An der Spitze des Stiefels: Wandern in Apulien & Matera

Märchenhafte Trulli-Häuser, malerisches Ackerland und urige Dörfer

  • Besuch der UNESCO-Weltkulturerbestätten Alberobello und Matera
  • Wandern zwischen Olivenhainen und Weinbergen
  • Verwöhnprogramm durch die frische und hervorragende lokale Küche
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Einreisebestimmungen

8 Tage Italien

Wandern Essen & Trinken Weltkulturerbe ab 1.349 € Anfragen oder buchen

Im Herzen des Mittelmeers liegen Apulien und die Basilikata, zwei einzigartige und noch weitgehend unentdeckte Regionen Italiens, eingebettet zwischen den smaragdgrünen Gewässern der Adria und des Ionischen Meeres. Diese Reise bietet Ihnen die Möglichkeit, das Beste zu entdecken, was diese italienischen Juwelen zu bieten haben, von den konischen Trulli-Häusern des üppigen Itria-Tals und der weißen Bergstadt Ostuni bis zu den Felsenkirchen und dem UNESCO-Stadtteil Sassi der schönen Stadt Matera. Neben der perfekten Mischung aus kultureller Entdeckung und sanftem Wandern haben wir die Gelegenheit, die legendäre lokale Küche und die köstlichen Weine zu probieren, die diese Region zu einem wahren Paradies für Feinschmecker machen.

1. Tag: Alberobello
2. Tag: Wanderung über die Hügel des Itria-Tals; Besuch von Locorotondo
3. Tag: Besuch der weißen Stadt Ostuni; Spaziergang durch Olivenhaine und Weinberge; Besuch des Archäologischen Parks von Agnano
4. Tag: Freizeit
5. Tag: Alberobello - Matera
6. Tag: Felsenkirchen von Matera & Besichtigung des UNESCO-Viertels "Sassi"; Wein- und Produktverkostung
7. Tag: Wanderung außerhalb von Matera zur Erkundung prähistorischer Höhlen und Felsendörfer
8. Tag: Matera

Leistungen enthalten

  • Wanderreise gemäß Programm
  • Geführte Wanderungen und Aktivitäten gemäß Programm
  • Transporte, Unterkünfte und Mahlzeiten gemäß Programm

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten

Unterbringung

5x Mittelklasse-Hotel
2x Gästefarm
Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer.
Alleinreisende teilen sich die Unterbringung mit einem weiteren Mitreisenden des gleichen Geschlechts. Wünschen Sie ein Einzelzimmer, buchen wir dies gern optional für Sie hinzu.

Verpflegung

7x Frühstück, 2x Abendessen
In Apulien finden Sie eine hervorragende traditionelle, regionale Küche. Es gibt Brot aus Altamura, Hartweizennudeln, Oliven, die Pasta Delikatesse Orecchiette, serviert mit einer Sauce aus Rüben oder frischem Tomaten und Ricotta vom Schaf, Cavatelli mit Hülsenfrüchten, Auberginen-Parmesan-Auflauf, gegrillten Fisch und Meeresfrüchte, Burrata (weicher Mozzarella und Frischkäse) sowie ausgezeichnete Weine. Diese Region ist ein Paradies für Feinschmecker und die Fülle an köstlichem Gemüse macht sie zu einem perfekten Reiseziel für Vegetarier!
Auf dieser Reise gibt es viele Möglichkeiten, die vielfältigen lokalen Spezialitäten zu probieren, insbesondere während der im Programm enthaltenen Verkostung und des traditionellen Abendessens.

Tourbegleitung

Lokaler, englischsprachiger Wanderführer

Transportarten

Minibus, öffentliche Verkehrsmittel

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

Flughafentransfer

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

1. Tag: Alberobello

Unsere Reise beginnt in Alberobello, der Heimat von 1500 Trulli (kegelförmig überdachte Häuser), die das historische Zentrum zum UNESCO-Weltkulturerbe gemacht haben. Der Ursprung dieser merkwürdig aussehenden Steinhäuser ist unklar, doch die örtlichen Bauern behaupten, sie seien ursprünglich gebaut worden, um Steuern zu hinterziehen. Wenn die Steuerinspektoren in der Gegend waren, konnten die Trockenmauern leicht abgebaut werden, indem man einfach den Schlüsselstein über der Tür entfernte, und nach der Inspektion schnell wieder aufgebaut werden. Unser Hotel befindet sich in der Nähe des historischen Zentrums. Am Nachmittag nach der Ankunft der Gruppe bleibt in der Regel Zeit, durch die engen Gassen des Stadtzentrums zu schlendern und die einzigartige Atmosphäre dieser zauberhaften Stadt bei Nacht zu genießen.

Unterkunft: Hotel Ramapendula

2. Tag: Wanderung über die Hügel des Itria-Tals; Besuch von Locorotondo

Wir beginnen unsere Wanderwoche mit einem Spaziergang in die Stadt Locorotondo. Das auf einem Hügel gelegene Dorf gilt als eines der schönsten Dörfer Italiens und ist bekannt für seinen Weißwein und die Cantina Sociale, die örtliche Weinkellerei. Wir folgen schmalen Landstraßen und wandern über die sanften Hügel des Itria-Tals, das mit Olivenbäumen, Weinbergen und Trulli-Häusern übersät ist. Am Ende des Tages machen wir eine kurze Zugfahrt zurück nach Alberobello, wo wir übernachten.

Gehzeit: ca. 4-5 Std.
Wanderstrecke: ca. 13 km
Aufstieg: 150 m
Abstieg: 150 m

Unterkunft: Hotel Ramapendula

Verpflegung: 1x Frühstück

3. Tag: Besuch der weißen Stadt Ostuni; Spaziergang durch Olivenhaine und Weinberge; Besuch des Archäologischen Parks von Agnano

Am Vormittag fahren wir mit einem privaten Transfer in die weiße Stadt Ostuni, die für die schillernde Wirkung ihrer weiß getünchten Häuser berühmt ist. Nachdem wir diese elegante, auf einem Hügel gelegene Stadt in unserem eigenen Tempo erkundet haben, erkunden wir die wunderschöne Umgebung zu Fuß und wandern durch uralte Olivenhaine und Weinberge mit Blick auf die Adriaküste. Entlang der Route halten wir für einen Besuch im archäologischen Park von Santa Maria di Agnano. Heute Abend erwartet uns ein köstliches Abendessen und eine Übernachtung in einer wunderschönen Masseria - einem renovierten Bauernhaus, das typisch für die Region Apulien ist.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass bei ausgewählten Abfahrten in einem 4-Sterne-Hotel im historischen Zentrum von Ostuni statt in der Masseria übernachtet wird.

Gehzeit: ca. 2 Std.
Wanderstrecke: ca. 6 km
Aufstieg: 100 m
Abstieg: 100 m

Unterkunft: Masseria Morrone bei Ostuni

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Abendessen

4. Tag: Freizeit

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung, um die vielen Juwelen dieser schönen Region zu entdecken. Wir empfehlen einen Tagesausflug in die wunderschöne Barockstadt Lecce, bekannt als das "Florenz des Südens", die über 40 Kirchen und unzählige Paläste sowie ein römisches Amphitheater und Theater beherbergt. Alternativ können Sie in das malerische Städtchen Polignano a Mare an der Küste des Valle d'Itria reisen, das auf einer 20 Meter hohen Kalksteinklippe thront, die sich aus der Adria erhebt. Beide Ziele sind mit dem Zug von Ostuni aus erreichbar. Am Abend treffen wir uns wieder, um ein köstliches Abendessen in Ostuni oder in der Masseria zu genießen.

Unterkunft: Masseria Morrone bei Ostuni

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Abendessen

5. Tag: Alberobello - Matera

Morgens wandern wir zur Küste, wo wir Zeit haben, an einem Strand zu entspannen oder im sanften Wasser der Adria zu schwimmen (je nach Jahreszeit). Am Nachmittag machen wir uns auf den Weg nach Matera, einem der ungewöhnlichsten und einprägsamsten Reiseziele Italiens, das für seine ausgedehnten Höhlenwohnungen, die Sassi, berühmt ist. Unser Hotel liegt im Herzen des UNESCO-Weltkulturerbes Matera Sassi, nur wenige Schritte von den berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt entfernt, und bietet eine Terrasse mit Panoramablick über die Stadt. Nach dem Einchecken genießen wir einen ersten Blick auf die zauberhaften Gassen und die einzigartige Architektur von Matera.

Gehzeit: ca. 3 Std.
Wanderstrecke: ca. 10 km
Abstieg: 100 m

Unterkunft: Hotel Sassi

Verpflegung: 1x Frühstück

6. Tag: Felsenkirchen von Matera & Besichtigung des UNESCO-Viertels "Sassi"; Wein- und Produktverkostung

Heute unternehmen wir eine kurze Wanderung zur Hochebene von Murgia, einem ausgedehnten Schutzgebiet mit über 150 Felsenkirchen aus dem 8. Jahrhundert, die einst von Einsiedlern bewohnt und mit byzantinischen Fresken geschmückt waren. Wir steigen die Schlucht von Matera hinunter, bis wir eine Hängebrücke erreichen, über die wir auf die andere Seite des Tals gelangen. Dann wandern wir bis zum höchsten Punkt der Schlucht und folgen einem Pfad, der mit einem spektakulären Aussichtspunkt auf das Sassi-Viertel von Matera endet. Am Nachmittag kehren wir für eine Führung nach Matera zurück: In Begleitung eines ortskundigen Führers durchstreifen wir die engen Gassen des berühmten UNESCO-Höhlenbezirks der Stadt und lernen die Geschichte dieses faszinierenden Ortes kennen. Zurück in Matera genießen wir eine köstliche Produktverkostung und eine Weinprobe in der Altstadt. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung, um die Stadt auf eigene Faust zu entdecken.

Bitte beachten Sie, dass zum Zeitpunkt der Erstellung der Reisebeschreibung die Hängebrücke, die Matera mit dem Canyon-Trail verbindet, wegen eines Erdrutsches nicht zugänglich ist. Für den Fall, dass sie nicht rechtzeitig zu Ihrer Abreise wieder geöffnet wird, werden kostenlose Transfers zum Ausgangspunkt und zurück organisiert. Dies bedeuted, dass die Wanderung etwas kürzer sein würde.

Gehzeit: ca. 3-4 Std.
Wanderstrecke: ca. 7 km
Aufstieg: 350 m
Abstieg: 350 m

Unterkunft: Hotel Sassi

Verpflegung: 1x Frühstück

7. Tag: Wanderung außerhalb von Matera zur Erkundung prähistorischer Höhlen und Felsendörfer

Heute fahren wir mit Zug und Bus in die Umgebung von Matera, wo unsere Wanderung beginnt. Der Weg führt uns durch eine dramatische, zerklüftete Kalksteinlandschaft, die einst prähistorische Siedlungen mit Höhlenwohnungen beherbergte. Heute bewegen wir uns auf Schotterwegen, Feldern, Mandel- und Olivenhainen, die wir auf unserem Weg durchqueren. Besonders beeindruckend ist hier der Frühling mit seinen vielen Schmetterlings-, Orchideen- und Alpenveilchenarten.

Gehzeit: ca. 4 Std.
Wanderstrecke: ca. 12 km
Aufstieg: 180 m
Abstieg: 370 m

Unterkunft: Hotel Sassi

Verpflegung: 1x Frühstück

8. Tag: Matera

Unsere Reise endet nach dem Frühstück in Matera. Individuelle Abreise oder Anschlussprogramm.

Verpflegung: 1x Frühstück

Jetzt anfragen oder buchen

Anforderungen

An den Wandertagen sind wir 3 bis 6 Stunden unterwegs (einschließlich Mittagessen und Fotostopps). Das Gelände und die Art des Weges variieren von gepflasterten Pfaden und Asphalt bis hin zu Schotter. Bitte beachten Sie, dass das Gelände auf den Wegen in der Nähe von Matera uneben oder felsig sein kann, so dass für diese Wanderungen griffige Trekkingschuhe oder -stiefel erforderlich sind. Die Wanderungen sind einfach, obwohl einige Auf- und Abstiege zu erwarten sind, so dass eine angemessene Fitness erforderlich ist. Bitte beachten Sie, dass es in Apulien auch sehr warm sein kann, wobei in den Sommermonaten zwischen Juli und September bis zu 30 Grad erreicht werden können. Die in der Reiseroute angegebenen Gehzeiten sind nur als ungefähre Angaben zu verstehen.

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren