Wandererlebnis Kanaren Spanien · Kanarische Inseln

Wandererlebnis Kanaren

Individuelle Wanderreise auf den abwechslungsreichen Vulkaninseln Teneriffa, La Gomera und La Palma

  • Inselhopping auf den Kanaren zu den schönsten Wanderinseln
  • Eigenständige Wanderungen auf gut markierten Wegen
  • Wanderung im Teide Nationalpark in beeindruckender Kulisse des höchster Berg Spaniens
  • Anaga-Gebirge im grünen Norden von Teneriffa
  • Garajonay - zum höchsten Punkt von La Gomera wandern
  • Küstenwanderung zu Playa de La Caleta
  • Faszinierende Vulkanlandschaften auf La Palma
  • Das Naturparadies Caldeira de Taburiente
  • Flexible Fortbewegung im Mietwagen
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Einreisebestimmungen

15 Tage Spanien · Kanarische Inseln

Wandern Gebirge Inselhüpfen ab 860 € Anfragen oder buchen

Die kanarischen Inseln sind nicht nur ein Traumziel für Naturliebhaber, sondern auch ein Paradies für Wanderbegeisterte. Die sieben Inseln der Kanaren könnten unterschiedlicher nicht sein. Gleich drei davon lernen Sie auf dieser individuellen Wanderreise kennen: Teneriffa mit dem berühmten Teide Nationalpark, das grüne Wander-Eldorado La Gomera, sowie La Palma, das für seine große Caldera bekannt ist. Leichte und mittlere Wanderungen wechseln sich mit gemütlichen Spaziergängen, Stadtbesichtigungen und Entspannungspausen ab. Mit dem inkludierten Mietwagen erreichen Sie ganz bequem die Ausgangspunkte der Wanderungen. Den Auftakt bildet Teneriffa und auf der größten kanarischen Insel erwarten Sie der bekannte Teide Nationalpark, die mächtigen Schluchten des Teno-Gebirges und das reizvolle Anaga-Gebirge. Mit der Fähre erreichen Sie die Insel La Gomera, die durch eine wilde und zerklüftete Landschaft mit grandiosen Schluchten geprägt ist. Mit märchenhaften Naturlandschaften verzaubert der Garajonay Nationalpark und eine wildromantische Atmosphäre versprüht der schwarze Sandstrand Playa de La Caleta. Letztes Ziel Ihres Inselhüpfens auf den Kanaren ist die Insel La Palma, die im Unterschied zu den anderen kanarischen Inseln mit einer äußerst üppig grünen Vegetation aufwartet. Wanderungen führen durch zauberhafte Vulkanlandschaften am Teneguia und Roque de los Muchachos sowie in den Talkessel der Caldera de Taburiente. Eine wilde Welt aus Schluchten, Wasserfällen, Felsnadeln und Lorbeerwäldern lassen Sie erstaunen und vollenden Ihr Erlebnis.

1. Tag: Teneriffa
2. Tag: Wanderung im Teide Nationalpark
3. Tag: Wanderung über den Schluchten des Teno-Gebirges
4. Tag: Rundwanderung durch eine Mondlandschaft
5. Tag: Panorama-Rundtour durch das Anaga-Gebirge
6. Tag: Fährüberfahrt nach La Gomera
7. Tag: Garajonay - Wanderung zum höchsten Punkt von La Gomera
8. Tag: Barranco de Guarimiar
9. Tag: Aufstieg auf das Teselinde-Massiv
10. Tag: Küstenwanderung zur Playa de La Caleta
11. Tag: Fährüberfahrt nach La Palma
12. Tag: Wanderung in der Vulkanlandschaft
13. Tag: Wanderung im Inselwesten
14. Tag: Erkundung der Caldeira de Taburiente
15. Tag: La Palma

Leistungen enthalten

  • Mietwagenreise gemäß Programm
  • Unterkünfte und Mahlzeiten gemäß Programm
  • 14 Tage Mietwagen Gruppe A (Opel Corsa 2-türig o.ä.)
  • Unbegrenzte Freikilometer
  • Diebstahlversicherung
  • Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung
  • Reisehandbuch mit Wandervorschlägen (Rother Wanderführer)

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Fährüberfahrten
  • Benzin, Straßen- und Parkgebühren

Unterbringung

8x Standard-Hotel
6x Apartment
Unterbringung im Doppelzimmer
Einzelzimmer-Zuschlag auf Anfrage.

Die Übernachtungen erfolgen in landestypischen Unterkünften der Mittelklasse.
Gerne bieten wir Ihnen gegen Aufpreis die Unterbringung in guten 3-4 Sterne-Hotel an. Kontaktieren Sie uns, um mehr Informationen zu den Unterkünften oder Aufschlägen zu erhalten.

Verpflegung

10x Frühstück

Transportarten

Fähre, Mietwagen

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

Flughafentransfer

Sie übernehmen Ihren Mietwagen direkt am Flughafen.

1. Tag: Teneriffa

Am Flughafen übernehmen Sie Ihren Mietwagen und fahren zur Unterkunft an der Nordwestküste der Insel.

Auf der Insel Teneriffa, der größten Insel des Archipels, faszinieren eindrucksvolle Landschaften und viele einmalige Eindrücke. Von der Küste bis zu den Bergen bildet Teneriffa eine Welt der Kontraste: einsame schwarze oder lange und helle Sandstrände, tiefe Schluchten, dramatische Steilküsten, bizarre vulkanische Mondlandschaften, exotische Wälder, lebendige Küstenorte sowie mit Bananenplantagen übersäte Täler.

Hotel Rural El Patio:
In einer ca. 60 Hektar großen Bananenplantage liegt der Landsitz der Familie del Ponte am Meer. Ihre Vorfahren waren die Gründer der nahe gelegenen Stadt Garachico. Die 26 Gästezimmer verteilen sich auf das Haupthaus und eine ca. 500 m entfernte Depandance. Die Zimmer sind alle freundlich eingerichtet und haben Bad/WC (inkl. Föhn), Mietsafe, Heizung und eine kleine Terrasse. Der mit Palmen und Drachenbäumen bepflanzte kanarische Hof (El Patio) ist ein idealer Platz zum Entspannen. Im schön angelegten Garten befindet sich der Swimmingpool mit Sonnenterrasse und im Haupthaus das Restaurant und der Weinkeller. Den Gästen steht ebenfalls ein großer Lese- und Fernsehraum mit Bar sowie eine Sauna zur Verfügung. Der nächstgelegene Strand ist ca. 500 m entfernt. Im Hotel gibt es kostenlosen WLAN-Internetzugang.

Unterkunft: Hotel Rural El Patio (oder ähnlich)

2. Tag: Wanderung im Teide Nationalpark

Der Nationalpark Teide, der zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt wurde, ist das größte und älteste Naturschutzgebiet der Kanarischen Inseln und der meistbesuchte spanische Nationalpark. Das Schutzgebiet erstreckt sich um den mit 3.718 Metern höchsten Berg Spaniens, den Vulkan Teide.

Fahren Sie am Morgen über das hübsche Städtchen La Orotava in den Teide Nationalpark. Vom Ausgangspunkt Parador wandern Sie durch eine beeindruckende Landschaft hinauf auf den Rand der Caldeira. Ihr Ziel ist der Aussichtsgipfel Guajara. Der vierthöchste Berg Teneriffas und die höchste Erhebung des Caldera-Randgebirges und bietet einen unübertrefflichen Blick auf den gewaltigen Vulkan. Den Teide immer im Blick führt Sie der Weg durch kontrastreiche Lavafelder und Felsformationen. Diese Rundwanderung dauert etwa viereinhalb Stunden (ca. 9 km). Die anschließende kleine Runde um die Los Roques ist ein Muss. Die Roques de García, im Herzen des Teide-Nationalparks sind eines der bedeutensten Naturmonumente der Insel. Die Umrundung dieser bizarren und geologisch äusserst interessanten Felsgruppe bietet fantastische Blicke auf die Gebirgskulisse des Nationalparks. Diese einfache 3 km lange Wandertour dauert nur gut eine Stunde.

Mit der Seilbahn "Teleférico de Teide" können Sie fast bis auf den Gipfel des Teides fahren (nicht inkludiert; vorherige Reservierung empfohlen). Der Zugang zum höchsten Punkt des Gipfel ist nur mit einer speziellen Erlaubnis der Parkverwaltung gestattet. Diese Genehmigung ist kostenlos online auf der Webseite des Nationalparks erhältlich.

Enthaltene Aktivitäten:
Eintrittsgebühr für den Teide Nationalpark

Gehzeit: ca. 4-5 Std.
Wanderstrecke: ca. 10 km

Unterkunft: Hotel Rural El Patio (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück

3. Tag: Wanderung über den Schluchten des Teno-Gebirges

Heute fahren Sie in den Süden der Insel. Unternehmen Sie eine spektakuläre Panoramawanderung oberhalb des malerischen Bergdorfes Masca. Die Wanderung führt Sie hoch über den mächtigen Schluchten des Teno-Gebirges. Der großartige Ausblick auf die imposanete Steilküste bei Los Gigantes ist unvergesslich. Genießen Sie beeindruckende Ausblicke auf die Nachbarinseln La Gomera und La Palma. Alternativ können Sie auch in die eindrucksvolle Masca-Schlucht hinunter steigen. Vom Ende der Schlucht an der Playa de Masca stehen Wassertaxis bereit, die Sie zurück nach Los Gigantes bringen (nicht inkludiert; bitte vorab buchen). Von Los Gigantes gelangen Sie per Bus oder Privattransfer zurück nach Masca.

Gehzeit: ca. 4 Std.
Wanderstrecke: ca. 7 km

Unterkunft: Hotel Rural El Patio (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück

4. Tag: Rundwanderung durch eine Mondlandschaft

Los geht es in Vilaflor. Das idyllische Bergdorf ist der höchstgelegene Ort der gesamten Insel (1.420 m). Bekannt ist dieser auch für Weinanbau und seine sprudelnden Mineralquellen. Ihr heutiges Wanderziel ist die Mondlandschaft "Paisaje Lunar", eine Märchenlandschaft aus Bimssteinsäulen. Die weißen Formationen aus Vulkangestein zählen zu den größten Naturwundern auf Teneriffa. Auf dieser Rundtour können Sie die beeindruckenden Vulkansteine aus nächster Nähe bewundern. Nach der Wanderung bleibt noch genug Zeit für einen Besuch von Santa Cruz de Tenerife. Mit ihren herrschaftlichen Häuser, den Palästen und imposanten Plätzen ist die vielseitige Hauptstadt sehr sehenswert.

Gehzeit: ca. 4-5 Std.
Wanderstrecke: ca. 13 km

Unterkunft: Hotel Rural El Patio (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück

5. Tag: Panorama-Rundtour durch das Anaga-Gebirge

Eine Panorama-Rundtour für Genießer steht auf dem Programm. Die Wanderung gehört zu den abwechslungsreichsten Routen im Anaga-Gebirge. Tiefe Schluchten und grüne Wälder im Nordosten von Teneriffa bieten für Wanderer und Naturliebhaber ein einzigartiges Erlebnis. Wie wäre es den mit einem Abstecher zu den Höhlenhäusern in Chinamada? Das Höhlendorf Chinamada liegt abseits touristischer Pfade und ein Rundgang durch das Dorf führt sowohl zu inzwischen verlassenen Wohnhöhlen als auch zu noch bewohnten Höhlenwohnungen. Die verlassenen Häuser bieten Gelegenheit, hinter die Fassaden der weiß oder bunt gestrichenen Türen und Fenster zu blicken und staunend die felsigen Wände der Wohnungen zu betrachten. Lassen Sie den Tag in La Laguna ausklingen. Die historische Altstadt von San Cristóbal de La Laguna wurde zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt.

Gehzeit: ca. 4-5 Std.
Wanderstrecke: ca. 12 km

Unterkunft: Hotel Rural El Patio (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück

6. Tag: Fährüberfahrt nach La Gomera

Abgabe des Mietwagens am Hafen von Los Cristianos. Am Vormittags gehen Sie an Bord der Fähre nach La Gomera (Fährüberfahrt nicht inkludiert). Angekommen im Hafen von San Sebastian de la Gomera übernehmen Sie Ihren neuen Mietwagen. Auf dem Weg zu Ihrer Unterkunft an der Westküste bleibt noch genügend Zeit, um eine der reizvollen Tal- und Höhenwanderung auf den alten Caminos zu unternehmen.

La Gomera ist nach El Hierro die zweitkleinste Insel des Archipels. La Gomera lockt vor allem Wanderer aufgrund ihrer Vielzahl an Wanderwegen und verborgenen Gebieten, die von unschätzbar ökologischem Wert sind.

Hotel Jardin Concha:
Das liebevoll restaurierte Hotel Jardin Concha war eine der ersten Pension im Valle Gran Rey. Es liegt in einer kleinen und ruhigen Gasse in dem Ortsteil La Calera in Hanglage mit traumhaften Blick auf die Bananen-Plantagen und das Meer. Alle 9 Gästezimmer sind einfach aber ansprechend eingerichtet und haben ein eigenes Bad und einen Balkon oder eine Terrasse. Es stehen Ihnen weitere Gemeinschaftsterrassen mit Tischen, Stühlen und Sonnenliegen und ein kleiner Garten zu Verfügung. Das Frühstück wird wird auf der Terrasse mit Blick auf den Atlantik serviert. Die familiengeführte Unterkunft liegt nur ca. 10 Minuten zu Fuss vom Strand entfernt. Zum Fährhafen von San Sebastian sind es ca. 50 km.

Gehzeit: ca. 3-4 Std.
Wanderstrecke: ca. 8.5 km

Unterkunft: Hotel Jardin Concha (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück

7. Tag: Garajonay - Wanderung zum höchsten Punkt von La Gomera

Hoch über dem Valle Gran Rey in Chipude beginnen Sie Ihre Wanderung zum höchsten Punkt der Insel, dem Garajonay. Die Wanderung führt an Igualero, dem höchstgelegenen Dorf La Gomeras, vorbei. Vom Informationszentrum Laguna Grande können Sie noch unterschiedlich lange Wandertouren durch den Nationalpark Garajonay starten.

Gehzeit: ca. 4 Std.
Wanderstrecke: ca. 12 km

Unterkunft: Hotel Jardin Concha (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück

8. Tag: Barranco de Guarimiar

Die spektakulärste Wanderung der Insel verläuft auf alten gepflasterten Verbindungswegen zwischen den Orten und abgelegenen Weilern. Dieser Camino durch die Guarimiar-Schlucht zählt zu den schönsten Wanderrouten von La Gomera. Die Höhepunkte sind ein Weg durch die Steilwand und der Aufstieg nach Targa. Fahren Sie anschließend hinunter nach Playa de Santiago. Hier finden Sie zahlreiche Strände, die nach der Wanderung zum Entspannen einladen.

Gehzeit: ca. 4 Std.
Wanderstrecke: ca. 10 km

Unterkunft: Hotel Jardin Concha (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück

9. Tag: Aufstieg auf das Teselinde-Massiv

An diesem Tag steht ein Unterkunftswechsel an und Sie verbringen die nächsten beiden Nächte im Nordosten der Insel. In Vallehermoso beginnen Sie die Rundtour auf einem gepflegten alten Camino den Aufstieg auf das Teselinde-Massiv. Diese Wandertor beschert großartige Ausblicke auf die Nordwestspitze der Insel und auf den Roque de los Órganos. Höhepunkt der Wanderung ist der Abstieg nach Vallehermoso, der von grandiosen Blicken über das Tal und die steile Nordküste bis nach Teneriffa begleitet wird.

Apartments Los Telares
Die Unterkunft mit 25 Studios/Apartments ist im kanarischen Stil gebaut und liegt im Tal von La Hermigua, in nächster Nähe zum Kloster Santo Domingo. Jedes Studio hat einen Schlafbereich, Bad oder Dusche, TV, Heizung und eine Küchenzeile mit Essplatz. WLAN ist kostenfrei vorhanden. Die Studios für 2 Personen mit 26 qm haben einen Balkon. Das Frühstück wird im Studio serviert. Im Haupthaus auf der anderen Straßenseite steht Ihnen ein Solarium, eine Lounge, ein Yoga-/Relaxraum und eine gemütliche möblierte Terrasse zur Verfügung. Im Garten befindet der Swimmingpool mit Liegen. Es werden auch Massagen angeboten. In der Nähe gibt ein gutes Restaurant. Zum nächsten Supermarkt sind es ca. 500 m und zum Hafen von San Sebastian ca. 18 km. Die Unterkunft engagiert sich im nachhaltigen Tourismus, u.a. für die Erhaltung des Garajonay Nationalparks. Im Jahr 2013 wurde Los Telares von der kanarischen Regierung mit dem Exzellenz-Preis als Anerkennung des hohen Qualitätsstandards ausgezeichnet.

Gehzeit: ca. 5 Std.
Wanderstrecke: ca. 14 km

Unterkunft: Apartments Los Telares (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück

10. Tag: Küstenwanderung zur Playa de La Caleta

Die letzte Wanderung auf La Gomera führt Sie an der Steilküste über einen herrlichen Küstenweg zur schwarzsandigen Playa de La Caleta. Die Playa de la Caleta gilt als einer der schönsten Sandstrände des Nordens – wenn nicht sogar der gesamten Insel. Diese windgeschützte Bucht ist ein perfekter Ort, um sich bei einem Bad zu erfrischen und die Seele baumeln zu lassen. Bevor es über die Inselmitte wieder zurück geht, empfehlen wir Ihnen einen Besuch der Inselhauptstadt San Sebastian.

Gehzeit: ca. 4-5 Std.
Wanderstrecke: ca. 15 km

Unterkunft: Apartments Los Telares (oder ähnlich)
Apartment Los Telares

Verpflegung: 1x Frühstück

11. Tag: Fährüberfahrt nach La Palma

Heute ist Entspannen angesagt. Nutzen Sie den Tag, um die kleine Inselhauptstadt San Sebastian zu entdecken. Der Yachthafen mit den bunten Booten und der kleinen Promenade ist ebenso sehenswert wie der lebendige Platz mit seinen hübschen Cafés und Geschäften. Erst am Abend fahren Sie mit der Fähre von San Sebastian nach La Palma. Übernahme des Mietwagens am Hafen und Fahrt zu Ihrer Unterkunft.

Apartments El Patio:
Das kleine Apartmenthaus liegt auf der Schönwetterseite der Insel La Palma in Los Llanos de Aridane, nur wenige Schritte vom Zentrum entfernt. Das liebevoll gepflegte Haus hat 2 Apartments und 4 Studios. Alle Wohneinheiten sind ca. 42 qm groß und mit Dusche/WC, einem Wohn-/Schlafbereich mit zusätzlichem Schlafsofa für eine dritte Person, eine Einbauküche mit Essplatz sowie einen Balkon ausgestattet. Die Apartments haben ein separates Schlafzimmer. Neben der Rezeption mit Sitzgruppe gibt es noch einen Mini-Swimmingpool im Innenhof der von subtropischen Pflanzen umrahmt ist. Der beliebte ”Plaza de España” mit seinen Lorbeerbäumen, Restaurants, Cafés und guten Einkaufsmöglichkeiten ist bequem zu Fuß zu erreichen.

Unterkunft: Apartments El Patio (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück

12. Tag: Wanderung in der Vulkanlandschaft

Die erste Wanderung auf der Insel La Palma beginnt in Los Canarios auf heißer Erde. Durchwandern Sie zauberhafte Vulkanlandschaften und stiegen Sie hinauf auf den zuletzt im Jahr 1971 ausgebrochenen Vulkan Teneguía. Im Besucherzentrum können Sie sich über den Ausbruch und vulkanische Phänomene informieren.

Gehzeit: ca. 5 Std.
Wanderstrecke: ca. 13 km

Unterkunft: Apartments El Patio (oder ähnlich)

13. Tag: Wanderung im Inselwesten

Die gemütliche Runde im Westen der Insel macht dem Namen "Isla Bonita", wie die Insel auch genannt wird, alle Ehre. Sie wandern durch Drachenbaumhaine und blühende Gärten. Anschließend fahren Sie hinauf zum Rand der Caldeira und unternehmen eine kleine Wanderung zum Roque de los Muchachos. Weiter geht es entlang des Kraterrandes hinunter bis nach Santa Cruz.

Gehzeit: ca. 2 Std.
Wanderstrecke: ca. 6 km

Unterkunft: Apartments El Patio (oder ähnlich)

14. Tag: Erkundung der Caldeira de Taburiente

Zum Abschluss gehen Sie der Caldeira de Taburiente auf den Grund. Diese Tour ist ein Muss für jeden Wanderer! Eine wilde Welt von Schluchten, Wasserfällen, Felsnadeln und Kiefernwälder - ein isoliertes Naturparadies. Konditionsstarke Wanderer können noch einen Abstecher zur Cascada de La Fondada machen.

Gehzeit: ca. 5 Std.
Wanderstrecke: ca. 13 km

Unterkunft: Apartments El Patio (oder ähnlich)

15. Tag: La Palma

Fahrt zum Flughafen und Abgabe des Mietwagens. Rückflug oder individuelles Anschlussprogramm.

Jetzt anfragen oder buchen

REISE ZUM WUNSCHTERMIN

Flexible Reiseplanung
Wenn Sie den Verlauf Ihrer Wanderreise auf den Kanaren individuell mitgestalten möchten, berücksichtigen wir gerne Ihre persönlichen Wünsche. Reiseverlauf, Reisedauer und Unterkünfte können an Ihre Vorstellungen angepasst werden.

Hinweise
Die Fährüberfahrten zwischen den Inseln sind nicht inklusive. Die Fähren lassen sich bequem vor Ort oder vorab auf der Webseite der Fährgesellschaft buchen. Alternativ können auch Flüge zwischen den Inseln organisiert werden. Den Mietwagen übernehmen Sie jeweils am Flug- bzw. Fährhafen.

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren