Erlebnisreise durch Zentralasien

STAN-tastisch: Wüsten, Bergseen, Schluchten, Oasenstädte, Seidenstraße und Kulturschätze

  • Lerne die vielseitigen Kulturen Zentralasiens kennen
  • Genieße die beeindruckenden Berglandschaften Kirgisistans
  • Son Kul - Das blaue Juwel der Nomaden
  • Begegne Nomaden beim Aufenthalt in einer Jurte
  • Besuch bei Jurtenmachern in Kyzyl-Tuu
  • Aufenthalt am bezaubernden See Iskandarkul
  • Wanderung im malerischen Fan Gebirge
  • Auf der Seidenstraße durch Usbekistan
  • Erkunde die Städte der Seidenstraße: Chiwa, Buchara und Samarkand
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Einreisebestimmungen

23 Tage Kirgisistan · Kasachstan · Tadschikistan · Usbekistan

Begegnung Gebirge Bauwerke ab 2.719 € %-Aktion bis 06.12.2020 Anfragen oder buchen

Sonderkonditionen

Die Länder Zentralasiens sind bekannt für ihre herzliche Gastfreundschaft und ihre einzigartige Kultur. Diese umfassende 23-tägige Erlebnisreise führt dich durch fast alle „Stans“ und bietet dir einen faszinierenden Einblick in diesen wunderschönen Teil der Welt, den nur die wenigsten Reisenden je zu Gesicht bekommen. Übernachte bei Einheimischen, schlafe in traditionellen Jurten, entdecke die atemberaubende Berg- und Wüstenlandschaft und erkunde prachtvolle und jahrhundertealte Städte. Von der kirgisische Hauptstadt Bischkek reisen wir vorbei am historischen Burana-Turm ins malerische Hochtal Tschong-Kemin. Am eindrucksvollen Hochgebirgssee Song Kul übernachten wir in einer traditionellen Jurte und erhalten Einblicke in die Lebensweise der Nomaden. Lerne bei einem Filzkurs dieses kirgisische Handwerk kennen. Am Südufer des Gebirgssees Issyk-Kul übernachten wir bei einer Gastfamilie und erleben die traumhafte Landschaft in der Jety-Oguz-Schlucht. In Kasachstan besuchen wir das hübsche Dorf Saty im Kolsay Lakes Nationalpark, wandern um den Kaindy See, bestaunen die tiefe Schlucht des Sharyn Canyon mit den bizarren Felsformationen und entdecken das sehenswerte Almaty. In der wunderschönen Gegend des Bergsees Iskanderkul in Tadschikistan wandern wir in der herrlichen Berglandschaft und genieße die Gastfreundschaft einer lokalen Familie. Entdecke in Usbekistan die legendären Städte an der Seidenstraße. Samarkand mit dem berühmten Registanplatz, Buchara mit den wunderschönen Moscheen, Medresen und überdachten Märkten sowie die märchenhafte Oasenstadt Chiwa. Ein Abstecher bringt uns in die Wüste Kysylkum zum Aydarkul See. Entdecke Zentralasien mit einer kleinen Gruppe Gleichgesinnter und einem kenntnisreichen Tourguide.

1. Tag: Bischkek
2. Tag: Bischkek - Tschong-Kemin
3. Tag: Tschong-Kemin - Song Kul
4. Tag: Song Köl - Kochkor - Tamga
5. Tag: Tamga - Jety-Oguz
6. Tag: Jety-Oguz - Karakol
7. Tag: Karakol - Saty Dorf
8. Tag: Saty Dorf - Sharyn Canyon Nationalpark - Almaty
9. Tag: Almaty - Duschanbe
10. Tag: Duschanbe - Iskandarkul
11. Tag: Iskandarkul
12. Tag: Iskandarkul - Istarawschan - Chudschand
13. Tag: Chudschand - Taschkent
14. Tag: Tashkent
15. Tag: Taschkent - Samarkand
16. Tag: Samarkand
17. Tag: Samarkand - Aydarkul See
18. Tag: Aydarkul - Buchara
19. Tag: Buchara
20. Tag: Buchara - Chiwa
21. Tag: Chiwa
22. Tag: Chiwa - Taschkent
23. Tag: Taschkent

Leistungen enthalten

  • Zentralasien Rundreise gemäß Programm
  • Alle Transporte und Transfers wie beschrieben
  • Inlandsflüge gemäß Programm
  • Ausflüge, Aktivitäten und Besichtigungen gemäß Reiseverlauf
  • Stadtbesichtigungen in Bischkek, Almaty, Duschanbe, Samarkand, Buchara, Chiwa und Taschkent
  • Besuch des Burana-Turms
  • Wanderung am Iskanderkul
  • Besuch einer Filzwerkstatt und Jurtenfabrik
  • Prejevalskiy-Museum Karakol
  • Mugh Teppa in Istarawschan
  • Besuch der Festung von Alexander dem Großen in Nurata
  • Besuch des Sharyn Canyons
  • Stadttour durch Chudschand mit Marktbesuch
  • Chasma Komplex und heilige Quelle in Nurata

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Unterbringung

14x Mittelklasse-Hotel
3x Gästehaus
3x Jurte
2x Gastfamilie
Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmern. Alleinreisende Teilnehmer/innen teilen sich das Zimmer mit einem/einer Mitreisenden des gleichen Geschlechts.

Auf Wunsch ist gegen Aufpreis auch die Unterbringung im Einzelzimmer buchbar (außer in der Jurte und bei der Gastfamilie).

Verpflegung

22x Frühstück, 4x Mittagessen, 8x Abendessen

Tourbegleitung

Englischsprachiger Reiseleiter; örtliche Tourguides

Transportarten

Kleinbus, Flugzeug, Bahn

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktiere uns - wir beraten dich gerne!

Flughafentransfer

Bitte kontaktiere uns - wir beraten dich gerne!

1. Tag: Bischkek

Willkommen in Zentralasien! Individuelle Anreise nach Bischkek. Ankunft zu jeder Zeit möglich.
Unser Abenteuerreise durch Zentralasien beginnt mit dem Willkommenstreffen am Abend. Bis dahin hast du Zeit zu ersten eigenen Erkundungen. Der Tourguide begrüßt die Gruppe und du lernst deine Mitreisenden kennen. Beachte bitte: Im Starthotel gelten die normalen Check-in-Zeiten. Es gibt jedoch in der Regel eine Gepäckaufbewahrung, falls du früher ankommst.

Unterkunft: Bugu Hotel (oder ähnlich)

2. Tag: Bischkek - Tschong-Kemin

Am Vormittag erkunden wir Bischkek bei eine geführten Stadtbesichtigung. Schaue dir einige der wichtigsten Highlights dieser sowjetisch angehauchten Hauptstadt an. Erfahre mehr über die Geschichte der Stadt. Danach verlassen wir Bischkek und reisen in Richtung Tschong-Kemin.

Unterwegs besuchen wir den Burana Turm, eine der ältesten Sehenswürdigkeiten in Kirgisistan. Erfahre mehr über dieses uralte Bauwerk, das eine Besonderheit unter nomadischen Kulturen darstellt. Wir nehmen diese historische Stätte genauer unter die Lupe und steigen die Treppe hinauf, die im Inneren des Turms nach oben führt. Genieße von der Spitze des Turms die Aussicht auf die umliegende Berglandschaft.

Ein erstes Natur-Highlight liegt vor uns. Wir folgen dem Flusstal des Tschong-Kemin, einem der malerischsten Orte in Kirgisistan. Dieses wunderschöne und fast nicht besiedelte Hochtal verzaubert mit Bilderbuchlandschaften. Die steilen Hänge der Schlucht sind mit Nadelwäldern bewachsen und die Bergkämme von Gletschern überzogen, die sattgrünen Wiesen im Tal bilden dazu einen tollen Kontrast. Ein eindrucksvolles Panorama!

Wir übernachten in einem gemütlichen Gästehaus, das gemeindebasierten Tourismus betreibt. Durch die Beschäftigung im Gästehaus profitieren die Dorfbewohner. Hier kannst du mehr über die kirgisische Kultur und den Alltag erfahren. Genieße die atemberaubende Landschaft und erkunde das Dorf. Freue die am Abend auf ein hausgemachtes Essen.

Enthaltene Aktivitäten:
Halbtägige Stadtführung Bischkek
Besichtigung Burana Turm

Fahrzeit: ca. 1.5 Std.
Fahrstrecke: ca. 160 km

Unterkunft: Ashu Guest House (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Abendessen

3. Tag: Tschong-Kemin - Song Kul

Am Morgen hast du die Gelegenheit, eine Wanderung in den nahe gelegenen Bergen zu einem Aussichtspunkt zu unternehmen, wo sich eine atemberaubende Aussicht auf die Bergkette des Tien-Shan Gebirges eröffnet. Nach dem Mittagessen führt uns eine landschaftlich reizvolle Fahrt zum Hochgebirgssee Song Kul. Dieser zweitgrößte See Kirgistans und liegt malerisch auf über 3.000 Metern und ist von schneebedeckten Bergen umrahmt. In der weitläufigen und hügligen Landschaft befinden sich die Sommerweiden der einheimischen Nomaden. Wir übernachten in einer traditionellen Jurte und tauchen ein in die kirgisische Kultur. Erhalte Einblicke in die ursprüngliche Lebensweise von Nomadenfamilien, erkunde die Landschaft bei einer Wanderung oder auf dem Pferderücken. Genieße die köstliche traditionelle Küche zum Abendessen. Später machen wir es uns in der Jurte rund um den Ofen gemütlich.

Fahrzeit: ca. 4 Std.
Fahrstrecke: ca. 230 km

Unterkunft: Jurten Camp in Song Kul
Hinweis: Es gibt dicke Matratzen in den Jurten, die auf dem Boden liegen. Im Camp gibt es einfache Toiletten und Duschen. Das Wasser wird mit Feuerholz erwärmt und ist daher nicht durchgängig warm verfügbar.

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

4. Tag: Song Köl - Kochkor - Tamga

Verbringe den Vormittag damit, die ganze Schönheit des Song-Kul-Sees zu genießen, bevor wir nach Kochkor aufbrechen, um die Bedeutung der Filzherstellung für die kirgisische Kultur und die lokalen Handwerker kennen zu lernen. In einem Filzkurs, in dem eine kleine Version eines traditionellen Teppichs, bekannt als "ala-kiyiz", hergestellt wird, kannst du das typisch kirgisische Handwerk eigenhändig praktizieren. Danach genießen wir ein gemeinsames Mittagessen.

Anschließend begeben wir uns in das Dorf Tamga, das malerisch am Fuße des Hochgebirges Terskej-Alatau am Südufer des Issyk-Kul, dem zweitgrößten Gebirgssee der Welt, liegt. Hier übernachten wir in einem Dorfgästehaus und lernen die Bewohner der Gemeinde kennen. Das Dorf Tamga war einst berühmt für sein Militär-Sanatorium aus der Sowjet-Ära, in dem sich die sowjetischen Kosmonauten nach Weltraumflügen entspannen und erholen konnten. Der Komplex existiert noch immer in seiner ursprünglichen, unberührten Pracht der 1930er Jahre, mit einer Atmosphäre, die uns in die Vergangenheit zurückzuversetzen scheint.

Fahrzeit: ca. 6 Std.
Fahrstrecke: ca. 280 km

Unterkunft: Guest House Ulukbek (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

5. Tag: Tamga - Jety-Oguz

Genieße einen freien Vormittag und lerne dieses abgelegene Dorf kennen. Gegen Mittag verlassen wir Tamga und fahren in das Werkstattzentrum Ak-Orgo. Hier kannst du sehen, wie eine traditionelle Jurte aufgebaut wird und erfährst mehr über die Bedeutung dieses kirgisischen Handwerks. Weiterfahrt zur Jety-Oguz-Schlucht, die bekannt ist für die roten Sandsteinformationen der „Sieben Bullen“.
Wir übernachten in einer traditionellen Jurte und haben Zeit für eine Wanderung in der traumhaft schönen Landschaft. Erfahre etwas über das Leben der Nomaden in dieser Region. Verpasse nicht das kirgisische Nationalgetränk Kymys zu probieren. Hierbei handelt es sich um vergorene Stutenmilch – einen Versuch ist es wert!

Fahrzeit: ca. 2 Std.
Fahrstrecke: ca. 120 km

Unterkunft: Jurten Camp

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

6. Tag: Jety-Oguz - Karakol

Verabschiede dich vom schönen Tal der Region Jeti-Oguz. Es geht weiter nach Karakol, der kleinen Provinzhauptstadt an der östlichen Seespitze des Issyk Kul. Wir besuchen das faszinierende Prejevalskiy-Museum, das dem russischen Forscher Nikolai Przhevalsky gewidmet ist. Das Museum bietet Einblick in dessen Leben und seine Reisen und zeigt einige der in der Gegend heimischen Tier- und Pflanzenarten. Nach einem Rundgang durch die Stadt hast du Zeit zur freien Verfügung, um auf Erkundungstour zu gehen. Karakol hat das typische Aussehen eines russischen Kolonialstädtchens.

Fahrzeit: ca. 1 Std.
Fahrstrecke: ca. 42 km

Unterkunft: Green Yard Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

7. Tag: Karakol - Saty Dorf

Es heißt Abschied nehmen von unserem ersten zentralasiatischen Land. Wir erreichen die Grenze und werfen nochmal einen Blick zurück, bevor wir weiter nach Kasachstan reisen. Unser Ziel ist das hübsche Dorf Saty, das zum Kolsay Lakes Nationalpark gehört und zwischen zwei Hauptkämmen des Tien Shan befindet.

Begib dich in dieser wundervollen Berglandschaft auf eine zweistündige Wanderung rund um den Kaindy-See. In der Mitte des türkisblauen Sees ragen abgestorbene Baumstämme heraus, weshalb dieser auch als versunkener Wald bekannt ist. Tauche eine diese bezaubernde Atmosphäre! Trotz des märchenhaften Anblickes ist der See nicht zum Baden geeignet, denn das Wasser ist eiskalt. Die Nacht verbringen wir in einem lokalen Gästehaus in der Nähe des Nationalparks. Lass dir zum Abendessen traditionelle kasachische Gerichte schmecken - eine wahrhaft kasachische Erfahrung. Tauche ein in die kasachische Kultur und bestaunen die Berge und Wälder, die das Dorf umgeben.

Fahrzeit: ca. 4.5 Std.
Fahrstrecke: ca. 230 km

Unterkunft: Gästehaus

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Abendessen

8. Tag: Saty Dorf - Sharyn Canyon Nationalpark - Almaty

Am frühen Morgen reisen wir nach Almaty und besuchen unterwegs den Sharyn Canyon, dem Grand Canyon Kasachstans. Der gleichnamige Fluss hat im Nationalpark eine tiefe Schlucht in das umgebende Gestein gewaschen und bizarre Felsformationen hinterlassen. Der Sharyn Canyon mit seinen atemberaubenden Rot-, Orange- und Brauntönen ist ein echtes Naturwunder. Genieße die atemberaubende Aussicht, bevor wir die ehemalige kasachische Hauptstadt Almaty besuchen. Bei einer Stadtrundfahrt entdecken wir die Sehenswürdigkeiten wie das Unabhängigkeitsdenkmal, die prächtige Christi-Himmelfahrts-Kathedrale und das historischen Zentrum. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung und du kannst diese moderne Stadt auf eigene Faust erkunden. Steige zum Grünen Hügel hinauf für einen Panoramablick über die Stadt, schlendere über die lokalen Märkte oder entspanne dich in einem der zahlreichen Cafés.

Fahrzeit: ca. 6.5 Std.
Fahrstrecke: ca. 370 km

Unterkunft: Hotel Voyage (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück

9. Tag: Almaty - Duschanbe

Transfer am Vormittag zum Flughafen Almaty für unseren Flug nach Duschanbe, der Hauptstadt von Tadschikistan. Zu Sowjetzeiten gerade mal ein kleines Dorf mit einem Wochenmarkt, gilt Duschanbe heutzutage als eine der schönsten Hauptstädte Zentralasiens. Überzeuge dich selbst davon bei einem Spaziergang durch das Stadtzentrum.

Dies ist eine Kombinationsreise und daher stoßen an diesem Tag neue Reiseteilnehmer zur Gruppe hinzu und andere beenden die Reise. Nimm am Abend am Begrüßungstreffen teil, um die neuen Mitreisenden kennenzulernen und mehr über den nächsten Abschnitt deiner Reise zu erfahren.

Unterkunft: Atlas Hotel (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück

10. Tag: Duschanbe - Iskandarkul

Am Morgen unternehmen wir eine Besichtigungstour durch die Hauptstadt Duschanbe, bei der wir die Hauptmoschee und den Hauptplatz, das Ismail-Somoni-Denkmal, den Flaggenmast und das tadschikische Antiquitätenmuseum sehen werden. Nach dem Mittagessen führt die Fahrt durch die Täler und Berge zum See Iskanderkul. Hier werden wir bei einer kurzen Wanderung zum Iskander-Darya-Wasserfall aktiv. Danach geht es vorbei am nach Alexander dem Großen benannten See zu unserer Unterkunft bei Einheimischen in diesem atemberaubend schönen Gebirgstal. Lerne die Menschen kennen und erkunde die wunderschöne Landschaft des Fan-Gebirges.

Unterkunft: Homestay Iskander Kul

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Abendessen

11. Tag: Iskandarkul

Dieser Tag steht zur freien Verfügung. Die Gegend ist ein Wanderparadies. Schnüre deine Stiefel und wandere in den Bergen bei Sarytag und am Karakul-Fluss. Es erwarten dich herrliche Ausblicke auf die Berglandschaft mit einem tiefblauen See, auf dessen Wasseroberfläche sich die umliegenden Berge spiegeln. Zum Mittagessen geht es zurück in die Privatunterkunft im Dorf. Danach kannst du das Dorf Sarytag erkunden, wo du einen Einblick in das Leben in dieser abgeschiedenen Region bekommst. Zum Abendessen erwarten dich leckere tadschikische Speisen.

Unterkunft: Homestay Iskander Kul

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

12. Tag: Iskandarkul - Istarawschan - Chudschand

Unsere Weiterreise nach Istarawschan führt uns entlang abenteuerlicher Gebirgsstraßen. Erlebe während der Fahrt eine eindrucksvolle Szenerie mit schroffen Felslandschaften, hohen Bergpässen, reißenden Gebirgsflüssen und tiefen Schluchten.

Mit über 2.500 Jahren ist Istarawschan die älteste Stadt des Landes. Die Geschichte dieser früher unter dem Name Ura-Tjube bekannten Stadt geht bis ins 6. Jahrhundert v. Chr. zurück und noch immer strahlt die Stadt den Geist der alten Zeiten aus. Wir besuchen eine von Alexander dem Großen eroberte Festung, wo du mehr über die Geschichte des Ortes erfährst. Genieße vom Zitadellenhügel Mugh Teppa einen schönen Blick über die gesamte Stadt. Zum Mittagessen hast du die optionale Möglichkeit ein lokales „Chaikhana“ (Teehaus) zu besuchen. Anschließend fahren wir weiter nach Chudschand. Erkunde bei einer Stadtführung am Nachmittag die Provinzhauptstadt und besuche das Historische Museum und ein Mausoleum.

Fahrzeit: ca. 3.5 Std.
Fahrstrecke: ca. 225 km

Unterkunft: Firuz Hotel (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück

13. Tag: Chudschand - Taschkent

Besuche den lebhaften Markt von Chudschand, den Panjshanbe Basar. Von früh morgens bis spät abends pulsiert in der größten Markthalle Tadschikistans das Leben. Sieh dir das vielfältige Warenangebot an, verkoste einige der lokalen Spezialitäten und beobachte das bunte Treiben der Händler.

Danach geht es weiter zur Grenze und es heißt Abschied nehmen von Tadschikistan. Auf unserer Erlebnisreise durch Zentralasien schlagen wir ein neues Kapitel auf: Willkommen in Usbekistan! Sobald wir die Grenzstation passiert haben, fahren wir in die Hauptstadt Taschkent. Nach unserer Ankunft unternehmen wir einen kurzen Orientierungsspaziergang, bei dem du einen Überblick über die wichtigsten Orten und Plätze der Stadt bekommst. Der Rest des Tages steht für eigene Erkundungen zur freien Verfügung. Den Abend kannst du gemeinsam mit der Gruppe bei einem Essen in einem Restaurant verbringen, bei dem das Nationalgericht Plow sicherlich nicht fehlen darf.

Dies ist eine Kombinationsreise und daher stoßen an diesem Tag neue Reiseteilnehmer zur Gruppe hinzu und andere beenden die Reise. Nimm am Abend am Begrüßungstreffen teil, um die neuen Mitreisenden kennenzulernen und mehr über den nächsten Abschnitt deiner Reise zu erfahren.

Fahrzeit: ca. 3 Std.
Fahrstrecke: ca. 180 km

Unterkunft: Hotel Uzbekistan (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück

14. Tag: Tashkent

Genieße einen Tag zur eigenen Erkundung. Taschkent bietet eine kontrastreiche Mischung aus modernen Gebäuden, traditionellen Häusern und islamischen Moscheen – und das alles umgeben von zahlreiche Parks. Erlebe das orientalische Flair in der Altstadt und fühle dich zurückversetzt in die Zeiten des blühenden Handels an der Seidenstraße. Statte den wichtigsten Moscheen und Medresen sowie dem bunten Tschorsu Basar einen Besuch ab. Besuche eines der vielen Museen, sieh dir die moderne sowjetische Architektur an, fahre auf den Fernsehturm hinauf und blicke von der Aussichtsplattform aus über die Stadt oder schlendere über den Basar.

Unterkunft: Hotel Uzbekistan (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück

15. Tag: Taschkent - Samarkand

Weiterreise nach Samarkand und Orientierungspaziergang. Die legendäre Stadt an der Seidenstraße gilt als Juwel Zentralasiens. Entdecke bei einem ersten Spaziergang den berühmten Registanplatz mit den wunderschönen Moscheen und Mausoleen und lass dich auf dem großen Basar von Düften der Gewürze aus aller Welt verführen.

Optional kannst du das Amir-Timur-Mausoleum besuchen. Dieses prachtvolle Mausoleum des Herrschers Timur mit seinem überaus reich geschmückten Innenraum gehört zu den großartigsten architektonischen Bauten der Stadt. Amir Timur, bekannt als Tamerlan, ist eine wichtige historische Persönlichkeit der Stadt Samarkand. Er war ein Eroberer im 14. Jahrhundert, der das Reich des Dschingis Khan wieder aufbauen wollte, und gilt als der letzte große Eroberer der eurasischen Steppe. Besuche die letzte Ruhestätte des großen Usbekenherrschers und erfahre mehr über sein Leben und seinen historischen Einfluss.

Fahrzeit: ca. 4.5 Std.
Fahrstrecke: ca. 310 km

Unterkunft: Zilol Baxt Hotel (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück

16. Tag: Samarkand

Lerne bei einer Stadtführung die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt zusammen mit einem erfahrenen, ortskundigen Führer kennen. Besichtige das Ulugbek-Observatorium, den Shaki-Zinda-Komplex, den Basar und die Moschee Bibi Khanum. Herzstück der Stadt ist der Registanplatz, der eingerahmt von majestätischen Medresen mit azurblauen und türkisfarbenen Mosaiken einen prächtigen Anblick bietet. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, um durch den Basar zu schlendern, dich in einem Teehaus bei einer Tasse Tee zurückzulehnen oder um weitere Sehenswürdigkeiten zu erkunden. Du kannst auch das Grab des Propheten Daniel besuchen, der aus der biblischen Geschichte mit der Löwengrube bekannt ist.

Unterkunft: Zilol Baxt Hotel (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück

17. Tag: Samarkand - Aydarkul See

Unser abenteuerlicher Ausflug in die Wüste beginnt. Von Samarkand fahren wir über Nurata zum Aydarkul See.

In der Oasenstadt Nurata besuchen wir die Ruinenfestung Alexander des Großen und den Pilgerkomplex Chashma, einen Wallfahrtsort und bedeutenden religiösen Zentrums. Der Komplex enthält mehrere wichtige islamische Sehenswürdigkeiten wie die Djuma-Moschee, eine Badehaus und eine heilige Quelle, die angeblich Heilkräfte haben soll. Von der einst mächtigen Festungsanlage, die auf einem Hügel über der Stadt thront, sind nur noch wenige Überreste vorhanden, trotzdem lohnt der Aufstieg wegen des Panoramaausblicks über die Stadt.

Weiter geht es zu unserem Jurtencamp in der Wüste Kysylkum. Übernachte in traditionellen Zelten der Nomaden und lerne das Leben in diesem entlegenen Teil Usbekistans kennen. Lass dir hier ein authentisches usbekisches Abendessen schmecken und hör dir eine kasachische Gesangsvorführung an.

Fahrzeit: ca. 4.5 Std.
Fahrstrecke: ca. 280 km

Unterkunft: Jurten Camp Aidarkul

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Abendessen

18. Tag: Aydarkul - Buchara

Nach unserer Nacht in der Wüste abseits der Zivilisation reisen wir nach Bukhara, eine der charmantesten Städte des Landes. Bei einem Orientierungs-Spaziergang lernst du die Stadt besser kennen. Du kannst über die Basare der Altstadt schlendern, dir ein von einer einheimischen Familie gekochtes traditionelles Abendessen schmecken lassen, oder ein traditionelles Hammam (Dampfbad) besuchen. Genieße die angenehme Atmosphäre in dieser Stadt an der Seidenstraße.

Fahrzeit: ca. 4 Std.

Unterkunft: As-Salam Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

19. Tag: Buchara

Am Vormittag unternehmen wir einen Spaziergang durch die Altstadt mit ihren wunderschön restaurierten Moscheen, Medresen und überdachten Märkten. Inmitten der Altstadt, einem Zentrum für Töpferei, Stoffe und Buchara-Teppiche, liegt der Lyab-i Hauz, ein wunderschöner Teich umgeben von uralten Maulbeerbäumen. Auf der Stadtführung mit einem lokalen Guide besuchen wir das Samaniden-Mausoleum, die Ark-Zitadelle und das Kalon-Minarett.

Du hast viel Zeit, die Kunsthandwerksläden zu erkunden und durch die engen verschlungenen Gassen zu schlendern. Die Altstadt ist ein Zentrum für Töpferwaren, Stoffe und turkmenische Teppiche und rund um Lyabi-Hauz-See errichtet – ein schöner, von alten Maulbeerbäumen umgebener Teich, wo du in einem Café sitzen und den Abend ausklingen lassen kannst. Außerdem besteht die Möglichkeit, eine lokale Puppenshow in einer alten Karawanserei zu erleben oder in einem Türkischen Bad zu entspannen.

Unterkunft: As-Salam Hotel (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück

20. Tag: Buchara - Chiwa

Genieße eine malerische ganztägige Fahrt durch die Wüste nach Chiwa, einem UNESCO-Weltkulturerbe. Am späten Nachmittag lernst du die märchenhafte Oasenstadt bei einem Orientierungs-Spaziergang kennen. Die Altstadt mit ihren zahlreichen Moscheen, Medressen und Mausoleen gleicht einem Freilichtmuseum.

Fahrzeit: ca. 7 Std.
Fahrstrecke: ca. 450 km

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

21. Tag: Chiwa

Erhalte bei einer geführten Besichtigungstour tiefe Einblicke in die Geschichte dieser uralten Stadt. Mit ihren gut erhaltenen Stadtmauern und historischen Monumenten ist Chiwa mittlerweile fast schon eine Museumsstadt. Wo man hinschaut wimmelt es von Medressen, Moscheen, Mausoleen und Palästen.

Nutze die Freizeit am Nachmittag, um in das Leben hier einzutauchen. Spaziere durch die Gassen mit ihren kleinen Geschäften, beobachte wie in mühevoller Handarbeit Seidenteppiche gewebt werden und lehne dich in einem Café zurück. Erklimme ein Minarett und genieße den atemberaubenden Ausblick über den Dächern der Stadt. Unternimm einen Spaziergang auf der Stadtmauer, der sich vor allem am späten Nachmittag lohnt, wenn die untergehende Sonne die Stadt ein einem besonders schönem Licht erstrahlen lässt.

Unterkunft: Mittelklasse-Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

22. Tag: Chiwa - Taschkent

Ein kurzer Flug bringt uns zurück nach Taschkent. Nachdem wir uns im Hotel kurz erfrischt haben, machen wir uns auf zu einer Stadtführung. Besuche die Highlights von Taschkent mit einem lokalen Guide. Wir fahren mit der im russischen Stil erbauten Metro, besuchen das religiöse Zentrum der Stadt und das Koranmuseum. Schlendere durch die Straßen und erfahre mehr über das tägliche Leben und die Geschichte der Stadt sowie die Kultur des usbekischen Volkes.

Unterkunft: Hotel Uzbekistan (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück

23. Tag: Taschkent

Unsere Erlebnisreise durch Zentralasien neigt sich dem Ende entgegen. Verabschiede dich von deinen Mitreisenden und mit jeder Menge unvergesslicher Erlebnisse trittst du deine Heimreise an. Abreise zu jeder Zeit möglich.

Verpflegung: 1x Frühstück

Jetzt anfragen oder buchen

Sonderkonditionen

Variante
Diese Reise ist auch in kürzeren Abschnitten buchbar oder kann bis Turkmenistan fortgesetzt werden. Details erfährst du bei uns.

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren