zum Leben erwecken. Verbringe den Tag mit Wanderungen zu Wasserfällen oder Felszeichnungen und beobachte vielleicht das endemische Argali-Bergschaf. Lerne, wie das traditionelle Tandir-Brot gebacken wird und lerne am Abend bei einer einheimischen Familie, wie das beliebte Nationalgericht Plov zubereitet wird und genieße ein Festmahl mit hausgemachten Köstlichkeiten. Übernachte bei einer Gastfamilie und lerne die lokalen Traditionen und Kultur kennen.

Enthaltene Aktivitäten:
- Dorfbesuch in den Nuratau Bergen
- Plov Kochvorführung & Abendessen

Fahrzeit: ca. 2.5 Std.

Unterkunft: Gastfamilie

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

6. Tag: Samarkand

Marco Polo beschrieb Samarkand als eine "sehr große und prächtige Stadt", und nach einer vierstündigen Fahrt kannst du dich selbst davon überzeugen. Es ist ein wahrhaft atemberaubender Ort, der Bilder antiker Pracht heraufbeschwört, und es gibt wohl keine berühmtere Sehenswürdigkeit in Zentralasien als den prächtigen Registan im Herzen der Stadt. Dieser öffentliche Platz war einst ein Versammlungsort für die Einheimischen, die hier unter anderem königliche Bekanntmachungen hörten und öffentlichen Hinrichtungen beiwohnten. Besuche auch das Mausoleum Gur-e-Amir, die Ruhestätte von Timur, dem ersten Herrscher der Timuriden-Dynastie. Sein Grab wurde 1941 von einem sowjetischen Anthropologen geöffnet, der auf Timurs Grabstein eine Inschrift fand, die sinngemäß lautete: "Wer dies öffnet, wird von einem Feind besiegt werden, der furchterregender ist als ich". Am nächsten Tag wurde die Sowjetunion von Hitler angegriffen. Nach einem Tag voller Besichtigungen übernachten wir in einem Hotel in der Stadt und genießen einen Abend zur freien Verfügung.

Enthaltene Aktivitäten:
- Gur-e-Amir Mausoleum
- Registan-Platz in Samarkand

Fahrzeit: ca. 4 Std.

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

7. Tag: Samarkand

Verbringe einen ganzen Tag in Samarkand und genieße die antiken Sehenswürdigkeiten und modernen Klänge. Verpasse auf keinen Fall Shah-i-Zinda, eine beeindruckende Allee von Mausoleen, die mit wunderschönen blauen Kacheln verziert sind. Der heiligste und beliebteste Schrein ist um das Grab von Quasam ibn-Abbas gebaut, dem Cousin des Propheten Mohammed, der vor vielen Jahrhunderten den Islam in die Region brachte.

Die Bibi-Khanym-Moschee ist ein unglaubliches Beispiel für islamische Architektur, die von Bibi Khanym, seiner chinesischen Frau, für Timur gebaut wurde, während er unterwegs war. Die Geschichte besagt, dass der Architekt der Moschee sich in sie verliebte und sein Kuss eine Spur auf ihrer Wange hinterließ. Timur sah den Kuss bei seiner Rückkehr und das führte natürlich zur Hinrichtung des Architekten. Genieße nach der Besichtigung der Sehenswürdigkeiten dieser glorreichen Stadt an der Seidenstraße etwas freie Zeit.

Optionale Aktivitäten:
- Ulugbeks Observatorium - UZS30000
- Grabmal von Daniyar - UZS25000
- Afrosiab Museum - UZS30000
- Siob Basar - kostenfrei

Enthaltene Aktivitäten:
- Shakh-I-Zinda Ensemble
- Bibi-Khanym Moschee

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

8. Tag: Samarkand - Tashkent

Am frühen Morgen fahren wir mit dem Hochgeschwindigkeitszug zurück nach Taschkent und nehmen ein Frühstückspaket mit, das wir an Bord genießen können. Nach der Ankunft nehmen wir die lokale Metro und machen eine kurze Stadtrundfahrt. Wir besuchen den Amir-Timur-Platz im Zentrum der Stadt und schlendern über den Chorsu-Basar. Das Hauptgebäude wird von einer beeindruckenden Kuppel gekrönt und auf dem Markt gibt es so ziemlich alles, was man sich vorstellen kann, aber auch vieles, was man sich nicht vorstellen kann. Danach hast du Freizeit.

Vielleicht besteht die Möglichkeit, an diesem Abend eine Vorstellung im Navoi Ballett- und Operntheater zu besuchen, einem der drei Theater, die in der Sowjetunion den Status eines "Großen Theaters" erhielten (die anderen beiden befinden sich in Moskau und Minsk). Es befindet sich in einem wunderschönen Gebäude aus dem 20. Jahrhundert mit einem Springbrunnen am Eingang und war Schauplatz von klassischen Produktionen wie Schwanensee und einigen unglaublichen Künstlern. Vielleicht triffst du dich heute Abend mit deiner Gruppe zum Abendessen, bevor morgen der nächste Teil deines Abenteuers beginnt.

Optionale Aktivitäten:
- Staatliches Geschichtsmuseum der Timuriden - UZS25000
- Museum für Angewandte Kunst - UZS25000
- Kunstgalerie von Usbekistan - UZS20000
- Khast Imom Komplex & Moyie Mubarek Bibliotheksmuseum - UZS40000

Enthaltene Aktivitäten:
- Stadtrundfahrt in Taschkent
- Chorsu Basar
- Amir Timur Platz

Fahrzeit: ca. 2 Std.

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

9. Tag: Tashkent

Genieße einen freien Tag in Taschkent bis zu unserem Gruppentreffen um 18 Uhr, bei dem du deinen neuen Reiseleiter und deine Mitreisenden kennenlernst, die sich uns für den nächsten Teil unserer Abenteuerreise anschließen.

Besondere Information: Da es sich um eine Kombinationsreise handelt, können sich dein Reiseleiter und die Gruppenzusammensetzung heute ändern.

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

10. Tag: Taschkent - Nachtzug nach Urgentsch

Am Vormittag erkunden wir Taschkent bei einer Stadtrundfahrt. Wir besuchen den Amir-Timur-Platz im Zentrum der Stadt und schlendern über den Chorsu-Basar. Das Hauptgebäude wird von einer beeindruckenden Kuppel gekrönt und auf dem Markt findest du so ziemlich alles, was du dir vorstellen kannst und vieles, was du dir nicht vorstellen kannst. Erkunde die fantastisch dekorierten Metrostationen, die erst 2018 fotografiert werden durften, und besuche den Khast Imom Komplex, der eine der ältesten Koranabschriften beherbergt und selbst zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Am Nachmittag hast du Zeit zur freien Verfügung und kannst dich mit Snacks für die Fahrt mit dem Nachtzug eindecken, der um 16.30 Uhr abfährt. Schnapp dir ein gutes Buch, lege deine Lieblingsmusik auf und beobachte, wie die Landschaft an dir vorbeizieht und sich die Umgebung verändert.

Besondere Informationen:
Die Reisezeit des Nachtzuges von Taschkent nach Urgentsch beträgt ca. 15 Stunden. Wir reisen in 4-Bett-Kabinen, die sich jeweils zwei Personen teilen. Die sanitären Anlagen befinden sich auf beiden Seiten des Waggons. Bettwäsche, Decken und Kissen werden gestellt.

Enthaltene Aktivitäten:
- Stadtrundfahrt in Taschkent
- Metro-Tour
- Chorsu-Basar
- Khast Imom Komplex & Moyie Mubarek Library Museum
- Amir Timur Platz

Fahrzeit: ca. 15 Std.

Unterkunft: Nachtzug

Verpflegung: 1x Frühstück

11. Tag: Urgentsch - Chiwa

Der Zug kommt gegen 07:30 Uhr in Urgentsch an, von wo aus wir in das farbenfrohe Chiwa fahren (45 Minuten). Viele Weltmächte haben im Laufe der Jahrhunderte Anspruch auf diese Stadt erhoben, von den Khans über die Händler der Seidenstraße bis hin zur Sowjetunion. Lerne Chiwa nach dem Frühstück bei einem geführten Stadtrundgang kennen. Besuche das unglaubliche blau gekachelte Kalta Minor Minarett und die Mohammed Amin Khan Medresse. Erkunde die Kuhna Ark, die "Zitadelle in der Zitadelle", die einst vom Khan und seiner Familie im 17. Jahrhundert bewohnt wurde, und wirf einen Blick vom Ak-sheikh Baba Observatorium auf diese attraktive Stadt. Zum Abschluss besuchen wir das Mausoleum von Pahlavon Mahmud, das zu Ehren des berühmten Dichters, Handwerkers und Kämpfers aus dem 13. Jahrhundert erbaut wurde. Die mintfarbene Kuppel des Hauptmausoleums ist eine beliebte Pilgerstätte und beeindruckend. Besuche das Islom Hoja Minarett, das höchste Gebäude in Chiwa. Besichtige die Juma-Moschee, deren Dach von 212 hölzernen Säulen getragen wird und so konstruiert ist, dass das Sonnenlicht einfallen kann. Einen Eindruck von usbekischem Luxus vermittelt der Tosh-Hovli-Palast, der in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts erbaut wurde. Spaziere durch die kunstvoll verzierten Innenhöfe, die durch labyrinthische Gänge miteinander verbunden sind. Verpasse nicht die magische Stunde des Sonnenuntergangs und suche dir einen guten Platz, um die untergehende Sonne über dieser alten Stadt zu beobachten. Der Abend gehört ganz dir.

Enthaltene Aktivitäten:
- Islom Hoja Minarett & Medrese
- Juma Moschee
- Tosh-Hovli Palast
- Mausoleum von Pahlavon Mahmud
- Kuhna-Bogen

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

12. Tag: Chiwa - Derweze

Wir verabschieden uns von Usbekistan und überqueren die Grenze nach Turkmenistan in Khodjeyli (Xo'jayli). Hier treffen wir unseren neuen Reiseleiter, der uns für den weiteren Teil der Reise mit den lokalen Geheimnissen, Speisen und Highlights vertraut machen wird. Wir setzen unsere Reise zum Derweze-Krater fort, wobei wir wegen der rauen Straßenverhältnisse auf Allradantrieb umsteigen. Dieses erstaunliche, 70 Meter breite Loch in der Karakum-Wüste brennt ständig. Sowjetische Ölbohrer hatten hier 1971 in der Hoffnung auf Erdöl gebohrt, woraufhin der Boden einbrach und den Krater bildete. Aus Angst vor den freigesetzten Gasen zündeten sie den Krater absichtlich an, um das überschüssige Gas zu verbrennen, und dachten, dies würde nur einige Wochen dauern. Wie du heute sehen kannst, haben sie sich geirrt und der Krater brennt immer noch. Beobachte den Sonnenuntergang über dem "Tor zur Hölle" von unserem nahe gelegenen Camp aus und genieße zum Abendessen ein Barbecue nach turkmenischer Art.

Besondere Informationen:
Heute ist ein langer Reisetag. Die Grenzabfertigung kann 2-3 Stunden dauern, je nachdem, wie viele Menschen heute die Grenze passieren. Geduld und ein Lächeln tragen zu einem reibungslosen Ablauf bei.

Die Fahrzeit beträgt heute ca. 6-7 Stunden. Die Straße zum Derweze-Krater ist rau und holprig, aber im Moment gibt es keine andere Möglichkeit, den Krater zu erreichen. Je nach Gruppengröße wird die Gruppe für die Fahrt in die Wüste auf mehrere Fahrzeuge aufgeteilt. Zelte, Schlafsäcke und Matratzen werden zur Verfügung gestellt. Bitte beachte, dass es sich um einen einfachen Campingplatz handelt und dass es keine Badezimmer oder Toiletten gibt.

Enthaltene Aktivitäten:
- Krater von Derweze

Fahrzeit: ca. 6.5 Std.

Unterkunft: Camping

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Abendessen

13. Tag: Yerbent - Ashgabat

Mit dem Geländewagen geht es weiter durch die Sandwüste. Auf der vierstündigen Fahrt nach Aschgabat machen wir einen Zwischenstopp in der kleinen Siedlung Yerbent. Die Menschen hier leben hauptsächlich in Jurten, die zwischen den Sanddünen versteckt sind. Wir besuchen das örtliche Denkmal, das an eine Gruppe von Sozialisten erinnert, die 1931 beim Basmachi-Aufstand ums Leben kamen, bevor wir nach Aschgabat weiterfahren.

Von der ursprünglichen russischen Kaiserstadt ist nur noch wenig erhalten, da sie 1948 bei einem schweren Erdbeben größtenteils zerstört wurde. Heute ist das Stadtzentrum eine bizarre Mischung aus futuristischen und skurrilen öffentlichen Gebäuden. Einen Eindruck vom alten und neuen Aschgabat bekommst du bei einer Besichtigungstour, die sowohl die alte Siedlung Nisa als auch das Nationalmuseum Turkmenistans umfasst. Der Nachmittag steht dir in dieser faszinierenden Stadt zur freien Verfügung. Achte auf die verschnörkelten, goldenen Telefonzellen, die Bildschirme, auf denen offizielle Zeremonien in Dauerschleife übertragen werden, und die imposanten Statuen des Präsidenten.

Enthaltene Aktivitäten:
- Dorfbesuch in Yerbent
- Aschgabat - Nationalmuseum von Turkmenistan
- Aschgabat - Ruinen von Nisa

Fahrzeit: ca. 4 Std.

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

14. Tag: Ashgabat

Wir nehmen uns einen ganzen Tag Zeit, um die Wüstenstadt auf einer geführten Tour zu erkunden und die vier spitzen Minarette der Ertugrul Gazi Moschee und das extravagante Unabhängigkeitsdenkmal zu besichtigen. In diesem skulpturalen Park säumen Statuen turkmenischer Helden (und umstrittener Politiker) die Wege, die zu einer goldenen Kuppel und einem (Überraschung!) riesigen Minarett führen. Von dieser üppigen Ode an die turkmenische Identität geht es weiter zum Neutralitätsbogen, der trotz seines Namens eine provokante Geschichte hat. Dann geht es außerhalb der Stadt zur Turkmenbashy Ruhi Moschee, dem Mausoleum des ehemaligen turkmenischen Herrschers Saparmurat Nijasow. Der nächste Halt ist der Pferdezuchtkomplex und das Hippodrom von Aschgabat, wo die weltberühmten Akhal-Teke-Pferde gezüchtet werden. Hier kannst du diese wertvolle Pferderasse bewundern und von einem einheimischen Mitarbeiter erfahren, wie die Pferde hier gezüchtet und trainiert werden. Weiter geht es aus der Stadt hinaus zu den Ruinen von Anau. Die bröckelnden Überreste der mittelalterlichen Moschee ziehen noch immer Gläubige an, die hier beten und Opfergaben darbringen. Nach einem erlebnisreichen Tag kannst du den Abend entspannt im Hotel ausklingen lassen.

Enthaltene Aktivitäten:
- Ruinen von Anau
- Unabhängigkeitsdenkmal
- Neutralitätsbogen
- Turkmenbaschy-Ruhi-Moschee und Familienmausoleum des ersten Präsidenten von Turkmenistan
- Ertugrul Gazi Moschee
- Hippodrom Pferderennbahn

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

15. Tag: Ashgabat - Mary

Wir machen uns auf die 5-stündige Fahrt nach Mary (ausgesprochen "Mah-rih"). Die etwas protzige Zurschaustellung des Reichtums in der Stadt geht auf die lange Zeit betriebene Gas- und Baumwollindustrie zurück. Unterwegs essen wir zu Mittag und besichtigen die Ruinen von Abiverd. Diese faszinierende archäologische Stätte war von 652 n. Chr. bis ins 12. Jahrhundert eine wichtige Handelsstadt und man kann noch heute alte Keramikscherben auf dem Boden sehen. Am Nachmittag erreichen wir Mary und beziehen unser Hotel.

Enthaltene Aktivitäten:
- Besuch der archäologische Stätte Abiverd

Fahrzeit: ca. 5 Std.

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen

16. Tag: Merw - Mary

Eine 40-minütige Fahrt bringt uns nach Merw, auch Margiana oder Margush genannt, wo wir ausreichend Zeit haben, die bekannteste Stätte Turkmenistans zu erkunden.

Merv war eine antike Stadt in Zentralasien, die eine bedeutende historische und kulturelle Rolle spielte. Sie lag an wichtigen Handelsrouten und war eine blühende Metropole während verschiedener Epochen der Geschichte. In der Antike war Merv ein Knotenpunkt der Seidenstraße, was zu kulturellem Austausch und wirtschaftlichem Wohlstand führte. Die Stadt war auch ein Zentrum für Wissenschaft, Bildung und Religion. Ihre Ruinen zeugen von der einstigen Pracht und Vielfalt der Stadt.

Diese weitläufige Weltkulturerbestätte beherbergt zahlreiche Festungsanlagen aus verschiedenen Epochen, die sich über eine Fläche von 1200 Hektar erstrecken. Bewundere die beeindruckenden Säulen, die von Wind und Wetter geglättet wurden, und wandere über die Hügel, die einst die Festungsmauern von Erk Kala bildeten. Gyaur Kala ist zwar optisch nicht besonders beeindruckend, stammt aber aus dem Jahr 400 v. Chr. und hat eine faszinierende Geschichte. Nimm dir Zeit, diese Überreste großer Reiche zu erkunden, bevor es am Nachmittag zurück nach Mary geht. Vielleicht möchtest du das Mary Regional Museum besuchen? Das Museum ist in einem Palast aus weißem Marmor untergebracht und zeigt archäologische Exponate und Ausstellungen über das traditionelle Leben und die Kultur der Turkmenen.

Enthaltene Aktivitäten:
- Großes und Kleines Kizkala (Kyz Qala)
- Erk Kala & Gyaur Kala
- Sultan Sanjar Mausoleum

Fahrzeit: ca. 1.5 Std.

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

17. Tag: Mary - Ashgabat

Das glitzernde Aschgabat erwartet uns heute und wir machen uns auf den Weg zurück in die Stadt des weißen Marmors. Genieße den Nachmittag zur freien Verfügung, bevor du mit deiner Gruppe zu einem optionalen Abendessen ausgehen kannst.

Optionale Aktivitäten:
- Teppichmuseum - USD5

Fahrzeit: ca. 5 Std.

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

18. Tag: Ashgabat

Unsere Reise endet nach dem Frühstück. Für diesen Tag sind keine Aktivitäten mehr geplant und du kannst jederzeit abreisen.

Verpflegung: 1x Frühstück

Jetzt anfragen oder buchen
  • August 2024

    • Mi, 21.08.2024 - Sa, 07.09.2024 Termindetails öffnen Auf Anfrage 3.735 € 3.362 € -10%
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 3.362 €
      Einzelzimmer — 3.868 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 3.362 €
      Einzelzimmer — 3.868 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
  • September 2024

    • Sa, 07.09.2024 - Di, 24.09.2024 Termindetails öffnen Auf Anfrage 3.875 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 3.875 €
      Einzelzimmer — 4.390 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 3.875 €
      Einzelzimmer — 4.390 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
    • Mi, 18.09.2024 - Sa, 05.10.2024 Termindetails öffnen Auf Anfrage 3.875 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 3.875 €
      Einzelzimmer — 4.390 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 3.875 €
      Einzelzimmer — 4.390 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
    • Sa, 21.09.2024 - Di, 08.10.2024 Termindetails öffnen Auf Anfrage 3.875 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 3.875 €
      Einzelzimmer — 4.390 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 3.875 €
      Einzelzimmer — 4.390 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
    • Mi, 25.09.2024 - Sa, 12.10.2024 Termindetails öffnen Freie Plätze Start garantiert 3.875 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 3.875 €
      Einzelzimmer — 4.390 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 3.875 €
      Einzelzimmer — 4.390 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
  • Oktober 2024

    • Mi, 02.10.2024 - Sa, 19.10.2024 Termindetails öffnen Freie Plätze Start garantiert 3.735 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 3.735 €
      Einzelzimmer — 4.250 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 3.735 €
      Einzelzimmer — 4.250 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
    • Mi, 09.10.2024 - Sa, 26.10.2024 Termindetails öffnen Freie Plätze Start garantiert 3.590 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 3.590 €
      Einzelzimmer — 4.105 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 3.590 €
      Einzelzimmer — 4.105 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
    • So, 13.10.2024 - Mi, 30.10.2024 Termindetails öffnen Noch 2 Plätze Start garantiert 3.590 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 3.590 €
      Einzelzimmer — 4.105 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 3.590 €
      Einzelzimmer — 4.105 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
    • Sa, 19.10.2024 - Di, 05.11.2024 Termindetails öffnen Freie Plätze Start garantiert 3.590 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 3.590 €
      Einzelzimmer — 4.105 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 3.590 €
      Einzelzimmer — 4.105 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin

Tourstil
Unser Beststeller für Abenteuerdurstige und Erlebnishungrige. Vollgepackt mit Gänsehaut-Momenten und intensiven Begegnungen. Für alle, die die Welt so entdecken wollen, wie sie wirklich ist. Du möchtest Land und Leute richtig kennen lernen und jeden Tag spannende neue Erfahrungen machen? Dann ist dieser Reisestil genau die richtige Wahl. Ein abwechslungsreicher Mix aus im Preis eingeschlossenen und optionalen Aktivitäten. Es bleibt genügend Zeit zur freien Gestaltung. Individuelle Freiheit wird mit der Sicherheit und dem gemeinschaftlichen Erlebnis einer kleinen Gruppe kombiniert. Die Übernachtungen erfolgen vorwiegend in ausgewählten Mittelklasse-Hotels und landestypischen Gästehäusern, die von Einheimischen geführt werden. Einige Mahlzeiten sind bereits inkludiert. Die Beförderung ist eine Mischung aus privaten, öffentlichen und lokalen Transportmitteln. Die lokalen Transportmittel werden nur genutzt, um etwas Besonderes zu erleben. Das authentische Erleben der Region, Kultur und Menschen im besuchten Reiseland steht im Vordergrund.

Reisehinweise
Es gibt nur wenige Orte auf der Welt wie Usbekistan und Turkmenistan - geografisch isoliert und politisch lange Zeit abgeschottet. Es ist wahrscheinlich anders als alles, was du bisher erlebt hast, also bereite dich darauf vor, überrascht zu werden und dass die Dinge ein wenig anders laufen als zu Hause.

Zentralasien ist ein abgelegenes Reiseziel, perfekt für abenteuerlustige Reisende im wahrsten Sinne des Wortes! Weit weg von den Städten und abseits der ausgetretenen Touristenpfade kannst du in die lokale Küche, das Leben und die Kultur eintauchen.

Die Unterbringung kann manchmal etwas einfacher sein, als du es gewohnt bist - in Gastfamilien, Gästehäusern oder Jurten. Duschen und Toiletten sind an manchen Orten nur eingeschränkt, an anderen gar nicht vorhanden. Auch wenn der Komfort nicht immer sehr hoch sein wird, sind die Vorteile, in diesem abgelegenen Teil der Welt im authentischen Stil der Einheimischen zu leben, unermesslich.

Tourismus wird in Turkmenistan streng kontrolliert: Man braucht ein Einladungsschreiben, um ein Visum zu bekommen, und die Reiseleiter achten sehr darauf, was die Touristen zu sehen bekommen, denn sie sind sehr stolz auf ihr Land und seine Führung. Diejenigen, die mehr Freiheit bei der Erkundung und Reiseleiter mit einer globaleren Perspektive gewohnt sind, werden hier vielleicht andere Erfahrungen machen als in anderen Reisezielen.

Da es einige lange Reisetage geben wird, du viel auf den Beinen sein wirst und die Tage heiß und staubig sein können, solltest du über eine gute allgemeine Gesundheit und Fitness verfügen, um das Beste aus dieser Reise zu machen.

Auf dieser Reise ist eine Übernachtung in der Karakum-Wüste vorgesehen. Schlafsäcke, Matratzen und Zelte werden gestellt, aber es gibt keine Bademöglichkeiten oder feste Toiletten auf dem Campingplatz.

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren