Abenteuer Zentralasien - Entlang des Pamir Highway

Abenteuerliche Jeepreise durch Tadschikistan, Usbekistan und Kirgistan

  • Fahrt entlang des legendären Pamir Highway durch das eindrucksvolle Hochgebirge
  • Übernachtungen bei einheimischen Gastfamilien
  • Atemberaubende Gebirgspässe & malerische Bergseen
  • Besuch der Städte Tashkent, Duschanbe und Osch
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Einreisebestimmungen
  • Kundenstimmen (1)

19 Tage Usbekistan · Tadschikistan · Kirgisistan

Begegnung Gebirge Roadtrip Anfragen

Bei dieser Zentralasien-Rundreise durch Usbekistan, Tadschikistan und Kirgistan erleben Sie den Großen Pamir-Trakt mit seinen einmaligen Naturschönheiten. Es gibt wenige Gebiete auf dieser Erde, in denen die Hauptverkehrsstraßen in den Gebirgen über 4.000 Meter hoch liegen. Die Fahrt auf dem Pamir Highway ist wahrlich eine Reise zwischen Wolken und Erde! Sie werden an tiefen Schluchten, tosenden Flüssen und friedlichen Seen vorbeikommen und können sich im Hochland mit den Traditionen der Einwohner bekannt machen, denn einige Familien laden uns für die Übernachtungen zu sich nach Hause ein. Diese Reise führt über einige der höchsten befahrbaren Pässe und durch grandiose Landschaft, die sich nur schwer in Worte fassen lässt. Dieses Zusammenspiel von Natur und Kultur wird Sie in Ihren Bann ziehen.

1. Tag: Taschkent
2. Tag: Taschkent
3. Tag: Taschkent - Samarkand
4. Tag: Samarkand
5. Tag: Samarkand - Pandschakent
6. Tag: Pandschakent - Iskanderkul See - Saritag
7. Tag: Saritag - Duschanbe
8. Tag: Duschanbe - Kalaichumb
9. Tag: Kalaichumb - Chorog
10. Tag: Chorog - Ischkaschim
11. Tag: Ischkaschim - Yamg
12. Tag: Yamg - Vrang - Langar
13. Tag: Langar - Murgab
14. Tag: Murgab - Karakul-See
15. Tag: Karakul-See - Tadschikisch-kirgisische Grenze - Osch
16. Tag: Osch
17. Tag: Osch - Kirgisisch-usbekische Grenze - Margilan - Fergana
18. Tag: Fergana - Rischtan - Kokand - Taschkent
19. Tag: Taschkent

Leistungen enthalten

  • Zentralasien Rundreise gemäß Programm
  • Ausflüge, Aktivitäten und Besichtigungen gemäß Reiseverlauf
  • Eintrittsgelder für Besichtigungen der Hauptattraktionen und Museen in jeder Stadt
  • Alle Transporte wie beschrieben
  • Notwendige Permits und Genehmigungen

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Visumgebühren
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Unterbringung

11x Mittelklasse-Hotel
2x Gästehaus
4x Gastfamilie
1x Einfaches Hotel
Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer.
Einzelzimmer-Zuschlag auf Anfrage (nicht an allen Tagen möglich).

Verpflegung

18x Frühstück, 1x Lunchpaket, 10x Mittagessen, 9x Abendessen

Tourbegleitung

Englischsprachiger Reiseleiter (falls verfügbar wird ein deutschsprachiger Reiseleiter eingesetzt)

Transportarten

Minibus, Zu Fuß, Jeep, Bahn

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

Flughafentransfer

Inklusive am Ankunfts- und Abreisetag

1. Tag: Taschkent

Individuelle Anreise nach Taschkent. Nach Ihrer Ankunft werden Sie am Flughafen in Empfang genommen und zum Hotel gebracht.

Unterkunft: Rohat Hotel (oder ähnlich)

2. Tag: Taschkent

Mit mehr als 2 Millionen Einwohnern ist Tashkent nicht nur die Hauptstadt Usbekistans, es ist auch wirtschaftlicher und industrieller Dreh- und Angelpunkt des Landes. Seit dem Wiederaufbau der Stadt nach dem Erdbeben im Jahre 1966, ist Taschkent eine sehr grüne und wasserreiche Stadt, denn es gibt zahlreiche Parks und Springbrunnen. In der Altstadt können Sie das orientalische Flair genießen und sich in die alte Zeit des Handels entlang der Seidenstraße zurückversetzen lassen. Folgende Sehenswürdigkeiten stehen heute natürlich auf Ihrem Programm: der Khast-Imam-Platz, die Medrese (Islamschule) Barak Khan, das Mausoleum Kafal-al Schaschi Masar, die Medrese Kukeldasch, und der alte Basar Tschor-Su. Am Nachmittag besuchen Sie das Museum der angewandten Kunst, den Unabhängigkeit-Platz und den Amir-Timur-Platz.

Unterkunft: Rohat Hotel (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück

3. Tag: Taschkent - Samarkand

An Bord des Expresszuges reisen Sie nach Samarkand. Der Registan-Platz, die Bibi-Khanum-Moschee und das Gur-e Amir Mausoleum sind nur einige der prachtvollen Zeugnisse der großen Bedeutung Samarkands zu Zeiten des Seidenstraßenhandels.

Unterkunft: City Hotel Samarkand (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück

4. Tag: Samarkand

Sie setzen die Besichtigungstour in Samarkand mit dem Besuch des Ulugbek-Observatoriums, des exotischen Basars und des Afrosiab-Museums fort. Außerdem gewinnen Sie einen Einblick in die Teppich- und Seidenpapierherstellung.

Unterkunft: City Hotel Samarkand (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück

5. Tag: Samarkand - Pandschakent

Nach dem Frühstück fahren Sie über die usbekisch-tadschikische Grenze „Jarteppa“ nach Pandschakent, wo Sie die Ruinen und Wandmalereien von Alt-Pandschakent besichtigen.

Fahrstrecke: ca. 75 km

Unterkunft: Sugd Hotel (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

6. Tag: Pandschakent - Iskanderkul See - Saritag

Inmitten des Fan-Gebirges liegt der malerische Moränensee Iskanderkul. Sie haben hier Zeit, am Ufer entlangzugehen oder uns mit Blick auf die spektakuläre Bergkulisse auszuruhen. Eine kurze Wanderung
(ca. 40 Min.) bringt Sie zu einem Wasserfall, bevor Sie nach Saritag gefahren werden.

Fahrstrecke: ca. 155 km

Unterkunft: Gästehaus

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

7. Tag: Saritag - Duschanbe

Es erwartet Sie eine atemberaubende Gebirgsstrecke auf dem Weg nach Duschanbe. Die abenteuerliche Fahrt hinauf auf den Anzob Pass (3.373 m) ist unvergesslich. Bei einer Besichtigungstour in Duschanbe lassen Sie sich das Nationalmuseum von Tadschikistan, den orientalischen Basar und das Mausoleum nicht entgehen.

Fahrstrecke: ca. 135 km

Unterkunft: Gästehaus Atlas (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

8. Tag: Duschanbe - Kalaichumb

Die Fahrt führt Sie entlang des legendären Pamir Highways bis nach Kalaichumb. Genießen Sie die unglaublichen Panoramen! Diese Hochgebirgsstraße ist die Hauptverkehrsverbindung im Pamir Gebirge.

Fahrzeit: ca. 6.5 Std.
Fahrstrecke: ca. 350 km

Unterkunft: Karon Palace Hotel (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

9. Tag: Kalaichumb - Chorog

Der Pamir Highway führt Sie weiter nach Chorog. Schauen Sie sich hier den botanischen Garten an, der einen herrlichen Ausblick über die Stadt bietet.

Fahrzeit: ca. 6.5 Std.
Fahrstrecke: ca. 255 km

Unterkunft: Lal Hotel (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

10. Tag: Chorog - Ischkaschim

Sie steuern weiterhin auf dem Pamir Highway in Richtung Süden und besuchen unterwegs die heiße Quelle Garm-Tschaschma. Am Nachmittag erreichen Sie Ischkaschim, wo Sie bei einer lokalen Familie übernachten.

Fahrzeit: ca. 2 Std.
Fahrstrecke: ca. 100 km

Unterkunft: Homestay Anis (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

11. Tag: Ischkaschim - Yamg

Die Fahrt ins Dorf Yamg führt Sie durch den bezaubernden Wachan Korridor und zur Yamchun Festung. Für etwas Entspannung besuchen wir die heißen Quellen Bibi Fatima. Übernachtung bei einer herzlichen Gastfamilie.

Unterkunft: Homestay Aydar (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

12. Tag: Yamg - Vrang - Langar

Auf dem Weg nach Langar besuchen Sie unterwegs die buddhistischen Stupas von Vrang.

Unterkunft: Gastfamilie

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

13. Tag: Langar - Murgab

Auf der heutigen Strecke liegt der See Yashilkul, dessen Blau in der ockerfarbenen Landschaft unwirklich und erfrischend wirkt. Die Weiterreise über Alicur bringt uns schließlich nach Murgab, der Hauptstadt des Ost-Pamirs.

Fahrzeit: ca. 7.5 Std.
Fahrstrecke: ca. 250 km

Unterkunft: Pamir Hotel (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen

14. Tag: Murgab - Karakul-See

Bei dieser Etappe überqueren Sie den höchstgelegenen Pass des Pamir Highways, den Ak-Baital-Pass auf 4.655 Metern Höhe. Bei klarer Sicht ist der Gipfel des 7.500 m hohen Mustagh Ata zu sehen. Weiterfahrt zum Karakul-See, einem der höchsten Seen Tadschikistans, wo Sie etwa 3-4 Std. mit tollem Panorama wandern, bevor Sie bei Ihrer Gastfamilie im Dorf Karakul ankommen.

Gehzeit: ca. 3-4 Std.
Fahrzeit: ca. 5.5 Std.
Fahrstrecke: ca. 160 km

Unterkunft: Homestay Erkin (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

15. Tag: Karakul-See - Tadschikisch-kirgisische Grenze - Osch

Es geht den letzten Hochgebirgspass in Tadschikistan hinauf, den Kyzyl Art-Pass (4.280 m), um die Seidenstraßen-Stadt Osch in Kirgisistan zu erreichen.

Fahrzeit: ca. 8 Std.
Fahrstrecke: ca. 280 km

Unterkunft: Sunrise Hotel (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Lunchpaket

16. Tag: Osch

Eine geführte Besichtigung bringt Ihnen die lebendige Handelsstadt näher: Den Suleiman-Too-Berg, das Haus des Babur und das ethnographische Museum.

Unterkunft: Sunrise Hotel (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück

17. Tag: Osch - Kirgisisch-usbekische Grenze - Margilan - Fergana

Sie überqueren die Grenze nach Usbekistan und reisen zur Ortschaft Fergana. Unterwegs steht ein Besuch der interessanten Seidenfabrik „Yodgorlik“ und des Marktes in Margilan an.

Fahrstrecke: ca. 120 km

Unterkunft: Club 777 Hotel (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück

18. Tag: Fergana - Rischtan - Kokand - Taschkent

Die Fahrt nach Rischtan ermöglicht Ihnen den Besuch der lokalen Töpferwerkstätten. In Kokand besichtigen Sie den Palast von Khudojar-Khan, das Mausoleum von Modari-Khan und die Moschee Dschomi. Anschließend fahren Sie mit dem Zug zurück nach Taschkent.

Unterkunft: Rohat Hotel (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück

19. Tag: Taschkent

Ihre aufregende Reise geht zu Ende. Ein Transfer bringt Sie zum Flughafen zur Heim- oder Weiterreise.

Verpflegung: 1x Frühstück

Jetzt anfragen oder buchen

REISE ZUM WUNSCHTERMIN

Bitte kontaktieren Sie uns zu aktuellen Terminen und Verfügbarkeiten
Anfragen

Anschlussprogramm / Variante
Wir bieten verschiedene Reiseprogramme in den "STAN"-Ländern (Usbekistan, Kirgistan, Tadschikistan, Turkmenistan, Kasachstan) an. Wir planen Ihnen gerne eine individuelle Reise nach Wunsch. Der Reiseverlauf und die Reisedauer können auch an Ihre Vorstellungen individuell angepasst werden. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte.

Gerne können Sie in Usbekistan noch ein paar Tage verlängern, um die prachtvollen Städte der alten Seidenstraße zu besuchen. Fragen Sie uns nach einem Programm.

Pamir Highway - GBAO-Permit
Für den Besuch oder die Durchreise des Pamirs ist eine sogenannte GBAO-Permit (Sondergenehmigung) zu beantragen. Dies müssen Sie im Visaantrag für Tadschikistan an der entsprechenden Stelle angeben. Die Genehmigung wird dann ohne Zusatzkosten vom Konsulat erteilt.

Thomas, Karola, Detlef S. 19.11.2018

Fantastische Erlebnisse entlang des Pamir-Highway

Nach 12 Stunden Anreise trafen wir am 06.09.18 in Taschkent, der Hauptstadt Usbekistans, ein. Einreise und Transfer zum Hotel waren unproblematisch.
Am folgenden Tag stand die Besichtigung von Taschkent auf dem Programm. Die örtliche Reiseführerin Olga führte uns sehr sachkundig und professionell zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten. Sie gab in sehr gutem Deutsch sehr interessante Einblicke in die Vergangenheit und Gegenwart des Landes. Wir waren bezüglich der Modernität dieser Metropole schon überrascht (uns waren die Zerstörungen des Erdbebens von 1966 noch bekannt). Leider stand für Taschkent nur ein Tag zur Verfügung.

Am 08.09.18 reisten wir nach Tadschikistan weiter. Nach dem Grenzübergang Oybeck trafen wir unseren tadschikischen Reiseführer Kamol und den den Fahrer Chuchif. Der Kontakt war sofort hergestellt und die "Chemie "stimmte. Unsere Route führte über Chushand weiter zum Iskanderkul-See. Die Landschaft im Fangebirge und die Herzlichkeit der Gastfamilie haben uns sehr beeindruckt. Die folgenden Tage in Duschanbe gaben uns mit Kamols Unterstützung Einblick in die tadschikische Gesellschaft. Das Besuchsprogramm in der Hauptstadt war umfangreich, aber Dank der Organisation von Kamol blieb Zeit für Entspannung und Relaxen.

Nach den zwei Tagen in Duschanbe begann die abenteuerliche Etappe unserer Reise. Über Kulai - Chumb ging es entlang der Afghanischen Grenze in das Pamirgebiet. Die Lebensweise der Menschen im Grenzgebiet auf beiden Seiten machten uns deutlich, welchen Wohlstand wir eigentlich bei uns haben. Die Straße durch die schroffe Bergwelt bis Ishkoshim verlangte unserem Fahrer viel ab. Die Fahrt durch den Wakhan-Korridor war ein weiterer Höhepunkt auf unserem Weg. Die Eisgipfel von Hindukusch und Pamir gleichzeitig zu sehen, ist nur in dieser Region möglich. Sehr angenehm berührt waren wir von den Begegnungen mit den Pamiris und deren Gastfreundschaft.

Die Fahrt über die Hochgebirgspässe nach Murghab und entlang der chinesischen Grenze nach Kirgistan war der Abschluss unserer Reise durch den Pamir. Unvergesslich für uns war auch der Aufenthalt in der grandiosen Landschaft um den Karakul-See mit auf die Siebentausender um den Pik Lenin.
Die Reise über Kirgistan und durch das Ferganatal zurück nach Taschkent rundet unsere Reise ab.

Wir haben 3 sehr interessante Länder besucht. Besonders durch die sehr umsichtige, freundliche und professionelle Arbeit unserer Begleiter Kamol und Chushif in Tadschikistan haben wir dieses Land und seine Bewohner etwas kennengelernt.
Was bleibt? Es gibt noch viel zu entdecken.

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren