Radreise durch den Süden Albaniens

Wunderschöne Berg- und Küstenpanoramen im Geheimtipp-Land Europas

  • Radreise entlang der schönsten Strecken Albaniens
  • Drei UNESCO-Welterbestätten besuchen
  • Gastfreundschaft und Geschichte erleben
  • Südalbaniens Highlights in einer aktiven Reise
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Einreisebestimmungen

10 Tage Albanien

Radfahren Historische Stätten ab 950 € Anfragen oder buchen

Kommen Sie mit uns auf eine Radreise in einem der unbekanntesten Länder Europas: Albanien! Der Tourismus entwickelt sich in Albanien stetig, noch wird das wunderschöne, vielfätige Land aber als Geheimtipp gehandelt. Unsere aktive Tour verbindet die landschaftlich schönsten Regionen Südalbaniens mit den kulturell interessantesten Orten - wir besichtigen drei UNESCO-Welterbestätten und radeln über Berge, durch Schluchten und an der sonnigen Küste.

1. Tag: Tirana
2. Tag: Von Qafe Thane nach Pogradec
3. Tag: Von Pogradec nach Korce
4. Tag: Von Korce nach Sotire
5. Tag: Von Sotire nach Benje
6. Tag: Von Benje nach Gjirokaster
7. Tag: Von Gjirokaster über Butrint nach Sarande
8. Tag: Von Sarande nach Himare
9. Tag: Von Himare nach Vlore
10. Tag: Von Vlore zum Flughafen Tirana

Leistungen enthalten

  • Albanien Radreise gemäß Programm
  • Unterkünfte und Mahlzeiten gemäß Programm
  • Alle Transfers wie beschrieben
  • Fahrradmiete (30-Gang Trekkingrad) inkl. Helm und Satteltasche
  • Begleitfahrzeug mit Gepäcktransport

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Eintrittsgelder

Unterbringung

3x Komfort-Hotel
4x Mittelklasse-Hotel
1x Gästefarm
1x Gästehaus
Unterbringung im Doppelzimmer.
Einzelzimmer-Zuschlag auf Anfrage.

Die Übernachtungen erfolgen in modernen 3-4 Sterne Hotels und in familiären, sehr freundlich geführten Gästehäusern.

Verpflegung

9x Frühstück, 8x Mittagessen, 9x Abendessen

Tourbegleitung

Qualifizierte deutsch- und englischsprachige Reiseleitung und englischsprachiger Fahrer

Transportarten

Minibus, Fahrrad, Begleitfahrzeug

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

Flughafentransfer

Flughafentransfer in Tirana am Ankunftstag: 20 EUR

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

  • Leihgebühr E-Bike (Aufpreis: 160 €)

1. Tag: Tirana

Willkommen in Tirana! Abhängig von Ihrer Ankunftszeit bleibt Ihnen noch etwas Zeit, die Hauptstadt Albaniens auf eigene Faust zu erkunden.

Tirana ist der kulturelle, politische und wirtschaftliche Mittelpunkt Albaniens. Auf einer Fläche von 42 km² leben ca. 625.00 Einwohner. Das Panorama des nahegelegenen Bergs Dajti (ca. 1.600 m) bildet eine eindrucksvolle Kulisse. Darüber hinaus prägen viele kleine, teils künstliche Seen das Stadtbid Tiranas. Das Historische Nationalmuseum mit seinem Markenzeichen, dem großen Mosaik über der Eingangstreppe, wurde 1981 eröffnet und ist das landesweit bedeutendste Museum. Besuchen Sie auf Ihrem Stadtrundgang auch die orthodoxe Kathedrale der Auferstehung Christi, das Reiterstandbild auf dem zentralen Skanderbeg-Platz (Fürst Skanderbeg wird in Albanien als Nationalheld verehrt, da er Albanien bis zu seinem Tod erfolgreich gegen die Osmanen verteidigte) und den 35m-hohen Uhrenturm.

Um 18 Uhr treffen Sie Ihre Gruppe und Reiseleitung im Hotel zum ersten Kennenlernen, bevor es zum gemeinsamen Abendessen geht.

Unterkunft: Hotel Austria

Verpflegung: 1x Abendessen

2. Tag: Von Qafe Thane nach Pogradec

Ein morgendlicher Transfer (ca. 1,5 - 2 Std. Fahrzeit) bringt uns zur albanisch-mazedonischen Grenze. Hier startet unsere erste Radetappe, die uns entlang des atemberaubenden Ohridsees führt. Der 349km²-große Ohridsee ist einer der größten Seen im Balkan und aufgrund seines einzigartigen Ökosystems von weltweiter Bedeutung. Über 200 endemische Spezien wurden hier gezählt, was die UNESCO 1979 zur Verleihung des Welterbe-Status bewegte. In einem direkt am See gelegenen Restaurant essen wir zu Mittag.
Anschließend fahren wir auf dem Rad weiter nach Tushemisht, ein Badeort am südlichen Ende des Ohridsees nahe der Grenze zu Mazedonien. Hier checken wir im Hotel ein und radeln wenig später über die mazedonische Grenze für einen Abstecher zum wunderschönen Kloster von Sveti Naum aus dem 9. Jahrhundert.

Fahrzeit: ca. 3 Std.
Fahrstrecke: ca. 40 km
Aufstieg: 62 m
Abstieg: 288 m

Unterkunft: Hotel Millenium

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

3. Tag: Von Pogradec nach Korce

Vom Ohridsee radeln wir ins benachbarte Hochplateau am Hang des Morave-Gebirges. Dem Verlauf der Schlucht folgend, öffnet sich nach einer Weile die Sicht auf eine große Ebene, deren farbenfrohes Erscheinungsbild durch viele kleine Farmen und Felder entstand.
Die frühe Ankunft in Korçë ermöglicht es uns die Kulturschätze der als das „Paris Albaniens“ und als die „Wiege der albanischen Kultur“ bekannten Stadt zu erforschen.

Fahrzeit: ca. 4 Std.
Fahrstrecke: ca. 51 km
Aufstieg: 412 m
Abstieg: 252 m

Unterkunft: Hotel Life Gallery

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

4. Tag: Von Korce nach Sotire

Wir verlassen Korce und die fruchtbare Ebene, die die Stadt umgibt und stellen uns der heutigen Herausforderung: Ein stetiger Anstieg, der uns ins angrenzende Gramoz-Bergmassiv bringt. Wir fahren durch eine karge, von Wildblumen gesprenkelte Felslandschaft, die uns immer wieder fantastische Aussichten beschert. Über den Barmash-Pass (1.159m) gelangen wir nach Sotire, welches abgeschottet und friedlich in einem Tal liegt.

Den Abend und die Nacht verbringen wir heute in einem besonders idyllischen Gasthaus. Die Farm Sotira ist perfekt in die traumhafte Natur eingebettet und ermöglicht uns eine Zeitreise zum Ursprünglichen: Leckeres, gesundes Essen aus der nächsten Nähe, das auf einem Holzkohlegrill zubereitet wird. Dazu haben wir uns besonders heute ein Glas Wein oder Raki verdient.

Fahrzeit: ca. 6 Std.
Fahrstrecke: ca. 72 km
Aufstieg: 1171 m
Abstieg: 1050 m

Unterkunft: Farma Sotira

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

5. Tag: Von Sotire nach Benje

Von Sotire radeln wir frisch erholt zur Quelle des Flusses Vjosa auf dem von himmelhohen Bergen umgebenen Hochplateau. Der griechische (unter dem Namen Aoos) und albanische Vjosa fließt 270 km ungezähmt durch tiefe Schluchten und mäandert weit aus. Die anschließende Abfahrt in eine spektakuläre Schlucht bringt uns zum Städtchen Leskovik und weiter nach Çarshovë. Wir folgen dem Lauf des Vjosa-Flusses bis nach Benje, wo wir nach dem Mittagessen ins Gästehaus einchecken.

Anschließend machen wir eine kurze Radtour zur Steinbrücke Ura e Kadiut und zum entspannenden Bad in den am Ende des Langarica Canyons gelegenen Thermalquellen.

Fahrzeit: ca. 4 Std.
Fahrstrecke: ca. 52 km
Aufstieg: 614 m
Abstieg: 1291 m

Unterkunft: Gästehaus Coli

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

6. Tag: Von Benje nach Gjirokaster

Eine relativ flache, aber lange Etappe führt uns heute durch angenehm schattige Täler über Kelcyra nach Gjirokaster. Warum Gjirokaster auch "Stadt der Steine" genannt wird, wird schnell ersichtlich: Alles scheint hier aus alten Pflastersteinen zu bestehen. Seit 2005 trägt die Stadt den Titel eines UNESCO-Weltkulturerbes. Die Burganlage wurde 1336 erstmals erwähnt, die Besiedelung des Felsen geht aber vermutlich bis ins 3. Jahrhundert zurück.

Fahrzeit: ca. 4 Std.
Fahrstrecke: ca. 72 km
Aufstieg: 300 m
Abstieg: 390 m

Unterkunft: Hotel Cajupi

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

7. Tag: Von Gjirokaster über Butrint nach Sarande

Der Morgen beginnt für uns entspannt: Ein kurzer Transfer (ca. 25 km) bringt uns zum Startpunkt der heutigen Radetappe. Die ersten 20 Kilometer geht es ausschließlich bergab und schon bald erblicken wir das Ionische Meer. Mit der Welterbestätte Butrint erreichen wir am Nachmittag ein Höhepunkt der Reise. Die Ausgrabungsstätte liegt malerisch in einer Lagune der Meerenge von Korfu und ist eine der meistbesuchtesten Sehenswürdigkeiten Albaniens. In Ruhe besichtigen wir die Ruinen der antiken Bauten die durch die Griechen, Römer, Slawen, Osmanen und anderen großen Völkern erbaut und geprägt wurden.

Sarande überrascht mit seinem mediterranen Yachthafen und der hübschen Promenade, die von Einwohnern und Touristen allabendlich zum 'xhiro' (Abendspaziergang, wichtiges Hobby der Albanier) genutzt wird. Wer seine Beine lieber schonen möchte, setzt sich in eine der vielen Bars und schaut dem Trubel bei einem erfrischenden Getränk zu.

Fahrzeit: ca. 6 Std.
Fahrstrecke: ca. 70 km
Aufstieg: 725 m
Abstieg: 1285 m

Unterkunft: Hotel Porto Eda

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

8. Tag: Von Sarande nach Himare

Der heutige Tag gleicht nahezu einer Achterbahnfahrt. Nachdem die Sonne den morgendlichen Dunst aufgelöst hat, erklimmen wir mit unseren Rädern das außerhalb Sarand?s gelegene Felsplateau. Stets in Richtung Norden geht es über Pässe, entlang von Buchten und Landspitzen, während wir von atemberaubenden Bergpanoramen zu unserer rechten und vom Meer zu unserer linken begleitet werden. Nach einer letzten Abfahrt erreichen wir den langen Strand der Bucht von Himare.

Fahrzeit: ca. 4 Std.
Fahrstrecke: ca. 53 km
Aufstieg: 1064 m
Abstieg: 1049 m

Unterkunft: Hotel Rondos

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

9. Tag: Von Himare nach Vlore

Für unsere letzte Etappe schwingen wir uns erneut auf die Räder. Der heutige Tag erwartet uns mit einer ebenso anspruchsvollen wie spektakulären Route.

Wir erklimmen den 1.000 m über dem blauen, Ionischen Meer gelegenen LLogara Pass und kreuzen den ihn umgebenden Nationalpark, der die Heimat von Schwarzkiefern, Fischottern und Steinadlern ist. Nach dem Mittagessen genießen wir eine lange Abfahrt bis in die Hafenstadt Vlore.

Fahrzeit: ca. 5 Std.
Fahrstrecke: ca. 65 km
Aufstieg: 1658 m
Abstieg: 1595 m

Unterkunft: Coral Hotel & Resort

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

10. Tag: Von Vlore zum Flughafen Tirana

Nach dem Frühstück werden wir zum Flughafen Tirana gefahren (Fahrzeit ca. 3 Std., Ankunft frühstens 13 Uhr), wo wir uns von Albanien, diesem wahren Geheimtipp Europas, verabschieden.

Verpflegung: 1x Frühstück

Jetzt anfragen oder buchen

Reiseinformationen
Für diese Albanien Radreise werden Ihnen Trekkingräder der Marke Giant zur Verfügung gestellt – qualitativ hochwertige, leichte Crossräder mit hydraulischen Scheibenbremsen, 30-Gang-Schaltung, Gepäckträger und wasserdichten Satteltaschen, Flaschenhalter, seitlichen Lenkergriffen und Gelsattel bei den Damenrädern. Diese Räder stehen in 5 verschiedenen Größen zur Verfügung. Bitte teilen Sie uns bei Buchung Ihre Körpergröße mit, so dass wir ein Fahrrad der passenden Größe für Sie reservieren können.

Gerne können Sie Ihre eigenen Pedale (Klickpedale) und/oder Ihren eigenen Sattel (ohne Sattelstange) mitbringen, die dann am Leihfahrrad montiert werden.

Auf unseren Radtouren besteht allgemeine Helmpflicht. Um Ihren Kopf optimal zu schützen, bitten wir Sie einen eigenen Helm mitzubringen und diesen zu Ihrer eigenen Sicherheit, für die Sie selbst verantwortlich sind, bei allen Radtouren zu tragen.

Für alle, die zwar Spaß an Bewegung haben, aber vor allem genussvoll radeln wollen, bieten wir gegen Aufpreis auch Elektroräder an. Der Aufpreis für das E-Bike beträgt 160 Euro. Die Anzahl ist begrenzt, daher bei Interesse gleich bei Buchung anmelden.

Anforderungen
Mittelschwere bis anspruchsvolle Radetappen in bergigen Regionen von 40 bis 72 km Länge auf meist ruhigen Asphaltstraßen oder Naturwegen mit durchschnittlich 740 Höhenmetern. Die von uns ausgewählten Radtouren führen über gut asphaltierte, zum Teil ganz neue Straßen. Die Autofahrer in Albanien verhalten sich Radfahrern gegenüber für gewöhnlich sehr rücksichtsvoll. Es steht auf jeder Radtour ein Begleitfahrzeug (Kleinbus 8-Sitzer mit Anhänger für bis zu 20 Fahrräder) zur Verfügung, welches Ihr Gepäck sowie – sofern notwendig - bis zu sieben Personen unterwegs aufnehmen kann. Ihr Reiseleiter kennt die Wege bestens. Da wir bevorzugen, dass jeder Teilnehmer sein eigenes Tempo radelt, kann es vorkommen, dass sich die Gruppe bei den Anstiegen auseinander zieht. Es wird dann ein Treffpunkte vereinbart - meist auf der Spitze des Berges – an dem sich die Gruppe wieder zusammenfindet.

Privatreise
Gerne organisieren wir diese Fahrradreise bereits ab 2 Personen als Privattour zu Ihrem Wunschtermin. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte für ein Angebot.

Kombination
Wer auch den Norden Albaniens aktiv entdecken möchte, sollte einen Blick auf unsere Wanderreise in den Albanischen Alpen werfen:

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren