Wanderurlaub auf den Azoren - Naturerlebnis abseits der bekannten Pfade Portugal

Wanderurlaub auf den Azoren - Naturerlebnis abseits der bekannten Pfade

Wandern auf fünf Azoreninseln: Terceira, Flores, Corvo, Pico und Faial

  • Landschaftliche Vielfalt der Azoren auf ausgewählten Wanderungen entdecken
  • Kraterseen, Küstenwege & Vulkangebiete
  • Wanderung im herrlichen Waldgebiet Mata da Serra
  • Schwefelquellen von Furnas do Enxofre & Höhle Algar do Carvão auf der Insel Terceira
  • Tagesausflug auf die kleinste Azoreninsel Corvo mit dem gewaltigen Krater
  • Malerischer See Poço das Patas
  • Möglichkeit zur Besteigung des Pico (2.351 m), Portugals höchsten Berg
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Einreisebestimmungen

15 Tage Portugal

Wandern Inselhüpfen ab 1.055 € Anfragen oder buchen

Erleben Sie puren Wandergenuss auf den Azoren. Die Inselgruppe gehört zu Portugal und beeindruckt mit einer immergrünen Natur, dem höchten Berg des Landes, tiefen Lagunen und zerklüften Küsten. Sie werden zum Abenteurer und entdecken auf ausgesuchten Wanderungen abseits bekannter Pfade die Schönheit der Inseln Terceira, Flores, Corvo, Pico und Faial. Mit dem Mietwagen kommen Sie bequem an alle Ausgangspunkte der Wanderungen und sind flexibel unterwegs. Sie starten Ihre Reise auf Terceira und erkunden die Mata da Serreta und das Hochland. Danach geht es nach Flores. Hier machen Sie eine Küstenwanderung zu der Faja Grande und einen Tagesausflug zur Insel Corvo. Nach den erlebnisreichen Tagen wechseln Sie die Insel und konzentrieren sich auf Pico, bekannt für Wein und Wale. Das können Sie bei einer Wanderung zu einem Walbeobachtungsturm oder einem Spaziergang durch Weinfelder erleben. Wer den richtigen Adrenalinkick sucht, macht sich auf zur Besteigung des Pico. Die letzte Insel, die Sie auf dieser Reise erkunden heißt Faial, die mit dem größten Kater der Azoren und dem Vulkangebiet Capelinhos überzeugt. Zum Schluss können Sie bei einem kühlen Drink am Ufer entspannen und ihre Eindrücke Revue passieren lassen.

1. Tag: Terceira / Angra do Heroísmo
2. Tag: Wanderung in der Mata da Serreta & Biscoitos
3. Tag: Hochland von Terceira - Berge, Höhlen & Vulkanismus
4. Tag: Flug Terceira - Flores
5. Tag: Tagesausflug auf die Insel Corvo
6. Tag: Wanderung entlang der Westküste von Lajedo bis Faja Grande
7. Tag: Küstenwanderung an der Ostküste
8. Tag: Flug Flores - Faial / Fährüberfahrt nach Pico
9. Tag: Besteigung des Pico oder Walbeobachtung
10. Tag: Wanderung durch Weinfelder und Besuch einer Höhle
11. Tag: Wanderung an der Ostspitze und Fahrt über die Hochebene
12. Tag: Besuch der Adegas am Meer / Fährüberfahrt Pico - Faial
13. Tag: Capelinhos
14. Tag: Caldeira & Horta
15. Tag: Faial

Leistungen enthalten

  • Mietwagenreise laut Programm
  • Übernachtungen und Verpflegung gemäß Programm
  • 14 Tage Mietwagen Gruppe A (Nissan Micra o.ä.)
  • Inlandsflüge
  • Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung
  • Haftpflichtversicherung
  • Diebstahlversicherung
  • Unbegrenzte Freikilometer
  • Bootsausflug nach Corvo
  • Rother Wanderführer und Inselkarte Azoren

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Fährüberfahrten zwischen den Inseln
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Benzin, Straßen- und Parkgebühren
  • Taxifahrten

Unterbringung

7x Gästehaus
7x Mittelklasse-Hotel
Die Übernachtungen erfolgen in landestypischen Unterkünften der Mittelklasse. Gerne bieten wir Ihnen gegen Aufpreis auch die Unterbringung in höherwertigen Hotels an.
Kontaktieren Sie uns, um mehr Informationen zu den Unterkünften oder Aufschlägen zu erhalten.

Verpflegung

14x Frühstück

Transportarten

Mietwagen, Fähre, Flugzeug

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

Flughafentransfer

Sie übernehmen Ihren Mietwagen direkt am Flughafen.

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

  • Walbeobachtungstour (Aufpreis: 49 €)
  • Picobesteigung in Begleitung eines lokalen Guides (Aufpreis: 75 €)

1. Tag: Terceira / Angra do Heroísmo

Individuelle Anreise. Am Flughafen von Terceira übernehmen Sie Ihren Mietwagen und fahren zu Ihrer ersten Unterkunft.

Terceira ist portugiesisch und bedeutet "die Dritte" - so wie in "die drittgrößte Insel" und "die dritte entdeckte Insel" während des portugiesischen Zeitalters der Entdeckung. In Terceira liegt die älteste Stadt der Azoren, Angra do Heroísmo. Wenn Sie in die azorische Kultur eintauchen möchten, ohne die Hektik von Sao Miguel zu erleben, verleihen die gepflasterten Straßen, die historische Architektur und die freundliche Bevölkerung Angras der Stadt einen verführerischen Charme. Als geschütztes UNESCO-Weltkulturerbe zeugt die stattliche Architektur der Stadt aus dem 17. und 18. Jahrhundert von Angras goldenem Zeitalter, als die Stadt wirtschaftlich, kulturell und architektonisch aufblühte und eine lange Liste von im Exil lebenden Mitgliedern des portugiesischen Adels Terceira als ihre Heimat bezeichnete.

Im Inselinneren bietet das schroffe Hinterland von Terceira einen Eindruck davon, wie die Landschaft der Azoren für die ersten Siedler aussah, die hier im 15. Jahrhundert ankamen. Etwas mehr als 20% der Insel sind als geschützter Naturpark klassifiziert, um die letzten verbliebenen Laurisilva- und Wacholderwälder zu erhalten und zu schützen. Es ist auch eine sehr vulkanische Landschaft mit kreuz und quer verlaufenden Lavaströmen und spektakulären Höhlensystemen - am bekanntesten ist Algar do Carvao: ein einzigartiger 3000 Jahre alter Vulkanschlot und eines der faszinierendsten Naturdenkmäler Portugals.

Unterkunft: Quinta do Martelo

2. Tag: Wanderung in der Mata da Serreta & Biscoitos

Ihre erste Wanderung unternehmen Sie im leicht hügeligen Gelände rund um die Mata da Serreta im Nordwesten der Insel (9,6 km; ca. 3 Std.; leicht). Serreta ist bekannt als Ausgangspunkt für eine der wohl reizvollsten Wanderungen der Insel Terceira, die durch die Mata da Serreta führt, einen landschaftlich reizvollen Park mit üppiger Vegetation, Zedern-, Lorbeer- und Eukalyptusbäumen, der sich an den Hängen der Vulkangipfel der Serra de Santa Barbara erstreckt. Es handelt sich dabei um ein Vulkanmassiv, das den westlichen Teil der Insel dominiert und auch seinen höchsten Gipfel aufweist. Die Mata da Serreta ist Teil des Schutzgebietes Reserva Florestal de Recreio da Mata da Serreta und verfügt über eine attraktive Picknick- und Erholungszone sowie einige wunderschöne natürliche Aussichtspunkte, von denen aus Sie an klaren Tagen die Umrisse der Nachbarinseln Graciosa und São Jorge sehen können.

Reisen Sie im Anschluss weiter entlang der Nordküste in das charmante Städtchen Biscoitos. Aufgrund seiner langen Weinbautradition ist Biscoitos, das sich am Fuße eines breiten Lavastroms ausbreitet, die wichtigste landwirtschaftliche Stadt an der Nordküste. Dieses Gebiet bietet ein einzigartiges Panorama mit sanften Hügeln, bedeckt mit saftig-grünen Weiden, Hainen und den kuriosen "Curraletas". Es handelt sich dabei um kleine, durch schwarze Basaltmauern geschützte Weingärten, in denen der berühmte "Verdelho" angebaut wird. In dieser Region ist die Küste durch viele tiefe Einschnitte und Buchten gekennzeichnet, die oft schöne natürliche Schwimmbecken bilden. Plattformen zum Sonnenbaden und Treppen wurden gebaut, um einige der Schwimmbecken für alle, die sich zu einem erfrischenden Bad im klaren Wasser verleiten lassen, leicht zugänglich zu machen. Der Calheta dos Biscoitos, der größte dieser Lavapools, liegt in der Nähe des winzigen Hafens der Stadt, umgeben von schwarzer Lava, wo einige bunte Fischerboote anlegen. In diesem Weinort befindet sich auch ein lohnenswertes Weinmuseum.

Nachmittags bleibt genügend Zeit, um an der Nordküste eine beeindruckende Küstenwanderung an der Baías da Agualva zu unternehmen (7,9 km; ca. 2,5 Std. mittelschwer).

Unterkunft: Quinta do Martelo

Verpflegung: 1x Frühstück

3. Tag: Hochland von Terceira - Berge, Höhlen & Vulkanismus

Entdecken Sie das einsame Hochland von Terceira, das von Viehweiden geprägt ist, die mit Steinmauern gesäumt sind. Eine empfohlene Wanderung führt Sie durch die Wildnis des Inselinneren zum Pico do Juncal. Anschließend geht es auf einem Höhenweg wieder zurück. Diese Wanderung ist etwas herausfordernder und bedarf guter Kondition und Schwindelfreiheit. Danach können Sie einen Abstecher zu den Schwefelquellen von Furnas do Enxofre und zur Höhle Algar do Carvão machen. Dieser knapp 100 Meter tiefe Vulkanschlot bietet Ihnen einen wahrhaft tiefengründigen Einblick. Durch einen Tunnel kann man diesen begehen und wer möchte kann sogar bis zum Grund der Höhle hinabsteigen. Diese vulkanische Höhle besteht aus vielen Grotten mit zahlreichen Stalagmiten und Stalaktiten. Die Schwefelhöhlen Furnas do Enxofre sind ein eindrucksvolles Beispiel für den noch aktiven Vulkanismus und hier entladen sich Dämpfe und Gase aus einem komplexen unterirdischen System.

Gehzeit: ca. 3 Std.
Wanderstrecke: ca. 9.1 km

Unterkunft: Quinta do Martelo

Verpflegung: 1x Frühstück

4. Tag: Flug Terceira - Flores

Die nächste Azoreninsel wartet! Sie fliegen von Terceira auf die Blumeninsel Flores. Die roten Azorinas an den Wegrändern, die dichten Moosteppiche, die tief hinabstürzenden Wasserfälle und die unbewohnten Felseninseln vor der Küste machen Flores zu einem Naturparadies. Am Flughafen übernehmen Sie Ihren Mietwagen. Erkunden Sie das kleine Städtchen Santa Cruz. Bei einem Besuch des Walmuseum bekommen Sie einen Einblick in die Geschichte des Walfangs. Alternativ können Sie auch die Naturschwimmbecken, von denen sich wunderschöne Aussichten auf die Nachbarinsel Corvo bieten, besuchen.

Flores ist wohl die schönste Insel des Azoren-Archipels - eine blühende, grüne Landschaft mit sanften Hügeln und Kraterseen; mit herrlichen Wasserfällen und monolithischen Meeresklippen; mit abgeschiedenen, weiß getünchten Fischerdörfern, die von atlantischer Gischt umspült werden. Die viertkleinste und westlichste Insel der Azoren trägt ihren Namen Flores (Blumen) zu Recht aufgrund der Vielzahl von Blumen und Pflanzen, die auf dieser Insel wachsen und sie zu einer der farbenprächtigsten machen.

Unterkunft: Acquamarina Hospedaria

Verpflegung: 1x Frühstück

5. Tag: Tagesausflug auf die Insel Corvo

Ein Bootsausflug führt Sie auf die kleine Nachbarinsel Corvo. Schon die Überfahrt ist spektakulär. Das Boot steuert entlang der Küste von Flores, vorbei an Wasserfällen und Höhlen, bevor es Kurs auf Corvo nimmt. Angekommen im Hafen von Vila Nova - dem einzigen Ort der Insel - nehmen Sie ein Taxi hinauf zum Krater Caldeirao im Zentrum der Insel.
Hier bietet sich Ihnen eine Auswahl an verschiedenen Wandermöglichkeiten: Sie können einen Abstieg in den Krater wagen und den Kraterkessel umrunden (4,8 km, ca. 2,5 Std.; mittelschwer). Oder wandern Sie vom Aussichtspunkt Miradouro do Caldeirao hinunter in den Ort Vila Nova (5,6 km, ca. 1:45 Std; leicht). Die Rückfahrt mit der Fähre nach Flores erfolgt am späten Nachmittag. Mit etwas Glück sieht man bei den Überfahrten sogar Delfine oder Wale.

Unterkunft: Acquamarina Hospedaria

Verpflegung: 1x Frühstück

6. Tag: Wanderung entlang der Westküste von Lajedo bis Faja Grande

Die Erkundung der Westküste von Flores steht heute auf Ihrem Programm. Ihre Wanderung starten Sie im Ort Lajedo. Fast auf der gesamten Strecke bieten sich Ihnen herrliche Ausblicke auf das Meer und die vorgelagerten Inselchen. Ein Höhepunkte ist dabei der Abstecher zum idyllischen See "Poço das Patas" in den zahlreiche Wasserfälle von der Hochebene herabstürzen. Sie durchwandern mehrere kleine Ortschaften, wie Mosteiro und Fajazinha, bis Sie in Faja Grande ankommen. Hier befinden Sie sich im westlichen Ort Europas und darauf sind die Bewohner recht stolz. Kehren Sie zur Stärkung in eines der hübschen Restaurants ein, die frische regionale Küche anbieten, bevor Sie ein Taxi nehmen, dass Sie zurück zu Ihrem Mietwagen bringt.

Gehzeit: ca. 4 Std.
Wanderstrecke: ca. 12 km

Unterkunft: Acquamarina Hospedaria

Verpflegung: 1x Frühstück

7. Tag: Küstenwanderung an der Ostküste

Bei der nächsten Wanderung entlang der Ostküste von Flores werden Sie erneut Ausblicke auf die Insel Corvo begleiten. Sie starten im kleinen Ort Ponta Ruiva auf einem Karrenweg, der früher die einzige Verbindung zwischen den Orten war. Entlang der wilden Küste führt Sie der Weg durch Täler mit dichter Vegetation, kleine Orte hoch über der Küste und entlang einer Levada bis Sie im Parque Florestal bei Fazenda ankommen. Die in diesem Park lebenden Pfaue hört man schon von weitem. Hier können Sie picknicken und entspannt durch den Park wandern. Danach nehmen Sie ein Taxi zurück zu Ihrem Fahrzeug.

Gehzeit: ca. 3 Std.
Wanderstrecke: ca. 8 km

Unterkunft: Acquamarina Hospedaria

Verpflegung: 1x Frühstück

8. Tag: Flug Flores - Faial / Fährüberfahrt nach Pico

Das Inselhüpfen auf den Azoren geht in die nächste Runde! Sie nehmen heute einen Flug von Flores nach Faial. Nach der Ankunft fahren Sie mit dem Taxi zum Hafen von Horta und nehmen die Fähre zur Insel Pico. Übernahme des Mietwagens und Fahrt zu Ihrer Unterkunft in Madalena. Genießen Sie in einem der Restaurants am Meer den Sonnenuntergang mit Blick auf Faial.

Unterkunft: Guesthouse Joe’s Place

Verpflegung: 1x Frühstück

9. Tag: Besteigung des Pico oder Walbeobachtung

Dieser Tag steht im Zeichen des Vulkans. Bei gutem Wetter und mit guter Kondition können Sie den Pico, den mit 2.351 Metern höchsten Berg Portugals, besteigen. Der Aufstieg ist zwar schweißtreibend, aber eines der eindrucksvollsten Erlebnisse einer Wanderreise auf den Azoren. Gestartet wird auf etwa 1.200 Metern und hier registrieren Sie sich auch für die Bergtour. Der Weg hinauf ist durchgehend markiert. Gute Wanderschuhe sind Voraussetzung. Am Gipfel des Pico angekommen schweift der Blick über die Wolken und das Meer, bei klarer Sicht bis hin zu den Nachbarinseln Faial und São Jorge.

Alternativ können Sie eine 3-stündige Bootstour zur Wal- und Delfinbeobachtung unternehmen, das Walmuseum besuchen und eine kleine Wanderung zu einem Walbeobachtungsturm machen. Von hier aus können Sie die sanften Riesen der Meere beobachten ohne sich in den Lebensraum der Tiere zu begeben.

Gehzeit: ca. 6 Std.
Wanderstrecke: ca. 7.5 km

Unterkunft: Guesthouse Joe’s Place

Verpflegung: 1x Frühstück

10. Tag: Wanderung durch Weinfelder und Besuch einer Höhle

Ein Tag hauptsächlich zum Entspannen und Relaxen. Eine Wanderung führt Sie durch die Weinfelder, die seit 2004 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt wurden, um anschließend mit Helm und Stirnlampe die vor wenigen Jahren entdeckte Lavahöhle Gruta das Torres, die größte Lavahöhle der Azoren (vorab reservieren) zu erkunden. Es bleibt auch noch Zeit um in einem der wunderschönen Naturbecken im Meer schwimmen zu gehen.

Gehzeit: ca. 3 Std.
Wanderstrecke: ca. 10 km

Unterkunft: Guesthouse Joe’s Place

Verpflegung: 1x Frühstück

11. Tag: Wanderung an der Ostspitze und Fahrt über die Hochebene

Der Wanderausflug führt Sie heute zunächst auf die Hochebene mit ihrer endemischen Flora und den vielen versteckten Kraterseen. Hier finden Sie noch letzte Exemplare der endemischen Erica Azorica. Von der Hochebene fahren Sie hinunter nach Piedade, um dann auf kleinen Wegen die Ostspitze der Insel Pico zu umrunden. Die Wanderung führt entlang der schroffen Küste, vorbei am Leuchtturm von Manenha und durch Weinfelder wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Gehzeit: ca. 4 Std.
Wanderstrecke: ca. 12 km

Unterkunft: Guesthouse Joe’s Place

Verpflegung: 1x Frühstück

12. Tag: Besuch der Adegas am Meer / Fährüberfahrt Pico - Faial

Lava und Wein sind auf Pico unzertrennlich. Beginnen Sie den neuen Tag mit einem Besuch des Weinmuseums in Madalena und fahren anschließend entlang der Küste durch die kleinen Weinanbausiedlungen mit den berühmten Adegas. Hier können Sie auf den erstarrten Lavafeldern wandern und den berühmten Picowein verkosten. Anschließend machen Sie einen Abstecher in die ehemalige Walfischfabrik in Cais do Pico. Hier erfahren Sie viel über den Walfang, der über sehr lange Zeit das Leben der Azoreaner geprägt hat. Am Nachmittag bringt Sie eine kurze Fährüberfahrt von Pico nach Faial.

Unterkunft: Quinta das Buganvilas

Verpflegung: 1x Frühstück

13. Tag: Capelinhos

Im Westen der Insel Faial wandern Sie an kleinen Kratern vorbei bis zum Vulkangebiet von Capelinhos und zu dem neu renovierten Leuchtturm mit Museum. Zurück geht es entlang der Küste zum Ausgangspunkt. Die Aschewüste des Vulkangebietes gleicht einer Mondlandschaft und ist eines der Höhepunkte auf der Insel. Das aufschlussreiche Museum erinnert daran, wie hier der Vulkan 1957 ein Jahr lang mehr als 30 Millionen Tonnen Asche und Lava ausspuckte und sich dabei um 2,4 qkm vergrößerte. Umrunden Sie anschließend über die Nordküste die Insel. Den Rest des Tages können Sie am schönsten Sandstrand der Inseln verbringen, mit einen traumhaften Blick auf den Bilderbuchvulkan Pico. Oder besuchen Sie das schön angelegten Naturschwimmbad von Varadouro.

Gehzeit: ca. 4 Std.
Wanderstrecke: ca. 12 km

Unterkunft: Quinta das Buganvilas

Verpflegung: 1x Frühstück

14. Tag: Caldeira & Horta

Vormittags fahren Sie auf die 1.000 Meter hohe Caldeira in der Mitte der Insel, diese ist mit ca. 1,5 km Durchmesser eine der größten der Azoren. Anschließend starten Sie zu einer gemütlichen Wanderung über einen Höhenzug zum zerstörten Leuchtturm des Erdbebens von 1998. Nachmittags bleibt noch Zeit für einen Stadtrundgang in Horta. Besuchen Sie die alte Walfischfabrik und den berühmten Yachthafen. Die bemalten Kaimauern in der Marina sind ein echter Hingucker. Ihre Reise lassen Sie im legendären "Peters Café Sport" mit einem Gin Tonic ausklingen.

Gehzeit: ca. 3-4 Std.
Wanderstrecke: ca. 10 km

Unterkunft: Quinta das Buganvilas

Verpflegung: 1x Frühstück

15. Tag: Faial

Fahrt zum Flughafen und Abgabe des Mietwagens. Jetzt heißt es Abschied nehmen - bis zum nächsten Wiedersehen!

Verpflegung: 1x Frühstück

Jetzt anfragen oder buchen

REISE ZUM WUNSCHTERMIN

Hinweise
- Den Mietwagen übernehmen Sie jeweils am Flug- bzw. Fährhafen.
- Die Fähren zwischen den Inseln müssen nicht vorgebucht werden.

Flexible Reiseplanung
Wenn Sie den Verlauf Ihrer Wanderreise auf den Azoren individuell mitgestalten möchten, berücksichtigen wir gerne Ihre persönlichen Wünsche. Denn unmöglich ist auf den Inseln im Atlantik kaum etwas. Reiseverlauf, Reisedauer und Unterkünfte können an Ihre Vorstellungen angepasst werden.

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren