Entdeckertour von Kirgisistan nach Turkmenistan Kirgisistan · Usbekistan · Turkmenistan

Entdeckertour von Kirgisistan nach Turkmenistan

Auf der alten Seidenstraße unterwegs in Zentralasien von Bishkek über Usbekistan bis nach Ashgabat

  • Reise entlang der berühmtesten Handelsstraße der Welt zu großartigen Kulturschätzen, in Oasenstädte und über hohe Gebirgspässe
  • Erkunde die Hauptstadt Bischkek mit ihrem Sowjet-Flair
  • Kirgistans imposante Gebirgswelten und beeindruckende Natur
  • Aufenthalt im Jurtencamp bei den Hirtennomaden am Son-Kul-See
  • Faszinierende Weltkulturerbestätten erkunden
  • Malerisches und beeindruckendes Chiwa - reich an der Geschichte der Seidenstraße
  • Camping unter den Sternen beim mystischen Krater von Derweze
  • UNESCO Weltkulturerbe Merv
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen

26 Tage Kirgisistan · Usbekistan · Turkmenistan

Gebirge Bauwerke Historische Stätten ab 5.350 € Anfragen oder buchen

Lass dich verzaubern von der Schönheit und den Wundern Zentralasiens auf dieser 26-tägigen Überlandreise von der Hauptstadt Kirgisistans durch das Herz Usbekistans bis ins futuristische Aschgabat. Genieße die stille Landschaft am Song-Kul-See, halte Ausschau nach Wildschweinen und Hirschen in der Schlucht von Chychkan, wandere auf den heiligen Berg Sulumain-Too im historischen Osch und lasse dich von den Moscheen und Museen Samarkands faszinieren. Wage dich ins geheimnisvolle Turkmenistan, übernachte am "Tor zur Hölle", dem Derweze-Krater, und entdecke Aschgabat mit seiner Architektur wie aus einem Science-Fiction-Film. Alte Kulturen, himmlische Naturschönheiten, faszinierende Relikte und gastfreundliche Menschen - Zentralasien hat wirklich viel zu bieten.

1. Tag: Bischkek
2. Tag: Bishkek
3. Tag: Bishkek - Issyk Kul
4. Tag: Issyk-Kul See
5. Tag: Song Kul See (3.016m)
6. Tag: Kyzyl-Oi
7. Tag: Suusamyr Tal - Chychkan Schlucht - Karakul
8. Tag: Osch
9. Tag: Osch & Berg Sulaiman-Too
10. Tag: Grenzübertritt Kirgisien / Usbekistan - Andijan - Taschkent
11. Tag: Taschkent
12. Tag: Taschkent - Buchara
13. Tag: Buchara
14. Tag: Buchara - Samarkand
15. Tag: Samarkand
16. Tag: Samarkand - Taschkent
17. Tag: Taschkent
18. Tag: Taschkent - Nachtzug nach Urgentsch
19. Tag: Urgentsch - Chiwa
20. Tag: Chiwa - Derweze
21. Tag: Yerbent - Ashgabat
22. Tag: Ashgabat
23. Tag: Ashgabat - Mary
24. Tag: Merv - Mary
25. Tag: Mary - Ashgabat
26. Tag: Ashgabat

Leistungen enthalten

  • Zentralasien Rundreise gemäß Programm
  • Transporte, Unterbringung und Verpflegung gemäß Programm
  • Ausflüge, Aktivitäten und Besichtigungen gemäß Reiseverlauf
  • Stadtbesichtigung in Bischkek
  • Besuch Burana Turm im Shamsy Tal
  • Besuch bei einer Dungan-Familie mit hausgemachtem Mittagessen in Tokmak
  • Workshop in der Jurtenherstellung und Besuch bei einem Adlerjäger am Issyk Kul See
  • Minarett mit Komplex in Uzgen
  • Sulaiman Too Berg und Geschichts- und Archäologiemuseum in Osh
  • Besichtigungstour in Buchara: Ismail Samani Mausoleum, Sitorai Mohi Hosa Palast, Chor-Bakr Nekropole, Ark Festung und Kalon Moschee
  • Orientierungstour in Samarkand
  • Plov-Kochvorführung mit Familienbesuch in Samarkand
  • Bibi-Khanym Moschee, Gur-e-Amir Mausoleum, Shakh-I-Zinda und Registan-Platz in Samarkand
  • Stadtbesichtigung in Tashkent
  • Chorsu-Basar und Amir Timur Platz in Taschkent
  • Besichtigungstour in Chiwa
  • Ausflug zum Gaskrater von Derweze
  • Dorfbesuch in Yerbent
  • Besuch der archäologische Stätte Abiverd
  • Besichtigungstour in Ashgabat
  • Große und kleine Kizkala, Erk Kala, Gayur Kala und Sultan Sanjar Mausoleum in Merw

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Unterbringung

18x Mittelklasse-Hotel
3x Jurte
2x Gastfamilie
1x Nachtzug
1x Campingplatz
Die Unterbringung in den Hotels erfolgt in Zweibettzimmern. In der Jurte und bei der Gastfamilie erfolgt die Unterbringung in Mehrbettzimmern, sowie im Nachtzug im Mehrbettabteil.
Alleinreisende werden mit einem/einer Mitreisenden gleichen Geschlechts untergebracht.
Auf Wunsch ist gegen Aufpreis auch die Unterbringung im Einzelzimmer buchbar (außer an den Tagen 3-7, 18 und 20).

Verpflegung

25x Frühstück, 6x Mittagessen, 8x Abendessen

Tourbegleitung

Englischsprachige Reiseleitung

Hinter jeder Reise steht ein großartiger Reiseleiter. Der Enthusiasmus und das fast unschlagbare Wissen unserer einheimischen und englischsprachigen Reiseleiter werden deine Reise unvergesslich machen. Mit Rat und Tat stehen sie den Reisenden zur Seite. Vom Anfang bis zum Ende der Tour sind sie vor Ort für die Gruppe da, wissen nicht nur, in welchen Restaurants man gut isst und wo die besten Shops zu finden sind, sondern zeigen den Reisenden mit Kompetenz und voller Begeisterung ihre Heimat.

Transportarten

Reisebus, Bahn

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktiere uns - wir beraten dich gerne!

Flughafentransfer

Bitte kontaktiere uns - wir beraten dich gerne!

1. Tag: Bischkek

Willkommen in Bishkek! Dein Abenteuer beginnt heute Abend um 18 Uhr mit einem Willkommenstreffen, bei dem du deinen Reiseleiter und die Mitreisenden kennenlernst. Am morgigen Tag werden wir die Stadt besichtigen, also mach dir keinen Stress, wenn du nach der langen Fluganreise heute keine große Lust hast, etwas zu unternehmen. Bischkek ist eine von Bäumen gesäumte Stadt mit Parks und Gärten, hübschen Häusern und breiten Straßen, die zum Flanieren einladen. Wenn du noch Zeit hast, kannst du dich auf die Suche nach Samsa (mit Fleisch und Gemüse gefüllte Teigtaschen) machen.

Besondere Informationen: Denke daran, dass viele Flüge in Bischkek sehr früh am Morgen ankommen. Wenn du bei deiner Ankunft direkt ins Hotel einchecken möchtest, buche bitte eine zusätzliche Übernachtung im Voraus, damit ein Zimmer sofort für dich verfügbar ist. Die reguläre Check-in-Zeit ist ansonsten gegen 13 Uhr.

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Abendessen

2. Tag: Bishkek

Wir machen uns auf zu einer Stadtführung, bei der du die verschiedenen Epochen der Geschichte Bischkeks kennen lernst. Wir besuchen den großen Ala-Too-Platz, der früher Lenin-Platz hieß, und sehen uns die hohe Statue des Volkshelden Manas an. Weiter geht es zum Dubovy Park, wo du zwischen den Straßencafés schlendern kannst, bevor du unter den jahrhundertealten Eichen auf der Allee der Freiheit spazieren gehst. Am Nachmittag hast du Zeit, Bischkek auf eigene Faust weiter zu erkunden. Im Gegensatz zu den ruhigen Straßen, Plätzen und Parks des Stadtzentrums ist der Osch-Basar sehr lebhaft und geschäftig, bietet aber auch ein guter Einblick in das Leben der Einheimischen. Von Gewürzen und Früchten bis hin zu Kleidung und Teppichen wird hier alles angeboten.

Optionale Aktivitäten:
- Staatliches Historisches Museum Bischkek - KGS150

Enthaltene Aktivitäten:
- Stadtrundgang in Bishkek

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

3. Tag: Bishkek - Issyk Kul

Am Morgen machen wir uns auf den Weg durch die wunderschöne Landschaft Kirgistans. Die nächsten Tage werden wir mit dem Fahrzeug unterwegs sein, also mach dich bereit für einen Roadtrip durch atemberaubende Berg- und Seenlandschaften. Zuerst besuchen wir den Burana-Turm, ein Minarett, das sichtbarste Überbleibsel der alten Stadt Balasagun. Dann geht es weiter nach Tokmak, wo wir eine einheimische Dungan-Familie treffen und ein hausgemachtes Mittagessen genießen. Danach geht es weiter zum Issyk-Kul See, dem zweitgrößten Gebirgssee der Erde. Mit einer Länge von 170 Kilometern und einer Breite von 70 Kilometern ist seine Schönheit ein wahrer Augenschmaus. Unser Jurtencamp für die heutige Nacht liegt am Südufer des Sees, von wo aus du einen fantastischen Blick auf die schneebedeckten Berge hinter dem See hast. Jurten sind die traditionellen Behausungen der Kirgisen, die aus Filz und Planen auf einem runden Gestell gebaut sind und deine Herberge für heute und morgen sind.

Besondere Informationen: Die Übernachtung erfolgt in Mehrbettzimmern mit Matratzen auf dem Boden, wobei die Geschlechter je nach Gruppenzusammensetzung gemischt sein könnten. Es werden bis zu 4 Personen in einer Jurte schlafen. Abends kann es sehr kühl werden, deshalb gibt es einen Ofen zum Heizen und jede Menge Decken. Die Sanitäranlagen befinden sich getrennt von den Jurten und werden gemeinschaftlich genutzt. Die Bedingungen hier sind einfach, aber die atemberaubende Aussicht und die einzigartige Erfahrung, in einer Jurte zu übernachten, sind es auf jeden Fall wert.

Enthaltene Aktivitäten:
- Besichtigung Burana Turm
- Besuch einer lokalen Familie in Tokmak

Fahrzeit: ca. 4.5 Std.

Unterkunft: Jurtencamp

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

4. Tag: Issyk-Kul See

Für den heutigen Tag haben wir eine entspannte Planung: Wir wandern durch die wunderschöne Berglandschaft und treffen einen lokalen Adler-Trainer (oder Berkutchi), der uns die uralten Prinzipien der Ausbildung dieser schönen Tiere zeigt, damit sie Befehle befolgen, Beute fangen und zu ihrem Herrn zurückkehren. Danach besuchen wir einige einheimische Familien, die uns mehr über ihre traditionellen Jurten erzählen. In einem speziellen Workshop lernst du, wie diese Nomadenbehausungen gebaut werden und welche wichtige Rolle sie in der lokalen Gemeinschaft spielen. Genieße den Nachmittag und Abend zur freien Verfügung, entspanne dich im authentischen Jurtencamp, wage einen Sprung in den See, fahre Fahrrad oder entspanne dich bei einem kühlen hausgemachten Wodka, den die Besitzer des Jurtencamps extra für dich kreiert haben.

Enthaltene Aktivitäten:
- Besuch des Adlerjägers
- Jurten-Workshop

Unterkunft: Jurtencamp

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

5. Tag: Song Kul See (3.016m)

Unsere Reise führt uns weiter zum Song-Kol-See, einem weiteren beeindruckenden Gebirgssee, der für viele Kirgisen ein heiliger Ort und eine der besten Sommerweiden für die nomadischen Hirten ist. Die Landschaft ändert sich je nach Jahreszeit, ist aber immer wunderschön. Im Sommer kann man Nomadenhirten und ihre Familien sehen, die ihre Ziegen, Schafe und Pferde hüten. Den Rest des Tages kannst du nutzen, um die Umgebung zu erkunden und vielleicht auf einem der vielen Pfade zu wandern. Übernachtet wird in Jurten, die am Ufer errichtet wurden. Wer sich traut, kann sich morgen früh mit einem erfrischenden Bad im See den Schlaf aus den Augen waschen.

Besondere Informationen:
Die Übernachtung im Jurtencamp erfolgt in Mehrbettzimmern mit Matratzen auf dem Boden, die je nach Gruppenzusammensetzung auch gemischt sein können. In einer Jurte schlafen bis zu 4 Personen. Abends kann es sehr kühl werden, deshalb gibt es einen Ofen zum Heizen und viele Decken. Die Sanitäranlagen befinden sich getrennt von den Jurten und werden gemeinschaftlich genutzt.

Der Pass zum Song-Kol-See ist von Mitte Juni bis Mitte September geöffnet. Wenn die Straße offen ist, übernachten wir am Song-Kol-See. Sollte die Straße nicht befahrbar sein, wird für diesen Tag ein Alternativprogramm organisiert. Im September und Oktober können wir - je nach Temperatur - nur einen Tagesausflug zum Song-Kol-See machen und werden in Kochkor übernachten.

Fahrzeit: ca. 6 Std.

Unterkunft: Jurtencamp

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

6. Tag: Kyzyl-Oi

Über Schotterstraßen fahren wir in das kleine Dorf Kyzyl-Oi. Das abgelegene Dorf liegt malerisch inmitten des Tien Shan Gebirges. Auf dem Weg dorthin passieren wir große Kohlelager und fahren entlang des Flusses Kokomeren, der in den Syr Darya mündet. Genieße ein Picknick am Flussufer im Schatten der Bäume und nutze die freie Zeit, um das Dorf zu erkunden. Die Umgebung ist oft von grünen Tälern, schroffen Gipfeln und klaren Flüssen geprägt. Durch seine abgeschiedene Lage hat sich das Dorf seinen rustikalen und unberührten Charme bewahrt und wird nur selten von Touristen besucht.

Besondere Informationen:
Nach starken Regenfällen kann die Straße in der Nähe von Kara Keche unterspült und unpassierbar sein. Wenn dies der Fall sein sollte, werden wir vom Song-Kul See nach Kochkor fahren und von dort aus nach Kyzyl-Oi fahren.

Wir arbeiten mit einer lokalen CBT (community based toursim)-Organisation zusammen, um die Unterbringung in Gastfamilien zu organisieren. Die Schlafplätze werden mit mehreren Personen geteilt und die Gruppe kann auf verschiedene Häuser von einheimischen Familien aufgeteilt werden.

Fahrzeit: ca. 6.5 Std.

Unterkunft: Gästehaus / Gastfamilie

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

7. Tag: Suusamyr Tal - Chychkan Schlucht - Karakul

Mach dich bereit für eine ganztägige Fahrt durch wunderschöne Landschaften. Da die Straßen in Kirgisistan kaum regelmäßig gewartet werden, können selbst kurze Strecken auf der Landkarte mehrere Stunden dauern. Die Straße führt durch das beeindruckende Suusamyr-Tal, eine Hochsteppe auf etwa 2200 Metern Höhe. Dieses Gebiet wird von hohen Bergen dominiert, mehrere Gipfel erreichen Höhen von über 4.000 Metern. Die bergige Landschaft ist oft mit Jurten gespickt und die nomadische Lebensweise hat in dieser Region eine lange Tradition. Weiter geht es entlang des Chychkan-Flusses, der das Tien-Shan-Gebirge durchschneidet. Hier machen wir eine Pause und genießen die atemberaubende Landschaft. Am frühen Abend erreichen wir unsere Unterkunft in Karakul.

Fahrzeit: ca. 7 Std.

Unterkunft: Gästehaus / Gastfamilie

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

8. Tag: Osch

Nach dem Frühstück fahren wir nach Osch, der zweitgrößten Stadt Kirgisistans. Unterwegs machen wir Halt in Uzgen, einer alten Handelsstadt und einem Zentrum des Kunsthandwerks an der Seidenstraße. Obwohl ein Großteil der alten Stadt zerstört wurde, sind ein Minarett und drei Moscheen erhalten geblieben, die wichtige Beispiele mittelalterlicher zentralasiatischer Architektur darstellen. Weiterfahrt nach Osch. Im Ferganatal im Süden des Landes gelegen, wird Osch oft als "Hauptstadt des Südens" bezeichnet und ist die älteste Stadt des Landes.

Enthaltene Aktivitäten:
- Uzgen Minarett & Komplex

Fahrzeit: ca. 6.5 Std.

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

9. Tag: Osch & Berg Sulaiman-Too

Heute besuchen wir die einzige Welterbestätte Kirgistans, den heiligen Berg Sulaiman-Too, auch bekannt als Salomons Thron. Seit Jahrhunderten suchen Reisende auf der Seidenstraße die Höhlen des Berges mit ihren Felszeichnungen auf, weil sie glauben, dass sie dort mit einem langen Leben oder gesunden Kindern gesegnet werden. Besuche das historische und archäologische Nationalmuseum. Vom Gipfel des Sulaiman Too bietet sich ein beeindruckender Blick auf die Stadt Osch und die umliegende Landschaft. Am Nachmittag hast du Zeit zur freien Verfügung in Osch. Vielleicht besuchst du den Jayma-Basar, wo du das eine oder andere interessante Souvenir kaufen kannst. Oder du erkundest auf eigene Faust die Überreste der sowjetischen Vergangenheit von Osch und spazierst zur riesigen Lenin-Statue auf dem Stadtplatz.

Enthaltene Aktivitäten:
- Sulaiman-Too Berg
- Nationaler historischer und archäologischer Museumskomplex

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

10. Tag: Grenzübertritt Kirgisien / Usbekistan - Andijan - Taschkent

Am Morgen fahren wir zur kirgisisch-usbekischen Grenze, die etwas außerhalb der Stadt liegt. Nachdem wir die Grenzkontrolle passiert haben, fahren wir nach Andischan, wo wir einen Regionalzug nach Taschkent nehmen (ca. 5,5 Stunden). Die Zugfahrt ist eine gute Gelegenheit, um Einheimische kennen zu lernen, also nicht überrascht sein, wenn die Leute mit den "chet ellik" (Ausländern) plaudern wollen. Am Abend kommen wir in Taschkent an und checken im Hotel ein.

Fahrzeit: ca. 6.5 Std.

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

11. Tag: Taschkent

Heute beginnen wir unsere Einführung in Usbekistan mit der Erkundung der Hauptstadt. Folge deinem Reiseleiter auf einem Stadtrundgang - erkunde den Amir-Timur-Platz im Stadtzentrum, nimm die Metro und verliere dich im aufregenden Chorsu-Basar, wo du traditionelle Holzwiegen, handgefertigte Musikinstrumente und riesige Gemüse- und Gewürzmärkte findest. Genieße den Nachmittag zur freien Verfügung und besuche vielleicht den Khast Imom Komplex, eine Reihe restaurierter religiöser Gebäude (darunter eine Moschee) und eine Bibliothek, die einen alten Koran enthält, von dem Teile aus dem neunten Jahrhundert stammen, oder entspanne dich einfach und genieße eine wohlverdiente Auszeit nach einer anstrengenden Reise durch Kirgisistan.

Besondere Informationen: In den heißen Sommermonaten Juli und August kann der Reiseleiter die Reihenfolge der Aktivitäten an den einzelnen Reisezielen in Usbekistan anpassen, damit nicht zu viel Zeit in der Hitze verbracht wird.

Enthaltene Aktivitäten:
- Chorsu-Basar
- Amir Timur Platz

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

12. Tag: Taschkent - Buchara

Am Morgen fahren wir mit dem Zug nach Buchara. An der alten Seidenstraße gelegen, war Buchara lange Zeit ein wichtiger regionaler und globaler Knotenpunkt und blickt auf eine lange und faszinierende Geschichte zurück, in der sowohl Dschingis Khan als auch die sowjetische Rote Armee einmarschierten. Nach unserer Ankunft erkundest du diese faszinierende Stadt gemeinsam mit deinem Reiseleiter bei einem Orientierungsspaziergang. Mache dich auf den Weg zum Lyabi-Haus, einem belebten Platz aus dem 17. Jahrhundert mit jahrhundertealten Bäumen, und schlendere durch die kleinen Handwerksbetriebe, die sich in den umliegenden Madrasas und Handelskuppeln verstecken.

Fahrzeit: ca. 6 Std.

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

13. Tag: Buchara

Genieße einen Besichtigungstag in der schönen Stadt Buchara. Zuerst besuchen wir das Sitorai Mohi Khosa, die ehemalige Sommerresidenz des letzten Emirs. Die von russischen Architekten entworfenen Innenräume sind mit traditionellen filigranen Verputzarbeiten, Spiegelflächen und zarten floralen Wandmalereien lokaler Kunsthandwerker verziert. Weiter geht es zur Nekropole Chor-Bakr aus dem 16. Jahrhundert, in die sich nur wenige Touristen wagen. Spaziergang durch den Madrasa- und Moscheenkomplex. Am Nachmittag besuchen wir die Festung Ark und die Kalon-Moschee, das Wahrzeichen Bucharas. Weiter geht es zu einem der ältesten und prächtigsten Bauwerke Zentralasiens, dem Ismail-Samani-Mausoleum aus dem 10. Jahrhundert, dessen prachtvolles Ziermauerwerk 1000 Jahre rauer Geschichte überstanden hat.

Enthaltene Aktivitäten:
- Sitorai Mohi Hosa Palast
- Chor-Bakr Nekropole
- Ismail Samani Mausoleum

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

14. Tag: Buchara - Samarkand

Mit dem Hochgeschwindigkeitszug fahren wir in das sagenumwobene Samarkand (ca. 2 Stunden). Die Stadt liegt im Zentrum der alten Seidenstraße. Nach der Ankunft gegen Mittag machen wir mit unserem Reiseleiter einen kurzen Orientierungsspaziergang durch die Stadt. Danach hast du etwas Freizeit in der Stadt und kannst dir einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten für die morgige Führung aufheben. Vielleicht besuchst du die Überreste des bemerkenswerten mittelalterlichen Observatoriums, das von Ulug Beg, einem Astronomen und Enkel des nomadischen Eroberers und Timuriden-Kaisers Tamerlan (Amir Timur), erbaut wurde. Heute ist nur noch die Hälfte des unterirdischen Halbkreises zu sehen, aber ein kleines Museum in der Nähe gibt einen Einblick in die Hintergründe. Oder du besuchst das Afrosiab-Museum in Samarkand, dessen Hauptattraktion eine Wandmalerei aus dem 10. Jahrhundert ist. Später werden wir bei einer einheimischen Familie zu Gast sein, die uns am Abend bei einer Kochvorführung in die Geheimnisse des usbekischen Nationalgerichts Plov einweiht.

Optionale Aktivitäten:
- Ulugbek Observatorium - UZS30000
- Afrosiab Museum - UZS30000

Enthaltene Aktivitäten:
- Orientierungsspaziergang in Samarkand
- Familienbesuch & Plov Kochvorführung

Fahrzeit: ca. 3 Std.

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Abendessen

15. Tag: Samarkand

Genieße eine Stadtbesichtigung in Samarkand. Zuerst besuchen wir den zentralen Platz, den Registan, mit seinen Moscheen und Mausoleen, die wahre Meisterwerke der islamischen Architektur sind. Weiter geht es zum Guri-Amir, wo Tamerlane begraben liegt, und zur riesigen Bibi-Khanum-Moschee. Besuche Shak-i-Zinda, eine Nekropole mit einer Reihe glänzender, blau gekachelter Mausoleen. Diese heilige Stätte beherbergt Monumente aus dem 14. bis 19. Jahrhundert, die die Entwicklung der monumentalen Kunst und Architektur seit der Timuriden-Dynastie widerspiegeln. Die Anlage ist rundum fotogen, aber bitte respektiere die Pilger, die den Komplex besuchen.

Enthaltene Aktivitäten:
- Bibi-Khanym Moschee
- Registan Platz
- Gur-e-Amir Mausoleum
- Shakh-I-Zinda

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

16. Tag: Samarkand - Taschkent

Am Morgen fahren wir mit dem Zug zurück nach Taschkent. Genieße einen freien Nachmittag und feiere dieses großartige Abenteuer mit einem optionalen Abschiedsessen mit deinen Mitreisenden.

Fahrzeit: ca. 3 Std.

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

17. Tag: Taschkent

Der heutige Tag steht dir zur freien Verfügung, um Taschkent zu erkunden.

Da es sich um eine Kombinationsreise handelt, werden sich die Mitreisenden deiner Gruppe und dein Reiseleiter heute wahrscheinlich ändern. Heute Abend findet um 18 Uhr ein Begrüßungstreffen statt, bei dem die nächste Etappe der Reise besprochen wird und du deine neuen Mitreisenden kennenlernst.

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

18. Tag: Taschkent - Nachtzug nach Urgentsch

Am Vormittag erkunden wir Taschkent bei einer Stadtrundfahrt. Wir besuchen den Amir-Timur-Platz im Zentrum der Stadt und schlendern über den Chorsu-Basar. Das Hauptgebäude wird von einer beeindruckenden Kuppel gekrönt und auf dem Markt findest du so ziemlich alles, was du dir vorstellen kannst und vieles, was du dir nicht vorstellen kannst. Erkunde die fantastisch dekorierten Metrostationen, die erst 2018 fotografiert werden durften, und besuche den Khast Imom Komplex, der eine der ältesten Koranabschriften beherbergt und selbst zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Am Nachmittag hast du Zeit zur freien Verfügung und kannst dich mit Snacks für die Fahrt mit dem Nachtzug eindecken, der um 16.30 Uhr abfährt. Schnapp dir ein gutes Buch, lege deine Lieblingsmusik auf und beobachte, wie die Landschaft an dir vorbeizieht und sich die Umgebung verändert.

Besondere Informationen:
Die Reisezeit des Nachtzuges von Taschkent nach Urgentsch beträgt ca. 15 Stunden. Wir reisen in 4-Bett-Kabinen, die sich jeweils zwei Personen teilen. Die sanitären Anlagen befinden sich auf beiden Seiten des Waggons. Bettwäsche, Decken und Kissen werden gestellt.

Enthaltene Aktivitäten:
- Stadtrundfahrt in Taschkent
- Metro-Tour
- Chorsu-Basar
- Khast Imom Komplex & Moyie Mubarek Library Museum
- Amir Timur Platz

Fahrzeit: ca. 15 Std.

Unterkunft: Nachtzug

Verpflegung: 1x Frühstück

19. Tag: Urgentsch - Chiwa

Der Zug kommt gegen 07:30 Uhr in Urgentsch an, von wo aus wir in das farbenfrohe Chiwa fahren (45 Minuten). Viele Weltmächte haben im Laufe der Jahrhunderte Anspruch auf diese Stadt erhoben, von den Khans über die Händler der Seidenstraße bis hin zur Sowjetunion. Lerne Chiwa nach dem Frühstück bei einem geführten Stadtrundgang kennen. Besuche das unglaubliche blau gekachelte Kalta Minor Minarett und die Mohammed Amin Khan Medresse. Erkunde die Kuhna Ark, die "Zitadelle in der Zitadelle", die einst vom Khan und seiner Familie im 17. Jahrhundert bewohnt wurde, und wirf einen Blick vom Ak-sheikh Baba Observatorium auf diese attraktive Stadt. Zum Abschluss besuchen wir das Mausoleum von Pahlavon Mahmud, das zu Ehren des berühmten Dichters, Handwerkers und Kämpfers aus dem 13. Jahrhundert erbaut wurde. Die mintfarbene Kuppel des Hauptmausoleums ist eine beliebte Pilgerstätte und beeindruckend. Besuche das Islom Hoja Minarett, das höchste Gebäude in Chiwa. Besichtige die Juma-Moschee, deren Dach von 212 hölzernen Säulen getragen wird und so konstruiert ist, dass das Sonnenlicht einfallen kann. Einen Eindruck von usbekischem Luxus vermittelt der Tosh-Hovli-Palast, der in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts erbaut wurde. Spaziere durch die kunstvoll verzierten Innenhöfe, die durch labyrinthische Gänge miteinander verbunden sind. Verpasse nicht die magische Stunde des Sonnenuntergangs und suche dir einen guten Platz, um die untergehende Sonne über dieser alten Stadt zu beobachten. Der Abend gehört ganz dir.

Enthaltene Aktivitäten:
- Islom Hoja Minarett & Medrese
- Juma Moschee
- Tosh-Hovli Palast
- Mausoleum von Pahlavon Mahmud
- Kuhna-Bogen

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

20. Tag: Chiwa - Derweze

Wir verabschieden uns von Usbekistan und überqueren die Grenze nach Turkmenistan in Khodjeyli (Xo'jayli). Hier treffen wir unseren neuen Reiseleiter, der uns für den weiteren Teil der Reise mit den lokalen Geheimnissen, Speisen und Highlights vertraut machen wird. Wir setzen unsere Reise zum Derweze-Krater fort, wobei wir wegen der rauen Straßenverhältnisse auf Allradantrieb umsteigen. Dieses erstaunliche, 70 Meter breite Loch in der Karakum-Wüste brennt ständig. Sowjetische Ölbohrer hatten hier 1971 in der Hoffnung auf Erdöl gebohrt, woraufhin der Boden einbrach und den Krater bildete. Aus Angst vor den freigesetzten Gasen zündeten sie den Krater absichtlich an, um das überschüssige Gas zu verbrennen, und dachten, dies würde nur einige Wochen dauern. Wie du heute sehen kannst, haben sie sich geirrt und der Krater brennt immer noch. Beobachte den Sonnenuntergang über dem "Tor zur Hölle" von unserem nahe gelegenen Camp aus und genieße zum Abendessen ein Barbecue nach turkmenischer Art.

Besondere Informationen:
Heute ist ein langer Reisetag. Die Grenzabfertigung kann 2-3 Stunden dauern, je nachdem, wie viele Menschen heute die Grenze passieren. Geduld und ein Lächeln tragen zu einem reibungslosen Ablauf bei.

Die Fahrzeit beträgt heute ca. 6-7 Stunden. Die Straße zum Derweze-Krater ist rau und holprig, aber im Moment gibt es keine andere Möglichkeit, den Krater zu erreichen. Je nach Gruppengröße wird die Gruppe für die Fahrt in die Wüste auf mehrere Fahrzeuge aufgeteilt. Zelte, Schlafsäcke und Matratzen werden zur Verfügung gestellt. Bitte beachte, dass es sich um einen einfachen Campingplatz handelt und dass es keine Badezimmer oder Toiletten gibt.

Enthaltene Aktivitäten:
- Krater von Derweze

Fahrzeit: ca. 6.5 Std.

Unterkunft: Camping

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Abendessen

21. Tag: Yerbent - Ashgabat

Mit dem Geländewagen geht es weiter durch die Sandwüste. Auf der vierstündigen Fahrt nach Aschgabat machen wir einen Zwischenstopp in der kleinen Siedlung Yerbent. Die Menschen hier leben hauptsächlich in Jurten, die zwischen den Sanddünen versteckt sind. Wir besuchen das örtliche Denkmal, das an eine Gruppe von Sozialisten erinnert, die 1931 beim Basmachi-Aufstand ums Leben kamen, bevor wir nach Aschgabat weiterfahren.

Von der ursprünglichen russischen Kaiserstadt ist nur noch wenig erhalten, da sie 1948 bei einem schweren Erdbeben größtenteils zerstört wurde. Heute ist das Stadtzentrum eine bizarre Mischung aus futuristischen und skurrilen öffentlichen Gebäuden. Einen Eindruck vom alten und neuen Aschgabat bekommst du bei einer Besichtigungstour, die sowohl die alte Siedlung Nisa als auch das Nationalmuseum Turkmenistans umfasst. Der Nachmittag steht dir in dieser faszinierenden Stadt zur freien Verfügung. Achte auf die verschnörkelten, goldenen Telefonzellen, die Bildschirme, auf denen offizielle Zeremonien in Dauerschleife übertragen werden, und die imposanten Statuen des Präsidenten.

Enthaltene Aktivitäten:
- Dorfbesuch in Yerbent
- Aschgabat - Nationalmuseum von Turkmenistan
- Aschgabat - Ruinen von Nisa

Fahrzeit: ca. 4 Std.

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

22. Tag: Ashgabat

Wir nehmen uns einen ganzen Tag Zeit, um die Wüstenstadt auf einer geführten Tour zu erkunden und die vier spitzen Minarette der Ertugrul Gazi Moschee und das extravagante Unabhängigkeitsdenkmal zu besichtigen. In diesem skulpturalen Park säumen Statuen turkmenischer Helden (und umstrittener Politiker) die Wege, die zu einer goldenen Kuppel und einem (Überraschung!) riesigen Minarett führen. Von dieser üppigen Ode an die turkmenische Identität geht es weiter zum Neutralitätsbogen, der trotz seines Namens eine provokante Geschichte hat. Dann geht es außerhalb der Stadt zur Turkmenbashy Ruhi Moschee, dem Mausoleum des ehemaligen turkmenischen Herrschers Saparmurat Nijasow. Der nächste Halt ist der Pferdezuchtkomplex und das Hippodrom von Aschgabat, wo die weltberühmten Akhal-Teke-Pferde gezüchtet werden. Hier kannst du diese wertvolle Pferderasse bewundern und von einem einheimischen Mitarbeiter erfahren, wie die Pferde hier gezüchtet und trainiert werden. Weiter geht es aus der Stadt hinaus zu den Ruinen von Anau. Die bröckelnden Überreste der mittelalterlichen Moschee ziehen noch immer Gläubige an, die hier beten und Opfergaben darbringen. Nach einem erlebnisreichen Tag kannst du den Abend entspannt im Hotel ausklingen lassen.

Enthaltene Aktivitäten:
- Ruinen von Anau
- Unabhängigkeitsdenkmal
- Neutralitätsbogen
- Turkmenbaschy-Ruhi-Moschee und Familienmausoleum des ersten Präsidenten von Turkmenistan
- Ertugrul Gazi Moschee
- Hippodrom Pferderennbahn

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

23. Tag: Ashgabat - Mary

Wir machen uns auf die 5-stündige Fahrt nach Mary (ausgesprochen "Mah-rih"). Die etwas protzige Zurschaustellung des Reichtums in der Stadt geht auf die lange Zeit betriebene Gas- und Baumwollindustrie zurück. Unterwegs essen wir zu Mittag und besichtigen die Ruinen von Abiverd. Diese faszinierende archäologische Stätte war von 652 n. Chr. bis ins 12. Jahrhundert eine wichtige Handelsstadt und man kann noch heute alte Keramikscherben auf dem Boden sehen. Am Nachmittag erreichen wir Mary und beziehen unser Hotel.

Enthaltene Aktivitäten:
- Besuch der archäologische Stätte Abiverd

Fahrzeit: ca. 5 Std.

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen

24. Tag: Merv - Mary

Eine 40-minütige Fahrt bringt uns nach Merv, auch Margiana oder Margush genannt, wo wir ausreichend Zeit haben, die bekannteste Stätte Turkmenistans zu erkunden.

Merv war eine antike Stadt in Zentralasien, die eine bedeutende historische und kulturelle Rolle spielte. Sie lag an wichtigen Handelsrouten und war eine blühende Metropole während verschiedener Epochen der Geschichte. In der Antike war Merv ein Knotenpunkt der Seidenstraße, was zu kulturellem Austausch und wirtschaftlichem Wohlstand führte. Die Stadt war auch ein Zentrum für Wissenschaft, Bildung und Religion. Ihre Ruinen zeugen von der einstigen Pracht und Vielfalt der Stadt.

Diese weitläufige Weltkulturerbestätte beherbergt zahlreiche Festungsanlagen aus verschiedenen Epochen, die sich über eine Fläche von 1200 Hektar erstrecken. Bewundere die beeindruckenden Säulen, die von Wind und Wetter geglättet wurden, und wandere über die Hügel, die einst die Festungsmauern von Erk Kala bildeten. Gyaur Kala ist zwar optisch nicht besonders beeindruckend, stammt aber aus dem Jahr 400 v. Chr. und hat eine faszinierende Geschichte. Nimm dir Zeit, diese Überreste großer Reiche zu erkunden, bevor es am Nachmittag zurück nach Mary geht. Vielleicht möchtest du das Mary Regional Museum besuchen? Das Museum ist in einem Palast aus weißem Marmor untergebracht und zeigt archäologische Exponate und Ausstellungen über das traditionelle Leben und die Kultur der Turkmenen.

Enthaltene Aktivitäten:
- Großes und Kleines Kizkala (Kyz Qala)
- Erk Kala & Gyaur Kala
- Sultan Sanjar Mausoleum

Fahrzeit: ca. 1.5 Std.

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

25. Tag: Mary - Ashgabat

Das glitzernde Aschgabat erwartet uns heute und wir machen uns auf den Weg zurück in die Stadt des weißen Marmors. Genieße den Nachmittag zur freien Verfügung, bevor du mit deiner Gruppe zu einem optionalen Abendessen ausgehen kannst.

Optionale Aktivitäten:
- Teppichmuseum - USD5

Fahrzeit: ca. 5 Std.

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

26. Tag: Ashgabat

Unsere Reise endet nach dem Frühstück. Für diesen Tag sind keine Aktivitäten mehr geplant und du kannst jederzeit abreisen.

Verpflegung: 1x Frühstück

Jetzt anfragen oder buchen
  • Juni 2024

    • Sa, 01.06.2024 - Mi, 26.06.2024 Termindetails öffnen Ausgebucht 5.350 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 5.350 €
      Einzelzimmer — 6.205 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 5.350 €
      Einzelzimmer — 6.205 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
  • Alle Termine im Juni 2024
  • Juli 2024

    • Di, 30.07.2024 - Sa, 24.08.2024 Termindetails öffnen Ausgebucht 5.145 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 5.145 €
      Einzelzimmer — 6.000 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 5.145 €
      Einzelzimmer — 6.000 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
  • August 2024

    • Di, 13.08.2024 - Sa, 07.09.2024 Termindetails öffnen Noch ein Platz Start garantiert 5.145 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 5.145 €
      Einzelzimmer — 6.000 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 5.145 €
      Einzelzimmer — 6.000 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
  • Alle Termine im August 2024
  • September 2024

    • Di, 10.09.2024 - Sa, 05.10.2024 Termindetails öffnen Noch 2 Plätze Start garantiert 5.555 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 5.555 €
      Einzelzimmer — 6.410 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 5.555 €
      Einzelzimmer — 6.410 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
  • Alle Termine im September 2024
  • Oktober 2024

    • Fr, 11.10.2024 - Di, 05.11.2024 Termindetails öffnen Noch 2 Plätze Start garantiert 5.350 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 5.350 €
      Einzelzimmer — 6.205 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 5.350 €
      Einzelzimmer — 6.205 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
  • April 2025

    • Fr, 04.04.2025 - Di, 29.04.2025 Termindetails öffnen Freie Plätze Start garantiert 5.760 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 5.760 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 5.760 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
  • Alle Termine im April 2025
  • Mai 2025

    • Fr, 02.05.2025 - Di, 27.05.2025 Termindetails öffnen Freie Plätze Start garantiert 5.990 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 5.990 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      laut Ausschreibung — 5.990 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin