Zentralasien - Five Stans Express Turkmenistan · Usbekistan · Tadschikistan  U.A.

Zentralasien - Five Stans Express

Entdecke fünf Länder auf diesem unglaublichen zentralasiatischen Abenteuer voller Geschichte, Natur und Kultur

  • Erkunde die wichtigsten Highlights Zentralasiens und entdecke Kultur, Natur und Geschichte
  • Atemberaubenden Landschaften auf Schritt und Tritt: Darvaza Krater, Altyn Emel Nationalpark, die Kolsai Seen und der Issyk-Kul See
  • Erfahre mehr über die Geschichte der legendären Seidenstraße in den alten Städten Chiwa, Samarkand und Buchara
  • Lerne die Einheimischen kennen, indem du eine Teppichknüpferei besuchst und einen lokalen Adlertrainer triffst
  • Teste deine Geschmacksnerven auf den belebten Basaren und bei einem Abendessen mit hausgemachtem Plov (Usbekistans Nationalgericht)
  • Genieße authentische Erlebnisse wie das Schlafen in traditionellen Jurten am Ufer des Issyk-Kul Sees
  • Aufenthalt in einheimischen Dörfern bei Gastfamilien
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen

24 Tage Turkmenistan · Usbekistan · Tadschikistan · Kasachstan · Kirgisistan

Weltkulturerbe Nationalparks Begegnung ab 4.428 € %-Aktion bis 30.04.2024 Anfragen oder buchen

Beginne im prachtvollen Aschgabat in Turkmenistan, erkunde Samarkand in Usbekistan, reise nach Tadschikistan, Kasachstan und Kirgisistan - ja, das sind insgesamt fünf Stans! Erlebe das Beste der Seidenstraße und tauche tief in die faszinierende Geschichte, die fesselnden Landschaften und die wunderschöne Kultur ein, die in dieser Region miteinander verbunden sind. Du übernachtest in traditionellen Jurten am Ufer des Issykul Sees, erkundest den Registan Platz in Samarkand und entdeckst den Darvaza Krater, ein 70 Meter breites Loch in der Karakum Wüste, das ständig in Flammen steht. Und das sind nur ein paar der Highlights dieser Reise! In dieser Region gibt es so viel zu sehen, zu tun und zu lernen, dass du auf diesem 24-tägigen Abenteuer durch Zentralasien immer wieder überrascht und begeistert sein wirst.

1. Tag: Ashgabat
2. Tag: Ashgabat
3. Tag: Derweze Krater
4. Tag: Über die Grenze nach Usbekistan / Khiva
5. Tag: Khiva
6. Tag: Khiva - Buchara
7. Tag: Buchara
8. Tag: Buchara - Samarkand
9. Tag: Samarkand
10. Tag: Samarkand - Taschkent
11. Tag: Taschkent
12. Tag: Über die Grenze nach Tadschikistan / Khujand
13. Tag: Iskanderkul Lake - Sarytag Village
14. Tag: Sarytag Village - Dushanbe
15. Tag: Dushanbe
16. Tag: Über die Grenze nach Kasachstan / Almaty
17. Tag: Almaty
18. Tag: Kolsay Lakes Nationalpark
19. Tag: Kolsay Lakes Nationalpark
20. Tag: Über die Grenze nach Kirgisistan / Karakol
21. Tag: Issyk-Kul See
22. Tag: Issky-Kul See
23. Tag: Issky-Kul - Bischkek
24. Tag: Bischkek

Leistungen enthalten

  • Zentralasien Rundreise gemäß Programm
  • Unterkünfte und Mahlzeiten wie beschrieben
  • Alle Transporte und Transfers wie beschrieben
  • Flug von Duschanbe nach Almaty
  • Ausflüge, Aktivitäten und Besichtigungen gemäß Reiseverlauf
  • Besichtigungstour in Ashgabat
  • Ausflug zum Gaskrater von Derweze
  • Stadbesichtigung in Konye-Urgench
  • Besichtigungstour in Chiwa
  • Besichtigungstour in Buchara
  • Plov-Kochvorführung mit Familienbesuch in Samarkand
  • Besichtigungstour in Samarkand
  • Stadttour in Taschkent
  • Stadttour in Chudschand
  • Besuch am Iskanderkul See
  • Stadtbesichtigungstour in Duschanbe
  • Stadtbesichtigungstour in Almaty
  • Besuch der Singenden Düne im Altyn Emel Nationalpark
  • Charyn Canyon Nationalpark
  • Wanderung im Kolsay Lakes Nationalpark
  • Besichtigungstour in Karakol
  • Wanderung durch die Jeti Oguz Schlucht
  • Workshop in der Jurtenherstellung und Besuch bei einem Adlerjäger am Issyk Kul See
  • Stadtbesichtigung in Bischkek

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Unterbringung

16x Mittelklasse-Hotel
1x Campingplatz
3x Gastfamilie
1x Gästehaus
2x Jurte
Die Unterbringung erfolgt in Zweibettzimmern und teilweise in Mehrbettzimmern.
Alleinreisende teilen sich ein Zimmer mit einem/einer Mitreisenden gleichen Geschlechts.

Auf Wunsch ist gegen Aufpreis die Unterbringung im Einzelzimmer möglich; außer an Tag 2 (Camping), Tag 12 (Gastfamilie), Tag 17 (Gästehaus), Tag 18-19 (Gastfamilie) und Tag 21-22 (Jurtencamp) wo du in Gemeinschaftsunterkünften untergebracht wirst.

Bitte beachte, dass du in den Gastfamilien möglicherweise ein Zimmer mit Personen anderen Geschlechts oder mit dem Reiseleiter teilen musst. Da wir in den Häusern der lokalen Bewohner übernachten, kann es sein, dass die Betten ausziehbare Sofas oder Matratzen auf dem Boden sind oder sogar eine Jurte in ihrem Garten. Einige der Unterkünfte entlang der Reiseroute sind sehr einfach: Wir übernachten in lokalen Gästehäusern, Jurten und Gastfamilien mit begrenzter Ausstattung. Manche sanitäre Einrichtungen werden gemeinsam genutzt und manche Unterkünfte haben nur kaltes Wasser oder gar keine sanitären Einrichtungen. Beim Camping am Darvaza-Krater werden Schlafsäcke, Matratzen und Zelte zur Verfügung gestellt, aber es gibt keine Waschmöglichkeiten oder feste Toiletten auf dem Campingplatz.

Verpflegung

23x Frühstück, 5x Mittagessen, 9x Abendessen
Die zentralasiatische Küche ist sehr fleischlastig, aber auch für Vegetarier gibt es Optionen, die sich manchmal auf Nudeln, Brot, Obst, Nüsse, Joghurt, Käse, Eier usw. beschränken. Wer besondere Ernährungsbedürfnisse hat, kann seine Mahlzeiten mit von zu Hause mitgebrachten Lebensmitteln ergänzen oder sich auf Märkten und in Supermärkten eindecken.

Tourbegleitung

Englischsprachige Reiseleiter

Transportarten

Privatfahrzeug, Flugzeug, Kleinbus, Metro

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktiere uns - wir beraten dich gerne!

Flughafentransfer

Bitte kontaktiere uns - wir beraten dich gerne!

1. Tag: Ashgabat

Willkommen in Turkmenistan! Dein Abenteuer beginnt in der Hauptstadt des Landes, Aschgabat. Diese faszinierende Stadt wird gerade in eine üppige, mit Marmor ausgekleidete Oase verwandelt. Du wirst perfekte Parkanlagen und gepflegte Straßen vorfinden - ein großer Kontrast zum Rest des alten Landes, das wir erkunden werden. Wir beginnen heute Abend um 18 Uhr mit einem Begrüßungstreffen, bei dem du deine Mitabenteurer und deinen Reiseleiter kennenlernst, bevor wir ein paar Details über unserer bevorstehende Reise besprechen. Anschließend geht ihr gemeinsam zum Abendessen und genießt die erste Kostprobe der turkmenischen Küche.

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Abendessen

2. Tag: Ashgabat

Sei gespannt auf deinen ersten Tag, an dem du diese faszinierende Wüstenstadt erkundest. Dein Reiseleiter vor Ort wird dich zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten führen. Du wirst Stunden damit verbringen, die Stadt zu erkunden - und glaub uns, du wirst jede Minute brauchen, um alles aufzusaugen, was dieser Ort zu bieten hat. Du wirst die vierzackigen Minarette der Ertugrul Gazi Moschee und das extravagante Unabhängigkeitsdenkmal bewundern. Dieser skulpturale Park ist voll von Statuen turkmenischer Helden (und umstrittener Politiker), die die Wege säumen, die zu einer goldenen Kuppel und einem (Überraschung!) riesigen Minarett führen. Von dieser üppigen Ode an die turkmenische Identität geht es weiter zum Neutralitätsbogen, der trotz seines Namens eine provokante Geschichte hat.

Fahre dann außerhalb der Stadt zur Turkmenbashy-Ruhi-Moschee, dem Mausoleum des ehemaligen turkmenischen Führers Saparmurat Nijasow, bevor du weiter zu den Ruinen von Anau fährst. Die bröckelnden Überreste der mittelalterlichen Moschee ziehen immer noch Gläubige an, die zum Beten und für Opfergaben kommen. Nach einem ereignisreichen Tag voller Sightseeing steht dir der Abend zur freien Verfügung, die du nach Belieben erkunden (oder einfach nur entspannen) kannst.

Enthaltene Aktivitäten:
- Ertugrul Gazi Moschee
- Ruinen von Anau
- Unabhängigkeitsdenkmal
- Turkmenbashy Ruhi Moschee und Familienmausoleum des ersten Präsidenten von Turkmenistan
- Neutralitätsbogen

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

3. Tag: Derweze Krater

Heute wachst du ohne Wecker auf - du hast einen gemütlichen Vormittag. Am Nachmittag machen wir uns auf den Weg zum Darvaza-Gaskrater - ein erstaunliches, 70 Meter breites Loch in der Karakum Wüste, das ständig in Flammen steht (ja, du hast richtig gelesen). Sowjetische Ölprospekteure begannen 1971 in diesem Gebiet zu bohren, in der Hoffnung, Öl zu finden, als plötzlich der Boden einbrach und der Krater entstand. Aus Angst vor dem freigesetzten Gas zündeten sie den Krater absichtlich an, um das überschüssige Gas abzubrennen. Wie du heute sehen wirst, haben sie sich geirrt - der Krater brennt seither weiter. Von deinem nahe gelegenen Camp aus kannst du den Sonnenuntergang über dem Krater, der auch als "Tor zur Hölle" bekannt ist, genießen. Anschließend kannst du dich mit deinen neuen Reisegefährten auf ein turkmenisches Barbecue freuen, bevor du dich in dein Zelt zurückziehst und eine Nacht unter dem Sternenhimmel der Wüste verbringst.

Besondere Informationen: Je nach Gruppengröße kann es sein, dass die Gruppe für die heutige Fahrt in die Wüste auf mehrere Fahrzeuge aufgeteilt wird.
Zelte, Schlafsäcke und Matratzen werden gestellt. Bitte beachte, dass es sich um einfaches Campen handelt und keine Badezimmer oder Toiletten vorhanden sind.

Enthaltene Aktivitäten:
- Darvaza - "Tor zur Hölle" Krater

Fahrzeit: ca. 4.5 Std.

Unterkunft: Campingplatz

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Abendessen

4. Tag: Über die Grenze nach Usbekistan / Khiva

Nach dem Frühstück in der Oase deines Wüstencamps machen wir uns auf den Weg nach Chiwa - natürlich mit einigen Besichtigungsstopps auf dem Weg. Unser erster Halt ist in Kunya Urgench, einst ein wichtiges Zentrum der islamischen Welt, das von Dschingis Khan und der Timuriden-Dynastie zerstört wurde und bis ins 20. Jahrhundert. In dieser interessanten Stadt gibt es viele Denkmäler und interessante Stätten aus dem 11. bis 16. Jahrhundert, wie z.B. eine Moschee, ein Mausoleum und das 60 Meter hohe Gutlug Timur Minarett. Nach einer kurzen Erkundungstour geht es weiter an die turkmenisch-usbekische Grenze nach Khodjeyli (Xo'jayli) und weiter nach Chiwa. Nach deiner Ankunft in Chiwa hast du Zeit, dich mit der Stadt vertraut zu machen, bevor du sie morgen mit deinem Reiseleiter genauer erkundest.

Besondere Informationen: Bitte beachte, dass sich dein Reiseleiter heute an der Grenze ändern kann.

Enthaltene Aktivitäten:
- Konye-Urgench Stadttour

Fahrzeit: ca. 5.5 Std.

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

5. Tag: Khiva

Heute steht Sightseeing auf dem Programm - und glaub uns, du wirst eine Menge sehen. Zieh also deine besten Wanderschuhe an, halte die Kamera voll aufgeladen und mach dich mit deinem örtlichen Führer auf den Weg. Du wirst das magische, blau gekachelte Kalta Minor Minarett und die Mohammed Amin Khan Madressa sehen. Anschließend erkundest du die Kuhna Ark, die "Zitadelle in der Zitadelle", in der einst der Khan und seine Familie im 17. Jahrhundert beherbergte. Du besuchst das Pahlavon Mahmud Mausoleum, einen Komplex, der zu Ehren des berühmten Dichters, Handwerkers und Kämpfers aus dem 13. Jahrhundert erbaut wurde - die mintfarbene Kuppel auf dem Hauptmausoleum ist atemberaubend. Du wirst das hoch aufragende Islom Hoja Minarett bestaunen, das höchste Gebäude in Chiwa. Besuche die Juma-Moschee und sieh dir an, wie das Dach von 212 Holzsäulen gestützt wird, die das Sonnenlicht hereinlassen. Als Nächstes kannst du einen Blick auf den usbekischen Luxus werfen - erkunde den Tosh-Hovli Palast, der in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts erbaut wurde. Wandere durch kunstvoll verzierte Innenhöfe, die durch labyrinthische Gänge miteinander verbunden sind. Wir haben dir gesagt, dass es hier viel zu sehen gibt, und der Vormittag ist für die Besichtigung der Sehenswürdigkeiten reserviert

Enthaltene Aktivitäten:
- Dschuma-Moschee
- Islom Hoja Minarett & Medressa
- Tosh-Hovli Palast
- Kunja-Arche
- Pahlavon Mahmud Mausoleum

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

6. Tag: Khiva - Buchara

Was wir heute brauchen: ein gutes Buch, ein voll aufgeladenes Handy oder ein Paar Kopfhörer, am besten alles zusammen! Wir haben einen langen Reisetag vor uns. Du kommst am späten Nachmittag in Buchara in Usbekistan an und die lange Fahrt wird vergessen sein, wenn du die wunderschönen Mosaike und die unglaublichen antiken Monumente dieser Stadt bewunderst. Spätestens im 1. Jahrhundert v. Chr. gegründet, wurde die Stadt im Laufe ihrer langen Geschichte von unzähligen Reichen und Dynastien regiert, was sich in der farbenfrohen Kultur widerspiegelt.

Fahrzeit: ca. 10 Std.

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

7. Tag: Buchara

Es ist an der Zeit, alles zu erkunden, was Buchara zu bieten hat. Du hast einen ganzen Tag voller Besichtigungen vor dir. Als Erstes besuchst du den Sitorai Mohi Khosa, den ehemaligen Sommerpalast der letzten bucharischen Emire. Er wurde von russischen Architekten entworfen und seine Innenräume sind mit traditionellem Filigranputz, verspiegelten Oberflächen und zarten floralen Wandgemälden verziert, die von einheimischen Kunsthandwerkern gefertigt wurden. Nachdem du den Palast erkundet hast, fährst du weiter zur wenig bekannten Chor-Bakr Nekropole aus dem 16. Jahrhundert. Dieser Komplex wurde 1563 von einem Herrscher aus der Shaybanidendynastie erbaut, um seiner Familie ein Denkmal zu setzen - da sich hier einige ihrer Gräber befinden, wird sie auch als "Stadt der Toten" bezeichnet. Du schlenderst durch die Madrasa und die Moschee, erfährst etwas über die Geschichte der Stadt und bewunderst die wunderschöne Architektur und die Mosaike.

Am Nachmittag besuchst du die Ark-Festung und die Kalon-Moschee, bevor du zu einem der ältesten und schönsten Bauwerke Zentralasiens weiterfährst - dem Ismail-Samani-Mausoleum aus dem zehnten Jahrhundert. Jahrhundert. Das prächtige dekorative Mauerwerk hat 1000 Jahre zerklüfteter Geschichte überlebt und die geometrische Architektur ist auf der ganzen Welt bekannt. Am Abend kannst du beim Lyabi Hauz zu Abend essen, einem belebten Platz aus dem 17. Jahrhundert mit wunderschönen, jahrhundertealten Bäumen. Später kannst du durch die kleinen Kunsthandwerkstätten schlendern, die sich in den nahe gelegenen Madrasas und Handelskuppeln befinden.

Enthaltene Aktivitäten:
- Arche Festung
- Chor Minor
- Bolo Hauz Moschee
- Kalon Minarett & Moschee
- Taki Zargaron Handelskuppel
- Ulugbek Madrasa
- Lyabi-Hauz-Platz

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

8. Tag: Buchara - Samarkand

Heute Morgen steigst du in den Hochgeschwindigkeitszug nach Samarkand ein, das im Zentrum der alten Seidenstraße liegt. Nach deiner Ankunft hast du ein wenig Zeit, um die Stadt kennenzulernen und zu erkunden. Vielleicht möchtest du die Überreste des bemerkenswerten mittelalterlichen Observatoriums von Ulug Beg besichtigen oder das Afrosiab-Museum von Samarkand besuchen, dessen Hauptattraktion ein Wandgemälde aus dem zehnten Jahrhundert ist. Nach einem Tag zur freien Verfügung besuchst du am Abend eine einheimische Familie und lernst bei einer Kochvorführung die Geheimnisse der plovischen Küche kennen.

Enthaltene Aktivitäten:
Samarkand - Plov Kochvorführung & Familienbesuch

Fahrzeit: ca. 2 Std.

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Abendessen

9. Tag: Samarkand

Es ist an der Zeit, Samarkand mit deinem Reiseleiter zu erkunden. Als erstes besuchst du das Gur-Amir-Mausoleum, in dem der große usbekische Eroberer Tamerlane begraben ist. Von hier aus geht es weiter zum zentralen Platz, dem Registan, auf dem sich drei der berühmtesten Madrassas Usbekistans befinden - wahre Meisterwerke der islamischen Architektur. Dann besuchst du die riesige Bibi Khanum Moschee und erkundest den alten Basar direkt dahinter. Vielleicht probierst du Khalva (lokale Süßigkeiten aus Sonnenblumenkernen oder Erdnüssen) und trinkst ein oder zwei Gläser gepressten Granatapfelsaft (je nach Jahreszeit). Von hier aus führt dich ein kurzer Spaziergang zu Shak-i-Zinda, einer Nekropole mit einer Reihe von blau gekachelten Mausoleen. Diese heilige Stätte beherbergt Monumente aus dem 14. bis 19. Jahrhundert, die die Entwicklung der monumentalen Kunst und Architektur seit der Timuriden-Dynastie widerspiegeln. Du wirst auf Schritt und Tritt zum Fotografieren verführt, aber denke daran, respektvoll zu sein, denn noch immer besuchen Pilger diesen Komplex.

Enthaltene Aktivitäten:
- Shakh-I-Zinda
- Gur-e-Amir Mausoleum
- Bibi-Khanym Moschee
- Registan Platz

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

10. Tag: Samarkand - Taschkent

Heute steigen wir wieder in den Hochgeschwindigkeitszug und fahren direkt nach Taschkent. Nach der Ankunft erkunden wir die Stadt auf einem geführten Rundgang. Vom Stadtzentrum aus entdeckst du den Amir-Timur-Platz, fährst mit der Metro durch den Bahnhof, um die extravagante Dekoration zu bewundern, und stöberst dann auf dem aufregenden Chorsu-Basar in traditionellen Holzwiegen, handgefertigten Musikinstrumenten und auf dem großen Gemüse- und Gewürzmarkt. Wenn du am Nachmittag etwas Zeit hast, kannst du die Abdul Khasim Medrassah erkunden, in der Handwerker in vielen kleinen "Zellen" Schmuck und andere Dinge herstellen. Oder du besuchst den Khast Imom Komplex - eine restaurierte Reihe religiöser Gebäude, darunter eine Moschee und eine Bibliothek mit einem alten Koran, der teilweise auf das 9. Jahrhundert datiert ist.

Enthaltene Aktivitäten:
- Tashkent Metro Tour
- Chorsu Basar

Fahrzeit: ca. 2 Std.

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

11. Tag: Taschkent

Folge deinem Reiseleiter auf einen Stadtrundgang - erkunde den Amir-Timur-Platz im Stadtzentrum, steige dann in die U-Bahn und verliere dich im aufregenden Chorsu-Basar, wo du traditionelle Holzwiegen, handgefertigte Musikinstrumente und die umfangreichen Gemüse- und Gewürzmärkte durchstöberst. Anschließend kannst du dich im Staatlichen Geschichtsmuseum über die Geschichte des Landes informieren. Genieße einen freien Nachmittag und erkunde die Stadt auf eigene Faust oder entspanne dich einfach und genieße eine wohlverdiente Auszeit.

 

 

Enthaltene Aktivitäten:
- Taschkent Stadtbesichtigung
- Chorsu-Basar
- Staatliches Museum für Geschichte Usbekistans

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

12. Tag: Über die Grenze nach Tadschikistan / Khujand

Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg zur Oibek-Grenze, um die Grenze nach Tadschikistan zu überqueren, bevor wir in Khujand ankommen. Diese Stadt ist bekannt als Alexandria Eskhata (Alexandria, das am weitesten entfernte) und wurde vermutlich im 6. Jahrhundert v. Chr. von Alexander dem Großen gegründet. Am Nachmittag hast du die Möglichkeit, Khujand zu erkunden, das faszinierende Geschichtsmuseum zu besuchen und über den Basar und die Dschami Moschee zu schlendern. Wenn du Zeit hast, kannst du auch den Arbor Palast besuchen - ein Beispiel für sowjetische Architektur aus den 1950er Jahren.

Besondere Informationen: Für den Grenzübergang Oibek musst du zwischen den Kontrollpunkten etwas laufen. Achte darauf, dass du bequeme Schuhe und ein vernünftig bemessenes Gepäck dabei hast.

Enthaltene Aktivitäten:
- Khujand Geschichtsmuseum
- Jami Moschee

Fahrzeit: ca. 3 Std.

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

13. Tag: Iskanderkul Lake - Sarytag Village

Heute Morgen fahren wir über den Shahriston-Pass (mit einer Höhe von 3.378 m) zum Iskanderkul See. Schnall dich an, das wird sicher eine aufregende Fahrt, aber keine Sorge, dein erfahrener Fahrer ist ein Profi, wenn es um die Kurven dieser Höhenstraße geht. Du wirst begeistert sein, wenn du am Iskanderkul See ankommst, der nach Alexander dem Großen benannt wurde und ein Wochenendziel für viele Einheimische aus Duschanbe ist. Du wirst die Gelegenheit haben, das örtliche "Niagara" und den Zmeinnoe See zu bestaunen, bevor du nach Sary Tag weiterfährst - ein Bergdorf am anderen Ende des Sees im Herzen der Fann-Berge. Am Abend hast du ein wenig Zeit, das Dorf zu erkunden und die Lebensweise der Einheimischen kennenzulernen.

Besondere Informationen: Deine Unterkunft heute Abend ist eine Gastfamilie im Dorf. Je nach Gruppenzusammensetzung kann die Gruppe auf verschiedene Häuser aufgeteilt werden. Die Zimmer sind Mehrbettzimmer und die Ausstattung ist einfach, aber die Gastfreundschaft deiner Gastgeber wird sicher unvergesslich sein.

Enthaltene Aktivitäten:
- Besuch des Iskanderkul Sees

Fahrzeit: ca. 6 Std.

Unterkunft: Gastfamilie

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Abendessen

14. Tag: Sarytag Village - Dushanbe

Heute Morgen begeben wir uns erneut auf die aufregenden Bergstraßen und fahren über den Anzob-Pass (mit einer Höhe von 3.373 m) nach Duschanbe - der Hauptstadt Tadschikistans. Nach dem Mittagessen besuchen wir die Festung Hissor, die ehemalige Hauptstadt der Provinz Ostbukhara. Erkunde diese alte Festung, die auf einem Hügel über der Stadt Hisor liegt, und sieh dir die beeindruckenden Steinmauern, das imposante Tor und die perfekt gepflegten Gärten an. Der Nachmittag steht dir zur freien Verfügung, um Duschanbe nach Lust und Laune zu erkunden, zum Beispiel in einem der vielen Parks oder Museen der Stadt.

Enthaltene Aktivitäten:
- Dushanbe Hissor Fort

Fahrzeit: ca. 3 Std.

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

15. Tag: Dushanbe

Heute steht ein ganzer Tag für die Besichtigung von Duschanbe auf dem Programm, bei der uns ein örtlicher Reiseleiter begleitet. Du wirst den Rudaki Platz, das Ismail Somoni-Denkmal mit Blick auf das Rathaus und den Freundschaftspalast sehen. Und alle, die ein Faible für Archäologie haben, werden sich über das 2001 eröffnete Museum für Nationale Altertümer freuen. Hier kannst du Exponate aus den vorislamischen Zivilisationen Tadschikistans (griechisch/baktrisch, buddhistisch, hinduistisch und zoroastrisch) besichtigen. Das Herzstück ist der 14 m hohe liegende Buddha im Nirwana - seit der tragischen Zerstörung der Statuen von Bamiyan in Afghanistan ist dies die größte erhaltene Buddha-Statue in Zentralasien.

Enthaltene Aktivitäten:
- Nationales Museum für Altertümer von Tadschikistan
- Rudaki Platz und Somoni Museum

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

16. Tag: Über die Grenze nach Kasachstan / Almaty

Nach dem Frühstück fliegen wir heute nach Almaty, der größten Stadt Kasachstans. Sie ist als Paradies für Skifahrer bekannt, denn die schneebedeckten Berge umrahmen die ganze Stadt. Mit ihren schönen Parks, schicken Restaurants, exzellenten Museen und vielen Geschäften und Märkten steht die Stadt in starkem Kontrast zum Umland, in dem die Einheimischen viel einfacher leben. Je nach Flugzeit hast du heute Nachmittag die Möglichkeit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Andernfalls solltest du früh schlafen gehen und dich auf den morgigen Tag voller Besichtigungen vorbereiten.

Fahrzeit: ca. 4 Std.

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

17. Tag: Almaty

Schnür deine Wanderschuhe - heute haben wir einen ganzen Tag voller Besichtigungen in Almaty vor uns. Kasachstan gehört zu den fünf größten Erdölproduzenten der Welt und du wirst die Entwicklung und den Reichtum, der damit einhergeht, sicherlich bemerken, wenn du heute durch die glitzernden Straßen schlenderst. Wir besuchen den zentralen Platz und die farbenfrohe Zenkov-Kathedrale im historischen Panfilov-Park, die den 28 Gardisten gewidmet ist, die im Zweiten Weltkrieg bei der Verteidigung Moskaus gegen die Nazi-Panzer gefallen sind. Anschließend besuchen wir das faszinierende Museum für kasachische Musikinstrumente und das Staatliche Historische Museum, das eine große Sammlung alter Relikte beherbergt. Zum Abschluss steigen wir auf den Kok-Tobe-Hügel und genießen den atemberaubenden Blick über die Stadt, bevor wir uns nach einem ereignisreichen Tag im Hotel entspannen.

Enthaltene Aktivitäten:
- Kok Tobe Hügel
- Zentrales Staatliches Museum
- Zenkov Kathedrale
- Museum für kasachische Musikinstrumente
- Panfilow Park

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

18. Tag: Kolsay Lakes Nationalpark

Heute Morgen fahren wir nach Saty Village und machen unterwegs einen Halt am spektakulären Charyn Canyon. Der farbenprächtige, orangefarbene Canyon, der sich in die umliegende Landschaft eingegraben hat, ist nicht weniger beeindruckend als der Grand Canyon in den USA (obwohl er viel kleiner ist). Genieße hier etwas Zeit, um dieses Naturwunder zu bestaunen und ein paar Fotos zu machen, bevor wir nach Saty Village weiterfahren.

Besondere Informationen: Deine Unterkunft heute Abend ist eine Gastfamilie im Dorf. Je nach Gruppenzusammensetzung kann die Gruppe auf verschiedene Häuser aufgeteilt werden. Die Zimmer sind Mehrbettzimmer und die Ausstattung ist einfach, aber die Gastfreundschaft deiner Gastgeber wird sicher unvergesslich sein.

Enthaltene Aktivitäten:
- Besuch im Charyn Canyon

Fahrzeit: ca. 5.5 Std.

Unterkunft: Gastfamilie

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

19. Tag: Kolsay Lakes Nationalpark

Heute erkunden wir die Umgebung des Dorfes Saty mit einer Wanderung zu den Kolsai Seen, die wegen ihres azurblauen Wassers, das von üppigen, grünen Bergen umrahmt wird, auch "die blaue Kette" genannt werden. Vertrau uns, die Wanderung durch den Wald wird sich auf jeden Fall lohnen, wenn du an den Seen ankommst. Vielleicht hast du auch die Gelegenheit, den weniger bekannten Kaindy See zu besuchen, einen atemberaubenden türkisfarbenen See mit einem beeindruckenden "Unterwasserwald", der aus dem Wasser ragt. Erstaunlicherweise entstand der See durch ein Erdbeben im Jahr 1911, bei dem ein Erdrutsch aus Kalkstein einen Damm im Wald verursachte. Im Laufe der Zeit füllte sich der Damm mit Wasser und die Bäume wurden bedeckt, so dass nur noch ihre Stämme in der Mitte des Sees zu sehen sind. Genieße während deiner Wanderung ein Picknick und kehre nach einem langen Tag auf den Beinen zu einer herzhaften Mahlzeit zurück. Nach dem Abendessen steht dir der Abend zur freien Verfügung, um dich auszuruhen, zu entspannen oder den Ort zu erkunden, wie du möchtest.

Enthaltene Aktivitäten:
- Wandern im Kolsay Lakes Nationalpark

Unterkunft: Gastfamilie

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

20. Tag: Über die Grenze nach Kirgisistan / Karakol

Nach dem Frühstück heute Morgen überqueren wir die Grenze nach Kirgisistan. Am Nachmittag kannst du die Stadt Karakol besichtigen, die einst ein kleiner russischer Militärposten und später ein pulsierender Sowjetstaat war und voller Geschichte steckt, die nur darauf wartet, erkundet zu werden. Du besuchst die Dungan Moschee, die 1910 erbaut wurde. Diese farbenfrohe Moschee wurde ohne einen einzigen Nagel errichtet - stattdessen wurde das Bauwerk mit einer speziellen Schnitt- und Nuttechnik gebaut. Du hast auch die Möglichkeit, die orthodoxe Kathedrale der Heiligen Dreifaltigkeit und einen lokalen Markt zu besichtigen und anschließend eine kurze Wanderung auf dem Jeti Orghuz Canyon Track zu unternehmen. Nach dem Mittagessen schlenderst du durch die Straßen und Gassen von Karakol und entdeckst dabei russische Pfefferkuchenhäuser.

Enthaltene Aktivitäten:
- Orthodoxe Kathedrale der Heiligen Dreifaltigkeit
- Dungan Moschee

Fahrzeit: ca. 5 Std.

Unterkunft: Gästehaus

Verpflegung: 1x Frühstück

21. Tag: Issyk-Kul See

Der heutige Tag steht im Zeichen von malerischen Wanderungen, Wasserfällen und Panoramablicken! Nach dem Frühstück fahren wir entlang des Südufers des Issykul-Sees. Als einer der größten Seen der Welt ist der See 178 km lang und 60 km breit - ein fantastischer Anblick! Unterwegs halten wir am malerischen Jety Oguz, auch bekannt als Tal der sieben Stiere, wo dich dein Reiseleiter auf eine Waldwanderung zu einem Wasserfall mit Panoramablick mitnimmt. Von hier aus geht es weiter zur Skazka (Märchenschlucht), wo du die orangefarbenen Landschaften bewundern kannst, die das Gebiet bedecken - es ist trocken und karg, aber dieser Ort hat etwas unglaublich Schönes an sich. Heute Abend erwartet dich ein echtes Vergnügen - du hast die Möglichkeit, in traditionellen Jurten am Ufer des Issykul-Sees zu übernachten. Die Jurten haben eine lange Geschichte in dieser Gegend und werden seit Generationen von Nomadenstämmen genutzt, da sie leicht zu transportieren und aufzubauen sind. Genieße deine Nacht am See unter dem Sternenhimmel!

Besondere Informationen: Wir schlafen heute in Mehrbettzimmern mit Matratzen auf dem Boden, je nach Gruppenzusammensetzung eventuell auch in gemischten Gruppen. Bis zu 4 Personen werden sich eine Jurte teilen. Abends kann es sehr kühl werden, deshalb gibt es einen Ofen zum Heizen und jede Menge Decken. Die Toiletten und Duschen befinden sich separat von den Jurten und werden im Camp gemeinsam genutzt. Die Bedingungen hier sind einfach, aber die atemberaubende Aussicht und die einzigartige Erfahrung, in einer Jurte zu übernachten, sind auf jeden Fall lohnend.

Enthaltene Aktivitäten:
- Karakol - Jeti Orghuz Canyon-Wanderung
- Issyk-Kul See - Fairy Tale Canyon Picknick Mittagessen

Fahrzeit: ca. 4 Std.

Unterkunft: Jurte

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

22. Tag: Issky-Kul See

Heute hast du einen entspannten Tag vor dir: Du wanderst durch die wunderschöne Berglandschaft und besuchst ein paar einheimische Familien, die dir mehr über ihre traditionellen Jurten erzählen werden. In einem speziellen Workshop erfährst du, wie diese Nomadenbehausungen hergestellt werden und welche wichtige Rolle sie in der hiesigen Gemeinschaft spielen. Anschließend triffst du einen lokalen Adlertrainer (oder Berkutchi) und erfährst, nach welchen uralten Prinzipien diese wunderschönen Tiere trainiert werden, um Befehle zu befolgen, Beute zu fangen und zu ihren Herren zurückzukehren. Danach besuchst du eine einheimische Familie und erfährst, wie sie Filz herstellen. Heute Abend kannst du dich in deinem authentischen Jurtencamp entspannen und einen kalten, hausgemachten Wodka trinken, den die Besitzer des Jurtencamps nur für dich hergestellt haben.

Enthaltene Aktivitäten:
- Selbstgekochtes Abendessen
- Teppich-Workshop
- Jurten-Workshop
- Besuch eines Adlerjägers

Unterkunft: Jurte

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

23. Tag: Issky-Kul - Bischkek

Heute Morgen verabschiedest du dich von deinem Alpencamp und machst dich auf den Weg nach Bischkek, der Hauptstadt Kirgisistans. Nach dem Mittagessen wirst du bei einer Stadtrundfahrt in die Vergangenheit reisen und die faszinierende Geschichte des Landes kennenlernen. Du besuchst das Zentrum der Stadt - den Ala-too-Platz, der zu Sowjetzeiten als Lenin-Platz bekannt war. Lenin stand einst in seinem Betonmantel in der Mitte des Platzes und zeigte stolz auf die Berge. Anschließend erkunden wir den Dubovy (Eichen)-Park, in dem du einige Open-Air-Cafés und üppige, hundertjährige Eichen findest. Am späten Nachmittag hast du Zeit, Bischkek auf eigene Faust weiter zu erkunden. Vielleicht möchtest du den Osh-Markt besuchen - er ist zwar etwas laut und überfüllt, aber er bietet den perfekten Einblick in das Leben der Einheimischen. Hier gibt es alles Mögliche zu kaufen, von Gewürzen und Früchten bis hin zu Kleidung und Teppichen. Am Abend triffst du dich vielleicht mit deinen Mitreisenden zu einem fakultativen Abschlussessen, um eine tolle Reise durch die Fünf Stans zu feiern.

Enthaltene Aktivitäten:
- Bishkek Stadttour

Fahrzeit: ca. 5 Std.

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

24. Tag: Bischkek

Da keine weiteren Aktivitäten geplant sind, endet dein Abenteuer in den Fünf Stans heute nach dem Frühstück. Du kannst jederzeit vor Mittag aus deinem Hotel auschecken.

Verpflegung: 1x Frühstück

Jetzt anfragen oder buchen