Belize Reisen

Karibisches Flair und Maya Kultur in Mittelamerika

Belize ist das einzig englischsprachige Land Zentralamerikas und gehört zu den letzten Paradiesen, die Naturliebhaber und Aktivreisende noch weitestgehend ungestört entdecken können. Auf kleinem Raum gewährt es uns einen einzigartigen Einblick in eine große Fülle an verschiedenen Ökosystemen.

Kultur- und Naturhighlights von Belize

Da die ehemalige Hauptstadt Belize City, die die meisten Einwohner verzeichnet und mit ihren schmucken Häusern noch das koloniale britische Flair ausstrahlt, von einem Hurrikan verwüstet worden war, wurde Anfang der 1960-er Belmopan als neue Hauptstadt im wahrsten Sinne des Wortes geplant.

In der Nähe lädt das „Blaue Loch“ des Blue Hole Nationalparks zu einer Erfrischung ein, der mit seinen Wanderwegen, Aussichtspunkten und den verwinkelten Höhlen begeistert.

Das nahe an der Grenze zu Guatemala gelegene San Ignacio nennt die einzige Hängebrücke des Landes sein Eigen und versetzt uns mit seinen umliegenden Ausgrabungsstätten in die Zeit der Maya zurück. Cahal Pech gehört zu den ältesten Zeugnissen dieser alten Hochkultur.

Eine besondere kulturelle Mischung von Mopan, Garifunas und Mennoniten hat sich im Laufe der Geschichte besonders im südlichen Toledo Distrikt mit seiner Hauptstadt Punta Gorda an der karibischen Küste entwickelt.

Tauchen und Entspannung in der Karibik 

Im blauen Wasser der Karibik liegt eines der absoluten Highlights des Landes – das Belize Barrier Reef. Es ist nach dem australischen Great Barrier Reef das zweitgrößte Riffsystem und von Caye Caulker sowie weiteren Koralleninseln gesäumt. Die wunderschöne und vielfältige Unterwasserwelt wird jeden Reisenden in ihren Bann ziehen und zählt zu den schönsten Tauchgebieten weltweit.

Magische Maya-Ruinen, Schmelztiegel verschiedener Kulturen, Traumstrände und Natur pur – all dies vereint Belize. Entdecken Sie die Perle zwischen Mexiko und Guatemala bei Erlebnisreisen oder Mietwagenreisen im eigenen Tempo. 

Klima
Auf engem Raum finden sich in Belize Unterschiede im landesweiten subtropischen Klima. Im Flachland liegt die Durchschnittstemperatur im Jahresmittel bei 26°C, während sie im Bergland bei 22°C liegt. Im Westen sinken die Temperaturen etwas ab. Die hohe Luftfeuchtigkeit wird durch den beständigen Passatwind etwas abgemildert. Die Regenzeit dauert von Mai bis November, deren Niederschlagsmenge von Norden nach Süden zunimmt.

Reiseempfehlungen für Belize